Momox.de - Einfach verkaufen.
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
[Blu-ray] Police Academy Collection (7 Discs) ...
nur EUR 23.97
[Blu-ray] DCU Justice League vs. Teen Titans Steelbook (exkl ...
nur EUR 16.99
Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere -  Extended Edition ...
nur EUR 44.00
IMAX: Deep Sea (inkl. 2D-Version) [3D Blu-ray] ...
nur EUR 17.49
Hugo Cabret 3D [3D Blu-ray] ...
nur EUR 17.99
[Blu-ray] Mad Max - Collection ...
nur EUR 29.99
San Andreas [Blu-ray 3D] ...
nur EUR 13.98
World War Z - Extended Action Cut (+ BR) (+ DVD) [3D Blu-r ...
nur EUR 16.98
Im Herzen der See [3D Blu-ray] ...
nur EUR 12.90
Der Hobbit - Eine unerwartete Reise [3D Blu-ray] ...
nur EUR 13.87

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 2406  Review zu: DNA-Experiment des Wahnsinns - ungeschnittener Director's Cut 06.11.2012
BMV-Medien

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Carlito Brigante



Nach einem Flugzeugabsturz wird der einzige Überlebende, Edward Douglas, vom Wissenschaftler Montgomery gerettet und auf eine einsame Insel gebracht. Die Idylle birgt jedoch ein fürchterliches Geheimnis. Schon bald merkt Douglas, dass er Teil eines entsetzlichen Experimentes des irren Dr. Moreau ist. Aus menschlichen und tierischen Genen bastelt Moreau eine Super-Rasse.

Cover DNA-Experiment des Wahnsinns - ungeschnittener Director's Cut
Cover vergrößern




Im Handel ab:20.07.2012
Anbieter: Warner Home Video / New Line Home Entertainment
Originaltitel:The Island of Dr. Moreau
Genre(s): Horror
Regie:John Frankenheimer
Darsteller:Marlon Brando, Val Kilmer, David Thewlis, Fairuza Balk
FSK:16
Laufzeit:ca. 100 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Spanisch: Dolby Digital 2.0
Portugiesisch: Dolby Digital 2.0
Bildformat:High Definition (2.40:1) - 1080p
Medien-Typ:1 x Blu-ray BD25
Regionalcode:B
Verpackung:Blu-ray Case
Untertitel: Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte, Englische Untertitel für Hörgeschädigte, Holländisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch,
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • BEHIND THE SCENES
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
buch.de - einfach schnell


Der Transfer (2,40:1; 1080p) kann nicht vollends überzeugen. Die Schärfe ist zwar ganz gut, aber es fehlt das letzte Quäntchen zu höherer Weihe. Immer wieder wirkt das Bild doch noch etwas weich und mangelbehaftet in Details. Der Kontrast ist ausgewogen, der Schwarzwert zumeist satt. Es gibt aber Einbußen aufgrund des doch starken Bildrauschens, das sich in den dunklen Szenen und Flächen oft wie ein trüber Schleier über das Bild legt. Schwarze Flächen sehen hier dann milchig grau aus und die Schärfe knickt ein. Hellere Tagesszenen sehen durchweg besser aus. Die Farben sind kräftig. Die Kompression könnte besser sein, fällt sie doch gelegentlich durch Unruhen und Blockbildung auf.

Bewertung  7 von 10 Punkten




Englisch: DTS-HD MA HD 5.1
Deutsch: Dolby Digital 5.1
Spanisch: Dolby Digital 2.0 Stereo
Portugiesisch: Dolby Digital 2.0 Stereo

Die englische OF in DTS-HD MA 5.1 macht eine ganz gute Figur, präsentiert sie sich doch als recht voluminös, kraftvoll und räumlich in der Abmischung. Auch wenn gerade zu Anfang bestimmte Szenen ein wenig zu frontlastig wirken, da aus den Rears kaum etwas zu vernehmen ist, bieten viele andere im Laufe des Filmes genau das. Verfolgungsjagden durch den Busch mit treibender Musik, Soundeffekte für die Action oder Umgebungsgeräusche wie Vogelgezwitscher aus dem Dschungel verbreiten eine tolle Atmosphäre.

Die deutsche Fassung liegt wieder einmal nur in DD 5.1 vor. Sie wirkt ähnlich räumlich, aber im Gegensatz zur OF lässt sie es an Volumen und Druck vermissen. Auch die Bandbreite und Detailliertheit der OF ist hier nicht vorhanden. Alles klingt ein bisschen rauer.

Es gibt optionale deutsche, englische, französische, spanische, niederländische und portugiesische Untertitel.

Bewertung  8 von 10 Punkten




Die Extras bestehen u.a. aus einer Behind the Scenes-Featurette (ca. 6 min), die sich trotz der bekannten Schwierigkeiten bei den Dreharbeiten als fast schon unverschämt werbelastig und alle Probleme beiseite lassend erweist. Kein Wunder, ist es doch auch ein Promo-Werk von New Line Cinema Höchstselbst, das viele Ausschnitte und Interviewfetzen mit Val Kilmer; David Thewlis, Stan Winston und einigen anderen beinhaltet. Darüber hinaus sind noch zwei Trailer verfügbar.

Die Featurette liegt in Englisch mit mehreren optionalen Untertiteln vor.

Bewertung  3 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  7 von 10 Punkten


THE ISLAND OF DR. MOREAU (USA, 1995) war nicht die erste Adaption des Buches von H.G. Wells (1932: ISLAND OF LOST SOULS & 1977: THE ISLAND OF DR. MOREAU) und wird sicher auch nicht die letzte sein. Aber es ist vermutlich die berüchtigtste, denn die Produktion stand von Anfang an unter keinem guten Stern.

Ursprünglich war Richard Stanley (HARDWARE, DUST DEVIL) als Drehbuchautor und Regisseur vorgesehen, der jedoch schon nach wenigen Tagen vom Studio New Line Cinema gefeuert wurde, weil man mit seinen Ergebnissen nicht zufrieden war. Als Ersatz wurde Regie-Legende John Frankenheimer (RONIN, THE MANCHURIAN CANDIDATE, SEVEN DAYS IN MAY) verpflichtet, der sich schon bald wünschte, er hätte den Job nie angenommen.

Großen Anteil daran hatten die beiden Hauptdarsteller Val Kilmer und Marlon Brando, die schon zuvor Stanley und danach Frankenheimer in den Wahnsinn trieben. Gerade Kilmer, der eigentlich gar nicht mehr mitspielen wollte, aber dazu vertraglich verpflichtet war, spielte einige fiese Spielchen mit den Beteiligten. Er war unvorbereitet und hatte sich nicht weiter mit dem Drehbuch beschäftigt. Hilfreich war auch nicht, dass Kilmer während der Dreharbeiten aus dem Fernsehen erfuhr, dass sich seine Frau von ihm scheiden lassen wollte. Brando konnte seinen Text auch nicht und bekam ihn mit Hilfe von Minikopfhörern im Ohr vorgesagt. Das Benehmen der beiden hatte etwas zutiefst Unprofessionelles an sich. Beide diskutierten endlos mit Frankenheimer über die Ausrichtung des Scriptes und ihren schauspielerischen Ansatz, dazu musste er sich auch noch mit den Studio-Bossen herumschlagen, die ihm ebenfalls reinredeten.

Die beiden Performances von Brando und Kilmer kann man nur als absurd bezeichnen. Sie sind überzogen, affektiert und zum Teil völlig willkürlich und aufgesetzt. Das kann man als Teil des ausufernden Wahnsinns interpretieren oder als unkontrollierten Nonsens. Immerhin sind die Masken gute alte Handarbeit aus den Händen von Meister Stan Winston, aber so richtig entschädigen kann das wohl kaum.

Frankenheimer ließ das Script von Stanley durch Ron Hutchinson (FATHERLAND, AGAINST THE WALL) umschreiben, aber verbessert wurde es dadurch auch nicht gerade. Es wurden aber auch Elemente von Stanley beibehalten, die keinen weiteren Sinn ergeben. Es gibt jetzt Sätze und Andeutungen im Film, die nicht mehr in der neuen Version weiter verfolgt werden und im Nichts versanden.

Dabei steckt der Film voller interessanter Elemente wie Wahnsinn, Dekadenz, Unmoral und Empathie. Immerhin zeigt gerade der "Eindringling" Edward Douglas (David Thewlis) wenig Mitgefühl für die Kreaturen und offenbart seine Abscheu zunächst recht offen. Erst mit der Zeit ändert sich seine Einstellung. Leider sind all diese Zugaben nicht wirklich ausgearbeitet oder stehen monothematisch für sich, während der Rest nicht zusammenpasst und im Chaos untergeht.

David Thewlis hatte nach den Dreharbeiten geschworen, sich niemals den Film anzusehen, so schlecht waren seine Erlebnisse vor Ort. So schlimm ist es für den Zuschauer sicher nicht, aber es bleibt dennoch ein obskures Projekt, das letztendlich als gescheitert betrachtet werden muss und deshalb wegen seiner Umstände interessanter als wegen seines Inhalts ist.

Die BD enthält den Unrated Director's Cut, der ca. vier Minuten mehr Material als die PG13-Kinofassung aufweist, aber auch schon auf VHS, LD und DVD verfügbar war. Dazu gehört ein verlängertes Intro mit einem blutigeren Kampf im Rettungsboot und ein brutaleres Ende für Marlon Brando und Val Kilmer.






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
  • 02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
  • 01.12.2016
  • 20th Century Fox: Absolutely Fabulous - Der Film
  • 01.12.2016
  • Concorde: Die Veröffentlichungen im Januar 2017

      [ Weitere News ]