Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
[Blu-ray] Outlander - Die komplette zweite Season ...
nur EUR 32.21
Star Trek - Raumschiff Enterprise: Die komplette Serie (23 D ...
nur EUR 59.95
Martin Rütter - nachSITZen [2 DVDs] ...
nur EUR 16.00
Australien in 100 Tagen: Der Kinofilm - Blu-ray ...
nur EUR 24.90
Unser Sonnensystem 3D (3D Blu-ray) ...
nur EUR 13.49
Star Trek - Enterprise: Die komplette Serie [27 DVDs] ...
nur EUR 39.97
[Blu-ray] Underworld - Blood Wars ...
nur EUR 17.99
[Blu-ray] Gänsehaut - Digibook (+ DVD) [Limited Edition] ...
nur EUR 16.99
[Blu-ray] Unter dem Sand - Das Versprechen der Freiheit ...
nur EUR 12.99
Die wilden Siebziger - Die Komplettbox mit allen 200 Folgen ...
nur EUR 92.17

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 5833  Review zu: Django - Die Totengräber warten schon 17.01.2006
Medienversand.at

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Dennis Meihöfer



Django ist erschüttert, als er erfährt, dass sein Vater ermordet wurde. Das Vermögen der Familie ist während seiner Abwesenheit an seinen Onkel Claude überschrieben worden, der Djangos Mutter geheiratet hat. Das heitere glückliche Zuhause von einst ist vorbei, statt dessen herrschen Machthunger und Gewalt. Bis Django durch einen Hinweis von John, einem Freund seines Vaters, Nachforschungen anstellt, um dem unterträglichen Zustand auf den Grund zu kommen. Sein Hass ist grenzenlos und seine Rache ohne Gnade.

Cover Django - Die Totengräber warten schon
Cover vergrößern




Im Handel ab:11.11.2005
Anbieter: Koch Media GmbH
Originaltitel:Quella sporca storia nel west
Genre(s): Western
Drama
Regie:Enzo G. Castellari
Darsteller:Andrea Giordana, Gilbert Roland, Horst Frank, Ennio Girolami, Ignazio Spalla, Françoise Prévost, Stefania Careddu, Manuel Serrano, Franco Latini, Giorgio Sammartino, Gabriella Grimaldi, John Bartha, Franco Leo, Fabio Patella
FSK:16
Laufzeit:ca. 90 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 2.0 Mono
Englisch: Dolby Digital 2.0 Mono
Bildformat:16:9 (2.35:1) anamorph
Medien-Typ:1 x DVD-9
Regionalcode:2
Verpackung:Digipak mit Schuber
Untertitel: Deutsch, Englisch,
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • 4seitiges Booklet
  • Featurette mit Enzo G. Castellari
  • Komponist Francesco De Masi und Franco Nero
  • Bildergalerie mit seltenem Werbematerial
  • Hidden Feature
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb


DJANGO – DIE TOTENGRÄBER WARTEN SCHON wurde 1968 in Techniscope gedreht und liegt auf dieser DVD in seinem originalen 2.35:1-Format (anamorph) mit italienischen Credits vor. Die Schärfe präsentiert sich etwas wechselhaft. Insgesamt gesehen zwar noch gut, fehlt es jedoch in einigen Einstellungen am letzten Quäntchen Genauigkeit. Ebenso wirken die Totalen etwas „weich“. Im Gegenzug lässt sich ein dezentes Rauschen nur in Form des natürlichen Filmgrains beobachten. Die Farben wirken frisch und homogen, während der Kontrast dem Geschehen einen warmen Look verleiht. Teils schon zu intensiv, so dass beispielsweise der braune Touch auf Andrea Giordanas (Johhny/Django) Gesicht oft als Schminke enttarnt wird. Dies ist jedoch nicht sonderlich tragisch, da der Gesamteindruck ansonsten stimmt. Der Schwarzwert wurde homogen abgestimmt und könnte nur selten eine Spur besser sein. Verunreinigungen tauchen den ganzen Film über mal hier und dort in Form weniger Dropouts auf. Zwischen Timecode 34:33 - 34:34 ist das gesamte Bild nach unten verschoben (eventuell ein Rollenwechsel) und an drei, vier Stellen gibt es ganz kurze Störungen in Form eines Laufstreifens oder einer waagerechten „Welle“ zu sehen. Die Kompression arbeitet bei einer Bitrate von 6.75 Mb/sec. unauffällig im Hintergrund.

Insgesamt gesehen ein guter Transfer, welcher jedoch nicht zu den besten unter Koch Medias Italo-Western-Veröffentlichungen gehört. Dennoch reicht es zu acht Punkten.

Bewertung  8 von 10 Punkten




Die deutsche Dolby Digital 2.0 (Mono)-Tonspur hat eine optimale Sprachverständlichkeit, während der Sound klar und sauber aus den beiden Frontboxen kommt. Altersgemäß gehört der Track nicht zu den frischesten, was sich gut anhand der Musik erkennen lässt. Ein Rauschen ist vorhanden, fällt allerdings nur bei lauterem Pegel erwähnenswert auf. Gleiches gilt für die italienische Dolby Digital 2.0 (Mono)-Spur, wo dies sogar noch ein bisschen dezenter ist. Dafür klingt sie jedoch etwas dumpfer. Dennoch sollte dieser Track gegenüber der deutschen Synchronisation bevorzugt werden, da dort die Hamlet-Thematik verfälscht und der Film in Richtung eines „normalen“ Western gedrängt wird. Vermutlich auch aus diesem Grund waren bisher alle hiesigen Veröffentlichungen (laut Booklet lief der Film vor diesem Release nur im Kino und Pay-TV) um über zehn Minuten geschnitten. Die Kürzungen betrafen beispielsweise auch den kompletten Prolog sowie das Ende. Diese Szenen werden nun im Original mit deutschen Untertiteln wiedergegeben.

Knappe fünf Punkte.

Bewertung  5 von 10 Punkten




Kernstück des Bonusmaterials ist die neue Dokumentation "Strange Stories from the West: Exklusiv produzierte Featurette mit Enzo G. Castellari, Franko Nero und Komponist Francesco De Masi" (33:58). Hier geht es zwar überwiegend um diesen Film, jedoch werden auch kurz einige andere Produktionen, unter anderem KEOMA, angesprochen. Sehr sehenswert, da vor allem Castellari und Nero bereitwillig über allerlei interessante Sachen reden. So erfährt man beispielsweise, dass der ursprüngliche Titel „Johnny Hamlet“ lauten sollte oder dass Andrea Giordana direkt die erste Wahl als Johnny/Django war. Als Highlight folgt am Ende eine lustige Anekdote seitens des Regisseurs über ein Treffen mit Charles Bronson. Klasse! Weiterhin gibt es noch den deutschen und italienischen Trailer (2:51; 3:01), eine umfangreiche Bildergalerie (149 Fotos) sowie obligatorische DVD Credits. Für die Dokumentation und den Hauptfilm – hier auf Basis des italienischen Scripts – stehen optionale deutsche und englische Untertitel zur Verfügung. Sämtliches Material wurde anamorph abgetastet und im Falle der Menüs zusätzlich animiert und mit Sound unterlegt. Als Verpackung gibt es ein ansprechendes Digipak, welchem ein vierseitiges Booklet beiliegt und dessen Schuberrückseite ein Hamlet-Zitat ziert.

Hidden Feature:
In der Bonussektion vom Punkt „Strange Stories from the West“ nach oben beziehungsweise von „DVD Credits“ nach unten drücken und anschließend die rot unterlegten Pupillen bestätigen. Es folgt ein Karaoke-Clip des Titelsong „Find a man“.

Bewertung  4 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  6 von 10 Punkten


Hamlet meets Western... das klingt seltsam und ist vielleicht auch abschreckend. Das für dieses Genre ungewöhnliche (aber optisch gelungene) Cover trägt sein übriges dazu bei. Doch sollte man sich davon nicht abhalten lassen. JOHNNY HAMLET, wie der Film laut Wunsch des Regisseurs heißen sollte, ist ein ungewöhnlich poetischer Western. So gibt es viele ruhige Szenen, welche in ihrer Darbietung beinahe schon an Sergio Leones Klassiker erinnern. Beispielsweise, wenn Johnny/Django in einem Saloon auf der Treppe steht und die Kamera erst Close-Ups seiner Augen einfängt, dann seine Verfolger zeigt, schließlich wieder zurückschwenkt und so weiter, bis schließlich der kurze Schusswechsel losgeht. Francesco De Masis Score passt sich der Thematik absolut klasse an und besticht durch einen tollen Titelsong. Wer Italo-Western mag und nichts gegen ruhige Szenenanläufe hat, der sollte hier unbedingt reinschauen!

Technisch eine gelungene DVD. Das Bild ist gut, der Sound solider Mono und bei den Extras besticht vor allem die neu erstellte Dokumentation.






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
  • 01.12.2016
  • 20th Century Fox: Absolutely Fabulous - Der Film
  • 01.12.2016
  • Concorde: Die Veröffentlichungen im Januar 2017
  • 30.11.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 29.11.2016
  • Universum Film: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update

      [ Weitere News ]