Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
[Blu-ray] Justified - Die komplette Serie (18 Discs) ...
nur EUR 61.98
[Blu-ray] Olympus has fallen / London has fallen (exklusiv b ...
nur EUR 24.99
[Blu-ray] Bourne Collection 1-4 (+ Bonus-DVD) [Limited Edi ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] The Boy - Mediabook (+ DVD) ...
nur EUR 17.99
Charmed - Complete Collection, Die gesamte Serie, Season 1-8 ...
nur EUR 61.90
Kobra, übernehmen Sie! Die komplette Serie [46 DVDs] ...
nur EUR 59.06
[Blu-ray] Men in Black 1-3 - Box ...
nur EUR 15.94
[Blu-ray] Tremors 1-4 ...
nur EUR 13.97
[Blu-ray] Cornetto Trilogy ...
nur EUR 11.97
[Blu-ray] Die Mumie - Trilogy ...
nur EUR 11.97

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 7194  Review zu: Die weisse Massai - Premium Edition 05.04.2006
Momox.de - Einfach verkaufen.

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Dennis Meihöfer



Am Ende ihres Afrika-Urlaubes machen Carola (Nina Hoss) und Stefan (Janek Rieke) unerwartet die Bekanntschaft des stattlichen Samburu-Kriegers Lemalian (Jacky Ido). Wie hypnotisiert von dem exotischen Fremden, beschließt Carola zu bleiben. Sie storniert kurzerhand den Rückflug und schickt ihren Freund Stefan alleine nach Hause. Sofort macht sie sich auf die Suche in die unbekannte afrikanische Wildnis und findet den Mann ihrer Träume tatsächlich in seinem Dorf.

Mit unglaublicher Energie und dem festen Willen, zukünftig an Lemalians Seite zu leben, beginnt für Carola eine Zeit zwischen Himmel und Hölle und ein Abenteuer, das an die Grenzen des menschlich Machbaren geht.

Eine große Liebe, ein wildes Land, ein unbekanntes Schicksal. DIE WEISSE MASSAI ist die beeindruckende und bildgewaltige Verfilmung des Bestsellers von Corinne Hofmann. In 20 Sprachen übersetzt stand die dramatische Liebesgeschichte 52 Wochen auf der Spiegel-Bestsellerliste. Das eindrucksvolle Filmerlebnis von Hermine Huntgeburth ("Bibi Blocksberg") begeisterte bisher ca. 2,2 Millionen Kinozuschauer. Hauptdarstellerin Nina Hoss („Das Mädchen Rosemarie“, „Nackt“) wurde für ihre herausragende Darstellung mit dem Bayerischen Filmpreis 2006 ausgezeichnet.

Cover Die weisse Massai - Premium Edition
Cover vergrößern




Im Handel ab:23.03.2006
Anbieter: Paramount Home Entertainment / Highlight Video
Originaltitel:Die weisse Massai
Genre(s): Drama
Regie:Hermine Huntgeburth
Darsteller:Nina Hoss, Jacky Ido, Katja Flint, Antonio Prester, Janek Rieke
FSK:12
Laufzeit:ca. 126 min
Audio:Deutsch: DTS 5.1
Deutsch: Dolby Digital 5.1
Bildformat:16:9 (2.35:1) anamorph
Medien-Typ:2 x DVD-9
Regionalcode:2
Verpackung:Digipak mit Schuber
Untertitel: Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte,
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Making Of
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Blick hinter die Kulissen (ca. 6 Min.)
  • Darsteller und Crew (Textseiten)
  • Beitrag „Aufbau des Dorfes“
  • (ca. 20 Min.)
  • Interviews (ca. 47 Min.)
  • Gourmet der Wildnis (ca. 20 Min.)
  • Ausschnitte aus Wiedersehen in Barsaloi (ca. 15 Min.)
  • Lesung mit Corinne Hofmann (ca. 3 Min.)
  • Bericht der Szenenbildnerin Susann Bieling und Uwe Szielasko (ca. 4 Min.)
  • Bei den Dreharbeiten mit Kommentar von Herstellungsleiter Jürgen Tröster (ca. 20 Min.)
  • Final Casting mit Nina Hoss und Jacky Ido (ca. 10 Min.)
  • Die Maskenbildnerin (ca. 6 Min.)
  • Ein Samburu erzählt (ca. 5 Min.)
  • Erzählung von Corinne Hofmann
  • Darsteller und Crew (Textseiten).
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
Momox.de - Einfach verkaufen.


DIE WEISSE MASSAI liegt pflichtgemäß im anamorphen Originalformat von 2.35:1 vor. Gleich zu Beginn fallen der sehr hohe Kontrast und die kraftvollen Farben (positiv) auf. Auch der Schwarzwert ist homogen und sorgt für ein stimmiges Ganzes. Im weiteren Verlauf des Filmes gibt es jedoch phasenweise Situationen, in denen dieser leicht ins Gräuliche abfällt (wie beispielsweise öfters in den Hütten der Massai). Helle Flächen neigen zu gelegentlichem Überstrahlen, welches vermutlich an den teils nicht optimalen Drehbedingungen in Kenia liegt. Begeistern kann das Bild besonders hinsichtlich der Schärfe. Sowohl in der Tiefe, als auch bei Nahaufnahmen, lassen sich meist feine Details klar erkennen. Selbst auf einem 16:9-Fernsehgerät (76cm) und aktiviertem Vierfach-Zoom kann das Bild unter Berücksichtigung der PAL-Auflösung noch überzeugen, wobei hier allerdings ganz leichte Doppelkonturen sichtbar werden. Ein Hintergrundrauschen ist erfreulicherweise gar nicht vorhanden, während die Videobitrate, trotz der im Durschnitt nicht unbedingt hohen 5.2 Mb/sec., keine offensichtlichen digitalen Mängel zulässt.

Insgesamt ein gelungener Transfer mit nur leichten Schwächen. Solide neun Punkte.

Bewertung  9 von 10 Punkten




Wie bei allen DVDs aus der Premium Edition-Reihe des Anbieters Highlight Film steht auch diesmal neben der Dolby Digital 5.1 noch eine DTS 5.1-Tonspur zur Auswahl bereit. Beginnen wir mit dem erstgenannten Track. Während die Stimmen klar und sauber aus dem Center kommen, breitet sich das gesamte Klangspektrum angenehm umfangreich im Raum aus. Neben zum Standard gehörenden Umgebungsgeräuschen erfreut jedoch deren fast durchgehende Anwesenheit. Sei es nun der Verkehrslärm in den Städten, die Naturkulisse in der Steppe oder schlichtweg nur die Musik, alles wird sehr lebendig aus sämtlichen Boxen wiedergegeben. Die Rears werden dementsprechend also fast immer ins Geschehen eingebunden und bleiben nur in wenigen Szenen ruhig. Der Bass gesellt sich dem - wenn nötig - hinzu und sorgt für einen wohltuenden Tiefendruck. Kommen wir nun zum DTS-Track. Dieser basiert auf der gleichen Abmischung wie das Dolby-Pendant, ist jedoch lauter und kraftvoller. Wer die Wahl hat, sollte diese Spur wählen.

Wie das Bild überzeugt auch der Sound - besonders für solch einen recht ruhigen Film. Zur Höchstwertung fehlt noch das entsprechende Etwas, aber neun Punkte sind hier wieder drin!

Bewertung  9 von 10 Punkten




Die Premium Edition von DIE WEISSE MASSAI kommt in einem schick gestalteten Digipack daher, welches in einem Schuber mit groß ausgestanztem Sichtfenster in der Front steckt. In dessen Innenlasche befinden sich zudem ein sechsseitiges, auffaltbares Booklet mit Infos zur DVD und den Darstellern sowie ein Werbeflyer der Fluggesellschaft British Airways. Kommen wir nun aber zum Bonusmaterial. Dieses wurde komplett auf eine zweite Disk ausgelagert und dort auf drei Seiten verteilt.

Die erste beinhaltet vier Punkte. Das Making Of (20:54) ist mittels Off-Sprecher unterlegt, welcher auch englischsprachige Interviews übersetzt und wurde anscheinend für das Fernsehen produziert. Abgesehen von den eingestreuten Filmszenen, sorgen vor allem die zahlreichen Aufnahmen während der Dreharbeiten für kurzweile beim Zuschauer. Gourmet der Wildnis (21:15) beschäftigt sich komplett mit dem Chefkoch Rolf Schmid. Neben seiner Küche zeigt und erzählt er auch noch über die afrikanische Wildnis sowie ein wenig über seine Lebensgeschichte. Das hat verständlicherweise oft recht wenig mit dem eigentlichen Film zu tun, ist dank eines sympathischen Schmid aber angenehm anzuschauen. "Ausschnitte aus: Wiedersehen in Barsaloi" (14:15) zeigt einige Szenen aus der gleichnamigen Dokumentation, in welcher Corinne Hofmann, die Buchautorin und echte "weisse Massai", ihr damaliges Dorf besucht. Hochinteressant, aber leider um fast 60 Minuten gegenüber der bei Komplett Media auf DVD erhältlichen Fassung gekürzt. Der letzte Punkt im ersten Auswahlfenster nennt sich "Die Dreharbeiten mit Kommentar von Jürgen Tröster (Herstellungsleiter)" (20:56) und zeigt Szenen hinter den Kulissen.

Fahren wir nun mit Seite Zwei fort, welche ebenfalls vier Punkte umfasst. Unter Interviews kommen Nina Hoss (13:40), Jacky Ido (7:31), Hermine Huntgeburth (4:27), Günter Rohrbrach (4:32) und Corinne Hofmann (12:27) in zusammengeschnittenen Fetzen zu Wort und erzählen über allerlei Dinge zum Film sowie ihren Rollen. Viele dieser Statements sind jedoch bereits aus bisherigem Bonusmaterial bekannt beziehungsweise folgen noch im weiterem Verlauf. Bei "Ein Samburu erzählt" (4:54) sowie "Persönliche Worte von Corinne Hofmann und Lesung aus dem Buch 'Die weisse Massai'" (11:33) handelt es sich erneut um Interviews. Während Ersterer über sich und seine Rolle am Set erzählt, beschränkt sich letzteres Feature mehr auf die Ähnlichkeiten zwischen Film und Realität.

So, nun sind wir auf der letzten Seite angekommen. In "Bericht der Szenenbildner S. Bieling und U. Szielasko" (3:59) sowie "Sabine Hehnen-Wild über Maske und Kostüm" (6:04) erzählen die jeweiligen Personen, während Szenen hinter den Kulissen laufen, etwas über ihr entsprechendes Fachgebiet. Abgerundet wird die Disk durch das "Final Casting mit Nina Hoss und Jacky Ido" (7:00), Darsteller und Crew Texttafeln zu fünf Personen sowie "Der Besondere Filmtipp" (01:01) in Form von SIEGFRIED. Der Hauptfilm bietet zudem noch optionale Untertitel in Deutsch für Hörgeschädigte.

Wenn man das komplette Bonusmaterial, exklusive des Werbetrailers, zusammenrechnet, kommt man auf circa 153 Minuten an Videoinhalten. Allerdings ist manches davon doppelt vorhanden (Interviews) und nicht immer besonders interessant, beziehungsweise hat wenig mit dem Film zu tun. Ein langes Making Of, Audiokommentare, geschnittene Szenen, Clips von der Premiere und ähnliches werden schmerzlich vermisst. So reicht es "nur" zu sechs Punkten.

Bewertung  6 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  8 von 10 Punkten


Mit über 2 Millionen Zuschauern ist DIE WEISSE MASSAI der erfolgreichste deutsche Kinofilm 2005 und belegt in der Gesamtliste des entsprechenden Jahres einen guten zehten Rang. Frei nach dem gleichnamigen Roman von Corinne Hofmann, in welchem sie einen Teil ihrer Lebensgeschichte erzählt, wurde das Werk mit einem Budget von 7 Millionen Euro unter der Regie von Hermine Huntgeburth (DAS TRIO, BIBI BLOCKSBERG) gedreht. Locationbedingt (Kenia) darf man zumindest eines erwarten: wunderschöne Kulissen und Landschaftsaufnahmen. In dieser Hinsicht wird man auch nicht enttäuscht; ebenso wenig bei den darstellerischen Leistungen. Besonders Nina Hoss und Jacky Ido begeistern durch ihr gemeinsames Spiel – hier scheint die Chemie gestimmt zu haben. Doch leider schwächelt die Verfilmung beim Drehbuch. Sicherlich ist es kein leichtes Unterfangen, der Romanvorlage gerecht zu werden und möglichst wenig zu verändern, gleichzeitig das Ganze aber auch dramaturgisch in einem einzigen Spielfilm unterzubringen. Genau hier liegt leider der Knackpunkt. Beispielsweise bleibt am Anfang die Logik vollauf liegen, indem Carola zufällig auf den Massai Lemalian trifft und nach gerade einmal etwa zehn Minuten sowie einer Hand voll Situationen schon "verliebt" ist und ihren Freund alleine nach Hause fliegen lässt, um diesen Mann zu suchen. Auch wurde es versäumt, der Rolle etwas mehr (moralische) Konflikte zu geben. Das enttäuscht besonders, da unter anderem die Beschneidungs- und Fehlgeburtsszene hierfür mehr als nur jeweils 5 Minuten Spielraum gegeben hätten, zumal sich die betreffenden Sequenzen in handlungsirrelevantem Geplänkel erschöpfen. Im Endeffekt ist DIE WEISSE MASSAI nicht der erhoffte "Hit", kann aber dennoch überzeugen und war 2005 nicht zu Unrecht ein deutscher Kinoerfolg.

Dementsprechend veröffentlicht Highlight den Film in seiner Premium Edition-Reihe. Bild- und Ton überzeugen vollauf, während die Extras zwar nicht schlecht sind, aber dennoch besser sein dürften.






Und das meinen unsere Kollegen...

Fazit: 4/5
"Die weisse Massai" war ein sehr erfolgreicher Film in den deutschen Kinos, mindestens ebenso erfolgreich wie die Romanvorlage von Corinne Hofmann, die bei der Umsetzung mitwirkte. Die DVD-Umsetzung ist weitgehend gelungen, vor allem was die Extras der von uns getesteten Premium Edition angeht. Die technische Qualität kann ebenfalls gefallen, wobei der Bildtransfer etwas besser hätte ausfallen kö [...]
Review lesen






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
  • 02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
  • 01.12.2016
  • 20th Century Fox: Absolutely Fabulous - Der Film
  • 01.12.2016
  • Concorde: Die Veröffentlichungen im Januar 2017
  • 30.11.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017

      [ Weitere News ]