Medienversand.at
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
[Blu-ray] Heidi ...
nur EUR 10.99
Dragonball Z - Box 8/10 (Episoden 231-250) [4 DVDs] ...
nur EUR 35.99
Dragonball Z - Box 10/10 (Episoden 277-291) [3 DVDs] ...
nur EUR 35.99
Dragonball Z - Box 3/10 (Episoden 75-107) [6 DVDs] ...
nur EUR 51.99
Dragonball Z - Box 9/10 (Episoden 251-276) [5 DVDs] ...
nur EUR 35.99
[Blu-ray] Erlösung ...
nur EUR 12.99
[Blu-ray] Ein Hologramm für den König ...
nur EUR 14.99
[Blu-ray] Superman - Die Spielfilm Collection 1978-2006 ...
nur EUR 17.99
[Blu-ray] James Dean Collection ...
nur EUR 17.99
[Blu-ray] Police Academy Collection (7 Discs) ...
nur EUR 23.97

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 4550  Review zu: Die Superbullen - Sie kennen keine Gnade 18.09.2011
Momox.de - Einfach verkaufen.

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Danny Walch



Die zwei Underdogs aus Köln-Kalk sind die dümmsten Polizisten Deutschlands und stehen kurz vor ihrer Entlassung. (Auch die Frage drängt: Wie kommen zwei derartige Loser überhaupt zur Polizei?) Doch da naht ihr bislang größter Fall: Der Geißbock „Hennes“, geliebtes Kult-Maskottchen des 1. FC Köln, ist entführt worden! Der Verein, die Spieler und natürlich die Fans sind am Boden zerstört. Ohne den Talisman können die Profis den Pokalsieg vergessen. Tommie und Mario, beide glühende FC-Fans, sehen endlich ihre Chance, sich als echte Superbullen zu beweisen und für alle Zeiten unkündbar zu machen…Eine hochchaotische Jagd quer durch Deutschland beginnt. Und schon bald glauben die beiden zu wissen, wo sich der Geißbock befindet: Er kann nur in München sein, nirgends anders als beim FC Bayern, dem Gegner im Pokalfinale ... es kommt zum dramatischen Showdown in der Allianz-Arena, wo Tommie und Mario allerdings selbst die größten Böcke schießen…

Cover Die Superbullen - Sie kennen keine Gnade
Cover vergrößern




Im Handel ab:14.07.2011
Anbieter: Highlight Communications / Constantin Film
Originaltitel:Die Superbullen - Sie kennen keine Gnade
Genre(s): Komödie
Regie:Gernot Roll
Darsteller:Tom Gerhardt, Hilmi Sözer, Axel Stein, Thomas Heinze, Götz Otto, Anna Böttcher, Kordula Kohlschmidt, Franka Much, Thaddäus Meilinger, Leonard Kuhnen, Marek Zedek, Werner Daehn, Bernd Stegemann, Luise Bähr, Ivonne Schönherr, Tobias Licht, Petra Zieser, Oliver Nägele, Uwe Rohde, Sabine Urig, Holger Speckhahn, Yaz Canli, Christian Koerner, Sophie Adell
FSK:12
Laufzeit:ca. 82 min
Audio:Deutsch: DTS-HD 5.1
Bildformat:High Definition (1.85:1) - 1080p
Medien-Typ:1 x Blu-ray
Regionalcode:B
Verpackung:Amaray Case
Untertitel: Keine Untertitel
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Making Of
  • Interviews
  • Deleted Scenes
  • Outtake „Hausmeister Krause"
  • Hinter die Kulissen
  • Darsteller Infos
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
Momox.de - Einfach verkaufen.


Technische Daten:

Codec: MPEG-4 AVC Video (High Profile 4.1)
Bitrate: 19982 kbps
Auflösung: 1080p / 24 fps / 16:9


Der Blu-ray-Transfer von DIE SUPERBULLEN besitzt auf dieser Scheibe von Constantin Film und Highlight das Bildformat 1,85:1. Leider ist die Bildqualität nur auf den ersten Blick wirklich gut, denn schaut man über die klar definierten und überspitzten Konturen hinweg, erkennt man, dass das Bild mit einem Rauschfilter aalglatt gebügelt wurde. Vor allem Gesichter wirken detailarm und mitunter wächsern, aber auch Hintergründe sehen oft schwammig-unscharf totgefiltert aus. Rauschen gibt es in egal welcher Form nicht mehr. Der Look des Transfers wirkt dadurch sehr künstlich und steril. Die Kompression gibt sich keine Blöße und bildet keine Blockartefakte. Die Farben wirken gelbstichig und daher nicht völlig natürlich. Die Töne werden aber stets bunt und satt dargestellt. Der Kontrast wurde bewusst angehoben und ziemlich steil gewählt, so dass die massiven Defizite der Feinzeichnung durch eine poppige Plastizität übertüncht werden. Das Schwarz wirkt sehr tief, aber auch etwas dominant, während glänzende Gesichter auf das leichte Überstrahlen von hellen Tönen hinweisen. Schmutz sowie analoge Defekte sind indes nirgends auf dem Ausgangsmaterial zu erkennen.

Bewertung  6 von 10 Punkten




Verfügbare Tonspuren:

Deutsch: DTS-HD High-Res Audio / 5.1 / 48 kHz / 2046 kbps / 24-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 24-bit)

Der Sound von DIE SUPERBULLEN ist für eine Blödel-Komödie sehr gut. Die Abmischung wurde in DTS-HD High Resolution Audio 5.1 codiert, ist also nicht verlustfrei. In den (übertriebenen) Actionszenen werden gute Surroundeffekte geboten, die auch ein wenig Räumlichkeit erzeugen. Dasselbe gilt für den voluminösen Score mit toll klingenden Rocksongs. Umgebungsgeräusche gibt es aber zu wenig, in den ruhigeren Szenen wirkt alles zu frontlastig und es gibt kaum Ambiente. Der Tiefbass kommt ebenfalls bei den Actionszenen sowie der Musikwiedergabe zum Zug und überzeugt hier durch wohligen Tiefbass-Druck. An der Dialogwiedergabe gibt es zu keiner Sekunde etwas auszusetzen, denn hier sind alle (schlechten) Gags zu jeder Sekunde klar verständlich. Auch die allgemeine Klangqualität weiß zu überzeugen. Natürlich gibt es keinerlei Störungen oder Rauschen, dafür einen satten Sound mit klaren Höhen, super Mitten sowie überzeugendem Bassfundament.

Bewertung  8 von 10 Punkten




Untertitel gibt es für DIE SUPERBULLEN keine. Dafür ist das Bonusmaterial umso umfangreicher. Da wäre zuerst das zehn Minuten lange Making Of (HD), das aus einer Mischung aus Filmszenen und Interviewschnipseln besteht. Eine besondere Tiefe wird nicht geboten und allgemein ist das Feature wenig sehenswert, da viel zu oberflächlich. Auch das Making Of Mini (HD) bietet nicht viel mehr und ist ein reines, vierminütiges Werbefeature. Anschließend folgen sechs Deleted Scenes (HD) mit einer Länge von etwas über sechs Minuten, die recht nett anzusehen sind, aber auch nichts Außergewöhnliches bieten. Das Outtake "Hausmeister Krause" (HD) ist eigentlich ein kurzer, aber lustiger Versprecher von Hilmi Sözer am Set. Die sechs Interviews (HD) mit den Darstellern und Produzent Bernd Eichinger dauern insgesamt zwölf Minuten, wodurch die Aussagen zum Film und den Charakteren nur sehr grob und oberflächlich ausfallen. Der sechs Minuten lange Blick hinter die Kulissen (HD) zeigt unkommentierte Aufnahmen vom Set, die recht nett anzuschauen sind. Die fünf Darstellerinfos in Textform sind in gedruckter Version auch im Booklet zu finden. Zum Abschluss gibt es noch eine Trailershow mit Constantin-Titeln.

Bewertung  4 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  6 von 10 Punkten


DIE SUPERBULLEN ist der neue Film mit dem bewährten Proleten-Duo Tom Gerhardt und Hilmi Sözer, die mit VOLL NORMAAAL (1994) sowie BALLERMANN 6 (1997) deutsche Comedy-Kinogeschichte geschrieben haben. Auch beim dritten Film führte Gernot Roll (WERNER - EISKALT!) Regie, der bereits bei BALLERMANN 6 die künstlerische Leitung inne hatte. Die Handlung ist dabei so banal wie eh und je. Tommie (Tom Gerhardt) und Mario (Hilmi Sözer) sind irgendwie zu einem Job als Polizisten gekommen und nutzen die neu gewonnenen Privilegien gekonnt aus: Keine Rauswürfe mehr aus den Kneipen und beim 1. FC Köln dürfen sie jetzt umsonst ins Stadion. Ansonsten bekommen sie freilich nichts auf die Reihe - schon gar nicht das, wofür Polizisten eigentlich da sein sollen! Das wurmt ihren ehrgeizigen Kollegen Markus (Axel Stein), der die beiden deshalb auf dem Kieker hat und die Proleten-Cops am liebsten abservieren würde. Das schafft er auch beinahe, doch als vor dem entscheidenden Pokalspiel des 1. FC Köln gegen den FC Bayern München plötzlich das Vereinsmaskottchen - natürlich der Geißbock - verschwindet, laufen die "Superbullen" Tommie und Mario zur Höchstform auf!

Leider muss man sagen, dass DIE SUPERBULLEN einen absoluten Tiefpunkt des deutschen Comedy-Kinos darstellt. Wo man sich bei BALLERMANN 6 noch über die Verarsche der typischen Deutschen-Klischees auf Mallorca amüsieren konnte, wird hier der Beruf des Polizisten gnadenlos durch den Dreck gezogen. Alle Polizisten sind hier entweder doof oder hinterhältige Denunzianten, so dass man sich ein ums andere Mal fremdschämt ob der Dummheiten, die Tom Gerhardt und Hilmi Sözer in Uniform auf der Leinwand abziehen. Als Cops dürfen sich die beiden alles erlauben: Autos klauen und schrotten, Passanten ankotzen, Hunde mit Betonblöcken plätten - alles ohne Konsequenzen. Wer überhaupt keinen Anspruch (also nicht mal niedrigen) an den Humor hat, der kann das vielleicht witzig finden - aber sonst ist das Gezeigte eigentlich nur noch peinlich! Auch der Gastauftritt von Matze Knop als Franz Beckenbauer, der in unflätiger Weise von Tommie und Mario auf der Toilette verprügelt wird, kann da nix retten, weil der Humor hier schon wieder die Grenzen des guten Geschmacks unterschreitet.

Nein, DIE SUPERBULLEN ist eine absolut unterirdische Proleten-Komödie mit hohem Fremdschäm-Faktor, die man weiträumig umschiffen sollte und die eigentlich nur für Zuschauer interessant sein kann, für die auch das Nachtmittagsprogramm von RTL noch niveauvolle Unterhaltung darstellt. Tom Gerhardt sollte lieber wieder die Hausmeister Krause-Kutte übersteifen und uns mit solchem Abfall verschonen!

Die Blu-ray Disc von Constantin bietet ein sehr künstliches Bild, das nur oberflächlich gefällt, aber im Detail recht schwach ist. Der Sound kommt gut rüber, die Ausstattung bietet auf den ersten Blick viel, auf den zweiten aber viel zu wenig Tiefe.




Blu-ray Player: Pioneer BDP-LX52
AV-Receiver: Denon AVR-2311
LED-TV: Toshiba 55YL768G

Center-Speaker: Magnat Quantum 613
Front-Speaker: Magnat Quantum 605
Surround-Speaker: Teufel "The Egg" MO 4 FCR
Subwoofer: Elac SUB 111.2






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  •   06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
  • 02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
  • 01.12.2016
  • 20th Century Fox: Absolutely Fabulous - Der Film

      [ Weitere News ]