Momox.de - Einfach verkaufen.
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
[Blu-ray] Outlander - Die komplette zweite Season ...
nur EUR 32.21
Star Trek - Raumschiff Enterprise: Die komplette Serie (23 D ...
nur EUR 59.95
Martin Rütter - nachSITZen [2 DVDs] ...
nur EUR 16.00
Australien in 100 Tagen: Der Kinofilm - Blu-ray ...
nur EUR 24.90
Unser Sonnensystem 3D (3D Blu-ray) ...
nur EUR 13.49
Star Trek - Enterprise: Die komplette Serie [27 DVDs] ...
nur EUR 39.97
[Blu-ray] Underworld - Blood Wars ...
nur EUR 17.99
[Blu-ray] Gänsehaut - Digibook (+ DVD) [Limited Edition] ...
nur EUR 16.99
[Blu-ray] Unter dem Sand - Das Versprechen der Freiheit ...
nur EUR 12.99
Die wilden Siebziger - Die Komplettbox mit allen 200 Folgen ...
nur EUR 92.17

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 6264  Review zu: Die Reise der Pinguine 20.08.2007

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Danny Walch



In der unwirtlichen Kälte am Rande der Antarktis trotzt ein unerschütterliches Lebewesen allen Widrigkeiten der Natur – der Kaiserpinguin. Ein ganzes Jahr lang beobachtete der französische Biologe und Filmemacher Luc Jacquet den außergewöhnlichen Lebenszyklus dieser faszinierenden Vögel, ihre eleganten Bewegungen bei der Fischjagd unter Wasser, ihren tollpatschigen Gang beim langen, beschwerlichen Marsch über das Eis, ihre Liebestänze, das Schlüpfen der Jungen und ihren immerwährenden, teils grausamen Kampf ums Überleben. Schicksale, die berühren und Bilder, die den Atem rauben!

Cover Die Reise der Pinguine
Cover vergrößern




Im Handel ab:17.08.2007
Anbieter: Kinowelt Home Entertainment / Arthaus
Originaltitel:La marche de l'empereur
Genre(s): Dokumentation
Regie:Luc Jacquet
FSK:o. A.
Laufzeit:ca. 82 min
Audio:Deutsch: DTS-HD 7.1
Französisch: DTS 5.1
Bildformat:High Definition (2.35:1) - 1080p
Medien-Typ:1 x Blu-ray BD50
Regionalcode:B
Verpackung:Blu-ray Case
Untertitel: Deutsch,
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Making Of
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Audiokommentar von Regisseur Luc Jacquet
  • Isolierte Musik- & Geräuschspur
  • Interaktive Version / Dokumentationen
  • Die Produktion des Films
  • Von Pinguinen und Menschen
  • Frühling in der Antarktis
  • Interviews mit Luc Jacquet und Sky du Mont
  • Die Musik des Films
  • Interviews mit den Sprechern der französischen Fassung
  • Fotogalerien
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb


Der 1,85:1-Transfer mit 1080p-Auflösung wurde mittels VC-1-Codec erstellt. Da DIE REISE DER PINGUINE nicht auf 35mm-Film, sondern 16mm-Videomaterial gedreht wurde, hält sich der HD-Effekt bei dieser Dokumentation leider in Grenzen. Das Bild ist von permanentem Filmgrain durchzogen, welcher eine feine Detailzeichnung verhindert und Totalen nicht wirklich scharf wirken lässt. Hinzu kommen sichtbare Aliasing-Effekte in einigen Szenen. Im Vergleich zur SD-DVD würde man dem Transfer auf großen Diagonalen schon eine gewisse Steigerung in Sachen Schärfe bescheinigen können, jedoch fällt diese wesentlich geringer aus als bei 35mm-Produktionen.

Die Farben wurde nicht wie in anderen Kino-Dokumentationen wie DEEP BLUE zum Zweck der Ästhetik verfremdet, sondern werden so wiedergegeben, wie sie eingefangen wurden. Das bedeutet natürliche Töne mit einigen blasseren Passagen dazwischen. Das gleiche gilt auch für den Kontrast, der zwar ganz ordentlich ausgefallen ist, aber nicht gänzlich optimiert wurde, so dass er meist etwas flach daherkommt, was bis zur dezenten Schleierbildung und zu einem nachlassenden Schwarzwert reichen kann. Insgesamt kein schlechter Transfer, aber aus dem Material war wohl einfach nicht mehr rauszuholen. Mehr als 5,5 HD-Punkte sind hier nicht drin.

Bewertung  6 von 10 Punkten




Neben der deutschen Kinotonspur liegt auch die Sky Du Mont-Fassung in DTS-HD 7.1 mit jeweils einer Bitrate von 2 Mbps auf der Bluray Disk vor, der französische Originalton sowie der isolierte Score dagegen im „alten“ DTS 5.1 und der Dolby Headphone-Track gar nur mit 192 kbps Dolby Digital 2.0.

Bei der Sky Du Mont-Fassung, welche wie eine klassische Dokumentation vertont wurde, fällt auf, dass die Surroundkulisse zu Gunsten des namengebenden Erzählers etwas zurückgeschraubt wurde. Denn in der Kinofassung wird man als Zuschauer von einer enorm weiträumigen Abmischung mit vielen Umgebungsklängen, die oftmals auch direktional zu orten sind, überrascht. Die Sprecher, darunter die Synchronstimme von Wesley Snipes, sind trotzdem zu jedem Zeitpunkt optimal zu verstehen. Der Subwoofer darf seiner Arbeit ebenfalls nachgehen und die entsprechenden Bilder – wenn es auch nicht sehr viele sind – mit Druck unterlegen. Obwohl der Originalton nur ein Drittel der Bitrate der deutschen Spuren hat, klingt er genrebedingt nicht hörbar schlechter. Die Klangqualität ist einwandfrei und bietet glasklare Höhen, breite Mitten und für eine Dokumentation gute Bässe.

Bewertung  9 von 10 Punkten




Die Blu-ray Disk zu DIE REISE DER PINGUINE wurde mit deutschen Untertiteln ausgestattet. Da das opulente Bonusmaterial komplett von der Special-Edition-DVD übernommen wurde, will ich an dieser Stelle auf die Rezension des Kollegen Matthias Schmieder verweisen (mit dezenten Änderungen in Bezug auf die vorliegende Scheibe):

So findet man zum Hauptfilm eine Sprachfassung mit Sky Du Mont als Erzähler (DTS-HD 7.1) sowie eine interaktive Version des Filmes, welche auf Wunsch die Möglichkeit bietet, 40 Minuten Aufnahmen von den Dreharbeiten einzufügen. Diese Szenen können über das EXTRA-Menü bei Bedarf aber auch einzeln angewählt werden. Zuletzt wäre dann noch der isolierte Score zu nennen.

Die HD Disk bietet darüber hinaus den tollen wie hochinformativen Audiokommentar mit Regisseur Luc Jacquet und den Original-Trailer. Das nächste Feature Von Pinguinen und Menschen (52:46 Min.) zeigt faszinierende Aufnahmen von den Dreharbeiten sowie dem Leben in der Antarktis. Die Berichterstattung mit einem eindringlichen französischen Erzähler ist hierbei so bewegend, dass die knapp einstündige Doku dem Kinofilm in fast nichts nachsteht. Den Frühling in der Antarktis (52:47 Min.) möchte Regisseur Luc Jacquet als absoluten Kontrast zur REISE DER PINGUINE verstanden wissen, wie er im optionalen Audiokommentar dem Zuhörer zu verstehen gibt. Während sein weltweit erfolgreiches Werk den puren Überlebenskampf sowie das gemeinschaftliche Leben der Pinguine schildert und dabei auch zum Nachdenken anregt, soll diese Dokumentation den Zuschauer hauptsächlich zum Schmunzeln bringen. In Sachen Ausdrucksstärke und Erzählstruktur bietet auch dieses Feature die Qualitäten des vorherigen. Als ganz besonders interessant erweist sich das darauf folgende, über 45 Minuten dauernde Making of, welches eindrucksvoll die Widrigkeiten eines (Film-)Drehs in der Antarktis aufzeigt, dabei aber erfreulicherweise niemals den wichtigen dokumentarischen Charakter verliert und somit allerlei aufschlussreiche Informationen offenbart.

Im Interview mit Regisseur Luc Jacquet (5:30 Min.) erfahren wir etwas mehr über die Absichten des Regisseurs, welche Fragen ihn während den Dreharbeiten beschäftigten und weshalb er sich so sehr für das äußerst harte Leben der Pinguine interessiert. Das Interview mit Sky Du Mont (9:15 Min.) ist das einzige deutschsprachige Feature dieser DVD. Leider geht es hier anfänglich mehr um die Person Sky Du Mont, als um seine Arbeit an DIE REISE DER PINGUINE, dennoch bleibt das Gespräch hörenswert. Eine große Stärke des fertigen Werkes lag letztendlich auch in der eindringlichen musikalischen Untermalung, welche die schon beeindruckende Optik noch wirkungsvoller werden lies. Der nächste Menüpunkt Die Musik des Films (9:06 Min.) widmet sich genau dieser Thematik und gibt spannende Einblicke in die Entstehung, Instrumentierung sowie Aufnahme des Scores. Einen weiteren Überblick über die Arbeit an der Vertonung erhält man beim Klick auf den nächsten Eintrag Interviews mit den Sprechern der französischen Fassung (19:19 Min.). Wie Tierfilmregissuer Luc Jacquet seine Berufung gefunden hat, erfährt man im nächsten Feature mit dem Namen Vorbereitung in der Schweiz (4:27 Min.). Zu guter Letzt bietet die DVD noch drei selbst ablaufende, mit Musik unterlegte (DD 5.1) Fotogalerien, welche eine Laufzeit von insgesamt knapp vier Minuten besitzen.

Eine derartige Vielfalt an Zusatzmaterial findet man nur sehr selten. Arthaus macht mit diesem Release dem Namen Special Edition wirklich alle Ehre, was von uns mit dem Big X-Tra Award belohnt wird.

Bewertung  10 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  8 von 10 Punkten


In den letzten Jahren überfluten immer mehr Dokumentationen die Kinoleinwände. Neben politisch oder sozial angehauchten Werken wie FAHRENHEIT 9/11 oder SUPER SIZE ME drängen auch immer mehr Tierdokumentationen ins Rampenlicht – raus aus dem monotonen TV-Mief, wo sie jahrzehntelang ihr Dasein fristeten. Im Jahr 2003 erregte DEEP BLUE erstmals durch spektakuläre Bilder und die ausgefeilte, fürs Kino optimierte Optik Aufsehen, bevor letztes Jahr mit PLANET ERDE die lange Version im Fernsehen für Rekordeinschaltquoten sorgte. Mit DIE REISE DER PINGUINE legt der französische Tierfilmer Luc Jacquet einen nicht minder eindrucksvollen Beitrag vor.

Ein Jahr lang begleitete er mit seiner Crew die Kaiserpinguine in der Antarktis bei ihrer langen Wanderung durch die Eiswüste zu ihrem Brutplatz. Lustige Momente wechseln sich ab mit tragischen. Trotz des hohen Knuddelfaktors der Tiere macht der Regisseur immer wieder klar, dass das Leben da draußen wahrlich kein Zuckerschlecken ist, denn der Tod lauert immer und überall – egal ob unbarmherzige Minustemperaturen oder Raubtiere. Der Verzicht auf eine optische Nachbearbeitung lässt das Geschehen auf dem Schirm echt und realitätsnah wirken. Der körnige 16mm-Transfer, welcher auch der Blu-ray Disk zu schaffen macht, verstärkt diesen Eindruck. Kinowelt beziehungsweise deren Sublabel Arthaus liefern hier tolle Arbeit ab, indem sie den Film in bestmöglicher technischer Verfassung mit allen Extras des DVD-Sets auf die HD-Scheibe gepackt haben.




BIG X-TRA AWARD


© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
  • 01.12.2016
  • 20th Century Fox: Absolutely Fabulous - Der Film
  • 01.12.2016
  • Concorde: Die Veröffentlichungen im Januar 2017
  • 30.11.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 29.11.2016
  • Universum Film: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update

      [ Weitere News ]