Medienversand.at
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
[Blu-ray] Justified - Die komplette Serie (18 Discs) ...
nur EUR 61.98
[Blu-ray] Olympus has fallen / London has fallen (exklusiv b ...
nur EUR 24.99
[Blu-ray] Bourne Collection 1-4 (+ Bonus-DVD) [Limited Edi ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] The Boy - Mediabook (+ DVD) ...
nur EUR 17.99
Charmed - Complete Collection, Die gesamte Serie, Season 1-8 ...
nur EUR 61.90
Kobra, übernehmen Sie! Die komplette Serie [46 DVDs] ...
nur EUR 59.06
[Blu-ray] Men in Black 1-3 - Box ...
nur EUR 15.94
[Blu-ray] Tremors 1-4 ...
nur EUR 13.97
[Blu-ray] Cornetto Trilogy ...
nur EUR 11.97
[Blu-ray] Die Mumie - Trilogy ...
nur EUR 11.97

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 5781  Review zu: Die Maske - Von Null auf Held 13.02.2009
Momox.de - Einfach verkaufen.

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Danny Walch



Als der gutmütige Stanley Ipkiss (Jim Carrey) eine mysteriöse Maske findet ist es vorbei mit seinem Leben als unscheinbarer Bankangestellter.

Fortan ist der Biedermeier nicht mehr wiederzuerkennen: Als durchgeknallter, knallgrüner Superheld lehrt er die Gangster der Stadt das Fürchten und umgarnt die hinreißende Blondine Tina (Cameron Diaz).

Cover Die Maske - Von Null auf Held
Cover vergrößern




Im Handel ab:23.01.2009
Anbieter: Warner Home Video / New Line Home Entertainment
Originaltitel:The Mask
Genre(s): Action
Komödie
Fantasy
Regie:Chuck Russell
Darsteller:Jim Carrey, Peter Riegert, Peter Greene, Amy Yasbeck, Richard Jeni, Orestes Matacena, Tim Bagley, Nancy Fish, Johnny Williams, Reg E. Cathey, Jim Doughan, Denis Forest, Cameron Diaz, Joseph Alfieri, B.J. Barie, Catherine Berge, Phil Boardman, Krista Buonauro, Debra Casey, Blake Clark, Christopher Darga, Suzanne Dunn, Joely Fisher, Kevin Grevioux, Peter Jazwinski, Howard Kay, Robert Keith, Beau Lotterman, Scott McElroy, Richard Montes, Ivory Ocean, Robert O'Reilly, Louis Ortiz, Daniel James Peterson, Jeremy Roberts, Eamonn Roche, Randi Ruimy, Ben Stein, Nils Allen Stewart, Chris Taylor, Bullet Valmont, Wendy L. Walsh, Meadow Williams, Max, Leslie Cook, Krista Miller, Rebecca Ryiz, Garret Sato
FSK:12
Laufzeit:ca. 101 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 2.0 Stereo
Englisch: Dolby Digital 5.1
Bildformat:Infos folgen...
Medien-Typ:1 x Blu-ray
Regionalcode:B
Verpackung:Blu-ray Case
Untertitel:
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Alternative Szenen
  • Audiokommentar
  • Dokumentation
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
Momox.de - Einfach verkaufen.


Der VC1-Transfer wurde im Bildformat 1,78:1 auf die vorliegende Blu-ray-Disc gebannt und weist die FullHD-Auflösung von 1920x1080 Bildpunkten auf, welche progressiv dargestellt werden. Die Bildqualität fällt zwar recht gut aus, löst aber keinesfalls Begeisterungsstürme aus. Die Schärfe kann durchaus mit klaren Kanten und feiner Detailzeichnung punkten, wirkt aber oftmals doch zu weich. Anscheinend wurde hier ein Rauschfilter eingesetzt, wie man es leider von New-Line-Transfers mittlerweile gewohnt ist. Dezentes Rauschen ist des Öfteren in dunkleren Szenen sowie auf Hintergründen zu erkennen, jedoch wirkt dies etwas unsauber in seiner Struktur, was ebenfalls auf Filtereinsatz schließen lässt. Die Kompression hat mit dem Material allerdings keine größeren Probleme, so dass digitale Kompressionsartefakte nie für Unmut beim Zuschauer sorgen.

An den Farben gibt es nichts auszusetzen. Die Blu-ray gibt DIE MASKE in genau dem bunten, cartoon-ähnlichen Stil wieder, wie er auch schon im Kino zu sehen war. Allerdings hat man den Kontrast scheinbar etwas angehoben, um dem Bild mehr Plastizität zu verleihen, denn in dunklen Szenen verschwinden manchmal Details im sehr tiefen Schwarz. Dieser Effekt wird auch als sogenannter „Black Crush“ bezeichnet. Auf der anderen Seite besitzt der Transfer trotz der eher durchschnittlichen Schärfewerte eine sehr ordentliche Tiefe. Zu guter Letzt bleibt noch zu erwähnen, dass sich keine Schmutzpartikel oder Artefakte negativ während des Filmgenusses bemerkbar machen.

Bewertung  7 von 10 Punkten




In Sachen Sound bietet sich das gewohnte Bild: Den englischen Originalton gibt es in feinem Dolby TrueHD 5.1 oder Dolby Digital 5.1 zu hören, während die deutsche Synchronisation auf Dolby Digital 2.0 (Surround) zurückgreift. Der Unterschied ist bei den englischen Sechskanal-Mixen vernachlässigbar. Die Abmischungen können intensiven Gebrauch von den Surroundkanälen machen, indem sie dezente direktionale Effekte einstreuen und die Musik ebenfalls von allen Seiten schallen lassen. Leider klingt das alles nicht allzu räumlich. Meist „klebt“ der Sound an den jeweiligen Lautsprechern und dehnt sich kaum in den Hörraum aus, was jedoch bei einem 15 Jahre alten Film kein Beinbruch darstellt. Dafür gibt es auf der Front viele klar ortbare links/rechts-Wechsel. Der Tiefbass bleibt nicht arbeitslos und darf des Öfteren etwas Druck in den Raum pumpen und die Musik mit einem dezenten Bassfundament untermalen. Für den deutschen Track gilt, dass die Effekte von hinten abmischungsbedingt eher monoton und langweilig klingen und auch der Tiefbass deutlich weniger gefordert wird. Die Stimmen sind jedoch bei allen Fassungen immer sehr gut und tadellos zu verstehen, hier gibt sich DIE MASKE keinerlei Blöße. Die Klangqualität ist zwar nicht überaus dynamisch ausgefallen, jedoch werden die verschiedenen Lagen stets sauber wiedergegeben.

Bewertung  7 von 10 Punkten




Untertitel sind in Deutsch und Englisch vorhanden. In Sachen Bonusmaterial gibt es satte zwei Audiokommentare zu vermelden, welche aber nicht übersetzt wurden. Der erste wird von Regisseur Chuck Russell alleine gesprochen, welcher auch viel Interessantes und Lustiges über den Dreh und die Entstehung von DIE MASKE preiszugeben hat. Beim zweiten Kommentar wurden neben Interviewaussagen von Russell auch eine Menge an Personal, welches an der Realisierung des Films beteiligt war, eingestreut. Unglücklicherweise gestaltet sich das zusammengeschnippelte Sammelsurium zeitweise etwas zerfahren, man muss das Wissenswerte schon genau herausfiltern. Die fast halbstündige Rückkehr nach Edge City ist im Wesentlichen ein retrospektives Making Of, bei dem Jim Carrey leider durch Abwesenheit glänzt und mehr die Macher hinter der Kamera zu Wort kommen und verschiedene Aspekte der Entstehung kommentieren. Als nächstes folgt der Beitrag „Dürfen wir vorstellen. Cameron Diaz“. In 13 Minuten wird erzählt, wie und warum Cameron Diaz gecastet wurde. Natürlich wussten zu diesem Zeitpunkt schon alle, dass sie einmal ein großer Star werden wird. Dies wird mehrmals sehr überschwänglich geprisen. Leider kommt die Actrice selbst nicht zu Wort, man darf jedoch ihre Casting-Aufnahmen betrachten. Die Cartoonlogik von DIE MASKE steht als nächstes auf dem Plan. Hier wird in 14 Minuten der Zusammenhang im Comedy-Stil zwischen dem Film und den alten Tex-Avery-Cartoons erläutert, welche die Macher inspirierten. Was Fido zum Laufen bringt wird im nächsten Feature erläutert. Elf Minuten lang wird das Training von Hunden beim Film durchleuchtet, wobei auch diverse Tiertrainer zu Wort kommen. Die zweite Hälfte des Beitrags ist dann auch speziell auf DIE MASKE bezogen. Es folgen noch zwei zusätzliche Szenen mit optionalem Kommentar des Regisseurs (Wikinger-Vorspann sowie der Tod von Peggy) und abschließend der US-Kinotrailer.

Bewertung  5 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  7 von 10 Punkten


Der 1994 entstandene Film DIE MASKE galt zur damaligen Zeit als bahnbrechend auf Grund seiner exzessiven Nutzung von CGI-Effekten. Die stammen aus dem renommierten Hause von ILM und bescheren der Verfilmung der gleichnamigen Dark-Horse-Comicreihe einige der witzigsten Sequenzen der Comedy-Filmgeschichte. Die Handlung dreht sich um den schüchternen Bankangestellten Stanley Ipkiss (Jim Carrey, DUMM UND DÜMMER), der eines Tages eine geheimnisvolle Holzmaske findet. Diese bringt die verborgenen Eigenschaften des jeweiligen Trägers an die Oberfläche und verleiht ihm nebenbei noch Superkräfte. Stanley verwandelt sich also in eine hyperaktive Lachgranate und benutzt die Kräfte der Maske, um seinem heimlichen Schwarm, der Ganovenbraut Tina Carlyle nachzustellen. Zur Aufbesserung der haushaltskasse scheut er auch nicht vor einem Banküberfall zurück, wobei er jedoch einigen Kriminellen in die Quere kommt, welche der Maske das Geld gerne wieder abjagen möchten...

Neben den CGI-Effekten trägt vor allem die fabelhafte Performance von Comedy-Superstar Jim Carrey den Film. Das „Gummigesicht“ Carrey drückt dem Film eindeutig seinen Stempel auf und passt perfekt in die von Regisseur Chuck Russell (THE SCORPION KING) sehr comichaft gestalteten Kulissen. Besonders im Gedächtnis bleiben dem Zuschauer die beiden legendären Tanzsequenzen mit der Maske und deren Reaktion auf den Club-Auftritt von Tina Carlyle, die von der damaligen Newcomerin und heutigem Superstar Cameron Diaz (CHARLIE'S ANGELS) gespielt wird. Insgesamt kann man behaupten, dass DIE MASKE auch nach 15 Jahren immer noch zu den besten Komödien der Neuzeit gehört, welche man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte.

Die Blu-ray-Disc aus dem Hause Warner Home Video/New Line zeigt den Film in ordentlicher Bild- und Tonqualität, die jedoch nicht das Maximum herausholen können. Das Bonusmaterial ist reichlich, leider kommen die Stars des Films aber kaum darin vor.






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
  • 02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
  • 01.12.2016
  • 20th Century Fox: Absolutely Fabulous - Der Film
  • 01.12.2016
  • Concorde: Die Veröffentlichungen im Januar 2017
  • 30.11.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017

      [ Weitere News ]