Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
[Blu-ray] Outlander - Die komplette zweite Season ...
nur EUR 32.21
Star Trek - Raumschiff Enterprise: Die komplette Serie (23 D ...
nur EUR 59.95
Martin Rütter - nachSITZen [2 DVDs] ...
nur EUR 16.00
Australien in 100 Tagen: Der Kinofilm - Blu-ray ...
nur EUR 24.90
Unser Sonnensystem 3D (3D Blu-ray) ...
nur EUR 13.49
Star Trek - Enterprise: Die komplette Serie [27 DVDs] ...
nur EUR 39.97
[Blu-ray] Underworld - Blood Wars ...
nur EUR 17.99
[Blu-ray] Gänsehaut - Digibook (+ DVD) [Limited Edition] ...
nur EUR 16.99
[Blu-ray] Unter dem Sand - Das Versprechen der Freiheit ...
nur EUR 12.99
Die wilden Siebziger - Die Komplettbox mit allen 200 Folgen ...
nur EUR 92.17

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 2933  Review zu: Die Mandela Verschwörung 30.09.2011

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Carlito Brigante



Südafrika - Ende der 1980er Jahre. Der Afrikanische Nationale Kongress (ANC) führt einen bewaffneten Kampf gegen die vorherrschende Rassentrennung. Präsident P.W. Botha klammert sich an die letzten Fäden der Macht. Das Land steht vor dem blutigen Aufstand.

In einem packenden, auf wahren Ereignissen basierenden Thriller wird die Schlussphase aus Sicht der Kontrollzentren dieses brutalen Konflikts dargestellt: dem Gefängnis von Nelson Mandela, den Räumen von Präsident Botha, dem ANC-Hauptquartier und dem Mietwagen eines britischen Unternehmers. Die Ereignisse rund um den Kampf für die schwarze südafrikanische Freiheit und die Befreiung Nelson Mandelas aus der Haft überschlagen sich.

Cover Die Mandela Verschwörung
Cover vergrößern




Im Handel ab:26.05.2011
Anbieter: dtp entertainment AG / Great Movies
Genre(s): Thriller
Regie:Pete Travis
Darsteller:William Hurt, Mark Strong, Chiwetel Ejiofor
FSK:16
Laufzeit:ca. 108 min
Audio:Deutsch: DTS-HD 5.1
Englisch: DTS-HD 5.1
Bildformat:High Definition (1.78:1) - 1080p
Medien-Typ:1 x Blu-ray
Regionalcode:B
Verpackung:Blu-ray Case
Untertitel: Keine Untertitel
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
buch.de - einfach schnell


Die Bildqualität (1,85:1; 1080p) ist solide, wenn auch nicht vollends überzeugend. Die Schärfe ist gut, weist aber kleinere Schwächen in der Detaildarstellung auf. Der Eindruck ist manchmal ein wenig weich. Das Bild wirkt sehr grobkörnig, was am Filmmaterial liegt. Entsprechendes Rauschen ist deutlich vorhanden. Die Farben wurden nachbearbeitet und sind eher ein wenig blass und kraftlos gehalten. Die Kompression könnte besser sein, neigt sie doch immer mal wieder zu leichten Unruhen.

Bewertung  8 von 10 Punkten




Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1

Beide Tonspuren liegen nur im DVD-Format DD 5.1 vor. Der relativ ruhige Thriller mit Drama-Elementen kommt mit einer überwiegend frontlastigen Abmischung daher, die dem zurückhaltenden Ton Rechnung trägt. Dennoch sorgen Musik und Umgebungsgeräusche immer wieder dafür, dass ansatzweise ein räumliches Gefühl entsteht. In den wenigen Actionszenen (Autobombe, Bombenanschlag) kommt das entsprechend zur Geltung. Der Rest wird von der Front dominiert. In der deutschen Fassung ist die Musik lauter als der restliche Ton, während in der OF die Musik leiser und mehr auf einer Ebene mit den Soundeffekten und Umgebungsgeräuschen ist. Hier klingt die DF schon mal besser. Es gibt keinerlei Untertitel.

Bewertung  8 von 10 Punkten




Die Extras bestehen aus fünf Interviews mit Darstellern und Filmemachern (Hauptdarsteller William Hurt [ca. 22 min], Hauptdarsteller Jonny Lee Miller [ca. 9 min], Drehbuchautorin Paula Milne [ca. 10 min], Regisseur Pete Travis [ca. 12 min] und Produzent David Austin [ca. 19 min]), einer Bildergalerie sowie einem englischen Originaltrailer (einer davon wahlweise in Deutsch oder Englisch). Insgesamt hält sich das Bonusmaterial in Sachen Qualität und Quantität also stark in Grenzen. Die Interviews und der Trailer liegen nur in Englisch ohne jegliche Untertitel vor.

Bewertung  4 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  7 von 10 Punkten


DIE MANDELA-VERSCHWÖRUNG wurde bereits früher unter dem Originaltitel ENDGAME (UK, 2009) veröffentlicht. Die Umbenennung erfolgt im Rahmen einer Neuveröffentlichung bzw. -auflage, ist aber auch der deutsche TV-Titel, wobei der Sinn und Zweck des neuen Titels im Dunkeln bliebt. Fest steht, dass es im Film keine entsprechende Verschwörung gibt.

Der Film von Pete Travis, der auch den Terrorismus-Thriller VANTAGE POINT (8 Blickwinkel, USA, 2008) und das Irland-Drama OMAGH (UK, Irland, 2004) inszenierte, basiert auf einer wahren Geschichte. Das Drehbuch von Paula Milne (SECOND SIGHT, HOLLOW REED) basiert auf dem Buch "The Fall of Apartheid" von Robert Harvey und erzählt von der Umbruchstimmung in Südafrika.

Südafrika, 1985 bis 1990: Das Land wird von ständigen Aufständen, Protesten und Terroranschlägen heimgesucht. Die Regierung unter Pieter Willem Botha und ihr brutaler Sicherheitsapparat schlagen rücksichtslos zurück, um ihren Status zu sichern. Ausgerechnet eine englische Firma versucht, weniger aus idealistischen als aus wirtschaftlichen Interessen heraus, ein Treffen zwischen Vertretern des ANC und der südafrikanischen Regierung an einen Tisch zu bekommen, um die Verhältnisse zu klären, einen Kompromiss zu finden und die Zukunft Südafrikas zu bestimmen. Beide Seiten erklären sich unter bestimmten Voraussetzungen dazu bereit und schicken entsprechende Vertreter zu den geheimen Verhandlungen zwischen den verfeindeten Parteien.

Die Treffen müssen allerdings unter Sicherheitsvorkehrungen und größter Geheimhaltung im Ausland, in England, stattfinden, da beide Gruppierungen Gefahr laufen von den eigenen Anhängern als Verräter gebrandmarkt zu werden, zumal man nicht immer alle Beteiligten unter Kontrolle hat. Jeder Teilnehmer der Konferenz geht also ein hohes Risiko ein und setzt dafür auch sein Leben aufs Spiel.
Der Film erzählt also letztendlich davon, wie man mit viel Verhandlungsgeschick dazu kam, das Ende der Apartheid in Südafrika einzuleiten und politische Veränderungen herbeizuführen, die zu freien Wahlen führten und Nelson Mandela 1994 zum Präsidenten zu machten, anstatt in einem blutigen Bürgerkrieg zu versinken, der durchaus drohte. Die Veränderung, bzw. der Wille zu Reformen kamen aber auch erst auf, nachdem Frederik Willem de Klerk 1989 Botha folgte.

Eine besondere Fußnote der Geschichte ist dann, dass der Vertreter des ANC, Thabo Mbeki, 1999 Nachfolger von Nelson Mandela werden sollte, während der Vertreter der südafrikanischen Regierung, der Professor Willie Esterhuyse, später einer von Mbekis engsten Beratern wurde.

Die Mischung aus Politthriller und Drama zeichnet die Zeit der ständigen Gefahr, der permanenten Überwachung und der daraus resultierenden Paranoia gut nach. Und obwohl durchaus Actionszenen vorhanden sind, wenngleich diese sparsam und zurückhaltend eingesetzt werden, setzt man sonst eher auf ruhige Elemente. Der Film ist dialogorientiert, aber dennoch nicht weniger fesselnd.

Hilfreich dabei sind auch die gut aufspielenden Darsteller wie William Hurt (THE INCREDIBLE HULK, MR. BROOKS), Chiwetel Ejiofor (SALT, AMERICAN GANGSTER, INSIDE MAN), Jonny Lee Miller (DEXTER, AEON FLUX, ELI STONE), Mark Strong (BODY OF LIES, ROCK 'N' ROLLA, GREEN LANTERN) und Clarke Peters (THE WIRE, DAMAGES).

Der Stil des Filmes wird bestimmt durch sein realistisch anmutendes Konzept und den semi-dokumentarischen Look, der stets von einer nervösen Handkamera geprägt ist, die immer dicht am Geschehen ist und stets Nähe, Unmittelbarkeit und Authentizität kreieren will.

ENDGAME ist ein ebenso ambitionierter wie unterhaltsamer Streifen, dessen hoffnungsvolle Botschaft bestechend ist, dabei aber zugleich stets spannend und ergreifend daherkommt.






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
  • 01.12.2016
  • 20th Century Fox: Absolutely Fabulous - Der Film
  • 01.12.2016
  • Concorde: Die Veröffentlichungen im Januar 2017
  • 30.11.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 29.11.2016
  • Universum Film: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update

      [ Weitere News ]