Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
[Blu-ray] Heidi ...
nur EUR 10.99
Dragonball Z - Box 8/10 (Episoden 231-250) [4 DVDs] ...
nur EUR 35.99
Dragonball Z - Box 10/10 (Episoden 277-291) [3 DVDs] ...
nur EUR 35.99
Dragonball Z - Box 3/10 (Episoden 75-107) [6 DVDs] ...
nur EUR 51.99
Dragonball Z - Box 9/10 (Episoden 251-276) [5 DVDs] ...
nur EUR 35.99
[Blu-ray] Erlösung ...
nur EUR 12.99
[Blu-ray] Ein Hologramm für den König ...
nur EUR 14.99
[Blu-ray] Superman - Die Spielfilm Collection 1978-2006 ...
nur EUR 17.99
[Blu-ray] James Dean Collection ...
nur EUR 17.99
[Blu-ray] Police Academy Collection (7 Discs) ...
nur EUR 23.97

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 8136  Review zu: Die Lümmel von der ersten Bank 05.09.2006

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Danny Walch



Pepe Nietnagel (Hansi Kraus) ist Schüler des Mommsen-Gymnasiums in Baden-Baden. Er beeindruckt seine Lehrer und Mitschüler weniger mit überdurchschnittlichen Leistungen – genauer gesagt liegt er sogar etwas unter dem Durchschnitt – als mit unerschöpflichen Einfällen anderer Art, mit denen er sein Unbehagen am bestehenden Schulsystem, an alten, vertrottelten Lehrern und längst überholten Meinungen manifestieren will. Mit ganzem Eifer widmet er sich der sehr alten Frage: Wie überlebt man Schule und Lehrer auf möglichst unterhaltsame Art?

Cover Die Lümmel von der ersten Bank
Cover vergrößern




Im Handel ab:27.07.2006
Anbieter: Eurovideo Bildprogramm GmbH
Originaltitel:Die Lümmel von der ersten Bank
Genre(s): Komödie
Regie:Werner Jacobs, Harald Reinl, Franz Josef Gottlieb
Darsteller:Hansi Kraus, Theo Lingen, Uschi Glas, Hannelore Elsner, Harald Juhnke
FSK:6
Laufzeit:ca. 616 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 1.0 Mono
Bildformat:4:3 Vollbild (1.33:1)
Letterbox (1.66:1)
Medien-Typ:5 x DVD-9
Regionalcode:2
Verpackung:Digipak mit Schuber
Untertitel: Keine Untertitel
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Audiokommentar von Hansi Kraus
  • Interview mit Hansi Kraus
  • Dokumentation "Wo stand die Lümmel-Bank?"
  • 20-seitiges Booklet
Zusatzinfos:
  • Limitierte Sonderedition


    Infos zum Film bei der OFDb
    Infos zum Film bei der IMDb
  • Momox.de - Einfach verkaufen.


    Die sieben Filme in der Box liegen leider allesamt nicht anamorph vor. Dabei besitzen Teil Eins und Drei mit Vollbild nicht einmal das korrekte Seitenverhältnis, während das richtige Euro-Widescreen von 1,66:1 den anderen vorbehalten bleibt. Laut Eurovideo hat man auf die TV-Sendebänder zurückgegriffen, was nicht gerade für eine opulente Qualität spricht. Entsprechend fällt das Ergebnis auch eher mager aus. Da die einzelnen Transfers nur marginale Qualitätsabweichungen aufweisen, wird im Folgenden nicht zwischen den Teilen unterschieden. Lediglich auf gravierende Probleme soll hingewiesen werden.

    So wurde bei den Teilen Drei, Sechs und Sieben anscheinend ein Flag falsch gesetzt, denn je nachdem, ob man das Bildsignal progressiv oder interlaced zuspielt, bekommt man hässliche Aliasing-, Kamm- oder Nachzieheffekte zu sehen. Die allgemeine Qualität kann man gerade noch als zufriedenstellend bezeichnen. Die Gesamtschärfe ist für Produktionen dieses Alters gar nicht mal so schlecht. Details arbeiten die Transfers kaum heraus, dafür sorgt die Kantendarstellung für ein noch versöhnliches Ergebnis in Sachen Schärfe.

    Leider überzeugt die Farbgebung ebenfalls nicht. Der Kontrast ist meist zu steil und Hautfarben wirken entsprechend unnatürlich. Weiße Flächen und knallige Farben überstrahlen sichtbar, so dass sich in hellen Szenen oftmals ein milchiger Schleier über das Bild legt. Die Farbsättigung wiederum präsentiert sich mit durchaus intensiven Tönen, nur gelegentlich verblasst das Geschehen. Die Vorlagen weisen Schmutz und analoge Defekte wie Kratzer auf, jedoch nicht in einem störenden Ausmaß. Ingesamt eher enttäuschende Transfers, wenngleich aus den TV-Quellbändern wohl nicht mehr rauszuholen war.

    Bewertung  4 von 10 Punkten




    Alle Filme verfügen über eine Dolby Digital 2.0 (Mono)-Tonspur. Diese machen einen durchaus guten Eindruck. Nur wenige Verzerrungen plagen den Zuschauer, denn die Höhen werden recht sauber aufgelöst. Generell kann man dem Sound eine gewisse Wärme nicht absprechen, wenngleich man auf Bässe natürlich verzichten muss. Die Stimmen sind zu jeder Zeit perfekt verständlich und wirken wie der gesamte Track kaum dumpf, dafür aber relativ klar und satt. Der Schrillheitsfaktor hält sich dabei mit Ausnahme von Teil Sieben in Grenzen.

    Bewertung  5 von 10 Punkten




    Extras befinden sich auf den fünf DVDs eine ganze Menge. Hier sieht man, dass sich Eurovideo bemüht hat, den Fans etwas zu bieten. Weiterhin wurden die Menüs aufwändig gestaltet. So kritzelt Hansi Kraus in einem Klassenzimmer immer die Menüpunkte auf eine Tafel, wenngleich er dies ohne große Worte tut, was sehr schade ist. Untertitel für den Bonus oder die Filme gibt es indes leider nicht.

    Der Audiokommentar mit Hansi Kraus zu DIE LÜMMEL VON DER ERSTEN BANK enthält allerlei (witzige) Informationen und Anekdoten. Es macht wirklich Spaß, dem Mann bei der Schilderung seiner Jugenderinnerungen zuzuhören. Dort gibt er zum Beispiel zu, dass alle Jungs auf Hannelore Elsner standen und nicht auf Uschi Glas. Weiter geht es auf DVD Numero Fünf mit einem sechsminütigen Interview mit Hansi Kraus. In diesem erzählt er etwa, wie er die Rolle des Pepe Nietnagel bekommen hat oder wie er Schule und Schauspielerei unter einem Hut vereinte. Eine Sammlung der besten Lümmelsprüche rezitiert Kraus im nächsten Feature. Anschließend wird die Frage gestellt "Wo stand die Lümmel-Bank?" In einer 15-minütigen Kurzdoku des NDR von 2003 wird uns von Hansi Kraus das Gymnasium Kaiser-Friedrich-Ufer in Hamburg vorgestellt, welches auch heute noch immer wieder als Kulisse für TV-Produktionen dient. Zum Abschluss stehen die Trailer zu fünf der sieben Lümmel-Filme zur Auswahl.

    Dem hübschen Digipack in Buchform samt 60er Jahre-Look liegen des Weiteren noch die Original-Kinoplakate der Filme in Postkartenform bei. Zudem enthält das Booklet zu jedem Werk eine kurze Inhaltsangabe sowie eine Auflistung der Hauptdarsteller und wichtigsten Crewmitglieder. Am Ende steht letztlich noch ein zweiseitiges Interview mit Produzent Franz Seitz aus dem Jahre 1969.

    Bewertung  5 von 10 Punkten





    Technisches Fazit:  Bewertung  5 von 10 Punkten


    Die sieben Lümmel-Filme zählen auch heute noch zu den beliebtesten und erfolgreichsten Produktionen der deutschen Filmhistorie. Nach wie vor laufen sie regelmäßig im Fernsehen und erzielen hohe Einschaltquoten. Mit Hansi Kraus als Galionsfigur Pepe Nietnagel (oder auch Notnagel in einzelnen Episoden) erfreuen sich die Pennäler-Klamotten einer großen Beliebtheit bei Jung und Alt. Wer lacht sich nicht schlapp angesichts der fiesen Streiche, welche die Schüler dem trotteligen Lehrkörper, angeführt von Direktor "Frisch, fromm, fröhlich, frei" Taft und seinem Stellvertreter, Professor Knörz, spielen.

    Wie bei allen Filmreihen hat auch diese Höhen und Tiefen. Ähnlich wie bei den STAR TREK-Kinofilmen kann man hier die Regel festlegen, dass alle ungeraden Teile besser, die geraden eher schlechter sind. Das liegt aber daran, dass in diesen Peter Alexander und das damalige Goldkehlchen der Nation, Heintje, auftauchen. Dann verlagert sich nämlich der Schwerpunkt der Produktionen auf diese beiden Stars, welche regelmäßig ihre Lieder trällern und die Schülerstreiche in den Hintergrund treten lassen.

    Die DVD-Box von Eurovideo zeigt alle sieben Filme der LÜMMEL VON DER ERSTEN BANK-Reihe in bescheidener technischer Umsetzung. Dafür hat man interessante Extras auf die fünf Disks gepackt.






    © DVD-Palace Home Entertainment




      Reviews
    Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

    Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
    Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
    Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
    Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
    Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
    Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
    Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
    Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
    Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

    [Weitere Reviews]


      News
  •   06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  •   06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
  • 02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
  • 01.12.2016
  • 20th Century Fox: Absolutely Fabulous - Der Film

      [ Weitere News ]