Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
[Blu-ray] Outlander - Die komplette zweite Season ...
nur EUR 32.21
Star Trek - Raumschiff Enterprise: Die komplette Serie (23 D ...
nur EUR 59.95
Martin Rütter - nachSITZen [2 DVDs] ...
nur EUR 16.00
Australien in 100 Tagen: Der Kinofilm - Blu-ray ...
nur EUR 24.90
Unser Sonnensystem 3D (3D Blu-ray) ...
nur EUR 13.49
Star Trek - Enterprise: Die komplette Serie [27 DVDs] ...
nur EUR 39.97
[Blu-ray] Underworld - Blood Wars ...
nur EUR 17.99
[Blu-ray] Gänsehaut - Digibook (+ DVD) [Limited Edition] ...
nur EUR 16.99
[Blu-ray] Unter dem Sand - Das Versprechen der Freiheit ...
nur EUR 12.99
Die wilden Siebziger - Die Komplettbox mit allen 200 Folgen ...
nur EUR 92.17

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 4781  Review zu: Die Legende von Aang 01.02.2011
Momox.de - Einfach verkaufen.

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Danny Walch



Die Legende von Aang ist ein fesselndes Fantasy-Abenteuer um den zwölfjährigen "Avatar"-Krieger Aang, der das Schicksal der Welt in seinen Händen hält.

Mit atemberaubenden Effekten, einem jungen, talentierten Cast und einem beeindruckendem Team hinter der Kamera kreierte Regisseur M.Night Shyamalan das Kinoereignis des Sommers 2010. In der Hautprolle debütiert Noah Ringer als Aang, an seiner Seite kämpfen Nicola Peltz und JAckson Rathbone in den Rollen der Geschwister Katara und Sokka. Dev Patel stellt sich dem Trio in ihrem erbitterten Kampf als Prinz Zuko, Sohn des Anführers der Feuernation, in den Weg.

Cover Die Legende von Aang




Im Handel ab:21.01.2011
Anbieter: Paramount Home Entertainment
Originaltitel:The Last Airbender
Genre(s): Action
Regie:Night Shyamalan
Darsteller:Cliff Curtis, Seychelle Gabriel, Katharine Houghton, Aasif Mandvi, Dev Patel, Nicola Peltz, Jackson Rathbone, Noah Ringer, Shaun Toub
FSK:6
Laufzeit:ca. 103 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Französisch: Dolby Digital 5.1
Italienisch: Dolby Digital 5.1
Spanisch: Dolby Digital 5.1
Bildformat:High Definition (2.35:1) - 1080p
Medien-Typ:1 x Blu-ray
Regionalcode:B
Verpackung:Blu-ray Case
Untertitel: Englische Untertitel für Hörgeschädigte, Deutsch, Englisch, Dänisch, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch, Holländisch, Italienisch, Französisch, Spanisch,
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Die Entdeckung der Legende von Aang HD
  • Die Belagerung des Nordens HD
  • Die Herkunft des Avatar HD
  • Katara für einen Tag HD
  • Entfernte Szenen HD
  • Gag Reel HD
  • Avatar Anmerkungen HD Special Features werden nicht hochauflösend gezeigt
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
buch.de - einfach schnell


Technische Daten:

Codec: MPEG-4 AVC Video (High Profile 4.1)
Bitrate: 25123 kbps
Auflösung: 1080p / 23,976 fps / 16:9

Bild-in-Bild: MPEG-4 AVC Video (High Profile 3.2) / 1595 kbps / 480p / 23,976 fps / 16:9


Der Blu-ray-Transfer von DIE LEGENDE VON AANG kommt im originalen Bildformat von 2,35:1 daher. Paramount hat dem Film eine Bildqualität verpasst, die sich gewaschen hat und in die Referenz-Klasse vorstößt. Die Detailzeichnung ist außerordentlich gut und zeigt feinste Strukturen und Gesichtsdetails. Konturen wirken blitzsauber und nicht nachgeschärft. Neben den tollen Naheinstellungen machen auch Totalen einen äußerst knackigen Eindruck - teilweise ist das Bild aber so scharf, dass es fast schon steril wirkt (was wir aber nicht negativ anrechnen). Feines Filmkorn ist vorhanden, aber während der Laufzeit praktisch nicht auffällig. Die Kompression arbeitet derweil absolut sauber ohne die Produktion von Blockartefakten. Die Farben kommen sehr bunt daher und sind quasi perfekt gesättigt, ohne zu knallig zu wirken. Der Kontrast bietet ebenfalls reine Perfektion dank einer ausgewogenen Balance ohne auffälliges Überstrahlen und mit einem tiefen, aber nicht dominanten Schwarz. dadurch ergibt sich im Endeffekt ein äußerst plastischer Bildeindruck, welcher auch von keinerlei Schmutz oder analogen Defekten getrübt wird.

Bewertung  10 von 10 Punkten




Verfügbare Tonspuren:

Englisch: DTS-HD Master Audio / 5.1 / 48 kHz / 4291 kbps / 24-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 24-bit)
Englisch: Dolby Digital Audio / 5.1 / 48 kHz / 640 kbps / DN -4dB
Französisch: Dolby Digital Audio / 5.1 / 48 kHz / 640 kbps / DN -4dB
Deutsch: Dolby Digital Audio / 5.1 / 48 kHz / 640 kbps / DN -4dB
Italienisch: Dolby Digital Audio / 5.1 / 48 kHz / 640 kbps / DN -4dB
Spanisch: Dolby Digital Audio / 5.1 / 48 kHz / 640 kbps / DN -4dB
Bild-in-Bild: DTS Express / 2.0 / 48 kHz / 192 kbps / 24-bit


Erneut muss man als Freund der deutschen Synchronisation bei DIE LEGENDE VON AANG mit einem Dolby Digital 5.1-Mix Vorlieb nehmen, während der englische Originalton in monströsem DTS-HD Master Audio 5.1 vorliegt. Das ist umso schmerzlicher, da das Original absolute Referenzqualität besitzt, während die deutsche Fassung in Sachen Druck und Räumlichkeit hörbare Defizite aufweist. Auch dort gibt es in den Actionszenen tolle Split-Surround-Effekte aus allen Richtungen sowie eine sehr lebendige Front, aber der letzte Pepp in Sachen Ortbarkeit und Volumen fehlt dann doch im Vergleich. Auch beim Tiefenbass zieht die HD-Variante leicht davon, denn hier erbebt das Wohnzimmer doch noch "fühlbar" tiefer und trockener. jedoch sind beide Tonspuren in den Actionszenen sehr aggressiv abgemischt, können mit einem breiten und satten Score überzeugen und bieten auch in den ruhigeren Szenen nette Umgebungsklänge, welche ein räumliches Ambiente erzeugen können. Die Dialogwiedergabe ist in beiden Sprachfassungen einwandfrei, wobei auch die gute deutsche Synchronisation nicht steril wirkt. Die Klangqualität bewegt sich nahe an der Perfektion mit glasklaren Höhen, breiten, satten Mitten sowie markerschütternden Bässen. Für den englischen Ton würden wir hier den Award vergeben, nicht jedoch für den deutschen Track.


Einzelwertung:

Englisch DTS-HD MA 5.1: 10/10 Punkte
Deutsch Dolby Digital 5.1: 8,5 / 10 Punkte


Bewertung  9 von 10 Punkten




Untertitel für den Hauptfilm gibt es in Deutsch, Englisch sowie diversen weiteren Sprachen. Der Bild-in-Bild-Track ist unter dem Titel "Avatar Anmerkungen" bei den Extras aufgelistet und bietet Interviews sowie Aufnahmen von den Dreharbeiten. Beides wurde allerdings nicht übersetzt.

Das ebenfalls untertitelte Bonusmaterial beginnt mit neun Kurzbeiträgen unter dem zusammenfassenden Titel "Die Entdeckung der Legende von Aang" (HD). Fast eine Stunde werden verschiedene Aspekte der Produktion wie die Musik, das Finale oder Effekte an Hand von Einspielern, Aufnahmen vom Set und Interviews besprochen. Hinter "Die Belagerung des Nordens" (HD) verbirgt sich ein 19 Minuten langer Beitrag über die Entstehung der Nordpol-Sequenz. Interviews mit Darstellern, Regisseur sowie den Crewmitgliedern erläutert die Bilder von den Dreharbeiten. In "Die Herkunft des Avatar" (HD) erfährt der Zuschauer in acht Minuten, wie die Zeichentrickserie entstand, da hier die Schöpfer von dieser zu Wort kommen. "Katara für einen Tag" (HD) ist eine Art Video-Tagebuch der Katara-Darstellerin Nicola Peltz, die den Zuschauer einen Tag lang mitnimmt in den Alltag am Set. Von der Maske am Morgen über die stressigen Drehs bis zum Feierabend darf man der Jungdarstellerin über die Schulter blicken. Die vier entfernten Szenen (HD) haben eine Länge von zwölf Minuten und sind sehenswert, wenngleich sicherlich nicht aufregend. Sehr witzig dagegen fällt das fünfminütige Gag Reel (HD) mit Patzern und lustigen Einlagen am Set auf.

Bewertung  6 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  9 von 10 Punkten


DIE LEGENDE VON AANG ist der erste Teil der Realverfilmung der Nickolodeon-Zeichentrickserie AVATAR: HERR DER ELEMENTE. Im Original heißt der Film von Regisseur M. Night Shyamalan übrigens THE LAST AIRBENDER. Wie das Original im Stile eines japanischen Anime gehalten ist, kann man auch von der Spielfilm-Variante behaupten, sie sei eine Art Imitation (oder Hommage) des asiatischen Kinos, obwohl es sich hier um eine 150 Millionen Dollar Hollywood-Produktion handelt. Die Handlung basiert auf den vier Elementen Wasser, Feuer, Erde und Luft, welche jeweils von einer Gruppe Menschen gebändigt wurden, so dass sich die Menschheit letztendlich in diese vier Lager aufgeteilt hat. Die böse Feuer-Nation beginnt einen Krieg, der nur durch den Herrn der Elemente gestoppt werden kann - Avatar! Dieser ist aber seit 100 Jahren spurlos verschwunden. Eines Tages stoßen die Wasserbändiger Katara (Nicola Peltz; HAROLD) und ihr Bruder Sokka (Jackson Rathbone; TWILIGHT-Trilogie) auf den Jungen Aang (Noah Ringer) und seinen Riesen-Bison, die beide im Eis eingefroren waren. Der fiese Feuer-Prinz Zuko denkt, dass Aang der legendäre Avatar sein könnte und entführt ihn. Katara und Sokka machen sich auf, um Aang zu befreien...

Der Film hatte eigentlich ein großes Unterhaltungspotenzial. Allerdings musste Regisseur Shyamalan um mehr als eine halbe Stunde kürzen. Übrig blieb eine Hülle eines Films, der zwar reichlich spektakulär daherkommt und grandiose Spezialeffekte auffährt, aber doch sämtliche Charakterzeichnung über Bord geworfen hat. Man hangelt sich von einer Actionszene zur nächsten, verfolgt das Geschehen ohne rechte Emotion und hat ständig das Gefühl statt eines Fantasy-Epos einen Fast-Food-Actioner zu sehen, der noch dazu primär aufs junge Publikum zugeschnitten wurde. Die Darsteller können ihre Leistungen nirgends so recht ausspielen und bleiben durchweg blass, wobei Noah Ringer als Aang immerhin eine sehr ordentliche Kampfsport-Performance abliefert. Da helfen auch die gelungene visuelle Inszenierung sowie der fantastische Score von James Newton Howard nicht viel. Insgesamt bleibt nach Ende von DIE LEGENDE VON AANG ein schaler Beigeschmack zurück, irgendwie nur ein Fragment von Film gesehen zu haben - eine seelenlose, aber immerhin actionreiche und spektakuläre Hülle, aber ohne rechte Seele und Tiefgang. Ein Director's Cut ist hier wirklich mehr als willkommen und nötig.

Die Blu-ray Disc von Paramount bietet exzellentes Bild und tollen Sound, zumindest in der englischen Fassung. Das Bonusmaterial ist durchgängig in HD und reichhaltig.




BIG PICTURE AWARD


© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
  • 01.12.2016
  • 20th Century Fox: Absolutely Fabulous - Der Film
  • 01.12.2016
  • Concorde: Die Veröffentlichungen im Januar 2017
  • 30.11.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 29.11.2016
  • Universum Film: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update

      [ Weitere News ]