Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Homeland - Die komplette Season 5 [4 DVDs] ...
nur EUR 29.99
Der Gott des Gemetzels ...
nur EUR 6.91
NCIS: Los Angeles - Die sechste Season [6 DVDs] ...
nur EUR 20.00
Die Indianer von Cleveland - DIE TRILOGIE - (Blu-ray) ...
nur EUR 22.91
[Blu-ray] American Horror Story - Season 5 ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] Die Nordsee von oben ...
nur EUR 24.90
Stromberg Box - Staffel 1-5 & der Kinofilm (11 Discs) ...
nur EUR 30.19
[Blu-ray] American Horror Story - Season 4 ...
nur EUR 21.26
[Blu-ray] Paddington ...
nur EUR 9.99
Dragonball Z - Box 7/10 (Episoden 200-230) [6 DVDs] ...
nur EUR 51.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 3375  Review zu: Die Didi-Show 24.10.2007
BMV-Medien

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Danny Walch



Mit "Nonstop Nonsens" schrieb Dieter Hallervorden als "Didi" deutsche Comedy- und Fernsehgeschichte. 1989 hauchte er der legendären Slapstick-Figur mit der "Didi-Show" wieder Leben ein. Hallervorden übernahm erstmals selbst die Regie über sich und sein Serien-Ensemble, darunter die großartige Rotraud Schindler als Sketchpartnerin und Frank Zander, der "rachsüchtige Bühnenarbeiter", als Stammbesetzung sowie Gäste wie Eberhart Prüter, Gerd Duwner, Gerhard Wollner und Wolfgang Bahro. Die Show bestand aus der "Nonstop Nonsens"-Erfolgsmischung aus Sketchen, festen Rubriken (z.B. Didi in der "Schwarzwaldklinik") und actionreichen Filmeinspielern: In "Viele Wege führen nach Rom" richtet Didi als Hochwürden - egal mit welchem Verkehrsmittel auch immer - nur Chaos an, in "Kleine Fliege, große Wirkung" legt er ein Hotelzimmer unfreiwillig in Schutt und Asche…

Und so werden kleine, zunächst scheinbar ungefährliche Situationen zu Hallervordens Frontalangriff aufs Zwerchfell der Zuschauer.

Cover Die Didi-Show
Cover vergrößern




Im Handel ab:22.10.2007
Anbieter: Alive AG / Turbine Medien
Originaltitel:Die Didi-Show
Genre(s): Unterhaltung
Regie:Dieter Hallervorden
Darsteller:Dieter Hallervorden, Rotraud Schindler, Eberhard Prüter, Frank Zander, Gerd Duwner
FSK:o. A.
Laufzeit:ca. 280 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 2.0 Stereo
Bildformat:4:3 Vollbild (1.33:1)
Medien-Typ:3 x DVD-9
Regionalcode:2
Verpackung:Slim Case im Schuber
Untertitel: Keine Untertitel
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Grußwort von Dieter Hallervorden
  • „Ein Blick zurück“ - Interview mit Dieter Hallervorden
  • „Dieter über Didi“ - Sketch aus Hallervordens Geburtstagsgala
  • Ensemble-Biografien
  • Pressefotogalerie
  • Hallervorden Trailershow
  • Easter Egg
  • „Heut’ abend“ - Joachim Fuchsberger interviewt Dieter Hallervorden (1984)
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
buch.de - einfach schnell


Das Vollbild der mittlerweile fast 20 Jahre alten TV-Bänder macht einen durchwachsenen Eindruck. Jedoch muss man Turbine zu gute halten, auch hier das Maximale herausgeholt zu haben. Die Schärfe schwankt zwischen akzeptabel und matschig unscharf, was sich auch auf die Disziplinen Kantentrennung und Detailzeichnung entsprechend auswirkt. Rauschen lässt sich bei solchem Material kaum vermeiden und ist folglich quasi omnipräsent. Man hat jedoch den Eindruck, dass es mittels Filter etwas abgemildert wurde. Die Kompression arbeitet im Rahmen der Möglichkeiten solide und zeigt nur wenige Blockstrukturen, die nicht der Vorlage anzulasten sind. An den Farben ist der Zahn der Zeit ebenfalls nicht spurlos vorübergegangen. Obwohl die Töne noch recht natürlich sind, wirkt alles doch schon leicht blass, was man vor allem an den mitunter bleichen Gesichtern erkennen kann. Der Kontrast wirkt allgemein etwas zu hell (das Schwarz entsprechend auch), manchmal zieht sich folgerichtig ein leichter milchiger Schleier über das Bild. Positiv fällt der gute Zustand des Ausgangsmaterials auf, denn Dropouts oder Schmutz gibt es kaum zu sehen.

Bewertung  4 von 10 Punkten




Der typische Dolby Digital 2.0 (Mono)-Track hat die Jahre im TV-Archiv gut überstanden. Die Stimmen sind immer perfekt zu verstehen und werden natürlich und satt wiedergegeben. Eine Klangkulisse gibt es kaum, die Titelmusik jedoch schallt ebenfalls in tadelloser Qualität aus den Boxen. Bass und extreme Höhen gibt es naturgemäß nicht, Störungen in der Tonspur sind ebenfalls nicht vorhanden.

Bewertung  5 von 10 Punkten




Untertitel für die einzelnen Episoden sowie das Bonusmaterial gibt es leider nicht. Dafür hat Turbine mal wieder tief in den Archiven gewühlt und sehenswertes Material ausgebuddelt, welches man auf der Bonus-DVD findet. Zudem gibt es auch komplett neu erstellte Extras wie das 19-minütige Interview mit Dieter Hallervorden. Darin geht dieser in erfrischend offener Weise auf die Entstehung der Reihe ein und gibt beispielsweise zu, dass einige Elemente nicht so gelungen sind und erläutert, was er heute anders machen würde. Weiter geht es mit einem Ausschnitt aus der Gala zu Hallervordens 70. Geburtstag, wo er eine Stand Up-Performance „Dieter über Didi“ zum Besten gibt. Weiter geht es mit einer Fotogalerie sowie Ensemblebiografien zu ihm und fünf Bühnengefährten der DIDI-SHOW. Anschließend folgt die obligatorische Hallervorden-Trailershow mit Clips zu anderen Filmen und Serien des Künstlers. Als besonderes Schmankerl hat man aus den Tiefen der TV-Geschichte ein Interview von Joachim Fuchsberger mit Dieter Hallervorden ausgebuddelt. Das gute Stück stammt aus dem Jahr 1984 aus Fuchsbergers Sendung „Heut'abend“. Fast eine dreiviertel Stunde lang plaudern die beiden deutschen Stars locker vom Hocker und reißen auch den einen oder anderen Witz. Interessant ist besonders der Aspekt, wenn Hallervorden über seine geplante Show in Las Vegas berichtet.

Bewertung  5 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  5 von 10 Punkten


Die DIDI-SHOW wurde im Jahr 1989 für das ZDF produziert und hat einen Umfang von zehn Folgen. Darin festigte Comedy-Star Dieter Hallervorden sein Didi-Image, welches er sich über die Jahre durch etliche Spielfilme zugelegt hatte. Wie gewohnt gibt es eine Aneinanderreihung von Sketchen zu sehen, in denen er in bester Slapstick-Tradition die Lachmuskeln des Zuschauers strapaziert. Zwischendurch gibt es Einschübe, in denen Hallervorden aus der Didi-Rolle ausbricht und in die Rollen berühmter Personen der Geschichte schlüpft, was eine erfrischende Abwechslung darstellt. Am Anfang und Ende jeder Show steht Hallervorden dann als Moderator auf der Bühne und begrüßt beziehungsweise verabschiedet das Publikum. Frank Zander als hinterlistiger, rachsüchtiger Bühnentechniker sorgt jedoch dafür, dass dies regelmäßig im Chaos endet. Neben Zander haben im Übrigen weitere bekannte Gesichter Auftritte in den zehn Episoden. Natürlich ist das Hallervorden-Stammpersonal wie Rotraut Schindler ebenso dabei wie Gastauftritte wie zum Beispiel der von Manfred Lehmann.

Mit der DVD-Box hat Turbine Medien die TV-Reihe in dem Alter entsprechend guter Qualität auf die DVD gebannt. Das Bonusmaterial ist wie gewohnt bei Hallervorden-Werken von exzellenter Qualität.






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   08.12.2016
  • Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)

      [ Weitere News ]