Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
[Blu-ray] Police Academy Collection (7 Discs) ...
nur EUR 23.97
[Blu-ray] DCU Justice League vs. Teen Titans Steelbook (exkl ...
nur EUR 16.99
Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere -  Extended Edition ...
nur EUR 44.00
IMAX: Deep Sea (inkl. 2D-Version) [3D Blu-ray] ...
nur EUR 17.49
Hugo Cabret 3D [3D Blu-ray] ...
nur EUR 17.99
[Blu-ray] Mad Max - Collection ...
nur EUR 29.99
San Andreas [Blu-ray 3D] ...
nur EUR 13.98
World War Z - Extended Action Cut (+ BR) (+ DVD) [3D Blu-r ...
nur EUR 16.98
Im Herzen der See [3D Blu-ray] ...
nur EUR 12.90
Der Hobbit - Eine unerwartete Reise [3D Blu-ray] ...
nur EUR 13.87

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 6020  Review zu: Die Bourne Verschwörung 16.03.2005
Medienversand.at

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Marcus Kampfert



Die Erfolgsstory um "Jason Bourne" geht weiter! ... Als ein hochrangiger chinesischer Politiker umgebracht wird, spricht alles dafür, dass Bourne (Matt Damon) der Attentäter ist. Beim CIA weiß man, dass dieser unschuldig unter Verdacht geraten ist. Es scheint, als ob Bournes Person benutzt wurde, um eine diplomatische Krise zwischen den USA und China zu provozieren. Doch zwischen den Fronten der internationalen Geheimdienste und auf der Suche nach seiner wahren Identität bleibt ihm wenig Zeit herauszufinden, wer hinter der Verschwörung steckt: Denn seine Gegner haben auch Freundin Marie (Franka Potente) ins Visier genommen ...

Cover Die Bourne Verschwörung
Cover vergrößern




Im Handel ab:03.03.2005
Anbieter: Universal Pictures Germany
Originaltitel:The Bourne Supremacy
Genre(s): Action
Mystery
Thriller
Regie:Paul Greengrass
Darsteller:Matt Damon, Franka Potente, Brian Cox, Julia Stiles, Karl Urban, Gabriel Mann, Joan Allen, Marton Csokas, Tom Gallop, John Bedford Lloyd, Ethan Sandler, Michelle Monaghan, Karel Roden, Tomas Arana, Oksana Akinshina, Jevgenij Sitochin, Marina Weis-Burgaslieva, Tim Griffin, Sean Smith, Maxim Kovalevski, Patrick Crowley, Jon Collin, Sam Brown, Shane Sinutko, Barnaby Smith, Dominique Chiout, Wanja Mues, Aleksei Shmarinov, Stephan Wolf-Schönburg, Olov Ludwig, Keshav Nadkarni, Violetta Grafin Tarnowska Bronner, Aleksei Medvedev, Aleksander Doobina, Alexander Boyev, Claudio Maniscalco, Manfred Witt, Alexsei Trotsenko, Victoria Unikel, Oksana Semenova, Vitalei Abdulov, Dirk Schoedon, Ivan Shvedoff, Denis Burgazliev, Nick Wilder, Toufig Tulsiram, Chris Cooper
FSK:12
Laufzeit:ca. 103 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1
Bildformat:16:9 (2.35:1) anamorph
Medien-Typ:1 x DVD-9
Regionalcode:2
Verpackung:Amaray Case
Untertitel: Englische Untertitel für Hörgeschädigte, Deutsch,
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Das Casting für „Die Bourne Verschwörung“
  • Der reale Look
  • Explosive Effekte
  • Auf der Flucht mit Jason Bourne
  • Bourne to be Wild: Kampf-Training
  • Crash Cam: Verfolgungsjagd in Moskau
  • Das Action-Mobil
  • Anatomie einer Actionszene
  • Musikalische Einblicke mit John Powell
  • Audiokommentar von Regisseur Paul Greengrass
  • DVD-ROM Skin
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb


Vom Bild dieses aktuellen Blockbusters darf man ruhig etwas enttäuscht sein. Zwar muss man sicher die Vielzahl von eingesetzten Filtern einrechnen, die das Bild oft kalt und düster erscheinen lassen (sollen), aber einige Schwächen, wie z.B. der inhomogene Kontrast, der so dunkel abgestimmt daherkommt, dass in Nachtszenen kaum noch was zu erkennen ist und selbst bei guter Ausleuchtung noch oft ungewollte Konturenschatten vorkommen, kann im Sinne des Zuschauers nicht gutgeheißen werden. Auch die Schärfe lässt, gerade in Totalen, doch arg zu wünschen übrig; ein Mattscheibeneffekt durchzieht fast alle dunkleren Einstellungen. Lediglich solche mit ausreichend Tageslicht können einigermaßen überzeugen und bieten mehr Kontrast sowie zumindest befriedigende bis gute Schärfewerte. Die Farben wurden gefiltert und haben oft einen Grün- oder Blaustich, aber auch Passagen mit sehr natürlichen, kräftigen sind vorhanden. Das Hintergrundrauschen ist meist gering und analoge Fehler sind nicht zu erkennen. Auf digitaler Seite lassen sich allerdings leichte Nachzieheffekte bei stärker bewegten Objekten erkennen. Einige Doppelkanten und Aliasing können ebenfalls an größeren Bildschirmen beobachtet werden. Die Kompression zeigt keine Schwächen.

Bewertung  7 von 10 Punkten




So wie die Filmfortsetzung härter und lauter geworden ist, wurde auch der DD 5.1-Mix mit mehr rauen, bassgewaltigen Passagen ausgestattet. Fast ständig wummert der Subwoofer mit und bietet gerade in den zahlreichen Action-Sequenzen ein ordentliches Volumen an; mitunter klingt das aber auch übertrieben, wenn sich ein Schlag in die Magengrube fast wie eine Explosion anhört. Ansonsten erwarten den Zuschauer eine Vielzahl kleinerer Surroundeffekte in Form von Hintergrundgeräuschen, die zum Teil auch bidirektional abgelegt sind. Hier fallen lediglich Szenen in (Büro-)Gebäuden etwas ab, da man dort mehr Kulisse erwarten würde. Die Actioneffekte sind sehr druckvoll und gut ortbar eingebettet, wirken teils aber etwas dumpf und könnten eine noch bessere Differenzierung vertragen. Der Score ist der räumlichste aller Soundanteile, lässt es aber etwas an der Dynamik fehlen. Die Dialoge kommen stets bildlogisch und klar aus dem Center bzw. einer anderen Box, hätten insgesamt aber eine Spur lauter sein dürfen; die Verständlichkeit leidet darunter allerdings kaum.

Was dem Mix fehlt, sind eine etwas homogenere Abstimmung aller Bestandteile und die Höhen, die für eine bessere Transparenz sorgen würden. Gerade in den wenigen ruhigeren Szenen wirkt alles etwas zu frontlastig. Dennoch erarbeiten sich beide Spuren, die übrigens bis auf die natürlichere Einbindung der Dialoge im Original vergleichbar sind, gut acht Punkte.

Bewertung  8 von 10 Punkten




Die Extras wurden im Menü "Zusatzmaterial" auf drei Bildschirmseiten untergebracht. Den Anfang machen Explosive unveröffentlichte Szenen (07:11 Minuten), die allerdings weniger spektakulär sind als es die Überschrift vermuten lässt. Was dann folgt, sind neun Mini-Featurettes, die als Mix aus Interviews, Filmszenen und solchen vom Set interessante Einblicke in verschiedene Aspekte der Produktion bieten. Die Themen im Einzelnen: Übereinstimmende Identitäten: Die Besetzung (05:27 Minuten) ist selbsterklärend, Es muss real bleiben (04:59 Minuten) beschreibt den Look/Realismus des Streifens, in Explosionen (04:01 Minuten) wird die Appartmentexplosion seziert, Unterwegs mit Jason Bourne (04:51 Minuten) handelt von den diversen realen (!) Drehorten, Bourne to be wild: Kampftraining (04:21) zeigt Matt Damon bei eben diesem, Crash Cam: Durch Moskaus Straßen (06:02 Minuten) befasst sich mit einer speziellen Drehtechnik, welche das "Mittendringefühl" verstärken soll, Das Go-Mobile beschleunigt die Action (06:51 Minuten) ergänzt die vorherige Featurette um Infos zur eigens für den Film entwickelten Kamera, in Anatomie einer Szene: Die Brückenjagd-Szene (04:41 Minuten) wird abermals die Entstehung eines Segmentes mit Schwerpunkt auf den Stunts gezeigt und Komponieren mit John Powell (04:47 Minuten) erklärt den gezielten Einsatz der Filmmusik an einigen wichtigen Szenen. Warum dieser endlos lange Satz? Weil man all diese Mini-Featurettes als zerhacktes "Making Of" von rund 46 Minuten betrachten könnte, da diese typische Bestandteile eines solchen Features wären. Zudem lässt das immer gleiche Outfit der Befragten darauf schließen, dass alle Clips am gleichen Tag entstanden sind. Warum nur diese userunfreundliche Stückelei - das gibt Abzüge in der B-Note!

Der Audiokommentar mit Regisseur Paul Greengrass klebt sehr nah am Bild; kleinere Sprechpausen sollen auf wesentliche Szenen im Film hinweisen. Herr Greengrass hat eine sympathische Art seinen Film vorzustellen, allzu technisch wird er dabei allerdings nicht, obwohl man dennoch auch einiges über die Entstehung einiger Abschnitte erfährt. Ein durchschnittlicher Beitrag ohne Höhen und Tiefen.

Der Rest ist mit DVD-Nennungen (=Credits), DVD-ROM-Teil, der lediglich einen Skin für den InterActual-Player beinhaltet und der obligatorischen Trailer-Show mit Clips zu vier weiteren Highlights von Universal eher zu vernachlässigen. Peinlicherweise fehlt hier der Trailer zum Film! Das dem Amaray Case beigefügte acht-seitige Booklet enthält leider nur auf zwei Seiten Informationen zur Thriller-Reihe, der Rest ist pure Werbung für andere Universal-Titel.

Das Hauptmenü ist ansprechend und passend zum rasanten Movie animiert und musikuntermalt. Für die Submenüs und die Szenenanwahl reichte es nur noch zu vertonten Standbildern. Zum Film und den Extras lassen sich deutsche oder englische Untertitel zuschalten.

Bewertung  6 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  7 von 10 Punkten


DIE BOURNE VERSCHWÖRUNG funktioniert nach dem Prinzip "höher, schneller, weiter". Auf den Film bezogen heißt das: mehr Tempo, mehr Action und mehr Gewalt. Der ganze Streifen wirkt einfach düsterer und rauer. War Jason Bourne im ersten Teil eher der etwas überrumpelte und überforderte Gedächtnislose, der sich lediglich verteidigt, so ist er nun tough und wird vom Gejagten zum Jäger, der, wenn es sein muss, über Leichen geht, um seinen ehemaligen Arbeitgeber dazu zu bewegen ihn in Ruhe zu lassen. Regisseur Paul Greengrass versuchte der spannungsgeladenen Story besonders in der außergewöhnlichen Kameraführung Herr zu werden: Emotionen, hohes Tempo und Adrenalin finden sich wieder im extensiven Einsatz von Handkameras mit vielen Wackelbildern, Steadycams, die dem Darsteller quasi auf den Pelz rücken und zudem teils fies schnellen Schnitten, die das Auge zu verwirren meinen - man ist am Ende irgendwie selbst ganz "gehetzt"! Das mag nicht allen Zuschauern gefallen, zeigt aber in Bezug auf die visuelle Umsetzung absolut Wirkung. Matt Damon spielt die Rolle des Ex-Auftragskillers souverän und darf noch mehr Härte und Kampfkunst zeigen, was ihm durchaus glaubhaft zu Gesichte steht. Mit Joan Allen ist eine neue Gegenspielerin dabei, die aber nicht halb so gemein ist, wie ein weiterer, hier nicht näher benannter Ex-Kollege. Die Fortsetzung des Kassenmagneten DIE BOURNE IDENTITÄT macht Laune auf mehr - und dem wird mit einem bereits angekündigten weiteren Sequel im Jahr 2006 Sorge getragen; warum auch ein so erfolgreiches Konzept nicht weiter ausschlachten? Hoffen wir nur, das auch "Das Bourne Ultimatum", so der Buchtitel des dritten Teils aus der Feder von Robert Ludlum, so hochkarätige Action mit einer ordentlichen Portion Agenten-Thrill bietet!

Die DVD zum Film auch als "Kracher" zu bezeichnen scheint mir übertrieben, gerade beim Bild gibt es doch wesentlich bessere Kandidaten. Der Ton ist zwar genregemäß abgemischt, kann aber nicht vollends überzeugen. Beim Bonusmaterial stört die Vielzahl von Mini-Featurettes, die man lieber zu einem "Making Of" hätte zusammenfassen sollen. Dennoch sind Film und Disc einen ausführlicheren Blick wert. Die Punktzahl bezieht sich auf die rein rechnerische Komponente; aus subjektiver Sicht sind die sieben aber tendenziell eher noch als knappe acht Punkte zu deuten!






Und das meinen unsere Kollegen...

Fazit: 3,5/5
Viele Fortsetzungen können qualitativ nicht mit ihren Vorgängern mithalten, doch "Die Bourne Verschwörung" hat es geschafft und, zumindest finanziell, den ersten Teil übertrumpft. Außerdem ist es wieder einmal schön anzusehen, auch sein eigenes Land und vor allem bekannte Stadtteile, in diesem Fall aus Berlin und München, in einem weltbekannten Blockbuster wiederzuerkennen. Dennoch kann die DVD-V [...]
Review lesen






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
  • 02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
  • 01.12.2016
  • 20th Century Fox: Absolutely Fabulous - Der Film
  • 01.12.2016
  • Concorde: Die Veröffentlichungen im Januar 2017

      [ Weitere News ]