Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
[Blu-ray] Outlander - Die komplette zweite Season ...
nur EUR 32.21
Star Trek - Raumschiff Enterprise: Die komplette Serie (23 D ...
nur EUR 59.95
Martin Rütter - nachSITZen [2 DVDs] ...
nur EUR 16.00
Australien in 100 Tagen: Der Kinofilm - Blu-ray ...
nur EUR 24.90
Unser Sonnensystem 3D (3D Blu-ray) ...
nur EUR 13.49
Star Trek - Enterprise: Die komplette Serie [27 DVDs] ...
nur EUR 39.97
[Blu-ray] Underworld - Blood Wars ...
nur EUR 17.99
[Blu-ray] Gänsehaut - Digibook (+ DVD) [Limited Edition] ...
nur EUR 16.99
[Blu-ray] Unter dem Sand - Das Versprechen der Freiheit ...
nur EUR 12.99
Die wilden Siebziger - Die Komplettbox mit allen 200 Folgen ...
nur EUR 92.17

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 4902  Review zu: Die Bela Lugosi & Boris Karloff Edition - Classic Selection 01.11.2008
Medienversand.at

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Carlito Brigante



The Black Cat:
Joan und Peter Alison haben gerade geheiratet, in ihren Flitterwochen unternehmen sie eine romantische Reise mit dem einzigartigen Orient Express. Während der Fahrt durch die wunderschönen Landschaften Ungarns lernen sie den Psychiater Dr. Vitus Werdegast kennen, er hat dasselbe Reiseziel wie das jung vermählte Paar. Aufgrund eines heftigen Unwetters müssen die Fahrgäste die letzten Kilometer ihrer Reise mit dem Autobus zurücklegen, als das Fahrzeug von der Straße abkommt, geht es zu Fuß weiter. Joan und Peter Alison schließen sich Werdegast an, der ihnen eine Übernachtungsmöglichkeit in der nahegelegenen Villa des Militäringenieurs Hjalmar Poelzig organisiert. Doch es ist kein Zufall, dass die Reisenden ausgerechnet dort landen: Poelzig und Werdgast kennen sich von früher. Während des Ersten Weltkriegs hatte Poelzig Hunderte Landleute an die Russen verraten, darunter auch Werdegast, der daraufhin 15 Jahre in einem sibirischen Lager zugebracht hatte. Werdegast vermutet, dass seine Frau Helen und die gemeinsame Tochter Karen von Poelzig in dessen Haus gefangen gehalten werden, Poelzig wiederum behauptet, dass die beiden Frauen schon seit Jahren tot sind. Als Joan Alison in der folgenden Nacht der – sehr lebendigen – Karen begegnet und herauskommt, dass Poelzig Werdegangs Frau Helen auf dem Gewissen hat, nimmt das Schicksal seinen grausamen Lauf...

The Raven:
Der ebenso geniale wie exzentrische Chirurg Dr. Richard Vollin ist ein glühender Verehrer des weltbekannten Schriftstellers Edgar Allen Poe. Selbst die Ausstattung seines großen Herrenhauses, in der Arzt seinen Ruhestand genießt, hat er detailgetreu nach Motiven aus den Werken Poes gestaltet – in einem geheimen Zimmer befindet sich sogar der Nachbau des Pendels des Todes. Als eines Tages die Jean, die hübsche Tochter des Richters Thatcher, mit dem Auto lebensgefährlich verunglückt, wendet dieser sich hilfesuchend an Dr. Vollin. Er ist der einzige, der seiner Tochter, die von den übrigen Ärzten schon verloren gegeben wurde, retten kann. Vollin erklärt sich schließlich bereit, die junge Frau zu behandeln, es gelingt ihm auch tatsächlich, sie aus dem Koma zu wecken. Allerdings verliebt sich Vollin auch in seine attraktive Patientin, die ihrerseits aber keinerlei Interesse an dem wesentlich älteren Arzt hat und dem jüngeren Dr. Jerry Halden den Vorzug gibt. Dennoch ist Vollin besessen von dem Gedanken, Jean zu ganz für sich zu haben und beschließt, alle, die dies verhindern, gnadenlos zu jagen. Als eines Tages der entflohene Schwerverbrecher Bateman vor seiner Tür steht und um eine Gesichtsoperation bittet, fasst Dr. Vollin einen barbarischen Plan. Er veranstaltet ein großes Fest, zu dem er auch Richter Thatcher, Jean und Jerry Halden einlädt...

Tower of London:
Im Jahr 1471 regiert König Edward IV das englische Königreich, seinen Vorgänger Henry VI, der seit einem Zusammenbruch nicht mehr zurechnungsfähig ist, hält er im berüchtigten Tower of London gefangen. Während Henry vor sich hindämmert und immer noch darauf hofft, dass sich alles zum Guten wendet und sein Sohn, der Prince of Wales an die Macht kommt, kämpfen Edward IV und dessen Bruder Richard of Gloucester darum, ihre Macht zu festigen. Richard, der aufgrund seines Buckels und seines Klumpfusses an Minderwertigkeitskomplexen leidet, geht dabei ganz besonders brutal und skrupellos vor. Unterstützt werden die beiden Brüder bei ihrem Plan von Mord, Richards treuem Gefolgsmann und Vollstrecker. Um alle Ansprüche des Prince of Wales auf den Thron ein für alle Mal aus dem Weg zu räumen und die Regentschaft Edwards zu festigen, tötet Richard in einer Schlacht seinen größten Widersacher und kommt dem Thron einen großen Schritt näher. Doch durch den Tod seines Sohnes wird Henry VI zum Volkshelden – sein weiteres Schicksal ist damit besiegelt. Der sadistische Mord soll ihn für die beiden machthungrigen Brüder aus dem Weg räumen, ebenso wie alle Anderen, die ihnen gefährlich sind. Schließlich hat der Ränke schmiedende Richard sein Ziel schon fast erreicht, der Thron ist in greifbare Nähe gerückt. Nur noch seine beiden Neffen, die ebenfalls Anwärter auf die Krone Englands sind, müssen irgendwie beseitigt werden...

Black Friday:
Der Chirurg Dr. Ernest Sovac soll auf dem elektrischen Stuhl hingerichtet werden – er hat sein medizinisches Wissen nicht nur dafür eingesetzt, um Menschleben zu retten, sondern war in seiner Tätigkeit als Arzt auch in ein schwerwiegendes Verbrechen involviert. Kurz bevor die Todesstrafe vollstreckt wird, wird der ganze Vorfall noch einmal aufgerollt. Bei einem schweren Verkehrsunfall wird ein Freund des Arztes, der Englisch-Dozent Professor George Kingsley schwer verletzt, der Hirntot wird festgestellt. Um ihn dennoch nicht zu verlieren, implantiert Dr. Sovac ihm einige Teile des Gehirns des Verbrechers Red Cannon, der zeitgleich und ebenfalls schwer verletzt eingeliefert wurde. Die Operation gelingt, schnell ist Professor Kingsley auf dem Wege der Besserung. Als Dr. Sovac erfährt, dass Red Cannon als Einziger das Versteck der Beute aus seinem letzten Raubzug kannte, befragt er den Professor unter Hypnose. Er ist sich sicher: Mit dem Gehirn des Gangsters leben auch das Gedächtnis und die Persönlichkeit in der Person des angesehenen und integeren Professor weiter. Geradezu besessen von dem Wunsch, die halbe Million Dollar zu finden, löste Dr. Ernest Sovac eine Katastrophe aus...

The Invisible Ray:
In seinem Labor in den Karpaten experimentiert der Wissenschaftler Dr. Janos Rukh mit Strahlen. Von einigen Kollegen als exzentrisches Genie verehrt, von den meisten allerdings als Scharlatan verschrien, möchte er nun mittels Lichtstrahlen aus dem Andromedanebel Bilder aus der Vergangenheit darstellen. Er will beweisen, dass Afrika vor langer Zeit von einem großen Meteoriten getroffen wurde; das Gestein des Himmelskörpers strahlt noch stärker als Radium. Dr. Felix Benet, einer seiner ehemaligen Kollegen, hat Rukhs Theorien bisher keinen Glauben geschenkt, hat seine Meinung aber nun geändert. Gemeinsam reisen die beiden Wissenschaftler zu Forschungszwecken nach Afrika. Dr. Rukh beschließt, sich für einige Wochen zurückzuziehen, um in Ruhe seine Experimente durchzuführen. Das Ergebnis ist verheerend: Zwar gelingt es ihm, das neue, unglaublich starke Element nachzuweisen, sein Körper ist anschließend aber so stark verseucht, dass er leuchtet. Alles, was er berührt, ist zum Tode verurteilt. Das Gegenmittel kann nicht viel ausrichten, die Strahlen haben auch das Gehirn angegriffen. In seiner Raserei beschließt der Wissenschaftler, sich an seiner Frau und seinen Kollegen grausam zu rächen...

Cover Die Bela Lugosi & Boris Karloff Edition - Classic Selection
Cover vergrößern




Im Handel ab:14.08.2008
Anbieter: Concorde Home Entertainment
Originaltitel:The Black Cat, The Raven, Tower of London, Black Friday, The Invisible Ray
Genre(s): Horror
Klassiker
Regie:Edgar G. Ulmer, Lew Landers, Rowland v. Lee, Arthur Lubin, Lambert Hillyer
Darsteller:Bela Lugosi, Boris Karloff, David Manners, Julie Bishop, Lester Matthews, Samuel S. Hinds, Basil Rathbone, Barbara O’Neil, Ian Hunter, Stanley Ridges,
FSK:12
Laufzeit:ca. 361 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 1.0 Mono
Englisch: Dolby Digital 1.0 Mono

Bildformat:diverse
Regionalcode:2
Verpackung:Schuber
Untertitel: Deutsch,
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
buch.de - einfach schnell


Zur Ansicht lagen alle Filme nur in einer abgespeckten Low-Bitrate-Version vor. Dementsprechend kann diese Rezension nur einen vorläufigen Eindruck vermitteln. Bei den richtigen DVDs sind hoffentlich die durch die mangelnde Kompression entstehenden Mankos (wie starke Blockbildung) nicht mehr vorhanden. Angesichts des Alters und einer fehlenden aufwändigen und vor allem teuren Restauration kann man mit dem Endergebnis aber recht zufrieden sein.

Alle fünf Filme liegen in Schwarzweiß und im Originalbildformat von 1,33:1 (4:3) vor. Natürlich sind Schärfe und Kontrast nicht immer perfekt. Und es gibt auch diverse Dropouts und kleinere Verschmutzungen auf der Filmkopie zu entdecken, aber der Gesamteindruck ist ein überaus positiver. Einen (unfairen) Vergleich mit modernen Filmen braucht man deshalb gar nicht erst anfangen.

Bewertung  7 von 10 Punkten




THE BLACK CAT, THE INVISIBLE RAY und TOWER OF LONDON liegen nur im englischen Original mit optionalen deutschen Untertiteln vor. Lediglich THE RAVEN und BLACK FRIDAY verfügen über eine deutsche Synchronisation. Auch für diese beiden Filme gibt es aber anwählbare Untertitel. Alle Tonspuren liegen in DD 1.0 Mono vor.

Während der Ton bei TOWER OF LONDON und THE RAVEN ziemlich gut und fast rauschfrei daherkommt, muss man bei THE BLACK CAT, THE INVISIBLE RAY und BLACK FRIDAY schon einige kleinere Mängel in Kauf nehmen. Die Tonspuren, in der Regel die englische Originalfassung, rauschen und knistern hier deutlich vernehmbar. Alle Filme weisen zwar zusätzliche Alterserscheinungen wie einen leichten dumpfen Sound oder Unsauberkeiten in den Dialogen auf, aber gerade bei den drei letztgenannten Filme ist dieses deutlicher ausgeprägt als bei den beiden anderen. Die deutschen Synchros entstanden erst viele Jahre später und klingen entsprechend makelloser, frischer, aber auch steriler und deutlich nach Tonstudio.

Bewertung  6 von 10 Punkten




Die Box enthält keinerlei Extras.

Bewertung  1 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  5 von 10 Punkten


Die BORIS KARLOFF & BELA LUGOSI EDITION enthält:

THE BLACK CAT (USA, 1934, Regie: Edgar G. Ulmer, ca. 63 min)
THE RAVEN (USA, 1935, Regie: Louis Friedlander, ca. 59 min)
THE INVISIBLE RAY (USA, 1936, Regie: Lambert Hillyer, ca. 76 min)
TOWER OF LONDON (USA, 1939, Regie: Rowland V. Lee, ca. 89 min)
BLACK FRIDAY (USA, 1940, Regie: Arthur Lubin, ca. 67 min)

Damit vereint diese Box fünf feine Klassiker des B-Films, die den Charme des Naiven und Unvollkommenen besitzen und so Juwelen ihrer Zeit sind. Die Werke wurden damals eher mäßig bis schlecht von der Kritik aufgenommen, sind aber heute kleine Perlen der Filmgeschichte. THE BLACK CAT gilt heute gemeinhin als der beste Film von Edgar G. Ulmer, dem verbissenen B-Filmer mit österreichischen Wurzeln. THE BLACK CAT und THE RAVEN haben wenig mit Edgar Allen Poe zu tun, obwohl sie sich darauf berufen. Es wurden lediglich Anleihen an die Geschichten gemacht und einige wenige Motive verwendet, manchmal einfach auch nur als schmückendes Beiwerk. BLACK FRIDAY geht mit seiner Story-Mischung aus Gangsterfilm und Mad-Scientist-Anklängen noch halbwegs als Horrorfilm durch. THE INVISIBLE RAY ist dagegen klassischer B-Horror um einen Mad Scientist und seine obskure Entdeckung seltsamer Strahlen und die daraus resultierende Veränderung auf den Forscher. Allein TOWER OF LONDON sticht in dieser Reihe etwas heraus, ist er doch der einzige Nicht-Horrorfilm. Der Film ist ein Abenteuer-Ritterspektakel rund um Intrigen am englischen Königshof und mit Basil Rathbone (Sherlock Holmes) als mörderischer Thronfolger grandios besetzt.

Fazit: Wer sich an B-Filmen nicht satt sehen kann und im besten Sinne altmodische Werke mag, ist mit dieser Sammlung vernachlässigter Kleinode bestens beraten.






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
  • 01.12.2016
  • 20th Century Fox: Absolutely Fabulous - Der Film
  • 01.12.2016
  • Concorde: Die Veröffentlichungen im Januar 2017
  • 30.11.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 29.11.2016
  • Universum Film: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update

      [ Weitere News ]