Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
[Blu-ray] Outlander - Die komplette zweite Season ...
nur EUR 32.21
Star Trek - Raumschiff Enterprise: Die komplette Serie (23 D ...
nur EUR 59.95
Martin Rütter - nachSITZen [2 DVDs] ...
nur EUR 16.00
Australien in 100 Tagen: Der Kinofilm - Blu-ray ...
nur EUR 24.90
Unser Sonnensystem 3D (3D Blu-ray) ...
nur EUR 13.49
Star Trek - Enterprise: Die komplette Serie [27 DVDs] ...
nur EUR 39.97
[Blu-ray] Underworld - Blood Wars ...
nur EUR 17.99
[Blu-ray] Gänsehaut - Digibook (+ DVD) [Limited Edition] ...
nur EUR 16.99
[Blu-ray] Unter dem Sand - Das Versprechen der Freiheit ...
nur EUR 12.99
Die wilden Siebziger - Die Komplettbox mit allen 200 Folgen ...
nur EUR 92.17

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 3239  Review zu: Die Autos, die Paris auffraßen 30.10.2008

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Danny Walch



Autounfälle passieren immer mal wieder, doch die Crash-Statistik der australischen Kleinstadt Paris liegt weit über dem Durchschnitt. Kein Wunder, verdienen sich doch die Bürger des Provinzkaffs ihren Lebensunterhalt damit, dass Sie absichtlich Unfälle provozieren, um anschließend die Opfer zu berauben und die Wagen auszuschlachten. Auch Arthur und George machen den Fehler, nach Paris zu fahren. Zwar überlebt Arthur den Unfall, hat aber bald die skrupellosen Einwohner auf den Fersen ...

Cover Die Autos, die Paris auffraßen
Cover vergrößern




Im Handel ab:08.08.2008
Anbieter: Kinowelt Home Entertainment / Arthaus
Originaltitel:The Cars That Ate Paris
Genre(s): Horror
Mystery
Thriller
Regie:Peter Weir
Darsteller:John Meillon, Terry Camilleri, Kevin Miles, Rick Scully, Max Gillies, Danny Adcock, Bruce Spence, Kevin Golsby, Chris Haywood, Peter Armstrong, Joe Burrow, Deryck Barnes, Edward Howell, Max Phipps, Melissa Jaffer, Tim Robertson, Herbie Nelson, Charlie Metcalfe, Frank Saba
FSK:16
Laufzeit:ca. 84 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 2.0 Mono
Englisch: Dolby Digital 2.0 Mono
Bildformat:16:9 (2.35:1) anamorph
Medien-Typ:1 x DVD-9
Regionalcode:2
Verpackung:Amaray Case
Untertitel: Deutsch,
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Fotogalerie
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb


Der anamorphe 2,35:1-Transfer überzeugt für eine immerhin bald 35 Jahre alte, kleine australische Produktion durch die Bank. Die Kantendarstellung punktet durch klare Konturen und recht viele dargestellte Details, wenngleich die Körnung des Filmmaterials sowie ein dezent eingesetzter Filter Top-Werte verhindert. Die Kompression hat keine nennenswerten Probleme und produziert nur bei Nachtszenen manchmal leichte Artefakte. Die Farben wirken trotz des Alters recht frisch und sehr natürlich. Auch der Kontrast zeigt keine echte Schwäche und bildet das Geschehen plastisch ab. Der Schwarzwert tut mit seiner guten Intensität sein Übriges dazu. Schmutz und Defekte sind in vernachlässigbarer Anzahl auf der Materialvorlage für das DVD-Master vorhanden.

Bewertung  7 von 10 Punkten




Zwei Dolby Digital 1.0 (Mono)-Tonspuren in Deutsch und australischem Englisch befinden sich auf dem Silberling und begleiten die Bilder von DIE AUTOS, DIE PARIS AUFFRAßEN. Dabei klingt die gelungene deutsche Synchronisation ein bisschen satter und klarer als das etwas dünnere englische Original. Beide Spuren werden jedoch unverzerrt wiedergegeben und verfügen über wenig Grundrauschen. Die Stimmen sind immer gut zu verstehen; auf Deutsch allerdings etwas klarer, dafür betten sich die Originale eine Spur besser in den Track ein. Der Klang ist eher mitten- und höhenorientiert, nennenswerte Bässe bekommt man nicht zu hören.

Bewertung  5 von 10 Punkten




Deutsche Untertitel für den Hauptfilm sind selbstverständlich vorhanden. Das Bonusmaterial umfasst neben einer Trailershow des Anbieters Kinowelt/Arthaus den Trailer zu DIE AUTOS, DIE PARIS AUFFRAßEN sowie eine Fotogalerie, die etwas über eine Minute läuft.

Bewertung  2 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  5 von 10 Punkten


Der australische Regisseur Peter Weir hat mit Filmen wie DIE TRUMAN SHOW bewiesen, dass er tragisch-komische Filme gekonnt zu realisieren weiß. Seinen Anfang nahm dieses Talent in dem 1974 entstandenen DIE AUTOS, DIE PARIS AUFFRAßEN oder im Original auch THE CARS THAT ATE PARIS. Paris ist hier nicht die französische Hauptstadt, sondern ein Kaff mitten im Nirgendwo Australiens. Dessen Einwohner scheinen alle der lokalen Klapsmühle entsprungen zu sein, denn im ganzen Dorf dreht sich alles nur um ein Thema: Autos. Während die eine Hälfte der Einwohner eher konservativ veranlagt scheint und peinlich genau darauf bedacht ist, die Verkehrsregeln einzuhalten, stellt die rebellische, wilde Dorfjugend mit ihren aufgemotzten Kisten das krasse Gegenteil dar. Das resultiert in einem brodelnden Konflikt, bei dem beide Seiten extreme Mittel einsetzen. Hinzu kommt eine hohe Anzahl an Unfällen von Durchreisenden, welche im glücklichen Fall des Überlebens in die lokale Klapse zu Forschungszwecken eingewiesen werden. So ein Unfallopfer ist Arthur Waldo, dessen Bruder beim Crash ums Leben kommt. Arthur hat eine Autophobie, seitdem er einen Menschen überfahren hat und ist daher optimaler Nachwuchs für die konservative Anti-Raser-Partei von Paris. Als sich der Konflikt zwischen dieser und den Jungen zuspitzt, kommt es zum blutigen Eklat...

Peter Weir hat mit DIE AUTOS, DIE PARIS AUFRAßEN eine rabenschwarze, absurde Komödie geschaffen. Die schrulligen Einwohner von Paris sind mit den jeweiligen Charakter-Klischees so überladen, dass sie als Karikaturen zu sehen sind. Die Handlung strotzt vor irrwitzigen Einfällen, deren schwarzer Humor besonders im Finale durch recht brutale Szenen ergänzt wird. Diese Sequenzen ordnen sich aber dem jeweiligen Humor unter und werden daher eher als absurd denn schockierend empfunden. Die Darsteller verstehen es vorzüglich, die schrulligen Charaktere zu verkörpern, auch wenn sie international bis auf Bruce Spence, den man als Mel Gibsons Sidekick aus MAD MAX 2 und vielen Hollywood-Nebenrollen (STAR WARS III) kennt, hierzulande eher unbekannt sind. Insgesamt ein vorzüglicher kleiner Film für Freunde des schwarzen Humors und solche, die es werden wollen.

Die DVD von Kinowelt/Arthaus zeigt den Film in sehr guter Bildqualität und besitzt ordentlichen Sound. Die Extras sind leider etwas mager.






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
  • 01.12.2016
  • 20th Century Fox: Absolutely Fabulous - Der Film
  • 01.12.2016
  • Concorde: Die Veröffentlichungen im Januar 2017
  • 30.11.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 29.11.2016
  • Universum Film: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update

      [ Weitere News ]