BMV-Medien
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
[Blu-ray] Outlander - Die komplette zweite Season ...
nur EUR 32.21
Star Trek - Raumschiff Enterprise: Die komplette Serie (23 D ...
nur EUR 59.95
Martin Rütter - nachSITZen [2 DVDs] ...
nur EUR 16.00
Australien in 100 Tagen: Der Kinofilm - Blu-ray ...
nur EUR 24.90
Unser Sonnensystem 3D (3D Blu-ray) ...
nur EUR 13.49
Star Trek - Enterprise: Die komplette Serie [27 DVDs] ...
nur EUR 39.97
[Blu-ray] Underworld - Blood Wars ...
nur EUR 17.99
[Blu-ray] Gänsehaut - Digibook (+ DVD) [Limited Edition] ...
nur EUR 16.99
[Blu-ray] Unter dem Sand - Das Versprechen der Freiheit ...
nur EUR 12.99
Die wilden Siebziger - Die Komplettbox mit allen 200 Folgen ...
nur EUR 92.17

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 5861  Review zu: Der WiXXer - Deluxe Edition 19.11.2004
BMV-Medien

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Stefan Mörkels



„Der WiXXer“ hat wieder zugeschlagen! Ganz England zittert vor dem wohl gefährlichsten Superverbrecher aller Zeiten. Vor allem aber die Londoner Unterwelt, denn um die Herrschaft über das Böse an sich zu reißen, muß „Der WiXXer“ erst einmal die Konkurrenz beseitigen. Sein jüngstes Opfer: der Mönch mit der Peitsche! Doch diesmal gab es Zeugen: Doris (Anke Engelke) und Dieter Dubinsky (Olli Dittrich), ein Touristenpaar aus Ostdeutschland. Sir John (Wolfgang Völz) setzt Scotland Yards beste Männer auf den Fall an: Inspector Very Long (Bastian Pastewka) und Chief Inspector Even Longer (Oliver Kalkofe).

Die erste Spur führt nach Blackwhite Castle, eines der ältesten Schlösser Englands - und eines der letzten in schwarz-weiß! Dort treffen sie auf Longers alten Erzfeind, den mysteriösen Earl of Cockwood (Thomas Fritsch), der sich nach außen hin seiner traditionellen Mopszucht widmet, in Wirklichkeit aber einen illegalen Mädchenhandel leitet und Girl Groups in die ganze Welt verkauft. Doch auch ihm sitzt „Der WiXXer“ im Nacken - und schon bald stellt sich für alle nur noch die eine Frage: Wer stirbt als nächstes? Und wer zum Teufel ist „Der WiXXer“?

Cover Der WiXXer - Deluxe Edition
Cover vergrößern




Im Handel ab:22.11.2004
Anbieter: Universum Film / Falcom Media
Originaltitel:Der WiXXer
Genre(s): Komödie
Regie:Tobi Baumann
Darsteller:Oliver Kalkofe, Bastian Pastewka, Tanja Wenzel, Anke Engelke, Olli Dittrich, Thomas Heinze, Thomas Fritsch, Antoine Monot Jr., Christoph Maria Herbst, Oliver Welke, Lars Rudolph, Wolfgang Völz, Eva Ebner, André Meyer, Daniel Steiner, Grit Böttcher, Nadja Benaissa, Carl Heinz Choynski, Ludmila Diakovska, André Dietz, Jürgen Egger, Günther Jauch, Helmut Krauss, Ingeborg Lapsien, Achim Menzel, Sandy Mölling, Matthias Müsse, Vanessa Petruo, Steffen Scheumann, Holger Speckhahn, Andreas von der Meden, Die Wildecker Herzbuben, Michael Habeck
FSK:12
Laufzeit:ca. 83 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 5.1
Bildformat:16:9 (2.35:1) anamorph
Medien-Typ:2 x DVD-9
Regionalcode:2
Verpackung:Digipak
Untertitel: Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte,
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Anti-Piraterie-Trailer auf der DVD vorhanden
  • Making of „Der WiXXer“
  • Schneideraum (Entfernte / ungekürzte / verpatzte Szenen / Gagreel)
  • Musikvideo (Right Said Fred feat. Doris Dubinsky "The Wizard" und Making Of “The Wizard”)
  • Teaser
  • Trailer
  • TV-Spots
  • Edgar Wallace Special (6. internationals Edgar Wallace Festival sowie Kalkofes Wallace Top 5 mit Anekdoten und Trailern)
  • Fotogalerie
  • Cast & Crew (Umfangreiche Interviews und Biografien)
  • Clips aus “Kalkofes Mattscheibe”
  • Audiokommentar 1: Drehbuchautoren und Darsteller Oliver Kalkofe / Bastian Pastewka / Oliver Welke
  • Audiokommentar 2: Regisseur Tobi Baumann / Production Designer Matthias Müsse / Produzent Christian Becker
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
buch.de - einfach schnell


Die Qualität des Bildes ist – im positiven Sinn – die erste Überraschung. Muss man sich bei deutschen Produktionen in der Regel mit durchschnittlicher Qualität zufrieden geben, darf man sich bei dieser DVD durchaus freuen, denn bis auf die Detailschärfe kann das Ergebnis als „sehr gut“ bezeichnet werden, sowohl in den farbigen wie auch s/w-Szenen. Hier hatte ich den Eindruck, als wären durch einen (eingesetzten) Rauschfilter nicht nur das Rauschen, sondern auch (gleich) einige Details eliminiert worden. Dadurch präsentiert sich das Bild durch den gesamten Film auf gleichbleibendem Niveau, reicht aus diesem Grund jedoch nur zu 8 Punkten. In allen anderen Kriterien kann das Bild der DVD mehr als überzeugen. Der Schwarzwert und auch der Kontrast sind perfekt; die Farben leuchten kräftig und wirken (bis auf die s/w-Szenen) dabei natürlich. Ebenfalls sind Kratzer, Schmutzflecken oder Artefakte absolute Fremdworte und durch den gesamten Film nicht auszumachen. Mit dieser DVD wurde die Messlatte für zukünftige deutsche DVD-Produktionen verdammt hoch gelegt.

Bewertung  8 von 10 Punkten




Es gibt nur ein Wort, mit dem man den Ton beschreiben kann: Perfekt! Lange habe ich keine so gute Tonspur mehr gehört, wie bei dieser DVD. Es stimmt einfach alles, angefangen bei der sehr guten Dynamik, über die Surround-Effekte bis hin zum Bass. Auch über die Surround-Lautsprecher, die nur selten zur Ruhe kommen, ist eigentlich immer etwas zu hören. Der Subwoofer kann sich ebenfalls über mangelde Arbeit nicht beschweren und bringt den Fußboden – nicht nur bei Musik - ordentlich zum Vibrieren. Die Dialoge kommen sauber aus dem Center und sind immer gut zu verstehen. Es gibt auch nicht einen Punkt, der zu bemängeln wäre. Egal, ob der Bass gerade in den Keller wandert, oder die Boxen den Dachboden besuchen, der Sound bleibt sauber, da ist kein Kratzen oder Einbruch irgendwelcher Art zu hören. Eine derart gute Tonspur habe ich bei dieser DVD durchaus nicht erwartet und wurde mehr als überrascht. Wie einleitend bereits geschrieben – perfekt! Und für eine perfekte Tonspur gibt es nicht nur 10 Punkte, sondern den Award!

Bewertung  10 von 10 Punkten




Die „Doppel Deluxe Edition“ kommt in einem schönen „Digipak“. Nach dem Öffnen der Verpackung fällt dem Käufer ein „3D-Foto“ in Größe der Verpackung in die Hand. Auf diesem 3D-Foto sind die 7 Haupt-Schauspieler zu sehen. Je nach dem Winkel, in welchem man das Foto hält, erstrahlt das Foto in glänzender Farbe, oder schwarz-weiß.

Für das Menü der DVD hat man sich etwas ganz besonderes einfallen lassen. Nach Einlegen der Silberscheibe werden wir von „Hatler“ - dem Menüführer – begrüßt und zum Kauf der DVD beglückwünscht bzw. dürfen uns anschließend noch eine Standpauke zum Thema Raubkopien anhören, auch wenn es sich dabei um das „Standardgerede“ handelt, ist die Art der Umsetzung und Präsentation einmalig und sorgt bereits für die ersten Schmunzler. Das Menü ist nett animiert, mit passender Musik unterlegt und Menüführer Hatler erklärt uns die einzelnen Menüpunkte der DVD. Auf DVD Nummer 1 finden wir noch zwei Audiokommentare (in Filmlänge) und die Möglichkeit, Untertitel für Hörgeschädigte optional zuzuschalten.

„Audiokommentare“
Audiokommentar 1 sprechen Oliver Welke, Oliver Kalkofe und Bastian Pastewka. Zuschauer, die sich den Spaß nicht nehmen bzw. Anspielungen auf bestimmte Filme selbst suchen möchten, sollten den Audiokommentar (wie auch von Oliver Kalkofe empfohlen) erst nach Ende des Films einschalten und sich gleichen noch einmal inklusive der Kommentare ansehen bzw. anhören. Im Audiokommentar werden viele versteckte Gags oder Verweise auf ältere Edgar Wallace Klassiker bereits im Voraus verraten (teilweise, bevor die eigentliche Szene zu sehen ist). Auch wer - wie ich - nicht alle Titel kennt, bekommt zu jeder Einstellung Informationen mit Bezug der Szene zum entsprechenden Original. In den ersten 4 Minuten des Vorspanns sind bereits 4 Anspielungen auf verschiedene Filme versteckt, die mir nicht wirklich aufgefallen sind. Gesamt ist der Kommentar sehr interessant, spielen sich Oliver und Bastian doch immer wieder den Ball zu. Ein Audiokommentar mit Witz und viel Informationen, den man in jedem Fall gehört haben sollte.

Audiokommentar 2 sprechen Tobi Baumann (Regisseur) und Matthias Müsse (Production Designer) und Christian Becker (Produzent). Zwar weniger witzig, dafür nicht weniger interessant, da der Audiokommentar eher technisch und szenenbezogen ist. Auch wenn sich die jeweiligen Sprecher in beiden Kommentaren anfangs teilweise widersprechen (keine wichtigen Punkte), erfährt man als Zuschauer eine Menge interessanter Hintergrundinformationen.


„Ihr Hauptmenü ist angerichtet, bitte klicken Sie jetzt“ - Menüführer Hatler begleitet uns auch auf DVD Nummer 2 durchs Menü; uns erwarten jetzt über 2 Stunden Bonusmaterial. Aber gehen wir die einzelnen Punkte der Reihe nach durch.

„Die Entstehung“
Dieser Punkt besteht aus den vier Unterpunkten „Backstage“ (22:52), „Maskentests“ (5:34), „Stuntproben“ (7:27) und „Special Effects“ (7:08). Hinter dem Punkt „Backstage“ verbirgt sich ein knapp 23minütiges Special, in dem die jeweiligen Schauspieler und der Drehort rund um den WiXXer eingeführt werden. Immer wieder mit Szenen aus dem Film gemischt, ist so eine durchaus interessante Einleitung entstanden. Der „Maskentest“ ist eher unspektakulär, da lediglich die Schauspieler in ihrer entsprechenden Filmmaske vor der Kamera gezeigt werden. Das Feature ist ausschließlich mit Musik unterlegt und bereits nach 5:34 wieder zu Ende. Bei den „Stuntproben“ geht es dann schon interessanter zu, da der Zuschauer hier tatsächlich einen Blick hinter die Kulissen werfen kann, wie der eine oder andere Stunt gedreht wurde. Leider gibt es auch zu diesem Feature lediglich musikalische Begleitung. Hier wäre ein entsprechender Kommentar zu den jeweiligen Szenen sicherlich interessant gewesen. Die „Special Effects“ sind mit knapp über 7 Minuten sehr schnell wieder zu Ende, zeigen jedoch aufschlussreiches Material. Zuerst wird die Filmszene, wie im Film vorhanden, gezeigt und anschließend dann, wie diese durch Computer-Effekte realisiert wurde. Auch hier werden die jeweiligen Punkte nur mit Musik unterlegt, ein Kommentar zur Szene oder der Realisation fehlt gänzlich.

„Im Schneideraum“
Auch dieses Menü wird in 3 Gängen serviert - „Entfernte Szenen“ (10:20), „Ungekürzte Szenen“ (15:48) und „Verpatzte Szenen“ (10:05). Für die „Entfernten Szenen“ (8 Stück) kann eine kurze Einleitung (nur Audio) gestartet werden, bevor man sich entweder jede Szene einzeln anschaut, oder aber einfach „Alle Abspielen“ (ebenfalls bei den „Ungekürzten Szenen“ (9 Stück) möglich)) wählt und sich zurücklehnt. Wie in jeder Komödie sind die „Verpatzten Szenen“ ein kleines Highlight und zeigen, dass wohl alle Beteiligten am Set genug zu lachen hatten.

„The Wizard“
Das Musikvideo (3:34) von „Right said Fred feat. Doris Dubinsky“ und das passende Making of (6:36) gleich hinterher.

„Trailer & TV-Spots“
Neben einem stummen Teaser (39 Sekunden), stehen noch der Trailer (2:20) und insgesamt 4 TV-Spots (1:34) zur Auswahl.

Edgar Wallace Special
Den Anfang macht das „6. internationale Edgar Wallace Festival am Titisee, Neustadt“. Dieses knapp 12minütige Special zeigt die Verleihung des Edgar Wallace Preises 2004. Die Bildqualität ist zwar sauber, wirkt jedoch durch das gesamte Special unscharf. Eddie Arent und viele andere der alten Schauspieler aus den Edgar Wallace-Filmen waren bei dieser Verleihung persönlich anwesend. Auch Oliver Kalkofe ließ es sich nicht nehmen, seine Parodie auf die alten Edgar Wallace-Streifen persönlich vorzustellen. Das Edgar Wallace Special schließt mit Oliver Kalkofes persönlichen TOP 5 der Originalfilme ab. Zu jedem Einzelnen seiner TOP 5 (die Namen der Filme möchte ich hier noch nicht verraten) ist eine kurze Einleitung von Oliver Kalkofe in Form einer Texttafel zu sehen, bevor der Zuschauer dann den entsprechenden Trailer (nicht restauriert) starten kann.

Fotogalerien
Insgesamt 98 Fotos stehen in der Galerie in vier verschiedenen Kategorien zur Auswahl. Darunter „Longers Fototagebuch“ (37 Bilder), „Schlagzeilen & Titelseiten“ (18), „Poster Entwürfe“ (13) und „Fotos von Jim Rakete“ (30). Besonders interessant dürfte für viele der Punkt „Schlagzeilen & Titelseiten“ sein. Wem die jeweiligen Zeitungen am Anfang des Films zu schnell vorbeigewirbelt sind, um die entsprechende Schlagzeile zu lesen oder das Titelblatt anzuschauen, der kann das jetzt unter diesem Punkt in aller Ruhe nachholen und entdeckt hier sicherlich noch Kleinigkeiten, die im Vorspann mit Sicherheit übersehen wurden.

„Cast & Crew“
Unter diesem Punkt befinden sich ausschließlich Texttafeln mit den Biografien eines jeden Schauspielers, Autor und Regisseurs. Unter diesem unscheinbaren Punkt kommt dann noch eines der größeren Highlights ans Licht – die Interviews. Dieses Feature kann immerhin eine beachtliche Länge von knapp 90 Minuten vorweisen. Hier kommt wirklich jeder Schauspieler – kurz oder länger - zu Wort (die Länge variiert zwischen 5 und 20 Minuten) und verrät durchaus einiges Interessantes zur eigenen Person im Film und rund um den Dreh. Insgesamt kommen hier immerhin 14 Personen zu Wort. Einziger Kritikpunkt bei diesem Special sind die fehlenden Untertitel für Hörgeschädigte, die lediglich beim Hauptfilm optional hinzugeschaltet werden können.

Trailershow
9 Trailer zu weiteren Filmen auf DVD.

Abgeschlossen wird das Bonusmaterial durch die „DVD-Credits“ (Texttafeln). Außerdem möchte ich noch den „Menüführer“ Hatler erwähnen, der den Zuschauer durch jedes der einzelnen Untermenüs begleitet und immer einen Kommentar zum Besten gibt. Durchaus ein Punkt der gefällt und zeigt, mit wieviel Liebe zum Detail an dieser „Doppel Deluxe Edition“ gearbeitet wurde. Von den fehlenden Untertiteln in den Extras einmal abgesehen, hat die DVD eine ganze Menge zu bieten. Auch wenn nicht jeder Punkt der Extras qualitativ überzeugen kann, macht es durchaus Spaß, sich durch das Menü zu bewegen und zu warten, was Hatler uns denn in diesem Menü mitzuteilen hat. Alles in allem durchaus eine runde Sache.

Bewertung  8 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  9 von 10 Punkten


„Der WiXXer“, eine der erfolgreichsten deutschen Kinokomödien, findet mit dieser „Doppel Deluxe Edition“ eine mehr als würdige Umsetzung auf DVD. Mag jeder über den Film selber denken was er mag, für mich war er eine mehr als gelungene Persiflage auf die guten alten Edgar Wallace Filme. Von der leichten Schwäche im Bild einmal abgesehen, bekommen die Ohren hier richtig was zu hören und auch die Special Effects können sich sehen lassen. Wem das bereits reicht, der kann sich sicherlich die „Basic-Edition“ zulegen, wird dann aber eine Menge interessantes Bonusmaterial und Hatler - unseren Menüführer - verpassen. Gerade im Menü hat sich Universum Film verdammt viel Mühe gegeben und zeigt die Liebe zum Detail – KAUFEN!




BIG SOUND AWARD


Und das meinen unsere Kollegen...

Fazit: 4,5/5
Mit "Der WiXXer" veröffentlicht Universum Film einen der am meisten erwarteten Titel dieses Jahres auf DVD und liefert ein rundum gelungenes Paket ab. Während der Ton alles in den Schatten stellt, was bisher bei deutschen Produktionen zu hören war (und sich auch hinter Produktionen aus Hollywood nicht verstecken muss), leistet Butler Hatler Schwerstarbeit, den Zuschauer davon abzuhalten, den Film [...]
Review lesen






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
  • 01.12.2016
  • 20th Century Fox: Absolutely Fabulous - Der Film
  • 01.12.2016
  • Concorde: Die Veröffentlichungen im Januar 2017
  • 30.11.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 29.11.2016
  • Universum Film: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update

      [ Weitere News ]