Medienversand.at
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
[Blu-ray] Justified - Die komplette Serie (18 Discs) ...
nur EUR 61.98
[Blu-ray] Olympus has fallen / London has fallen (exklusiv b ...
nur EUR 24.99
[Blu-ray] Bourne Collection 1-4 (+ Bonus-DVD) [Limited Edi ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] The Boy - Mediabook (+ DVD) ...
nur EUR 17.99
Charmed - Complete Collection, Die gesamte Serie, Season 1-8 ...
nur EUR 61.90
Kobra, übernehmen Sie! Die komplette Serie [46 DVDs] ...
nur EUR 59.06
[Blu-ray] Men in Black 1-3 - Box ...
nur EUR 15.94
[Blu-ray] Tremors 1-4 ...
nur EUR 13.97
[Blu-ray] Cornetto Trilogy ...
nur EUR 11.97
[Blu-ray] Die Mumie - Trilogy ...
nur EUR 11.97

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 2229  Review zu: Der unglaubliche Burt Wonderstone 09.10.2013
BMV-Medien

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Danny Walch



Die Zauberkünstler-Superstars Burt Wonderstone und Anton Marvelton beherrschen Las Vegas seit Jahren und scheffeln Millionen, wobei der bombastische Aufwand ihrer zelebrierten Illusionen sehr genau Burts ständig expandierendem Ego entspricht. Aktuell besteht das größte Täuschungsmanöver der beiden allerdings darin, dem Publikum ihre unverbrüchliche Freundschaft vorzugaukeln, denn privat können sie einander schon längst nicht mehr ausstehen. Ihr Problem ist vor allem der unkonventionelle Straßenzauberer Steve Gray: Er schart eine wachsende Kultgemeinde um sich, indem er derart extravagante Tricks präsentiert, dass selbst die Show der Stars dagegen verblasst. Eine letzte Chance bekommen Burt und Anton allerdings noch, um ihre Teamarbeit professionell und privat auf Vordermann zu bringen ... doch dazu müsste Burt sich auf das besinnen, was ihn ursprünglich für die Zauberei begeistert hat.

Cover Der unglaubliche Burt Wonderstone
Cover vergrößern




Im Handel ab:30.08.2013
Anbieter: Warner Home Video / New Line Home Entertainment
Originaltitel:The Incredible Burt Wonderstone
Genre(s): Tragikomödie
Abenteuer
Regie:Don Scardino
Darsteller:Steve Carell, Steve Buscemi, Olivia Wilde, Alan Arkin, James Gandolfini, Jim Carrey
FSK:12
Laufzeit:ca. 101 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: DTS-HD 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1
Spanisch: Dolby Digital 5.1
Italienisch: Dolby Digital 5.1
Französisch: Dolby Digital 5.1
Bildformat:High Definition (2.35:1) - 1080p
Medien-Typ:1 x Blu-ray
Regionalcode:B
Verpackung:Blu-ray Case
Untertitel: Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte, Englische Untertitel für Hörgeschädigte, Dänisch, Schwedisch, Norwegisch, Französisch, Portugiesisch,
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Steve Gray unzensiert
  • nicht verwendete sowie alternative Szenen
  • Wie der Zauber mit Hilfe von David Copperfield entstand
  • verpatzte Szenen
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
buch.de - einfach schnell


Technische Daten:

Codec: MPEG-4 AVC Video (High Profile 4.1)
Bitrate: 20011 kbps
Auflösung: 1080p / 23,976 fps / 16:9


Der Transfer auf dieser Blu-ray von DER UNGLAUBLICHE BURT WONDERSTONE liegt im originalen Kinoformat von 2,35:1 vor. Gedreht wurde der Film auf 35mm Film und der Transfer wartet in dunkleren Szenen durchaus mit erkennbarem Filmkorn im Hintergrund auf, während helle Szenen eher rauscharm sind. Die Schärfe ist überwiegend sehr gut, gelegentlich werden Details etwas zu weich gezeichnet, was aber eher Ausnahmen oder dunklere Sequenzen sind. Konturen wirken daher meist scharf und klar, Nachschärfung lässt sich nicht erkennen. Die Kompression arbeitet sauber und zeigt keine Kompressionsartefakte. Die Farben machen vor allem während der inszenierten Show-Einlagen einen leuchtenden, frischen Eindruck, so dass die Glitzerwelt von Las Vegas perfekt in Szene gesetzt wird, ohne dass man allzu viele visuelle Verfremdungen anwenden musste. Auf der anderen Seite wurden Sequenzen außerhalb der Bühne und Show-Welt oftmals bewusst kälter und blasser gehalten, entsprechend anders wirken die Töne. Die Kontrastbalance macht einen ausgewogenen Eindruck, Weiß überstrahlt nicht, während Schwarz keine Teile des Geschehens verschluckt. Trotzdem ist der Transfer für eine Komödie schön plastisch, was auch an der sengenden Sonne von Nevada liegen kann. Schmutz oder analoge Defekte findet man auf diesem Ausgangsmaterial nicht.

Bewertung  8 von 10 Punkten




Verfügbare Tonspuren:

Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1 / 48 kHz / 3363 kbps / 24-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 24-bit)
Englisch: Dolby Digital Audio 5.1 / 48 kHz / 448 kbps / DN -4dB
Französisch: Dolby Digital Audio 5.1 / 48 kHz / 448 kbps / DN -4dB
Deutsch: Dolby Digital Audio 5.1 / 48 kHz / 448 kbps / DN -4dB
Tschechisch: Dolby Digital Audio 5.1 / 48 kHz / 448 kbps / DN -4dB
Russisch: Dolby Digital Audio 5.1 / 48 kHz / 448 kbps / DN -4dB


Der Sound von DER UNGLAUBLICHE BURT WONDERSTONE liegt nur im englischen Original in DTS-HD Master Audio 5.1 vor, während man bei der deutschen Fassung mit schnödem Dolby Digital 5.1 Vorlieb nehmen muss. Riesige Unterschiede tun sich zwar nicht auf, jedoch klingt das Original etwas voluminöser und in wenigen Sequenzen hat der Tiefbass mehr Punch. Überhaupt gibt es relativ überschaubare Surround-Effekte. Die Rears werden vor allem zur Erzeugung von Atmosphäre in den Show-Sequenzen genutzt, etwa für Publikumsreaktionen. Zudem schallt die Filmmusik von hinten. Der Subwoofer kommt hin und wieder zum Einsatz, wird aber nicht ans Limit getrieben. Es dominiert die Front, welche mit klar ortbaren Rechts-Links-Effekten aufwartet. Zudem wird in beiden Sprachfassungen eine blitzsaubere Dialogwiedergabe geboten, wobei die deutsche Synchronisation qualitativ zwar in Ordnung ist, aber etwas an Wortwitz einbüßt. Die allgemeine Klangqualität bietet einen feinen, sauberen Sound mit klaren Höhen, satten Mitten sowie gutem Tiefbassfundament. Nicht übertrieben dynamisch wie in einem Actionfilm, sondern eher typisch für eine Komödie.

Bewertung  8 von 10 Punkten




Untertitel für DER UNGLAUBLICHE BURT WONDERSTONE gibt es in Deutsch, Englisch sowie weiteren Sprachen. Das Bonusmaterial beginnt mit dem Pseudo-Beitrag „Steve Gray unzensiert“ (HD), wo in neun Minuten die Langfassungen der Steve Gray-Stunts von Jim Carrey zu sehen sind. Die nicht verwendeten sowie alternativen Szenen (HD) laufen satte 26 Minuten und sind etwas langatmig und wenig lustig. Der acht Minuten lange Beitrag „Wie der Zauber mit Hilfe von David Copperfield entstand“ (HD) beschreibt die Rolle des Magiers in der Produktion sowie die Tricks hinter einem Trick im Film. Die verpatzten Szenen (HD) dauern vier Minuten und sind im Gegensatz zu den entfernten und alternativen Sequenzen wirklich lustig und sehenswert.

Bewertung  4 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  7 von 10 Punkten


DER UNGLAUBLICHE BURT WONDERSTONE ist eine Komödie von Regisseur Don Scardino aus dem Jahr 2013. Scardino ist der kreative Kopf hinter erfolgreichen TV-Formaten wie 30 ROCK oder 2 BROKE GIRLS und bekam hier seine Chance auf der großen Leinwand. Für sein Debüt hat er sich gleich einen Hochkaräter herausgesucht: Die beiden Magier Burt Wonderstone (Steve Carrell; THE OFFICE) und Anton Marvelton (Steve Buscemi; BOARDWALK EMPIRE) sind seit Kindertagen befreundet und haben in Las Vegas eine eigene Show im Casino von Doug Munny (James Gandolfini; DIE SOPRANOS). Doch während Anton ein bodenständiger, sympathischer Typ ist, mutierte Burt im Laufe der Zeit mit wachsendem Erfolg zu einem egozentrischen Playboy. Zudem macht dem Duo der aufstrebende Anarcho-Illusionist Steve Gray (Jim Carrey; DER JA-SAGER) Konkurrenz, da das junge Publikum lieber ihm zujubelt statt der biederen Show von Burt und Anton. Nachdem ein Publicity-Stunt auf Grund von Burts Überheblichkeit im Chaos endet, kündigt Anton Burt die Freundschaft und Doug Munny wirft die Show aus dem Programm. Plötzlich steht Burt ohne Show und Geld da, er verdingt sich in Supermärkten und Altenheimen. In letzterem trifft er sein Idol aus Kindertagen, Rance Holloway (Alan Arkin; ARGO). Dieser ermutigt Burt dazu, wieder von vorne anzufangen und zwar bei Null. Ein schwieriges Unterfangen, vor allem, wenn man Steve Gray als härtesten Konkurrenten um eine Show hat...

Der kreative Kopf hinter den Zaubertricks in DER UNGALUBLICHE BURT WONDERSTONE war kein geringerer als David Copperfield, der auch einen Gastauftritt im Film hat. Die Crew musste Verschwiegenheitserklärungen unterschreiben bezüglich der Tricks, da nur wenige Effekte aus dem Computer angewendet wurden und das Meiste echt ist. Der heimliche Star des Films ist allerdings Jim Carrey, der mit unglaublich muskelbepacktem Körper den Illusionisten Steve Gray mimt. Seine Stunts, die ein wenig an JACKASS erinnern, sowie seine Filmfigur sind an den Illusionisten Criss Angel angelehnt. Der Film beginnt sehr schwungvoll und immer wenn Carrey die Bühne betritt gibt es viel zu lachen. Die Haupthandlung kommt aber vor allem gegen Ende etwas zu konventionell daher. Filme, in denen ein überheblicher Mensch tief fällt und sich wieder berappeln muss, gibt es wie Sand am Meer. Steve Carrell als Burt vermag trotz obligatorischer Läuterung seines Charakters niemals richtig sympathisch zu wirken - im Gegensatz zu Steve Buscemi, der Anton mit deutlich mehr Leidenschaft spielt. Olivia Wilde (TRON LEGACY) als weibliche Hauptfigur Jane bleibt leider ebenfalls blass. In einer Nebenrolle ist Michael "Bully" Herbig zu sehen. Was am Ende bleibt ist mit DER UNGLAUBLICHE BURT WONDERSTONE eine Komödie, die wirklich gute Ansätze hat sowie mit Steve Buscemi und Jim Carrey zwei Darsteller, die den Film vor dem Mittelmaß retten. Obwohl der Film einige gute Gags zu bieten hat, ist er über weite Strecken doch zu konventionell nach der 08/15-Komödienformel von Hollywood gestrickt.

Die Blu-ray Disc von Warner Home Video zeigt die New Line-Produktion in überzeugender Bild- und Tonqualität. Das Bonusmaterial besteht eher aus Standardware.




Blu-ray Player: Panasonic DMP-BDT500
AV-Receiver: Yamaha RX-V2067
LED-TV: Toshiba 55YL768G

Center-Speaker: Heco Metas XT 31
Front-Speaker: Heco Celan XT 701
Surround-Speaker: Klipsch RB-51
Subwoofer: Elac SUB 111.2






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
  • 02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
  • 01.12.2016
  • 20th Century Fox: Absolutely Fabulous - Der Film
  • 01.12.2016
  • Concorde: Die Veröffentlichungen im Januar 2017
  • 30.11.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017

      [ Weitere News ]