Medienversand.at
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Homeland - Die komplette Season 5 [4 DVDs] ...
nur EUR 29.99
Der Gott des Gemetzels ...
nur EUR 6.91
NCIS: Los Angeles - Die sechste Season [6 DVDs] ...
nur EUR 20.00
Die Indianer von Cleveland - DIE TRILOGIE - (Blu-ray) ...
nur EUR 22.91
[Blu-ray] American Horror Story - Season 5 ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] Die Nordsee von oben ...
nur EUR 24.90
Stromberg Box - Staffel 1-5 & der Kinofilm (11 Discs) ...
nur EUR 30.19
[Blu-ray] American Horror Story - Season 4 ...
nur EUR 21.26
[Blu-ray] Paddington ...
nur EUR 9.99
Dragonball Z - Box 7/10 (Episoden 200-230) [6 DVDs] ...
nur EUR 51.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 5167  Review zu: Der tierisch verrückte Bauernhof 23.03.2007

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Marcus Kampfert



Platz da, hier kommen die echten Party-Animals – die Gang vom tierisch verrückten Bauernhof! In diesem urkomischen Abenteuer verbringt Otis, ein sehr sorgenfreies Rindvieh, seine Tage damit zu singen, zu tanzen und den Menschen Streiche zu spielen – sehr zum Leidwesen seines Vaters Ben. Wild, verrückt und rasend komisch fällt diese Herde animierter Witzbolde über jeden Lachmuskel her. Der abgefahrene Ku(h)lt-Film auf DVD!

Cover Der tierisch verrückte Bauernhof
Cover vergrößern




Im Handel ab:22.02.2007
Anbieter: Paramount Home Entertainment
Originaltitel:Barnyard
Genre(s): Animation
Komödie
Familie
Regie:Steve Oedekerk
FSK:o. A.
Laufzeit:ca. 86 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1
Türkisch: Dolby Digital 5.1
Bildformat:16:9 (1.78:1) anamorph
Medien-Typ:1 x DVD-9
Regionalcode:2
Verpackung:Amaray Case im Schuber
Untertitel: Englische Untertitel für Hörgeschädigte, Deutsch, Englisch, Türkisch,
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Kommentar von Steve Oedekerk; Paul Marshal und der Crew des tierisch verrückten Bauernhofes
  • Mud Music-Video
  • Boogie in der Scheune
  • Vollkommene Talente
  • Die Stimmen von "Ein tierisch verrückter Bauernhof"
  • Aus dem Leben eines Animations-Zeichners
  • Method-Acting mit Kevin James
  • Entfernte Szenen
  • "Barnyard Pop" neues Musikvideo
  • Nick On-Air-Kampagne
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb


Der 16:9-Transfer gehört zu den besten, die in den letzten zwei Jahren zu einem Animationsfilm vorgelegt wurden. Neben den Trickabenteuern aus der Pixar-Schmiede gibt es nun also mal einen „Perfekt“-Vertreter aus gänzlich anderem Hause. Das computeranimierte Zeichenwerk kommt mit knallbunten, satten Farben daher, die nie zum Überstrahlen neigen. Flankiert von einem satten Schwarzwert und dem fehlerlosen Kontrast, an den allerdings nur moderate Ansprüche gerichtet sind, ergibt sich so ein recht tiefes 2D-Bild. Selbst wenn es hier nicht derart detailliert in der Vorlage zugeht wie bei Pixar (man sah hier seitens der Macher keinen Grund, flächige Fellstrukturen in einzeln erkennbaren Haaren darzustellen), so kann doch gesagt werden, dass sich auch die Schärfe auf sehr hohem Niveau bewegt. Ein Rauschen ist der digitalen Vorlage fremd und auch sonst lassen sich keine Spuren der Bearbeitung feststellen. Blitzsauber und ruhig mit ganz seltenen Ansätzen von leichter Unschärfe in den Nachtszenen. Viel besser geht es kaum – prima!

Bewertung  10 von 10 Punkten




Auch die Vertonung erfüllt die Erwartungen. Da es nicht pausenlos Action gibt, beschränkt man sich außerhalb derer auf die recht detaillierte Wiedergabe von Hintergrundgeräuschen, die auf einem Bauernhof oder überhaupt in freier Natur ja durchaus umfangreich vorhanden sind. Je nach Szenario werden die Effekte sogar direktional bestimmten Kanälen zugeordnet. Der Score verschafft sich viel Raum und wird dynamisch dezent vom Subwoofer unterstützt. Große beziehungsweise ständige Dynamiksprünge sind dennoch nicht zu verzeichnen – das gibt die Thematik auch gar nicht her. Die Stimmen sind stets klar und sauber je nach Bildposition der sprechenden Figur aus dem Center oder einem anderen Lautsprecher wahrnehmbar. Original und deutsche Synchro unterscheiden sich insgesamt nur wenig, die türkische Spur arbeitet teils mit anderen Stimmklangfarben. Der „Gute-Laune-Soundtrack“ bildet das tonale Highlight des Films, damit einhergehend beziehungsweise darauf aufbauend stellen die wilden Scheunenpartys weitere dar.

Bewertung  8 von 10 Punkten




Neben einem Audiokommentar, welcher neben dem Regisseur noch etliche weitere Crew-Mitglieder vor dem Mikrofon vereint und zugleich informativ wie unterhaltsam, aber aufgrund der vielen Beteiligten auch etwas chaotisch ausfällt, gibt es noch diverse Featurettes, welche die Anmerkungen aus dem Kommentar durch Interviews und Hinter-den-Kulissen-Material vertiefen. So ein Beitrag zur Musik (Boogie in der Scheune, 05:23 Min.), zu den (Original-)Stimmen (Vollkommene Talente, 10:36 Min.), über die Vorbereitung eines Sprechers auf seine Rolle (Method Acting with Kevin James, 02:02 Min.) sowie die Arbeit eines Zeichners von Animationen (Aus dem Leben eines Animations-Zeichners, 12:09 Min.). Alle Features transportieren weitere interessante Fakten zur Arbeit am Film, sind jedoch nicht immer ganz ernst zu nehmen (etwa der Beitrag mit Komödien-As Kevin James, bekannt aus KING OF QUEENS). Dazu kommen sieben erweiterte oder gelöschte Szenen (09:53 Min.), die zusätzliches Filmmaterial bieten, welches vom Regisseur kommentiert wird und meist unvollständige Texturen zeigt oder gar nur aus Skizzen ähnlich einem Storyboard besteht. Teilweise fehlt sogar der Originalton.
Den unterhaltsamen Abschluss bilden zwei Musikvideos (Barnyard Bop, 02:06 Min. und das Mud Music Video, 02:48 Min.), die Nick-on-Air-Kampagne mit 13 TV-Spots à ca. 30 Sekunden sowie der Original Filmtrailer (02:22 Min.).

Die anamorph aufgespielten Menüs bieten durchweg Teilanimationen und Musikuntermalung, die Bedienung ist auf „kinderleicht“ ausgelegt. Zum Film sowie allen Videofeatures plus Audiokommentar liegen Untertitel in Deutsch, Englisch sowie Türkisch vor.

Bewertung  7 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  8 von 10 Punkten


Schaut man sich die letzten computeranimierten Trickfilme an, so ist festzustellen, dass alle irgendwie eine wichtige Message oder sogar eine Moral zu vermitteln suchten, die den Zuschauern sonst vor allem in Märchen mitgegeben werden. Meist beziehen sie sich auf Mut, Freundschaft oder Willenskraft und sind dann sehr offenkundig dargelegt. Beim „tierisch verrückten Bauernhof“ ist solch eine Moral oder Message sicherlich versteckt auch vorhanden, aber doch nicht ganz so offensichtlich und wichtig, denn in diesem Streifen geht es in erster Linie um Spaß. Die Figuren aus der Aardman-Schmiede (WALLACE & GROMIT, CHICKEN RUN) weisen allesamt menschliche Züge auf und machen sich dennoch auch über diese lustig (so etwa über den alten Bauern). Vorwiegend werden Streiche gespielt, wilde Scheunenpartys gefeiert und der heitere Teil des Lebens zelebriert. Dass es aber auch noch mehr gibt, erfährt die männliche Kuh (mit Euter!) Otis erst, als der Vater durch Kojoten getötet und ihm die Führung der Tiere des Bauernhofs übertragen wird. Doch auch diese kurze moralische Einlage führt letztendlich wieder zu jeder Menge Spaß.

Die nicht so sehr auf Details bedachten, aber jederzeit liebenswerten gezeichneten Charaktere karikieren ihre echten Vorbilder und sorgen schlicht durch ihre Anwesenheit schon für Schmunzler. Steve Oedekerk (ACE VENTURA, BRUCE ALLMÄCHTIG) ist ein Meister des Komödienfachs und versteht es, dieses mit Charme und Esprit auch auf die Trickfilmebene zu transportieren. Ein Film, der weniger für den Kopf als vielmehr für das Lachzentrum gedacht ist – zum vergnüglichen Abfeiern von Groß und Klein.

Die DVD zum Film präsentiert ein praktisch perfektes Bild, eine Vertonung mit vielen kleinen Highlights sowie einiges an informativem Bonusmaterial. Für die Unterhaltung wird in dieser Sektion zusätzlich weiter gesorgt. Obwohl nicht extra Special Collector's Edition draufsteht (ein Begriff, der bei Paramount als Gütesiegel verstanden werden darf), ist DER TIERISCH VERRÜCKTE BAUERNHOF in allen Belangen so gut, dass man eine uneingeschränkte Empfehlung aussprechen kann!






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   08.12.2016
  • Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)

      [ Weitere News ]