Medienversand.at
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
[Blu-ray] Police Academy Collection (7 Discs) ...
nur EUR 23.97
[Blu-ray] DCU Justice League vs. Teen Titans Steelbook (exkl ...
nur EUR 16.99
Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere -  Extended Edition ...
nur EUR 44.00
IMAX: Deep Sea (inkl. 2D-Version) [3D Blu-ray] ...
nur EUR 17.49
Hugo Cabret 3D [3D Blu-ray] ...
nur EUR 17.99
[Blu-ray] Mad Max - Collection ...
nur EUR 29.99
San Andreas [Blu-ray 3D] ...
nur EUR 13.98
World War Z - Extended Action Cut (+ BR) (+ DVD) [3D Blu-r ...
nur EUR 16.98
Im Herzen der See [3D Blu-ray] ...
nur EUR 12.90
Der Hobbit - Eine unerwartete Reise [3D Blu-ray] ...
nur EUR 13.87

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 4979  Review zu: Der Tag des Falken 07.06.2011
BMV-Medien

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Danny Walch



Durch den Fluch des eifersüchtigen Bischofs von Aquila (John Wood) sind die schöne Isabeau d’Anjou (Michelle Pfeiffer) und der edle Ritter Etienne Navarre (Rutger Hauer) getrennt. Nur für wenige Minuten in der Dämmerung können sich die Liebenden in menschlicher Gestalt begegnen. Am Tage verwandelt sich Isabeau in einen Falken, während die Nacht Navarre zum Wolf werden lässt.

Ihre Liebe scheint zum Scheitern verurteilt, doch mit dem gewitzten Taschendieb Philip (Matthew Broderick) naht die Rettung. Auf seiner Flucht vor den Häschern des verbrecherischen Bischofs begegnet er dem tragischen Paar und wird zum Knappen des einsamen Wolfes. Durch ihn können die beiden nun zumindest wieder Nachrichten austauschen – und schöpfen neue Hoffnung. Gemeinsam mit einem zauberkundigen alten Mönch erklären sie dem Bischof und seiner schwarzen Magie den Kampf; denn es gibt eine – schier unmögliche – Chance, den Zauber zu brechen…

Cover Der Tag des Falken
Cover vergrößern




Im Handel ab:20.05.2011
Anbieter: 20th Century Fox Home Entertainment
Originaltitel:Ladyhawke
Genre(s): Fantasy
Regie:Richard Donner
Darsteller:Matthew Broderick, Rutger Hauer, Michelle Pfeiffer, Leo McKern, John Wood, Ken Hutchison, Alfred Molina, Giancarlo Prete, Loris Loddi, Alessandro Serra, Charles Borromel, Massimo Sarchielli, Nicolina Papetti, Russell Kase, Don Hudson, Gregory Snegoff, Gaetano Russo, Rod Dana, Stefano Horowitzo, Paul Tuerpe, Venantino Venantini, Marcus Beresford, Valerie O'Brian, Nanà Cecchi, Elettra Baldassarri, Paolo Merosi, Jurgen Morhofer
FSK:12
Laufzeit:ca. 121 min
Audio:Deutsch: DTS 5.1
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Französisch: DTS 5.1
Italienisch: DTS 5.1
Japanisch: DTS 5.1
Russisch: DTS 5.1
Portugiesisch: Dolby Digital 5.1
Spanisch: Dolby Digital 5.1
Polnisch: Dolby Digital 5.1
Tschechisch: Dolby Digital 2.0
Ungarisch: Dolby Digital 2.0
Thailändisch: Dolby Digital 2.0
Bildformat:High Definition (2.35:1) - 1080p
Medien-Typ:1 x Blu-ray
Regionalcode:B
Verpackung:Blu-ray Case
Untertitel: Englische Untertitel für Hörgeschädigte, Türkisch, Dänisch, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch, Holländisch, Japanisch, Portugiesisch, Polnisch, Griechisch, Kroatisch, Isländisch, Hebräisch, Koreanisch,
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
buch.de - einfach schnell


Technische Daten:

Codec: MPEG-4 AVC Video (High Profile 4.1)
Bitrate: 29812 kbps
Auflösung: 1080p / 23,976 fps / 16:9


Der Bildtransfer auf dieser Blu-ray von DER TAG DES FALKEN besitzt das Bildformat 2,35:1. Kameramann Vittorio Storaro ist seit jeher berüchtigt dafür, auf Heim-Medien das Bildformat seiner Filme aufzuzoomen. Zum Beispiel war das bei allen DVDs von APOCALYPSE NOW der Fall. Umso erleichterter kann man sein, dass DER TAG DES FALKEN im originalen Format vorliegt - von den Windowboxed-Credits einmal abgesehen, bei denen rechts und links kleine schwarze Balken zu sehen sind. Dafür ist die Bildqualität für einen über 25 Jahre alten Film exzellent. Die Schärfe ist meistens sehr gut, allerdings wurden weite Teile des Films mit Weitwinkel-Objektiven gedreht, so dass ein sogenannter Fischaugen-Effekt entsteht, der das Bild nach außen hin verschwimmen und verzerren lässt. Logischerweise sorgt das für Unschärfen, die aber durch die Machart des Films bedingt sind. Denn eigentlich ist die Feinzeichnung wirklich gut, wobei eine leichte Nachschärfung an Hand dezenter Doppelkonturen nicht von der Hand zu weisen ist. Das Filmkorn ist insbesondere in Szenen, wo keine optischen Verzerrungen zu sehen sind, klar zu erkennen, stört aber in seiner Ausprägung nicht. Die Kompression arbeitet sauber und bildet nirgends sichtbare Artefakte. Ein weiteres großes Plus des Transfers sind die Farb- und Kontrastwerte. Satt und sehr natürlich erscheinen die Töne - man merkt dem Werk das Alter praktisch nicht an. Dasselbe gilt für die sehr ausgewogene Kontrastbalance mit sattem Schwarz, welches nur selten zum Verschlucken von Bildinformationen in dunklen Szenen neigt. Im Gegenzug überstrahlt das Weiß nicht - sofern nicht in einigen Szenen als bewusstes Stilmittel eingesetzt. Im Endeffekt bekommt man ein schön plastisches Bild geboten, welchem man nicht zuletzt auf Grund der Abwesenheit jeglicher Defekte und Schmutzpartikel sein Alter fast nicht anmerkt.

Bewertung  8 von 10 Punkten




Verfügbare Tonspuren:

Englisch: DTS-HD Master Audio / 5.1 / 48 kHz / 3336 kbps / 24-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 24-bit)
Französisch: DTS Audio / 5.1 / 48 kHz / 768 kbps / 24-bit
Deutsch: DTS Audio / 5.1 / 48 kHz / 768 kbps / 24-bit
Italienisch: DTS Audio / 5.1 / 48 kHz / 768 kbps / 24-bit
Japanisch: DTS Audio / 5.1 / 48 kHz / 768 kbps / 24-bit
Russisch: DTS Audio / 5.1 / 48 kHz / 768 kbps / 24-bit
Spanisch: DTS Audio / 5.1 / 48 kHz / 768 kbps / 24-bit
Polnisch: Dolby Digital Audio / 5.1 / 48 kHz / 448 kbps
Portugiesisch: Dolby Digital Audio / 5.1 / 48 kHz / 448 kbps
Spanisch: Dolby Digital Audio / 5.1 / 48 kHz / 448 kbps
Tschechisch: Dolby Digital Audio / 2.0 / 48 kHz / 224 kbps
Ungarisch: Dolby Digital Audio / 2.0 / 48 kHz / 224 kbps
Thai: Dolby Digital Audio / 2.0 / 48 kHz / 224 kbps


In Sachen Sound bekommt der Freund des englischen Originals einen DTS-HD Master Audio 5.1-Mix serviert, während die deutsche Synchronisation nur in DTS 5.1 vorliegt. Das Original wirkt auch etwas klarer, druckvoller und breiter als die deutsche Fassung. Effekte gibt es eigentlich kaum und wenn, dann nur sehr diffuse, kaum präzise Umgebungsklänge. Meistens beschallt der Score von Alan Parsons den Hörraum von allen Seiten und sorgt für Anflüge von Räumlichkeit. Der Subwoofer hat wenig zu tun, bleibt aber auch nicht völlig beschäftigungslos. Die Front hat dezente Stereoaktivitäten zu bieten, wirkt für eine Produktion der 1980er Jahre recht lebendig und aus dem Center tönen gut verständliche Dialoge, welche aber in der deutschen Fassung etwas zischeliger wirken als im in dieser Hinsicht tadellosen englischen Originalton. Die allgemeine Klangqualität bietet hier eine bessere Performance mit sauberen, satten Mitten, ordentlichen, aber nicht sonderlich dynamischen Höhen sowie akzeptablen Bässen. Die Synchronisation wirkt durchweg schwammiger und weniger präzise in der Wiedergabe der verschiedenen Tonlagen.

Bewertung  6 von 10 Punkten




Untertitel für DER TAG DES FALKEN gibt es in Deutsch, Englisch sowie einer enormen Anzahl an weiteren Sprachen. Das Bonusmaterial bietet leider nur wenig im Gegensatz dazu. Nur der Kinotrailer findet sich im Menü.

Bewertung  1 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  6 von 10 Punkten


DER TAG DES FALKEN ist ein Fantasy-Abenteuerfilm von Regisseur Richard Donner (LETHAL WEAPON; DIE GOONIES) aus dem Jahr 1985. Der Film basiert auf einer alten französischen Sage aus dem 14. Jahrhundert. Einige Ereignisse wie die Sonnenfinsternis lassen sich tatsächlich historisch zurückverfolgen. Die Handlung spielt im Frankreich des 13. Jahrhunderts, wo der fiese Bischof von Aquila (John Wood; WAR GAMES) eine Terrorherrschaft führt. Weil die schöne Isabeau d'Anjou (Michelle Pfeiffer; BATMANS RÜCKKEHR) seine Liebe nicht erwidert, belegt er sie und ihren Freund Hauptmann Etienne Navarre (Rutger Hauer; FLEISCH UND BLUT) mit einem schrecklichen Fluch. Tagsüber muss Isabeau die tierische Gestalt eines Falken annehmen, während des Nachts Navarre sein Dasein als schwarzer Wolf fristen muss. So scheinen die beiden auf ewig getrennt. Als Navarre allerdings auf den jungen Dieb Philipe Gaston (Matthew Broderick; WAR GAMES) trifft, der aus den Kerkern des Bischofs entfliehen konnte, sieht der ehemalige Hauptmann die Chance gekommen, sich am Bischof von Aquila zu rächen und den Fluch zu bannen...

Der Film ist ein typisches Produkt der 1980er Jahre. Im positiven Sinn bedeutet das handgemachte, hochwertige Kulissen, Kostüme und Spezialeffekte, die eine sehr dichte Atmosphäre schaffen. Auch die bekannten Darsteller dieser Epoche wie Rutger Hauer, Matthew Broderick und Michelle Pfeiffer machen deutlich, wann der Film entstanden ist. Die Action ist toll choreografiert und die wunderbare Kameraarbeit von Vittorio Storaro (APOCALYPSE NOW) setzt das Geschehen optisch reizvoll in Szene. Auf der anderen Seite gibt es einen aus heutiger Sicht recht merkwürdigen Synthesizer-Score von Alan Parsons Project, welcher für einen im Mittelalter angesiedelten Fantasy-Film kurios anmutet - definitiv Geschmackssache und gewöhnungsbedürftig! Die Darsteller spielen allesamt sehr gut, was nicht verwundert, da die Besetzung bis in Nebenrollen prominent ist. Neben den bereits genannten Hauptdarstellern geben sich zum Beispiel Alfred Molina (SPIDER-MAN 2) und Leo McKern (NUMMER 6) die Ehre. Insgesamt ist DER TAG DES FALKEN auch nach 25 Jahren noch hochwertige Fantasy-Unterhaltung ohne Effekt-Overkill und mit einer tollen Story, aber sehr geschmacksabhängiger Musikbegleitung.

Die Blu-ray Disc von 20th Century Fox bietet ein tolles Bild sowie guten Sound. Leider gibt es kaum Extras dazu.




Blu-ray Player: Pioneer BDP-LX52
AV-Receiver: Denon AVR-2311
LED-TV: Toshiba 55YL768G

Center-Speaker: Magnat Quantum 613
Front-Speaker: Magnat Quantum 605
Surround-Speaker: Teufel "The Egg" MO 4 FCR
Subwoofer: Elac SUB 111.2






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
  • 02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
  • 01.12.2016
  • 20th Century Fox: Absolutely Fabulous - Der Film
  • 01.12.2016
  • Concorde: Die Veröffentlichungen im Januar 2017

      [ Weitere News ]