BMV-Medien
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
[Blu-ray] Outlander - Die komplette zweite Season ...
nur EUR 32.21
Star Trek - Raumschiff Enterprise: Die komplette Serie (23 D ...
nur EUR 59.95
Martin Rütter - nachSITZen [2 DVDs] ...
nur EUR 16.00
Australien in 100 Tagen: Der Kinofilm - Blu-ray ...
nur EUR 24.90
Unser Sonnensystem 3D (3D Blu-ray) ...
nur EUR 13.49
Star Trek - Enterprise: Die komplette Serie [27 DVDs] ...
nur EUR 39.97
[Blu-ray] Underworld - Blood Wars ...
nur EUR 17.99
[Blu-ray] Gänsehaut - Digibook (+ DVD) [Limited Edition] ...
nur EUR 16.99
[Blu-ray] Unter dem Sand - Das Versprechen der Freiheit ...
nur EUR 12.99
Die wilden Siebziger - Die Komplettbox mit allen 200 Folgen ...
nur EUR 92.17

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 17432  Review zu: Der Pate - The Coppola Restoration 11.06.2008
BMV-Medien

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Matthias Schmieder



Diese preisgekrönte und legendäre Trilogie zeigt das Leben und die Kämpfe dreier Generationen der New Yorker Mafia-Familie Corleone. Im ersten Teil übergibt der Clanchef Don Vito (Marlon Brando) die Macht an seinen Sohn Michael (Al Pacino), während in der Stadt ein offener Bandenkrieg ausbricht. Parallel zum Aufstieg Michaels wird im zweiten Teil die Geschichte des jungen Vito Corleone (Robert de Niro) erzählt. Der dritte und abschließende Teil der Saga handelt vom lang ersehnten gesellschaftlichen Aufstieg Michaels, der als Förderer der katholischen Kirche jedoch bald feststellen muss, dass er seiner Vergangenheit nicht entkommen kann ...

Cover Der Pate - The Coppola Restoration
Cover vergrößern




Im Handel ab:05.06.2008
Anbieter: Paramount Home Entertainment
Originaltitel:The Godfather / The Godfather: Part II / The Godfather: Part III
Genre(s): Thriller / Drama
Regie:Francis Ford Coppola
Darsteller:Der Pate:, Marlon Brando, Al Pacino, James Caan, Richard S. Castellano, Robert Duvall, Sterling Hayden, John Marley, Richard Conte, Al Lettieri, Diane Keaton, Abe Vigoda, Talia Shire, Gianni Russo, John Cazale, Rudy Bond, Al Martino, Morgana King, Lenny Montana, John Martino, Salvatore Corsitto, Richard Bright, Alex Rocco, Tony Giorgio, Vito Scotti, Tere Livrano, Victor Rendina, Jeannie Linero, Julie Gregg, Ardell Sheridan, Simonetta Stefanelli, Angelo Infanti, Corrado Gaipa, Franco Citti, Saro Urzì, Carmine Coppola, Gian-Carlo Coppola, Sofia Coppola, Ron Gilbert, Anthony Gounaris, Joe Lo Grippo, Sonny Grosso, Frank Macetta, Lou Martini Jr., Rick Petrucelli, Burt Richards, Tom Rosqui, Frank Sivero, Filomena Spagnuolo, Joe Spinell, Gabriele Torrei, Ed Vantura, Der Pate - Teil II:, Al Pacino, Amerigo Tot, Robert Duvall, Diane Keaton, Robert De Niro, John Cazale, Talia Shire, Lee Strasberg, Michael V. Gazzo, G.D. Spradlin, Richard Bright, Gastone Moschin, Tom Rosqui, Bruno Kirby, Frank Sivero, Francesca De Sapio, Morgana King, Marianna Hill, Leopoldo Trieste, Dominic Chianese, Troy Donahue, John Aprea, Joe Spinell, Abe Vigoda, Tere Livrano, Gianni Russo, Maria Carta, Oreste Baldini, Giuseppe Sillato, Mario Cotone, James Gounaris, Fay Spain, Harry Dean Stanton, David Baker, Carmine Caridi, Danny Aiello, Carmine Foresta, Nick Discenza, Father Joseph Medeglia, William Bowers, Joseph Della Sorte, Carmen Argenziano, Joe Lo Grippo, Ezio Flagello, Livio Giorgi, Kathleen Beller, Saveria Mazzola, Tito Alba, Johnny Naranjo, Elda Maida, Salvatore Po, Ignazio Pappalardo, Andrea Maugeri, Peter LaCorte, Vincent Coppola, Peter Donat, Tom Dahlgren, Paul B. Brown, Phil Feldman, Roger Corman, Ivonne Coll, Joe De Nicola, Edward Van Sickle, Gabriella Belloni, Richard Watson, Venancia Grangerard, Erica Yohn, Theresa Tirelli, Gabriele Torrei, James Caan, Roman Coppola, Sofia Coppola, Larry Guardino, Laura Lyons, John Megna, Frank Pesce, Filomena Spagnuolo, Der Pate - Teil III:, Al Pacino, Diane Keaton, Talia Shire, Andy Garcia, Eli Wallach, Joe Mantegna, George Hamilton, Bridget Fonda, Sofia Coppola, Raf Vallone, Franc D'Ambrosio, Donal Donnelly, Richard Bright, Helmut Berger, Don Novello, John Savage, Franco Citti, Mario Donatone, Vittorio Duse, Enzo Robutti, Michele Russo, Al Martino, Robert Cicchini, Rogerio Miranda, Carlos Miranda, Vito Antuofermo, Robert Vento, Willie Brown, Jeannie Linero, Remo Remotti, Jeanne Savarino Pesch, Janet Savarino Smith, Tere Livrano, Carmine Caridi, Don Costello, Al Ruscio, Mickey Knox, Rick Aviles, Michael Bowen, Brett Halsey, Gabriele Torrei, John Abineri, Brian Freilino, Gregory Corso, Marino Masé, Dado Ruspoli, Valeria Sabel, Luigi Laezza, Beppe Pianviti, Santo Indelicato, Francesco Paolo Bellante, Paco Reconti, Mimmo Cuticchio, Richard Honigman, Nicky Blair, Anthony Guidera, Frank Tarsia, Diane Agostini, Jessica Di Cicco, Catherine Scorsese, Ida Bernardini, Joe Drago, David Hume Kennerly, James D. Damiano, Michael Boccio, Salvatore Billa, Sal Borgese, James Caan, Richard S. Castellano, John Cazale, Anton Coppola, Tony Devon, Simonetta Stefanelli, Lee Strasberg, F.X. Vitolo
FSK:16
Laufzeit:ca. 537 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1
Französisch: Dolby Digital 5.1
Bildformat:16:9 (1.78:1) anamorph
Medien-Typ:5 x DVD-9
Regionalcode:2
Verpackung:Slim Case im Schuber
Untertitel: Deutsch, Englisch,
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Making Of
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Kommentar von Regisseur Francis Ford Coppola
  • Zusätzliche Szenen
  • Drehorte
  • Stammbaum der Familie Corleone
  • Die Musik des Paten
  • Chronologie des Paten
  • Biografien der Filmemacher
  • Fotogalerien und Storyboards
  • Die Welt des Paten
  • Meisterwerk mit Hindernissen
  • Nachdem die Schüsse verhallt waren
  • Die Restaurierung von Der Pate
  • Der Pate auf dem roten Teppich
  • Vier Kurzfilme zu Der Pate: Der Pate vs. Der Pate - Teil II / Cannoli / Improvisationen zu Improvisationen / Clemenza
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
buch.de - einfach schnell


Der Pate – Part I

Vor knapp sieben Jahren wurde Coppolas Meisterwerk DER PATE zum ersten Mal von Paramount auf DVD veröffentlicht. Der Film aus dem Jahr 1971 sah auf der damaligen Veröffentlichung zwar nicht ganz taufrisch aus, konnte aber für einen Film dieses Alters durchaus überzeugen. Mit der Coppola Restauration wagte sich das Studio nun doch noch einmal an die Klassiker-Trilogie und restaurierte diese mit großem Erfolg. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, denn eigentlich in jeder Disziplin sind deutliche Verbesserungen festzustellen.

Wie man durch die Bilder weiter unten erkennen kann, bietet der neue 1.85:1-Transfer etwas mehr Bildinformationen an den Seiten, doch am auffälligsten ist zunächst die korrigierte Farbpalette, welche nun eine wesentlich höhere Sättigung und bessere Abstufungen erhalten hat. Vor allem Hauttöne sind nun deutlich natürlicher und der angestaubte Look der vorherigen Veröffentlichung tritt zusehends in den Hintergrund. Eine wesentliche Verbesserung erfuhr auch die Bildschärfe, welche mehr Details zu Tage fördert und somit den Gesamteindruck stark verfeinert. Mit einem angemessenen Rauschfilter bearbeitet ist der Transfer lange nicht mehr so verrauscht wie der aus dem Jahr 2001, dennoch sind immer noch deutliche Rauschstrukturen erkennbar. Bei der Restauration legte man sichtbar Wert auf die Entfernung von analogen Defekten, was auch zum großen Teil gelang, denn nur noch vereinzelt lassen sich deutliche Störungen entdecken.

Größtes Manko des neuen Transfers ist der stellenweise etwas zu steile Kontrast. Gerade bei Tageslichtsequenzen, wie etwa der Hochzeit zu Beginn des Filmes, neigen helle Bereiche des Bildes zu starkem Überstrahlen. Auch die leichten Kompressionsartefakte, die sich vor allem an Kanten festsetzen, sind nicht immer hübsch anzusehen. Insgesamt ist aber eine deutliche Steigerung der Bildqualität festzustellen, weshalb sich ein Upgrade auf jeden Fall lohnt.

Bildwertung: 7 von 10 Punkten

Filmbilder Part I



Der Pate – Part II

Zunächst geschockt von der Tatsache, dass sich tatsächlich Paramount dazu hinreißen ließ, den knapp 200 Minuten dauernden Film auf EINE Disk zu pressen, waren die ersten Minuten geprägt von der Suche nach Kompressionsartefakten. Wer bei dem Medium DVD auf die Suche nach solchen geht, wird in der Regel auch fündig. Scheinbar war das Ausgangsmaterial der ersten 15 Minuten alles andere als optimal, denn das noch immer stark vorhandene Rauschen begünstigt die Blockbildung aufgrund der eher niedrigen Bitrate. Das Bild wirkt bei Weitem nicht so scharf wie noch der erste Teil und auch die Farbgebung hat mit den dominierenden Brauntönen einen antiquierteren Touch als der Vorgänger. Wie man anhand der Bilder wieder erkennen kann, bietet der neue 1.85:1-Transfer mehr Informationen an den Seiten. Die Verbesserungen gegenüber der alten Box sind nicht so deutlich auszumachen wie beim Vorgänger. Die Farbbalance wurde angepasst und mehr Blauanteile hinzugegeben, was sich vor allem im späteren Verlauf herauskristallisiert. Der Transfer wurde, sofern überhaupt noch möglich, von den gröbsten Beschädigungen und Verunreinigungen befreit und außerdem mit einem Rauschfilter bearbeitet. Dies bemerkt man leider deutlich, denn die Schärfe schwankt immer wieder gravierend. Der Kontrast wurde etwas verhaltener korrigiert, was zu weniger Überstrahlen führt. Störend sind die teilweise harschen Farbveränderungen, die das Bild des Öfteren geradezu sepiafarben erscheinen lassen.

Insgesamt steht Part II der Familien-Saga in Sachen Bildqualität hinter dem Original zurück. Glücklicherweise wirkt sich das Zusammenquetschen des Filmes auf eine Disk nicht ganz so gravierend aus wie befürchtet. Im Vergleich zur Box aus dem Jahr 2001 ist auch hier eine deutliche Steigerung zu erkennen.

Bildwertung: 6 von 10 Punkten

Filmbilder Part II



Der Pate – Part III

Der dritte Teil der Pate-Saga ist mit Abstand der jüngste Teil der Reihe. Erst 26 Jahre nach Produktion des ersten Sequels entschieden sich die Macher, die Serie mit dieser Geschichte ausklingen zu lassen. Der anamorphe 1.78:1-Transfer kann somit schon alleine aufgrund seines Alters Boden wettmachen, dennoch ist die Qualität nicht ganz optimal. Paramount optimierte den Transfer wieder hin zur Originalgröße, weshalb auch hier wieder mehr Informationen an den Seiten des Bildes anzutreffen sind. Die Farbpalette sowie der Kontrastumfang wurden stark verbessert, so ist das Ergebnis bei Weitem nicht mehr so flach und detailarm wie der Transfer aus dem Jahr 2001. Dennoch versumpfen vor allem Bildanteile in dunklen Bereichen. Der Schwarzwert ist nicht gerade optimal, was auch der insgesamt gute Kontrastpegel nicht mehr kompensieren kann. Die Schärfe sowie der Rauschpegel schwanken immer wieder zwischen angenehm und gerade noch auszuhalten. Erstaunlicherweise treten bei Teil drei wesentlich mehr Kompressionsartefakte in den Vordergrund wie beim noch längeren zweiten Part. Insgesamt ist die Qualität im Vergleich zum alten Transfer aber eine deutliche Verbesserung, die in Anbetracht des Alters mit dem Original von 1971 gleichzieht.

Bildwertung: 7 von 10 Punkten

Filmbilder Part III



Bewertung  7 von 10 Punkten




Der Pate – Part I

Neben dem restaurierten Bild bietet die DVD des ersten Teils der GODFATHER-TRILOGIE nun endlich auch eine restaurierte Fassung des deutschen Tones. Neben den bereits bekannten Tracks in Englisch (Dolby Digital 5.1) und Deutsch (Dolby Digital 1.0 Mono) darf man der Synchronisation nun auch in einer „aufgebohrten“ Dolby Digital 5.1-Variante lauschen. Im Vergleich zur unsäglichen Mono-Spur, bei der man Geräusche und teilweise auch die Dialoge nur erahnen konnte, ist die restaurierte Tonspur eine Steigerung um mehrere hundert Prozent. Endlich werden die Dialoge sauber von der Stereofront wiedergegeben. Der farblose, blecherne Klang gehört der Vergangenheit an, genauso wie die Beschränktheit auf die vorderen Kanäle. Mit viel Feingespür lagerte man vor allem Score-Elemente auf die hinteren Kanäle aus, ohne dabei den Klang der 70er Jahre soweit ins Unnatürliche zu verfremden, wie man es bei anderen Produktionen hinnehmen musste.

Der englische Sound ist dem deutschen Track zwar in den Belangen Klangfarbe und Natürlichkeit noch immer überlegen, doch die deutsche Synchronisation ist in der Dolby Digital 5.1-Variante nun endlich eine richtige Alternative zum Originalton – Respekt!

Tonwertung: 6 von 10 Punkten

Der Pate – Part II

Der Sound ist gegenüber dem Bild eine kleine Überraschung. Beide Dolby Digital 5.1-Tonspuren, sowohl die Deutsche als auch die Englische, bieten eine für einen Film dieses Alters erstaunlich weiträumige Abmischung. Dabei wurden viele Umgebungsgeräusche auf die Rear-Kanäle gemischt, ohne die Dialoge auf der Front zu überlagern. Zwar ist das Original in Sachen Natürlichkeit und Auflösung der Synchronisation deutlich überlegen, im Vergleich zur unsäglichen deutschen Dolby Digital 1.0 Mono-Tonspur macht der DD 5.1-Track sogar einen wesentlich größeren qualitativen Sprung als noch der Upmix von Part I. Nichtsdestotrotz klingen alle Tracks leicht blechern und eindimensional. Auch auf dynamische Vielfalt wartet man vergebens.

Tonwertung: 6 von 10 Punkten

Der Pate – Part III

Auch in Sachen Sound ist der dritte Teil den Vorgängern klar überlegen. Egal ob der deutsche oder der englische Dolby Digital 5.1-Track gewählt wird, der Klang ist stets weiträumig und gut verständlich. Die Stereo-Tonspur der alten Auflage wurde außen vor gelassen und befindet sich somit nicht mehr auf der Disk – zurecht, denn die blecherne 2-Kanal-Wiedergabe hat dem neuen 5.1-Track nichts entgegenzusetzen. Die Originalfassung hat der Synchronisation zwar eine noch etwas bessere Hochtonauflösung und Dynamik voraus, dafür ist die deutsche Synchro prägnanter und besser verständlich, da die Dialoge lauter abgemischt wurden.

Insgesamt eine gelungene Leistung, welche die Neuauflage deutliche aufwertet.

Tonwertung: 7 von 10 Punkten

Bewertung  6 von 10 Punkten




Die Veröffentlichungsstrategie von Paramount ist wirklich vorbildlich. Statt eine Art Vanilla-Edition zu verkaufen, bietet die neue PATE-BOX nicht nur all das, was auch schon bei der alten zur Verfügung stand, sondern auch noch neues Zusatzmaterial. Das Bonusmaterial wurde auf zwei DVDs verteilt, dabei erweist sich die erste als eine Replikation der aus der 2001er-Box bekannten Disk. Darauf findet man sowohl ein äußerst ausführliches Hinter den Kulissen-Feature sowie die in Form von Texttafeln aufgereihten Filmemacher, welche sich für die Produktionen verantwortlich zeigen. Chronologisch sortiert findet man eine ganze Reihe an zusätzlichen Szenen, welche zum großen Teil in der TV-Schnittfassung zum Einsatz kamen. Weiterhin erwarten den Käufer mehrere Beiträge bezüglich der Auszeichnungen und Reaktionen des Filmes. Nicht fehlen darf natürlich der praktische Familienstammbaum, der etwas Licht in die dichte Familienkonstellation bringt.

Trotz der neuen Tonspur findet man auf den einzelnen Disk wiederum den Audiokommentar von Regisseur Francis Ford Coppola, der als Pflichtprogramm für Fans gilt.

Bonusdisk I


Die zweite Bonusdisk beinhaltet neu produziertes Material, was schon an der sehr guten Bildqualität ersichtlich wird. Der erste Beitrag „Godfather World“ zeigt, welchen Einfluss der Film auf die spätere Filmgeschichte hatte. In dem zehnminütigen Feature sieht man etliche Ausschnitte von Filmen bzw. Serien, die sich auf die Werke beziehen, wie etwa DIE SOPRANOS oder DIE SIMPSONS. Bis heute ist DER PATE die wohl meist zitierte Trilogie der Filmgeschichte. „The Masterpiece That Almost Wasn't“ beschreibt die schwierigen Situationen, die der Film während seiner Entstehung überstehen musste. Hollywood war im Wandel und statt Francis Ford Coppola bei seiner Arbeit zu unterstützen, war Paramount auf dem besten Wege ihm die Produktion aus den Händen zu nehmen. Die 30 Minuten dauernde Dokumentation bietet viele spannende Hintergrundinformationen, die unter anderem von George Lucas, Steven Spielberg, Guillermo del Toro und Coppola selbst präsentiert werden. In „...When the Shooting Stopped“ erfährt man vieles über die unterschiedlichen Schnittfassungen, die entstanden, bevor die Endprodukte fertig gestellt werden konnten. Dabei wird unter anderem auch auf die Schwierigkeiten eingegangen, welche die Produzenten mit der Filmmusik von Nino Rota hatten. Das knapp zwanzigminütige Feature „Emulsional Rescue – Revealing the Godfather beschreibt den aufwändigen Prozess, den Film zu restaurieren. Zusätzlich erfährt man faszinierende Details über die Aufnahmen von Cinematograph Gordon Willis, der die Kameraarbeit revolutionierte. Da die Restauration offensichtlich mit Hilfe des Spirit 4k-Scanners erstellt wurde, darf man schon jetzt auf eine HDTV-Auswertung des Paten spekulieren. „The Godfather on the Red Carpet“ ist ein kurzer Beitrag, in welchem Showgrößen auf dem roten Teppich über die Meisterwerke interviewt werden. Etwas verwirrend ist der Titel des nächsten Features. „Four Short Films on The Godfather“ ist eine sieben Minuten dauernde Featurette, in der unter anderem darüber diskutiert wird, welcher der ersten beiden Teile der Bessere ist, welches die besten Zitate sind oder welche tiefere Bedeutung die Canneloni haben. Zuletzt findet man noch die Credits von 2008.

Bonusdisk II


Bewertung  9 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  7 von 10 Punkten


Francis Ford Coppolas DER PATE (1971) ist laut der IMDb der beste Film aller Zeiten. Doch auch Part II der weltberühmten Familien-Saga folgt dem Vorgänger auf Schritt und Tritt und muss sich gerade mal zwei Plätze weiter hinten in dieser Liste einreihen. Kaum eine Produktion hatte einen solchen Einfluss auf den Lauf der Filmgeschichte wie DER PATE. Nicht nur machte das Werk Al Pacino über Nacht zum Star, auch Regisseur Francis Ford Coppola bekam endlich die Anerkennung, die er verdiente und ihn zu Werken wie APOCALYPSE NOW (1979) oder THE COTTON CLUB (1984) beflügelte.

Über die berühmteste und laut Umfragen beste Film-Trilogie brauchen nicht mehr viele Worte verloren zu werden. DER PATE ist das Zeugnis großer Filmkunst, das uns auch in vielen Jahrzehnten noch in regelmäßigen Abständen begleiten wird.

Die Neuauflage der Box aus 2001 ist eine wahre Bereicherung für jede Filmsammlung. Nicht nur wurde die Bild- und Tonqualität wesentlich gesteigert, auch das Bonusmaterial wurde mit neu produzierten Features aufgefrischt, ohne dabei die alten Beigaben außen vor zu lassen. Die Neuauflage ist jeden Cent wert, weshalb man schnellst möglich die minderwertige Erstauflage gegen diese wunderbar restaurierte Fassung tauschen sollte. Ein Wermutstropfen bleibt jedoch: Weder das Steelbook noch die Variante mit den Slim-Arrays können mit dem Aussehen der alten Auflage mithalten.


Subjektive Filmwertung: 10 von 10 Familien, die die (Film-)Welt veränderten






Und das meinen unsere Kollegen...

Fazit: 3,5/5
Die "Der Pate" Trilogie ist ein Stück Filmgeschichte. Daran gibt es nichts zu rütteln. Auch wenn der zweite Teil nicht mehr so dicht gestrickt ist, wie der erste und auch, wenn der dritte Teil dem zweiten wiederum nicht das Wasser reichen kann - sie überbieten immer noch locker einen Großteil alle Filme, die danach produziert wurden. In der IMDB wird "Der Pate" sogar als bester Film aller Zeiten g [...]
Review lesen






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
  • 01.12.2016
  • 20th Century Fox: Absolutely Fabulous - Der Film
  • 01.12.2016
  • Concorde: Die Veröffentlichungen im Januar 2017
  • 30.11.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 29.11.2016
  • Universum Film: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update

      [ Weitere News ]