BMV-Medien
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Homeland - Die komplette Season 5 [4 DVDs] ...
nur EUR 29.99
Der Gott des Gemetzels ...
nur EUR 6.91
NCIS: Los Angeles - Die sechste Season [6 DVDs] ...
nur EUR 20.00
Die Indianer von Cleveland - DIE TRILOGIE - (Blu-ray) ...
nur EUR 22.91
[Blu-ray] American Horror Story - Season 5 ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] Die Nordsee von oben ...
nur EUR 24.90
Stromberg Box - Staffel 1-5 & der Kinofilm (11 Discs) ...
nur EUR 30.19
[Blu-ray] American Horror Story - Season 4 ...
nur EUR 21.26
[Blu-ray] Paddington ...
nur EUR 9.99
Dragonball Z - Box 7/10 (Episoden 200-230) [6 DVDs] ...
nur EUR 51.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 2904  Review zu: Der Exorzist - 2-Disc Special Edition 16.12.2010
Medienversand.at

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Carlito Brigante



Von der Erstaufführung an war Der Exorzist ebenso beliebt wie umstritten als ein bahnbrechender Klassiker, der viele Filme beeinflusste und auch noch heute die Zuschauer schockiert und verstört. In der grausig-realistischen Geschichte geht um ein unschuldiges Mädchen, das von einem grässlichen Wesen besessen ist. Die Mutter versucht ihm verzweifelt zu helfen und wird von zwei Priestern unterstützt – der eine ein Zweifler, der andere ein Fels des Glaubens. Gemeinsam nehmen sie den Kampf gegen das absolute Böse auf.

Kinofassung & Extended Director's Cut

Cover Der Exorzist - 2-Disc Special Edition
Cover vergrößern




Im Handel ab:22.10.2010
Anbieter: Warner Home Video
Originaltitel:The Exorcist
Genre(s): Horror
Regie:William Friedkin
Darsteller:Ellen Burstyn, Max von Sydow, Lee J. Cobb, Kitty Winn, Jack MacGowran, Jason Miller, Linda Blair, Reverend William O'Malley, Barton Heyman, Peter Masterson, Rudolf Schündler, Gina Petrushka, Robert Symonds, Arthur Storch, Reverend Thomas Bermingham, Vasiliki Maliaros, Titos Vandis, Wallace Rooney, Ron Faber, Donna Mitchell, Roy Cooper, Robert Gerringer, Mercedes McCambridge, William Peter Blatty, Mary Boylan, Richard Callinan, Mason Curry, Eileen Dietz, Yvonne Jones, John Mahon, Reverend John Nicola, Vincent Russell
FSK:16
Laufzeit:ca. 127 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 5.1
Französisch: Dolby Digital 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1 Ex
Bildformat:16:9 (1.78:1) anamorph
Medien-Typ:1 x DVD-9
Regionalcode:2
Verpackung:Amaray Case
Untertitel: Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte, Englische Untertitel für Hörgeschädigte, Dänisch, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch, Französisch,
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Audiokommentar
Zusatzinfos: Kinofassung & Extended Director's Cut

Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
Momox.de - Einfach verkaufen.


DISC 1: Kinofassung
Beide Fassungen liegen im Bildformat 1,78:1 (anamorph) vor. Trotz Restaurierung hat die Bildqualität offensichtliche Schwächen. Die Schärfe ist nur schwach ausgeprägt. Das ganze Bild wirkt stets ziemlich weich und detailarm. Der Kontrast ist nicht immer ausgewogen. In vielen Szenen und Flächen werden Details verschluckt. Dazu kommt ein schwacher Schwarzwert, der oft eher zu einem trüben Grau tendiert. Die Farben sehen blass und kraftlos aus. Durch den ganzen Film zieht sich ein starkes Rauschen, dem man wohl mit einem Rauschfilter versucht hat beizukommen und was weiter zu Lasten der Schärfe ging. Auffällig sind auch die zum Teil sehr deutlichen Kompressionsspuren in Form von Blockbildung. Ebenso sind einige analoge Defekte sind zu beobachten.

DISC 2: Extended Director’s Cut
Zumeist entspricht die Qualität, die der Kinofassung. Allerdings bekommt man den Eindruck, dass der DC doch einen Tick besser aussieht. Gerade die Farben wirken hier ein bisschen kräftiger. Für beide Versionen gilt aber: Grundsätzlich lässt sich sagen, hellere Tagszenen sehen viel besser aus als dunkle Nachtszenen.

Bewertung  7 von 10 Punkten




DISC 1: Kinofassung
Englisch: DD 5.1
Deutsch: DD 1.0 Mono
Spanisch: DD 1.0 Mono

Die Kinofassung präsentiert den Film in Deutsch in seiner originalen Monospur. Das Alter hört man auch und so bekommt man es mit einer recht dumpfen Tonspur zu tun. Die englische OF liegt zwar in DD 5.1 vor, ist aber trotzdem ziemlich frontlastig. Beide Spuren sind verständlich, weisen aber auch kleinere Unsauberkeiten auf.


DISC 2: Extended Director’s Cut
Englisch: DD 5.1 EX
Deutsch: DD 5.1
Französisch: DD 5.1

Für den „DC“ wurde eine neue Synchro angefertigt, da der alte Mix für eine neue Abmischung nicht mehr zu gebrauchen war. Die deutsche Fassung ist zwar immer noch ein bisschen zu frontlastig, macht aber schon eine bessere Figur. Es gibt zwar nur wenige wirkliche Soundeffekte, die zu einem gelungenen Raumklang beitragen, aber durch die Musik und einige ausgewählte Umgebungsgeräusche bzw. Schockeffekte entsteht ein solides Klangerlebnis. Ab und zu kommt auch der Subwoofer zum Einsatz. Ihre Verständlichkeit ist angesichts der Frische natürlich exzellent. Die englische OF in DD 5.1 EX ist dabei insgesamt noch ein wenig besser, da voluminöser und druckvoller.

Es gibt für beide Filmfassungen optionale deutsche, englische und viele andere Untertitel mehr.

Bewertung  8 von 10 Punkten




Die 2 DVD Special Edition mit den beiden Filmfassungen verfügt im Gegensatz zur gut ausgestatteten Blu-ray über nur wenige Extras:

DISC 1: Kinofassung: Keine Extras.

DISC 2: Extended Director’s Cut
Hier gibt es einen Audiokommentar mit Regisseur William Friedkin, drei TV-Spots, zwei Radio Spots und zwei Kinotrailer.

Die Extras liegen alle nur in Englisch ohne Untertitel vor.

Bewertung  4 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  7 von 10 Punkten


THE EXORCIST (USA, 1973) ist nichts weniger als ein Horrorfilmklassiker, der sich auch noch Jahre/Jahrzehnte nach seinem Entstehen als bedeutend und einflussreich entpuppt.

Regisseur William Friedkin (THE FRENCH CONNECTION, TO LIVE AND DIE IN L.A.) setzte den Roman von William Peter Blatty kongenial um und hinterließ sogar noch seinen ganz eigenen Stempel. Anders als Blatty interessierte sich Friedkin nicht vordergründig für katholischen Mummenschanz, die Dämonen und deren Austreibung. So wie sich der Film präsentiert, handelt es sich um ein überaus ruhiges, komplexes Drama mit mehreren Ebenen. Die berühmt-berüchtigten Schockeffekte nehmen eigentlich nur wenig Platz ein. Immerhin geht es nur in den letzten 20 Minuten wirklich um den reinen Exorzismus.

Der Film lässt sich Zeit für eine lange, ausführliche Exposition, eine Einführung aller Charaktere und ihrer ganz eigenen Probleme. Die handelnden Personen werden nach und nach vorgestellt: ine alleinerziehende Mutter, das zunehmend kranke Kind, ein Priester mit verlorenem Glauben, etc.

Auch wird ein Konflikt zwischen Wissenschaft und Glauben/Kirche ausgetragen. Ist sie nun wirklich besessen? Und ist dies schon ein Beweis für die Existenz einer göttlichen Macht? Es kann auch ein „krankes“ Kind sein, falls man es nicht als Besessenheit auffassen möchte. Eine anderweitig behandelbare Psychose oder es könnte auch als überzogene, maßlos übertriebene Angst vor der Pubertät der eigenen Kinder gelesen werden. Sie verändern sich, leiden unter Hormonschwankungen, die Stimme verändert sich, sie werden rebellisch und zuweilen sogar aggressiv, werfen mit wohlformulierten Invektiven um sich. Oder man sieht alles einfach als Symbol für den ewigen Kampf von Gut gegen Böse, in welcher Form auch immer.

Die Frage bleibt, ob es dies wirklich ein echter DC ist oder nicht vielmehr eine Version, welche die Produzenten oder gar William Peter Blatty zufrieden stellen dürfte. Es gibt hier mehr Spektakel (Spiderwalk), mehr vordergründiger Horror (Dämonenfratzen im Bild), als eine reine Charakterstudie. Nicht umsonst heißt die Fassung ja in den USA auch nur: „The version you’ve never seen.“.

Fakt ist, allen Beteiligten gelang ein unglaublich dichtes und spannendes Meisterwerk. Auch handwerklich ist dies ein grandioses Stück Kino: Von Owen Roizmans atmosphärischer Kameraarbeit, über den Schnitt, die eindringliche Musik und natürlich Friedkins zurückhaltender, realistischer Regiestil. Einer modernen, jungen und unbedarften Zuschauergeneration dürfte der Film mittlerweile zu wenig „Action“ haben, zu unblutig sein, doch seinem Status kann das nichts anhaben. Die Geschichte hat es bewiesen. THE EXORCIST ist, egal ob als Kinofassung oder als 11 Minuten längerer „Director’s Cut“, ein zeitloser Klassiker, der nichts von seiner Güte eingebüßt hat.






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   08.12.2016
  • Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)

      [ Weitere News ]