Medienversand.at
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
[Blu-ray] Justified - Die komplette Serie (18 Discs) ...
nur EUR 61.98
[Blu-ray] Olympus has fallen / London has fallen (exklusiv b ...
nur EUR 24.99
[Blu-ray] Bourne Collection 1-4 (+ Bonus-DVD) [Limited Edi ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] The Boy - Mediabook (+ DVD) ...
nur EUR 17.99
Charmed - Complete Collection, Die gesamte Serie, Season 1-8 ...
nur EUR 61.90
Kobra, übernehmen Sie! Die komplette Serie [46 DVDs] ...
nur EUR 59.06
[Blu-ray] Men in Black 1-3 - Box ...
nur EUR 15.94
[Blu-ray] Tremors 1-4 ...
nur EUR 13.97
[Blu-ray] Cornetto Trilogy ...
nur EUR 11.97
[Blu-ray] Die Mumie - Trilogy ...
nur EUR 11.97

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 3414  Review zu: Death Toll - Blutgeld 31.10.2008
Medienversand.at

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Carlito Brigante



New Orleans, die Stadt mit der höchsten Mordrate der USA. Nach dem der Wirbelsturm Katrina ein heilloses Chaos hinterlassen hat, herrscht auf den Straßen das pure Verbrechen: New Orleans wird von Drogenbaronen regiert. Mit Unterstützung des FBI nimmt Bürgermeister Padial (Lou Diamond Phillips) den unausweichlichen Kampf auf. Ein schlagkräftiges Einsatzkommando aus absoluten Super-Profis wird zusammengestellt und startet ein bisher beispielloses Unterfangen: Einen nach dem anderen will die Polizei die Drogenbarone hochnehmen, kompromisslos und ohne Rücksicht auf Verluste. Doch der oberste Boss der Unterwelt, "The Dog" (DMX), ist zu allem bereit - in seiner Aggressivität und Kompromisslosigkeit ist er vergleichbar mit einem Hund, der Blut geleckt hat …

Cover Death Toll - Blutgeld
Cover vergrößern




Im Handel ab:25.08.2008
Anbieter: Universum Film / Senator Home Entertainment
Originaltitel:Death Toll
Genre(s): Action
Regie:Phemomenon
Darsteller:Lou Diamond Phillips, DMX, Leila Arcieri, Keshia Knight Pulliam, Eric F. Adams, Gene Christensen, Aron Boedenharn Coates
FSK:Keine Jugendfreigabe
Laufzeit:ca. 81 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1
Bildformat:16:9 (1.78:1) anamorph
Medien-Typ:1 x DVD-9
Regionalcode:2
Verpackung:Amaray Case
Untertitel: Keine Untertitel
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
Momox.de - Einfach verkaufen.


Der ganze Look des Films spiegelt die kostengünstige Herstellung wieder. Der Film wurde auf Video gedreht und hat entsprechende Mankos. Die Schärfe lässt etwas zu wünschen übrig. Das Bild wirkt durchweg ein bisschen weich, bei schnellen Bewegungen wird es sogar noch schlechter. Der Kontrast ist nicht immer gut. Helle Szenen neigen zum Überstrahlen, während in dunklen schon mal Details verschluckt werden. Die Farben sind weitgehend kräftig, wirken aber nie so strahlend wie bei einem auf Zelluloid gefilmten Werk. Es gibt ein leichtes Bildrauschen, welches besonders in dunklen Szenen stark zu Tage tritt. Die Kompression ist unauffällig. Wenigstens gibt es materialbedingt keine Artefakte.

Bewertung  6 von 10 Punkten




Auch dem Sound, insbesondere dem englischen Originalton, merkt man die kostengünstige Herkunft an. Während die deutsche Synchronfassung klar und deutlich ist, klingt die OF dank des Live-Tons hallig. Die schwierige Verständlichkeit der Dialoge in der OF hat mehr mit der Sprache beziehungsweise dem Slang als mit der technischen Qualität zu tun; die Abmischung beider Tonspuren (DD 5.1) ist sonst aber gleich. Die Musik und einige Umgebungsgeräusche nutzen zwar immer wieder die hinteren Lautsprecher, aber ein richtiges Raumgefühl stellt sich nicht ein. Der Gesamteindruck bleibt frontlastig. Es gibt keine Untertitel.

Bewertung  7 von 10 Punkten




Keine Extras.

Bewertung  1 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  5 von 10 Punkten


Viel gibt es über DEATH TOLL (USA, 2007) eigentlich nicht zu sagen und wenn doch, dann sicher nichts gutes. Egal von welcher Seite man es betrachtet, dieses Werk ist eine komplette Geld- und Zeitverschwendung. Was ein kritischer, ernsthafter und harter Action-Thriller über Gang-Violence und Verbrechen in einer Umgebung von hoher Armut sein möchte, ist letzten Endes nichts weiter als ein schlechter und peinlicher 08/15-Streifen mit Ghetto-Gangster-Attitüde. Es gibt viel Hip Hop zu hören, aber dafür auch jede Menge Flüche und Gespräche auf Vorschulniveau. Zusätzlich darf man sich an machohaftem Gepose, vielen Knarren, langweiligem Gehabe, einigen Babes und sogar ein wenig nacktem Fleisch erfreuen, wenn man denn mag. Der Rest ist pseudocool und geht unter im unendlichen Geschwätz aller Beteiligten.

Riesengroß werden auf dem Cover Hip Hop-Star DMX und Schauspieler (auf dem Cover als „Action-Star“ bezeichnet!!!) Lou Diamond Phillips angepriesen, also jene beiden Menschen, die die bekanntesten im ganzen Cast sind. Dumm nur, und eigentlich auch frech wie nur sonst was, dass DMX keine drei Minuten im Film auftaucht und dabei nicht einmal mit einem einzigen Schauspieler interagiert. Er steht nur allein herum und kommentiert das Geschehen beziehungsweise stößt in seiner Rolle als böser Gangsterboss Drohungen aus. Lou Diamond Phillips kommt in seinem Part als Bürgermeister auf maximal zehn Minuten Bildschirmpräsenz, abgesehen davon, dass diese Rolle selbst für ihn unter alle Kanone ist (dieser Typ hat immerhin mal in ansprechender Ware wie THE BIG HIT, YOUNG GUNS oder COURAGE UNDER FIRE mitgemacht).

Der Film wurde schnell und billig auf Video produziert und sieht auch leider entsprechend so aus. Die Kulissen sind klein und billig, die Ausstattung ist marginal, die Beleuchtung grausam und der Look des Endproduktes damit einfach nur mies. Selbst Urlaubsfilme von Bild-Zeitungslesern sehen heutzutage ansprechender aus. Da hatte wohl der Kameramann nicht allzu viel Ahnung von der Materie (oder hatte er einfach nicht genügend Geld für die richtige Technik?). Das als Actionfilm titulierte Werk hat keine einzige überzeugende Actionszene zu bieten. Es gibt zwar ein paar Schießereien, aber die wurden eher drittklassig in Szene gesetzt. Sie sind zugegebenermaßen recht blutig geraten und es spritzt allerhand roter Lebenssaft umher, aber das hilft auch nichts gegen die stümperhafte Umgebung, in der das passiert. Von Spannung, Rhythmus und Atmosphäre keine Spur.

Alle Charaktere sind eindimensionale Stereotypen, die banale Dialoge in gelangweilter oder laienhafter Manier absondern. Im englischen Original kommen dazu noch die fast unverständlichen Slang-Ausdrücke dazu. Man muss aber auch sagen, dass in der Tat viele Darsteller Laien sind und teilweise aus der Hip Hop-Musikszene rekrutiert wurden. Der Regisseur verbirgt sich hinter dem Pseudonym Phenomenon. Vielleicht eine gute Wahl, denn seine Arbeit ist kaum zum Vorzeigen geeignet. Seine einzige andere bekannte Arbeit (laut IMDb) ist ein weiterer Film mit DMX namens FATHER OF LIES (2007) und scheint ebenso miserabel zu sein, da die Internet-Bewertungen und Kommentare ähnlich denen zu DEATH TOLL sind. DEATH TOLL ist schlecht geschrieben, produziert, gefilmt und gespielt worden. Warum soll man also auch nur eine Minute damit verbringen? Ich habe keine Idee und deswegen wird auch ausdrücklich abgeraten.






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
  • 02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
  • 01.12.2016
  • 20th Century Fox: Absolutely Fabulous - Der Film
  • 01.12.2016
  • Concorde: Die Veröffentlichungen im Januar 2017
  • 30.11.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017

      [ Weitere News ]