Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Homeland - Die komplette Season 5 [4 DVDs] ...
nur EUR 29.99
Der Gott des Gemetzels ...
nur EUR 6.91
NCIS: Los Angeles - Die sechste Season [6 DVDs] ...
nur EUR 20.00
Die Indianer von Cleveland - DIE TRILOGIE - (Blu-ray) ...
nur EUR 22.91
[Blu-ray] American Horror Story - Season 5 ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] Die Nordsee von oben ...
nur EUR 24.90
Stromberg Box - Staffel 1-5 & der Kinofilm (11 Discs) ...
nur EUR 30.19
[Blu-ray] American Horror Story - Season 4 ...
nur EUR 21.26
[Blu-ray] Paddington ...
nur EUR 9.99
Dragonball Z - Box 7/10 (Episoden 200-230) [6 DVDs] ...
nur EUR 51.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 5001  Review zu: Dead Heat - Collector's Edition 10.11.2004

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Marcus Kampfert



Zwei Polizisten - Roger und Doug - sind einer Gangsterbande auf der Spur, die jeden Schußwechsel anscheinend unbeschadet übersteht. Sie entdecken, daß in einem Chemiekonzern Leichen wiederbelebt und zu den Taten mißbraucht werden. Beim Kampf mit einem der Zombies wird Roger getötet, von Doug aber reanimiert ...

Cover Dead Heat - Collector's Edition




Im Handel ab:28.06.2004
Anbieter: Alive AG
Originaltitel:Dead Heat
Genre(s): Action
Regie:Mark Goldblatt
Darsteller:Treat Williams, Joe Piscopo, Lindsay Frost, Darren McGavin, Vincent Price, Clare Kirkconnell, Keye Luke, Robert Picardo, Mel Stewart, Professor Toru Tanaka, Martha Quinn, Ben Mittleman, Peter Kent
FSK:18
Laufzeit:ca. 81 min
Audio:Deutsche Fassung:
Deutsch: Dolby Digital 5.1
US-Version:
Englisch: Dolby Digital 2.0
Bildformat:Deutsche Fassung:
4:3 Vollbild (1.33:1)
optional: Widescreen (1.78:1) (Open Matte)

US-Version:
16:9 (1.85:1) anamorph
Medien-Typ:2 x DVD-9
Regionalcode:2
Verpackung:Doppel Amaray Case
Untertitel: Keine Untertitel
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Trailer von anderen Filmen
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Making Of
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • US-Fassung auf Extra DVD
  • Audio Kommentar bei der US-Fassung
  • Deleted Scenes
  • Filmografien
  • Promo-Reel
  • Bildergalerie
  • Storyboards
  • Schnittvergleich
  • Drehbuch (PDF-Dokument)
  • Bonusfilm "Cut"
Zusatzinfos:
  • Doppel-DVD bestehend aus der deutschen Fassung (81 min) und der US-Fassung (84 min)
  • Horror-Action der 80er Jahre, erstmals ungeschnitten (ehemals indiziert, jetzt uncut FSK 18)

    Infos zum Film bei der OFDb
    Infos zum Film bei der IMDb

  • Hier sind die zwei Fassungen nicht nur vom Bildformat deutlich unterschiedlich, daher erfolgt die Bewertung und Beschreibung zweigeteilt:

    Deutsche Schnittfassung auf Disc 1:
    In Deutsch kann man sich den Film wahlweise im Format 4:3 (1,33:1) oder einer gematteten Version in 1,78:1 anschauen, wobei die Balken nur digital aufgezoomt sind, was man durch Vor- oder Rückspulen leicht entlarven kann. Das Vollbild bietet natürliche, in vielen Tagesszenen leicht untersättigte Farben. Hierbei wirkt auch der Kontrast zu steil, was Details etwas stark aufhellt. In dunklen Szenen sind die Farben kräftiger und der Kontrast wirkt homogener. Der Schwarzwert wechselt mit dem Licht ebenfalls von anthrazit zu tiefschwarz. Die Schärfe ist jederzeit mindestens befriedigend, in Nahaufnahmen sogar als "gut" zu bezeichnen. Dafür muss man aber ein stetes, leichtes Hintergrundrauschen in Kauf nehmen, dass in dunklen Szenen auch mal Farbflächen im Vordergrund befällt. Auch deutlich häufiger sind Blitzer und Kratzer zu sehen. Die Kompression hingegen zeigt sich nur selten in leichtem Blockrauschen. Diese Fassung käme auf gute 6 Punkte minus einem Punkt Abzug für das falsche Bildformat.

    US-Schnittfassung auf Disc 2:
    Die US-Fassung kommt im Original-Bildformat (1,85:1) in anamorpher Abtastung daher. Dadurch bietet es von vornherein schon mal wesentlich mehr Bildinhalt. Die Farben wirken hier ebenfalls leicht untersättigt, der Kontrast ist aber nicht ganz so steil gewählt, wodurch das Bild etwas "farbenfroher" wirkt. Dunkle Szenen ähneln denen der deutschen Fassung. Die Schärfe ist durch den Einsatz eines Rauschfilters etwas herabgesetzt. Das Bild wirkt leicht weichgezeichnet. Dafür ist aber das Hintergrundrauschen fast komplett verschwunden. Auch die reichlicheren Kratzer und Blitzer des deutschen Transfers sind hier nicht zu sehen. Die etwas stärkere Kompression hinterließ hier allerdings deutlichere Artefakte, die aber insgesamt selten auftreten. Aufgrund des richtigen Bildformats und deutlich saubereren Masters käme die US-Fassung auf gute 7 Punkte.

    Hier handelt es sich offensichtlich tatsächlich um zwei recht unterschiedliche Bildmaster, die sich nicht nur vom Format her unterscheiden, sondern auch in unterschiedlich gutem Zustand waren. Es könnte aber auch sein, dass das US-Master vor der digitalen Abtastung überarbeitet wurde. So oder so ist das Bild für einen solch "günstigen" Film durchaus zufriedenstellend, was insgesamt mit guten 6 Punkten belohnt wird!



    Bewertung  6 von 10 Punkten




    Vom Ton her muss man die beiden auf den zwei Discs vorhandenen Sprachfassungen nicht separat betrachten! Das liegt daran, dass man es in der deutschen Fassung leider versäumt hat, dem auf 5.1 gepuschten Upmix Leben einzuhauchen. Dieser Mix klingt nämlich ebenso frontlastig, wie es formatbedingt der DD 2.0 Stereomix auf Disc 2 tut! Einzig wirklicher Vorteil der deutschen Fassung ist die "Auslagerung" der Stimmen auf die Mitte (Center), wodurch das Gesamtklangbild logischer ausfällt. Ansonsten ist hier lediglich noch eine etwas weitere Verteilung der Klangkulisse auf den Fronts sowie der insgesamt höhere Frequenzumfang zu bemerken - nach hinten passiert allerdings praktisch nichts (abgesehen von der leisen Dublikation der Stereofront). Die US-Fassung klingt etwas leiser und dumpfer und bietet die etwas "engere" Stereofront.

    Bewertung  5 von 10 Punkten




    Diese sogenannte "Collector's Edition", begrifflich bis dato ein Privileg von Columbia-Scheiben, bietet wahrlich ein weites Spektrum an Extras. Hier wurde wirklich alles, was irgendwie noch brauchbar war, auf die beiden Silberlinge verteilt! Schon die Auswahl zwischen der deutschen Fassung mit 81 Minuten Laufzeit auf Disc 1 und der etwas längeren, teils umgeschnittenen US-Fassung mit 84 Minuten auf Disc 2 stellt einen seltenen Luxus dar. Auf der ersten Disc gibt es als Extras 8 Deleted Scenes, die zum Teil nicht mal in der US-Fassung enthalten sind, ein Making Of, dass nur einen sehr kurzen, oberflächlichen Einblick in die Produktion bietet und mehr Promo als Infotainment ist. Die anschließende echte Promo-Featurette aus 1988 bietet einen kommentierten 2minütigen Trailer, die Bildergalerie besteht aus knapp 60 (!) Bildern, die Szenen vom Set, aus dem Film und diverses Promo-Material wie Plakate oder Aushangbilder zeigen. In einer weiteren Bildergalerie kann man sich Storyboards des Films in ungeordneter Reihenfolge ansehen. Der Schnittvergleich zeigt in parallel laufenden Szenenfenstern 6 Szenen aus der deutschen und norwegischen Fassung, die kurioserweise die längste verfügbare Fassung ist. Dazu kommen auf Disc 1 noch der Original-Trailer ohne Untertitel und das Original-Drehbuch, dass als PDF-Dokument im DVD-ROM-Part enthalten ist.

    Auf Disc 2 mit der US-Fassung, die im übrigen ohne Kapitelunterteilung auskommen muss, gibt es noch einen neu gesprochenen Audiokommentar mit Regisseur, Drehbuchautor und zwei der Produzenten, der sehr informativ ist. Etwas gewöhnungsbedürftig ist das Lispeln eines der Sprecher, ärgerlich das Fehlen von optionalen Untertiteln. Dennoch vermittelt das teilweise leichte Stimmendurcheinander eine Menge Details der Produktion und bietet auch einige witzige, locker präsentierte Anekdoten - nur schade, dass Englischunkundige und Hörgeschädigte hier außen vor bleiben. Dem Film fehlen die Untertitel in der US-Fassung ebenfalls.

    Alle Menüs beider Discs bieten animierte, digital erzeugte Bilder und -übergänge sowie Sounduntermalung. Da die Extras überraschend umfangreich und meist auch sehenswert sind, und als Abzug lediglich die oft fehlenden Untertitel bleiben, kommen wir noch auf knappe...

    Bewertung  7 von 10 Punkten





    Technisches Fazit:  Bewertung  6 von 10 Punkten


    "Dead Heat" ist eine kleine Perle des in den 80ern wiederauflebenden Trash-Horrors. Dass das Ganze nicht allzu ernst zu nehmen ist, tut dem Film nur gut. Einige der Maskeneffekte sind gar nicht mal schlecht, obwohl der Film mit einem lächerlichen Budget von gerade mal 5,4 Mill. US$ entstand! Viele gute Dialogwitze, die auch heute noch erträglich sind, sowie die kurzweilige Inszenierung machen Laune. Treat Williams spielt in diesem seinen Lead-Part so gut wie in kaum einem seiner späteren Filme, und selbst Joe Piscopo, der für einige Schmunzler sorgt, ist hier besser zu ertragen als in seinen Spätwerken. Vincent Price liefert wie so oft eine seiner kultigen "B-Performances".

    Regisseur Mark Goldblatt ("The Punisher" 1989) ist eigentlich eher als Editor, neudeutsch "Cutter", bekannt geworden und arbeitet bis heute an wirklich großen Filmen wie "Terminator" (1984), "Terminator 2" (1991), "True Lies" (1994), "Armageddon" (1998), "Pearl Harbor" (2001), "Bad Boys II" (2003) oder unlängst "Exorcist: The Beginning" (2004)! "Dead Heat" war einer seiner wenigen Ausflüge ins Regiefach - kein ganz misslungener, wie ich finde!

    Die Doppel-DVD, die neben zwei unterschiedlichen Schnittfassungen des Films (auf separaten Discs) auch erstaunlich viel Bonusmaterial bietet, ist technisch gesehen allerdings allenfalls durchschnittlich. Bild und Ton haben ihre Schwächen, obwohl das Master in erstaunlich gutem Zustand war. Man kann mit der Umsetzung des Trash-Streifens auf dieser Doppel-DVD, die zudem bei einem kleinen Label (Atlantis Film, Schweiz - Distribution in Deutschland durch die Alive AG) erschien, dennoch durchaus zufrieden sein - eine echte Fan-Edition!






    Und das meinen unsere Kollegen...

    Fazit: 2,5/5
    "Dead Heat" ist ein durchaus witziger Film, der den Witz einer Polizeikomödie mit Horrorelementen eines Zombiefilms vereint. Fans werden sich deshalb über das DVD-Release freuen, doch qualitativ fällt dieses leider schwach aus. Zwar sind die Extras und das Menü solide und gelungen, aber den hohen, technischen Anforderungen einer DVD kann "Dead Heat" nicht im Geringsten entsprechen. [...]
    Review lesen






    © DVD-Palace Home Entertainment




      Reviews
    Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

    Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
    Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
    Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
    Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
    Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
    Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
    Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
    Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
    Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

    [Weitere Reviews]


      News
  •   08.12.2016
  • Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)

      [ Weitere News ]