Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Homeland - Die komplette Season 5 [4 DVDs] ...
nur EUR 29.99
Der Gott des Gemetzels ...
nur EUR 6.91
NCIS: Los Angeles - Die sechste Season [6 DVDs] ...
nur EUR 20.00
Die Indianer von Cleveland - DIE TRILOGIE - (Blu-ray) ...
nur EUR 22.91
[Blu-ray] American Horror Story - Season 5 ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] Die Nordsee von oben ...
nur EUR 24.90
Stromberg Box - Staffel 1-5 & der Kinofilm (11 Discs) ...
nur EUR 30.19
[Blu-ray] American Horror Story - Season 4 ...
nur EUR 21.26
[Blu-ray] Paddington ...
nur EUR 9.99
Dragonball Z - Box 7/10 (Episoden 200-230) [6 DVDs] ...
nur EUR 51.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 6828  Review zu: Date Movie - Unzensiert 06.02.2007
BMV-Medien

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Marcus Kampfert



Julia Jones träumt von einer Märchenhochzeit, doch ihre Chancen für eine Ehe stehen mehr als schlecht: Sie ist fett und frustriert und ein williger Mann ist weit und breit nicht in Sicht. Abhilfe soll der Date Doktor schaffen, der das übergewichtige Girl durch Fettabsaugen in ein sexy Babe verwandelt. Prompt klappt es auch mit den Männern und als der reiche Beau Grant Funkyerdoder ihr einen Heiratsantrag macht, scheint Julias Traum zum Greifen nahe. Doch zunächst steht noch der Antrittsbesuch bei den Schwiegereltern auf dem Programm...

Cover Date Movie - Unzensiert
Cover vergrößern




Im Handel ab:05.01.2007
Anbieter: Kinowelt Home Entertainment
Originaltitel:Date Movie
Genre(s): Komödie
Romanze
Regie:Aaron Seltzer
Darsteller:Alyson Hannigan, Adam Campbell, Sophie Monk, Eddie Griffin, Meera Simhan, Fred Willard, Jennifer Coolidge, Marie Matiko, Judah Friedlander, Carmen Electra, Tony Cox, Mauricio Sanchez, Beverly Polcyn, Valery M. Ortiz, Charlie Dell, Dana Seltzer, Tom Lenk, Scott Bridges, Tom Fitzpatrick, Susse Budde, Josh Meyers, Nadia Dina Ariqat, Nick Steele, Edward Moss, Jasen Salvatore, Diane Klimaszewski, Elaine Klimaszewski, Lil' Jon, Michael F. Brooks, Worthie Meacham, Allison Kyler, Anthony Natale, Andrea Ferrell, Chris Harrison, Nina Avetisova, Brittany Buckner, Michelle Misty Lang, Connor Lewis, Joni Avery, Mark Chadwick, Jeff Danoff, Jinxers, Bridget Brno, Aldo Gonzalez, Matt Austin, Helena Barrett, Gianfranco L'Amore, Melinda McCallum, Sonia McCullum, Vanessa Vander Pluym
FSK:16
Laufzeit:ca. 81 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1
Bildformat:16:9 (1.85:1) anamorph
Medien-Typ:1 x DVD-9
Regionalcode:2
Verpackung:Amaray Case
Untertitel: Deutsch,
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Making Of
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Interviews
  • 3 Audiokommentare
  • 12 Deleted Scenes
  • "Übers Daten"
  • "Spaß beim Casting" und "Der Quickie: Die 6 Minuten Version von Date Movie"
  • Gag Reel
  • Easter Egg
  • Romantische Bildschirmschoner
  • Andys Kirsch-Überraschungsspiel
  • TV-Spots
  • Bei den Dreharbeiten
  • Laugh Track
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
Momox.de - Einfach verkaufen.


Auf den ersten Blick sieht DATE MOVIE richtig gut aus. Der anamorphe Transfer zeigt satte Farben. Bisweilen wirken Gesichter aber einen Tick rotstichig. Der Kontrast bekommt keine allzu schwierigen Einstellungen vorgesetzt, da der Film fast komplett bei Tag spielt. Dennoch kommt er teils etwas steil daher, was das Geschehen aufgehellt erscheinen lässt. Der Schwarzwert könnte ebenfalls knackiger sein – es mangelt etwas an Tiefe und Plastizität. Die Schärfe ist grundsätzlich gut. In Nahaufnahmen wie Totalen sind die Kanten korrekt abgegrenzt und es lassen sich viele Details erkennen. Bei genauerem Hinschauen fallen allerdings immer wieder leichte Unschärfen in schnelleren Bildbewegungen auf. Ein Hintergrundrauschen schleicht dezent durch das Bild, hat aber kaum Auswirkungen. Kratzer oder Artefakte werden nie sichtbar. Leichte Hell-Dunkel-Schwankungen, quasi ein Flimmern, deuten die Arbeit der Kompression an. Insgesamt ein Transfer, der sich sehen lassen kann, aber in keiner Disziplin auffällig nach oben oder unten ausbricht.

Bewertung  7 von 10 Punkten




Auch die Vertonung von DATE MOVIE geht absolut in Ordnung. Der Score bringt Leben in alle Kanäle, ist allerdings das einzige Signal, welches auch den Subwoofer einbezieht. Dafür kommt der Hip Hop-lastige Soundtrack aber auch gut rüber. Die Kulisse bietet eine Reihe von Hintergrundgeräuschen, die jedoch ausschließlich über die Front ausgegeben werden. Einige wenige Szenen bieten direktionale Effekte, welche sich dann vor allem auf räumlich angeordnete Stimmen beschränken. Die Dynamik bleibt den ganzen Film über sehr verhalten. In Sachen Dialoge zeigt sich das deutsche Pendant etwas lauter, im Original wirken diese jedoch besser in den Gesamtmix eingebettet. Komödiendurchschnitt, der mit knappen sieben Punkten in die Wertung eingeht.

Bewertung  7 von 10 Punkten




Was muss das für ein filmisches Werk sein, welches gleich vier zusätzliche Tracks bietet! Drei Audiokommentare und eine so genannte „Lach-Spur“ befinden sich auf der Disk. Wenngleich alle mit Sprech-/Lachpausen daherkommen, bieten allein diese beinahe 320 Minuten zusätzlichen Gehalts! Die Ausgangssituation lässt vermuten, dass die Kommentare ähnlich niveaulos ausfallen wie der Film selbst. Doch weit gefehlt, denn alle drei Spuren bieten einiges an Informationen über die Dreharbeiten oder Einschätzungen zu DATE MOVIE. Während die Regisseure Aaron Seltzer und Adam Friedberg vor allem produktionstechnische Details liefern, gehen die Darsteller Alyson Hannigan, Adam Campbell, Sophie Monk, Valery M. Ortiz und Tony Cox im zweiten auf die Dreharbeiten ein und liefern darüber hinaus witzige Anekdoten. Die meiste Redezeit haben dabei die beiden Hauptakteure. Kommentar Nummer drei wird von den Filmkritikern Scott Foundas und Bob Strauss gesprochen, die trotz ihrer grundsätzlich abgeneigten Haltung auch noch das eine oder andere nette Wort über den Streifen und dessen Inhalt äußern. Der letzte Audiotrack ist dann allerdings doch bloß ein Gag, denn es werden die Publikumsreaktionen aus einem Kino wiedergegeben – hier wird nur deutlich, dass die Amerikaner tatsächlich über so ziemlich jede Peinlichkeit im Film gelacht haben und somit die Existenz von DATE MOVIE praktisch rechtfertigen.

Neben den Audiospuren gibt es aber noch weiteres Zusatzmaterial in Form von Videobeiträgen. Das „Making Of“ stammt aus der FOX-Reihe „Making a Scene“ und geht dementsprechend nur auf eine kurze Sequenz und deren Entstehung ein. Dieser Clip ist sogar einigermaßen witzig, denn selbst diese knappen zehn Minuten sind eine Persiflage, nämlich auf das Videotagebuch von Peter Jackson zu KING KONG (die besprochene Szene ist zudem selbst eine Parodie auf eben jenes epische Werk). Weitere Featurettes von kurzer Laufzeit sind Der Quickie – Die 6-Minuten-Version (06:25 Minuten), „Übers Daten“ (04:19) und „Spaß beim Casting“ (01:41), deren Inhalt praktisch über den jeweiligen Titel erklärt wird und die kaum interessanten Gehalt aufweisen. Die Interviews sind knapp sechs Minuten zusammen geschnipselte Mini-Statements beinahe aller Beteiligten aus Cast & Crew. Die zwei bis drei Sätze je Sprecher fördern aber kaum Brauchbares zu Tage. Weitere typische Beigaben sind das „Gag Reel“ (02:32 Outtakes), „Bei den Dreharbeiten“ (03:15 B-Roll) und zwölf anamorph aufgespielte „Deleted Scenes“ (17:20), von denen die meisten allerdings nur Szenenerweiterungen darstellen. Einiges von diesem Material ist fast witziger als das, was letztendlich drin geblieben ist! Der Filmtrailer, wahlweise in Deutsch oder Englisch, einige TV-Spots und weitere Highlights befriedigen die Werbejunkies. Abschließende, überflüssige Zusätze bilden das „Andy-Kirsch-Überraschungsspiel“ (Mini-Quiz) sowie „Romantische Bildschirmschoner“, bestehend aus „Sonnenuntergang“ und „Kaminfeuer“ für das Bildwiedergabegerät.

Das Menü bietet Filmanimationen im Hauptscreen sowie Musikuntermalung in allen Stufen. Die Übergänge dazwischen sind ebenfalls bewegt und vertont. Nur die Kapitelauswahl offeriert nichts davon. Zum Film sowie in allen Videobeiträgen gibt es deutsche Untertitel.

Gerade durch die erstaunlicherweise relativ ernsten und interessanten Audiokommentare werden viele Informationen über die Produktion kredenzt. Ob man diese allerdings nach dem Filmgenuss überhaupt noch abrufen möchte, sei dahingestellt. Hier lässt sich der Silberling jedenfalls nichts zu Schulden kommen – alle bei den Heimkinofreunden angesagten Features sind dabei!

Bewertung  7 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  7 von 10 Punkten


DATE MOVIE stammt aus der Feder des Teams, welches bereits die SCARY MOVIE-Reihe verbrochen hat, wobei die Regisseure dort als zwei von sechs Autoren fungierten. Da wundert es nicht, dass sich auch im Cast einige der bereits dort aufgetretenen Möchtegern-Schauspieler wieder finden (z. B. Carmen Electra). Verwunderlich ist aber, dass sich Alyson Hannigan (BUFFY) aus der AMERICAN PIE-Reihe, welche hier natürlich genauso durch den Kakao gezogen wird, wie jede andere Fäkal- oder Romantik-Komödie der letzten zehn Jahre, für diesen Mist auf Zelluloid hergegeben hat. Neben AMERICAN PIE werden noch folgende Filme ausführlicher persifliert: HITCH, MEINE FRAU IHRE SCHWIEGERELTERN UND ICH, WEDDING PLANNER, SCHOKOLADE ZUM FRÜHSTÜCK (BRIDGET JONES), SCHWER VERLIEBT, HARRY UND SALLY sowie DIE HOCHZEIT MEINES BESTEN FREUNDES. Dazu kommen Anspielungen auf drei Dutzend weitere Titel und einige genreübergreifende Zitate (HERR DER RINGE, STAR WARS). Die Fans von SCARY MOVIE mögen verzeihen, dass nicht jeder den Humor teilt, der von vermeintlich Grenzdebilen für ebensolche kreiert wurde, um sie davon abzulenken, dass zumindest einige der veräppelten Filmvorlagen tatsächlich gelungene Werke sind. Was anderes passiert in DATE MOVIE auch nicht, nur dass die Spaßkurve hier noch weiter in den Keller geht, da einem selbst schon das Schmunzeln vor lauter abgefilmtem Blödsinn im Halse stecken bleibt. Dass der Reigen natürlich absolut politisch inkorrekt und feindlich gegen jegliche Minderheiten sowie menschliche Schwächen ist, braucht nicht extra erwähnt werden, wenn man die Vorbilder kennt! Erstaunlich, dass sich mit vier SCARY MOVIE-Filmen diese Art Satire nicht längst tot gelaufen hat und immer noch Zuschauer zu finden scheint. Wer also diesem Schwachsinn etwas abgewinnen kann, wird wohl hier ähnlich abfeiern.

Erstaunlich hingegen ist das technische Niveau, das auch auf die DVD transportiert werden konnte. So haben Bild und Ton keine ernsthaften Mängel, wenngleich keine nennenswerten Highlights zu vermelden sind. Die Zusatzausstattung ist ebenfalls passabel und erweitert das Machwerk um weitere „scherzhafte“ Stunden. Für Fans also ein recht brauchbares Release, für alle anderen eine überflüssige Veröffentlichung mehr. Wer sich übrigens diesen Film unbedingt reinziehen muss, der sollte auf das Prädikat „unzensiert“ (FSK ab 16) achten, denn es gibt auch noch eine um circa zwei Minuten gekürzte Version (FSK ab 12) zu kaufen!

Filmwertung: 1 von 10 Versuchen der gelungenen Parodie auf Genreproduktionen






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   08.12.2016
  • Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)

      [ Weitere News ]