BMV-Medien
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Homeland - Die komplette Season 5 [4 DVDs] ...
nur EUR 29.99
Der Gott des Gemetzels ...
nur EUR 6.91
NCIS: Los Angeles - Die sechste Season [6 DVDs] ...
nur EUR 20.00
Die Indianer von Cleveland - DIE TRILOGIE - (Blu-ray) ...
nur EUR 22.91
[Blu-ray] American Horror Story - Season 5 ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] Die Nordsee von oben ...
nur EUR 24.90
Stromberg Box - Staffel 1-5 & der Kinofilm (11 Discs) ...
nur EUR 30.19
[Blu-ray] American Horror Story - Season 4 ...
nur EUR 21.26
[Blu-ray] Paddington ...
nur EUR 9.99
Dragonball Z - Box 7/10 (Episoden 200-230) [6 DVDs] ...
nur EUR 51.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 4946  Review zu: Das Tagebuch der Anne Frank 19.07.2009
BMV-Medien

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Danny Walch



Eines der bewegendsten Dokumente unserer Zeit in der preisgekrönten Leinwandfassung: Die Gedanken des 13järigen jüdischen Mädchens Anne Frank.

Auf der Flucht vor dem Horror des Nazi-Regimes verstecken sich Otto Frank, seine Frau und ihre Kinder Anne und Margot auf dem Dachboden eines Amsterdamer Herrenhauses. Zusammen mit ihnen lebt die Familie Van Daan mit ihrem Sohn Peter und der Zahnarzt Dussel. Mehr als zwei Jahre lang erleiden sie drangvolle Enge, panische Angst, Spannungen und Konflikte - und jederzeit hängt die Todesdrohung einer Entdeckung durch die Gestapo über ihrem Leben.

In ihrem weltberühmten Tagebuch beschreibt die 13jährige Anne ein schier unbeschreibliches Miteinander von Menschen, die jede Sekunde um ihr Leben fürchten und dennoch ein „ganz normales“ Leben zu spielen versuchen.

Regisseur George Stevens hat in seiner Filmfassung einfühlsam und ergreifend die Spannung des Weltkriegs-Dramas zu einem der wenigen ganz großen Film-Klassiker verdichtet; die Auszeichnung mit drei Oscars® ist nur ein Ausdruck der Hochachtung für dieses Meisterwerk.

Cover Das Tagebuch der Anne Frank
Cover vergrößern




Im Handel ab:20.07.2009
Anbieter: 20th Century Fox Home Entertainment
Originaltitel:The Diary of Anne Frank
Genre(s): Klassiker
Regie:George Stevens
Darsteller:Millie Perkins, Joseph Schildkraut, Shelley Winters, Richard Beymer, Gusti Huber, Lou Jacobi, Diane Baker, Douglas Spencer
FSK:12
Laufzeit:ca. 179 min
Audio:Deutsch: DTS 2.0
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Englisch: Dolby Digital 4.0
Spanisch: DTS 2.0
Italienisch: DTS 2.0
Polnisch: DTS 2.0
Bildformat:High Definition (2.35:1) - 1080p
Medien-Typ:1 x Blu-ray
Regionalcode:B
Verpackung:Blu-ray Case
Untertitel: Englische Untertitel für Hörgeschädigte, Deutsch, Englisch, Dänisch, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch, Holländisch, Italienisch, Französisch, Spanisch, Polnisch,
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Audiokommentar mit George Stevens Jr. und Millie Perkins
  • George Stevens und der Zweite Weltkrieg
  • Das Making-of von „Das Tagebuch der Anne Frank“: Erinnerungen eines Sohnes
  • „Das Tagebuch der Anne Frank“: Erinnerungen von Millie Perkins und Diane Baker
  • Shelly Winters und „Das Tagebuch der Anne Frank“
  • Die Vertonung von „Das Tagebuch der Anne Frank“
  • „Das Tagebuch der Anne Frank“ und der Schriftwechsel
  • „Fox Legacy“ mit Tom Rothman
  • Pressekonferenz mit George Stevens
  • Erste Aufnahmen von Millie Perkins
  • Internationaler Trailer
  • „Das Tagebuch der Anne Frank“: Stimmen von Damals
  • „Das Tagebuch der Anne Frank“: Auszug von George Stevens
  • Die Reise eines Filmemachers
  • Fox tönende Wochenschau
  • Millie Perkins wird Anne Frank im Film über das Buch
  • Friedensnobelpreis für einen belgischen Priester
  • Vorbereitung auf die Filmpremiere
  • Highlights der Oscar® Verleihung
  • Millie Perkins besucht das L.A. Kunstmuseum
  • Ein großartiger Start bei der Filmpremiere in L.A.
  • Interaktive Bildergalerie von Pressematerialien
  • Bildergalerie „Hinter den Kulissen“
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
buch.de - einfach schnell


Der Schwarz-Weiß-Transfer von DAS TAGEBUCH DER ANNE FRANK besitzt das Seitenverhältnis 2,35:1 und wurde mit dem MPEG4-AVC-Codec erstellt. Die Auflösung beträgt 1920x1080 Bildpunkte bei 23,97 Frames/Sek. Das Bild präsentiert sich in einem ziemlich guten Zustand, rauscht aber sehr deutlich und durchgängig - die Vor Ort-Aufnahmen in Amsterdam allerdings etwas mehr als die Studioaufnahmen. Auf einen Filter hat man Gott sei Dank verzichtet und so wird eine durchaus respektable Schärfe erreicht für einen 50 Jahre alten Film. Die Details des Verstecks der Familie Frank in der Amsterdamer Prinsengracht werden schön herausgearbeitet, wenngleich Ränder manchmal leichte Doppelkonturen aufweisen. Es sei noch erwähnt, dass der Film einen leichten "Fischaugen"-Look mit unschärferen Bildrändern aufweist, was aber wahrscheinlich am damals verwendeten Kameraequipment liegt. Die Kompression arbeitet stets sauber und artefaktfrei. Der Kontrastumfang von DAS TAGEBUCH DER ANNE FRANK ist sicherlich nicht ganz optimal ausgefallen. Dunkle Bildbereiche tendieren manchmal dazu, benachbarte Helligkeitsbereiche zu verschlucken. Trotzdem bekommt man noch relativ feine Abstufungen zu sehen und Überstrahlen ist nirgends zu erkennen. Der Schwarzwert an sich in tadellos satt. Schmutz und analoge Defekte auf dem Ausgangsmaterial wurden bis auf wenige Ausnahmen (meistens On Location-Aufnahmen aus Amsterdam) beseitigt und offenbaren einen sehr sauberen Transfer, der einem solchen Klassiker gut zu Gesicht steht.

Bewertung  7 von 10 Punkten




Das englische Original liegt nicht nur in DTS-HD Master Audio 5.1 vor, sondern auch im originalen Dolby Digital 4.0. Die deutsche Synchronisation dagegen wurde in DTS 2.0 abgemischt. Surroundlautsprecher und Subwoofer haben in DAS TAGEBUCH DER ANNE FRANK aber sowieso nichts zu melden. Allgemein kann man feststellen, dass die englischen Tracks etwas feiner aufgelöst klingen als das dumpfere deutsche Pendant. Dieses tendiert bei der Stimmenwiedergabe auch zu leichten Verzerrungen, während die Originaldialoge besser wiedergegeben werden. Musik wird in DAS TAGEBUCH DER ANNE FRANK eher spärlich eingesetzt, klingt dann aber recht satt und klar. Da die Stille in diesem Werk eine nicht unbedeutende Rolle spielt, erscheint es wichtig, dass keinerlei Störgeräusche das Geschehen unterbrechen. Die Geräuschkulisse auf der Front wird gut aufgelöst und ist demnach klar zu vernehmen. Ausgedehnte Mitten oder Bässe sollte man aber bei keiner der Mixes erwarten. Alle klingen eher höhenbetont.

Bewertung  5 von 10 Punkten




Untertitel sind in Englisch, Deutsch sowie diversen weiteren Sprachen verfügbar. Den Film begleitet optional ein toller Audiokommentar von George Stevens Jr. sowie Anne Frank-Darstellerin Millie Perkins. Stevens ist der Sohn des Regisseurs und war auch an der Produktion selbst beteiligt. Beide können daher aus dem Nähkästchen plaudern und sowohl Interessantes hinter als auch vor den Kulissen beitragen. Natürlich spielen auch die historischen Ereignisse eine nicht unwesentliche Rolle in ihren Ausführungen. Es folgen anschließend eine ganze Reihe an mehr oder minder langen Beiträgen:


  • George Stevens und der Zweite Weltkrieg (8 Min.): Es wird die Arbeit des Regisseurs als Kriegsfilmer während des Zweiten Weltkrieges gezeigt. Unter anderem gibt es Aufnahmen vom Konzentrationslager Dachau zu sehen.

  • Das Making Of von DAS TAGEBUCH DER ANNE FRANK: Erinnerungen eines Sohnes (25 Min.): Vieles aus dem Audiokommentar in Bezug auf die Entstehung des Films sowie die Beteiligten wird hier von George Stevens Jr. nochmals in Worte gefasst und visualisiert.

  • DAS TAGEBUCH DER ANNE FRANK: Erinnerungen von Millie Perkins und Diane Baker 26 Min.): Die beiden Darstellerinnen erzählen wie sie gecastet wurden und berichten vom Dreh sowie ihren Gefühlen bei der Verfilmung dieses schwierigen Stoffes.

  • Shelley Winters und DAS TAGEBUCH DER ANNE FRANK (7 Min.): Ein hochinteressantes Interview aus dem Jahre 1983 von George Stevens Jr. mit Shelley Winters. Beide sprechen überwiegend, aber nicht ausschließlich über den Film.

  • Die Vertonung von DAS TAGEBUCH DER ANNE FRANK (8 Min.): Ein Beitrag über die oscarnominierte Musik von Komponist Alfred Newman sowie die Bedeutung des Tons im Film.

  • DAS TAGEBUCH DER ANNE FRANK und der Schriftwechsel (13 Min.): George Stevens Jr. liest Briefe vor, die zwischen Otto Frank, ihm und seinem Vater geschrieben wurden.

  • „Fox Legacy“ mit Tom Rothman (14 Min.): Retrospektives Making Of von Fox über die Entstehung sowie historischen Kontext des Films.

  • DAS TAGEBUCH DER ANNE FRANK: Stimmen von Damals (90 Min.): Die Krönung des Bonusmaterials stellt diese Dokumentation über die Familie Frank und die Geschehnisse im Kontext zum Tagebuch dar. Unbedingt anschauen!

  • DAS TAGEBUCH DER ANNE FRANK: Auszug von George Stevens (8 Min.): Zusammenschnitt eines Films von 1984 über den Regisseur in Bezug auf DAS TAGEBUCH DER ANNE FRANK.

  • Pressekonferenz mit George Stevens (5 Min.): Vor Drehbeginn beantwortete der Regisseur Fragen von Journalisten zu seinem entstehenden Werk.

  • Erste Aufnahmen von Millie Perkins (2 Min.): Screentest Aufnahmen der Anne Frank-Darstellerin Millie Perkins.

  • Fox tönende Wochenschau (7 Min.): Sechs kurze Nachrichten-Clips zu DAS TAGEBUCH DER ANNE FRANK, unter anderem von der Premiere und Oscar-Verleihung.

  • US-Kinotrailer und Internationaler Kinotrailer

  • Zwei Bildergalerien



Bewertung  8 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  6 von 10 Punkten


Wer kennt sie nicht die bewegende Geschichte von Anne Frank, dem jüdischen Mädchen, das kurz vor Ende des Zweiten Weltkrieges im Konzentrationslager Bergen-Belsen an Typhus starb. Den meisten dürfte ihr Tagebuch in der Schule oder der Jugendzeit bekannt geworden sein. Am 12. Juni 1942 bekam sie zu ihrem 13. Geburtstag ein rot-weißes kariertes Tagebuch geschenkt, das später Generationen von jungen Menschen bewegen sollte. Denn bereits einen Monat später am 6. Juli musste die ursprünglich aus Frankfurt am Main stammende Familie Frank ihr von langer Hand vorbereitetes Versteck in einem Hinterhaus in der Amsterdamer Prinsengracht nahe der Westerkerk beziehen - aus Furcht vor den Nationalsozialisten. In ihrem Tagebuch beschreibt Anne Frank den Alltag in ihrem Versteck. Nach kurzer Zeit gesellen sich noch die ebenfalls jüdische Familie van Pels (im Film in van Daan umbenannt) sowie Fritz Pfeiffer zu den Franks in das enge Versteck, dessen Eingang hinter einem Bücherregal verborgen lag. Doch die neue Gesellschaft bringt nicht nur Vorteile mit sich. Neben der ständigen Angst vor dem Entdecktwerden sowie der Lebensmittelknappheit führen auch soziale Spannungen zwischen den Personen bald zu Konflikten. Nach über zwei Jahren in ihrem Versteck ereilt die Bewohner am 4. August 1944 ihr trauriges Schicksal, als das Versteck durch einen Verrat auffliegt und die Nazis die Familien Frank und van Pels deportieren...

Die Verfilmung des Tagebuchs von Anne Frank stammt von Regisseur George Stevens (GIGANTEN) und wurde 1960 für insgesamt acht Oscars nominiert, wovon er drei erhielt. Shelley Winters, die Frau van Daan spielt, wurde für die beste Nebenrolle ausgezeichnet. Weiterhin die Kameraarbeit, welche in der Tat mit wunderbaren Kamerafahrten aufwarten kann und nicht zuletzt die opulente, auf den ersten Blick sehr authentisch und atmosphärisch wirkende Ausstattung. Leider ist neben einigen historischen Korrekturen auch die Gestaltung des Verstecks nicht ganz akkurat geraten. Wer schon einmal das Anne Frank-Haus in Amsterdam besucht hat, wird erkennen, dass die Räumlichkeiten in der Realität wesentlich enger und verwinkelter sind, als hier dargestellt. Der Film suggeriert eher einen geräumigen Dachboden. Dies alles sind allerdings nur kleine Makel, denn allgemein macht der Film in Sachen Dramaturgie und Spannung nahezu alles richtig. Trotz der langen Spieldauer kommt niemals Langeweile auf und fiebert mit den Franks in ihrem Versteckt mit, erlebt Konflikte und zarte Romanzen zwischen den Frank-Schwestern (Margot und Anne) sowie Peter van Daan. Die Darsteller spielen allesamt groß auf, hier hat sich scheinbar jeder viel Mühe gegeben. Insgesamt ist DAS TAGEBUCH DER ANNE FRANK auch heute noch trotz kleinerer Abweichungen von der Vorlage ein Must-See für Jedermann.

Die Blu-ray Disc von 20th Century Fox zeigt das Werk in guter Bild- und Tonqualität, welche dem Alter entsprechend überzeugen kann. Das Bonusmaterial ist umfangreich.






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   08.12.2016
  • Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)

      [ Weitere News ]