Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
[Blu-ray] Justified - Die komplette Serie (18 Discs) ...
nur EUR 61.98
[Blu-ray] Olympus has fallen / London has fallen (exklusiv b ...
nur EUR 24.99
[Blu-ray] Bourne Collection 1-4 (+ Bonus-DVD) [Limited Edi ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] The Boy - Mediabook (+ DVD) ...
nur EUR 17.99
Charmed - Complete Collection, Die gesamte Serie, Season 1-8 ...
nur EUR 61.90
Kobra, übernehmen Sie! Die komplette Serie [46 DVDs] ...
nur EUR 59.06
[Blu-ray] Men in Black 1-3 - Box ...
nur EUR 15.94
[Blu-ray] Tremors 1-4 ...
nur EUR 13.97
[Blu-ray] Cornetto Trilogy ...
nur EUR 11.97
[Blu-ray] Die Mumie - Trilogy ...
nur EUR 11.97

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 3709  Review zu: Das Bourne Vermächtnis 29.01.2013
Medienversand.at

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Marcus Kampfert



Drehbuchautor und Regisseur Tony Gilroy schlägt ein völlig neues, atemlos spannendes Kapitel in der Bourne-Saga auf: In „Das Bourne Vermächtnis“ geht es für den neuen Helden Aaron Cross (Jeremy Renner, „Mission: Impossible – Phantom Protokoll“) um Verrat, Verschwörung und verlorene Identität. Neue (Rachel Weisz und Edward Norton) und bekannte Gesichter (Albert Finney, Joan Allen, David Strathairn und Scott Glenn) begleiten Cross auf dieser erbarmungslosen Jagd um die halbe Welt.

Cover Das Bourne Vermächtnis
Cover vergrößern




Im Handel ab:10.01.2013
Anbieter: Universal Pictures Germany
Originaltitel:Bourne Legacy
Genre(s): Action
Thriller
Regie:Tony Gilroy
Darsteller:Jeremy Renner, Rachel Weisz, Edward Norton, Stacy Keach, Oscar Isaac, Albert Finney, Joan Allen, David Strathairn, Scott Glenn, Dennis Boutsikaris,
FSK:12
Laufzeit:ca. 135 min
Audio:Deutsch: DTS 5.1
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Französisch: DTS 5.1
Italienisch: DTS 5.1
Spanisch: DTS 5.1
Bildformat:High Definition (2.40:1) - 1080p
Medien-Typ:1 x Blu-ray
Regionalcode:B
Verpackung:Blu-ray Case
Untertitel: Deutsch, Englisch, Dänisch, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch, Holländisch, Italienisch, Französisch, Spanisch, Isländisch, Arabisch, Hindi, Koreanisch,
Extras/Ausstattung:
  • Trailer von anderen Filmen
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Unveröffentlichte Szenen
  • Multivoice-Audiokommentar
  • diverse Kurz-Featurettes (Behind the Scenes)
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
Momox.de - Einfach verkaufen.


Der HD-Transfer im extrem breiten Seitenverhältnis 2.40:1 zeigt natürlich Farben vorn normaler, natürlicher Sättigung, die szenenweise minimal verfremdet bzw. leicht untersättigt erscheinen. Der Kontrast hingegen ist stets ausgewogen und erlaubt eine saubere Durchzeichnung in allen Perspektiven. Der Schwarzwert wurde bei Innenaufnahmen zusammen mit den Farben leicht angepasst, was die Detaillierung erhöht, aber etwas an Plastizität raubt. Diese fällt insgesamt dennoch überdurchschnittlich aus. Den Transfer durchzieht ein dezentes Filmkorn, das das Kinofeeling erhöht und nur selten Einfluss auf die Schärfewahrnehmung nimmt. Je nach Fokussierung können Einstellungen eine Spur weicher aussehen, meist ist die Schärfe aber gut bis sehr gut – von den Nahaufnahmen bis in die Totalen. Wer genau hinschaut, erahnt minimal Doppelkanten durch Nachschärfung bei einigen Totalen. Alles in allem hätte der Transfer 8,5 Punkte verdient, da es diese aber nicht gibt, werten wir durch die Tendenz nach oben auf!

Bewertung  9 von 10 Punkten




Die Vertonung liefert auch im komprimierten DTS 5.1-Ton in Deutsch einige gelungene Momente mit Split-Effekten, direktionalen, räumlichen Signalen und vielen Stereoeffekten auf der Front. Dennoch wirkt das Ganze nicht zuletzt durch den zarteren Sub-Einsatz eine Spur zurückgesetzt und gehemmt. Dreht man die Anlage deutlich auf, so kracht es aber auch auf der deutschen Spur gelegentlich gewaltig! Der Score hätte etwas breiter klingen dürfen, macht aber soundtechnisch eine gute Figur. Die Stimmen sind stets klar und sauber verständlich. Das HD-Original in DTS-HD Master Audio 5.1 hat aufgrund fehlender Komprimierung wie so häufig die Nase vorn – und zwar durchaus so stark, dass das einen Punkt wert ist! Hier klingt einfach alles etwas differenzierter, räumlicher und wuchtiger – dafür vermisst man die (nicht ganz so realistische) gute Dialogverständlichkeit der deutschen Synchrospur!

Wertung Englisch in DTS-HD Master Audio 5.1: 9 Punkte
Wertung Deutsch in DTS 5.1: 8 Punkte

Bewertung  8 von 10 Punkten




Die Disc enthält diverse Behind the Scenes-Featurettes, die aus irgendeinem unerfindlichen Grund in viele kurze Clips zerlegt wurden, obwohl sie sich teils thematisch überschneiden! Es gibt keine Doppelungen in den Aussagen, was nahe legt, dass es sich tatsächlich um eine zerstückelte Featurette handelt. In insgesamt rund 50 Minuten werden viele Teilaspekte der Entstehung teils angerissen, teils aber auch anhand bestimmter Szenenblöcke erläutert. Leider ist in den Clips auch einiges an Lobhudelei untergebracht. Dann gibt es noch drei unveröffentlichte Szenen, eine davon mit Albert Finney, der in den vorherigen Bourne-Filmen durchaus mehr Screentime hatte und hier deutlich gestutzt wurde. Abschließend findet sich auf der Disc noch ein Multivoice-Audiokommentar von gleich sieben Personen aus der Filmcrew inklusive der männlichen Familie Gilroy, die gleich zu dritt auf den Zuschauer einredet! Insgesamt recht szenennah, oft aber auch etwas konfus, da sich alle Beteiligten über diverse Details nicht hundertprozentig einig sind, dadurch aber auch irgendwie unterhaltsame Audiospur! Insbesondere die Zusammenhänge zu der bisherigen Bourne-Trilogie sind hier oft Thema.

Alles in allem durchaus brauchbares Material, das sowohl Informationen als auch Unterhaltungswerte mitbringt, wenngleich noch etwas mehr Tiefe möglich gewesen wäre!

Bewertung  6 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  8 von 10 Punkten


Bild: 9


Ton: 8


Extras: 7


Fazit: 8
Was wurde im Vorfeld bereits über dieses ambitionierte Filmprojekt in den Foren dieser Welt diskutiert, denunziert und gewettert – kaum einer wollte einem Bourne-Streifen ohne Bourne, also Matt Damon, verstehen, geschweige denn sehen! Da muss man wohl fragen: Warum eigentlich? Beim Erfolgs-Franchise James Bond wurde der Hauptdarsteller schon sechs Mal gewechselt – und da sollte jeder Darsteller sogar ein und dieselbe Person, nämlich James Bond, sein! Klar gab es auch da Diskussionen und ablehnende Stimmen, jedoch erfreut sich dieses Film-Franchise nach wie vor weltweiter Beliebtheit! Also warum nicht die gleiche Chance für die Bourne-Reihe? Zumal abgesehen von Hauptdarsteller Matt Damon die gesamt Filmcrew der anderen drei Teile an Bord ist und mit der Figur Alex Cross ja auch eine gänzlich neue ins Spiel gebracht wird!

Warum dann das „Bourne“ im Filmtitel? Nun, weil sich der Plot und die Figuren auf die bisherigen Filme und deren Erzählungsgeflechte beziehen. Die Story spielt sogar teilweise parallel zum dritten Teil DAS BOURNE ULTIMATUM und zeigt lediglich einen anderen Agenten mit einer vollkommen anderen Herangehensweise, was die „Rache“ an den schuldigen Institutionen angeht. Hier wird vertieft und herausgestellt, was in den anderen Filmen lediglich angedeutet wurde: Es gibt zum Einen eine übergeordnete Regierungsbehörde, die über CIA, NSA und Co. steht und die Fäden bei den verschiedenen Killer-Programmen zieht. Deren Chef, Ex-Colonel Eric Byer (Edward Norton), hat die Aufgabe, aufgrund prekärer schiefgelaufener Experimente alle Killer-Programme vorübergehend zu stoppen bis die Probleme behoben sind, was natürlich bedeutet, dass die sechs noch lebenden Super-Agenten der Programme „Threadstone“ (u.a. Jason Bourne), „Blackbryer“ und „Outcome“ (u.a. Alex Cross) allesamt sterben müssen. Während Jason Bourne lediglich des Öfteren Erwähnung im Film findet, was u.a. auch den Bogen zur bisherigen Trilogie spannt, folgt der vierte Teil dem Agenten Alex Cross (Jeremy Renner), der ein gänzlich anderes Vorgehen hat, oft etwas spontaner und ruppiger ist, was wohl Folge des verbesserten Programms „Outcome“ ist, das mittels Viren-Pillen seine Wirkung erzielt. Diese Pillen muss Cross finden und dabei ganz nebenbei gegen die Regierungsbehörde kämpfen, die einzige überlebende Wissenschaftlerin (Rachel Weisz) retten, die ihm hilft, da ranzukommen und sich nicht zuletzt gegen die neueste Generation von Killer-Agenten aus dem Programm „Larx“ wehren! Für fulminante Action ist somit erneut gesorgt. Diese wird wie in den filmischen Vorgängern vom gleichen Team umgesetzt und gehört dadurch erneut zum Feinsten, was sich auf diesem Sektor findet! Der bisherige Drehbuchautor Tony Gilroy nahm erstmals auch auf dem Regiestuhl Platz, was natürlich wie die Faust aufs Auge passt. Und Jeremy Renner macht als „neuer“ Superagent dabei keineswegs eine schlechtere Figur als „Vorgänger“ Matt Damon – der Rezensent empfindet ihn in seiner Rolle sogar noch als eine Spur glaubwürdiger und nachvollziehbarer! Weniger Charisma hat er ebenfalls nicht, wenngleich man wohl kaum auf die Idee käme mit ihm eine Fortsetzung von GOOD WILL HUNTING zu drehen…

Es heißt erneut Anschnallen und einem anfangs zwar etwas konfusen, sich aber im Laufe des Films gut auflösenden, adrenalinschwangeren und extrem spannenden Plot ausliefern und gute zwei Stunden Popcorn-Kino in erneut außergewöhnlichen Locations vom technisch Allerfeinsten zu genießen – nicht mehr aber auch nicht weniger! Aus Sicht des Rezensenten darf es bei gleichbleibender inhaltlicher Qualität auch von Alex Cross weitere Abenteuer geben, was der Schluss durchaus andeutet…

Die Blu-ray wird dem wuchtigen Film insgesamt durchaus gerecht, obwohl man von einem nagelneuen Blockbuster wohl doch technisch noch „mehr“ erwarten durfte! Allerdings ist das tatsächlich wohl eher ein Problem der grundsätzlichen Herangehensweise in der Nachbearbeitung, denn hier hätte sicherlich das Eine oder Andere noch nachgebessert werden können! Die Extras sind durchaus informativ, jedoch etwas kompliziert zerstückelt, die vielen kurzen Featurettes hätten lieber zu einer zusammenhängenden Making Of-Featurette zusammengeschnitten werden sollen!




Blu-ray Player: Panasonic DMP-BDT 221S
AV-Receiver: Yamaha RX-V571 titan
Plasma-TV: Panasonic TH-50PZ70E

Center-Speaker: 2 x Teufel Concept S FCR (Front- & Back-Center)
Front-Speaker: Teufel Concept S Saeule
Surround-Speaker: Teufel Concept S Saeule
Subwoofer: Teufel Concept S SW






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
  • 02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
  • 01.12.2016
  • 20th Century Fox: Absolutely Fabulous - Der Film
  • 01.12.2016
  • Concorde: Die Veröffentlichungen im Januar 2017
  • 30.11.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017

      [ Weitere News ]