Momox.de - Einfach verkaufen.
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Homeland - Die komplette Season 5 [4 DVDs] ...
nur EUR 29.99
Der Gott des Gemetzels ...
nur EUR 6.91
NCIS: Los Angeles - Die sechste Season [6 DVDs] ...
nur EUR 20.00
Die Indianer von Cleveland - DIE TRILOGIE - (Blu-ray) ...
nur EUR 22.91
[Blu-ray] American Horror Story - Season 5 ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] Die Nordsee von oben ...
nur EUR 24.90
Stromberg Box - Staffel 1-5 & der Kinofilm (11 Discs) ...
nur EUR 30.19
[Blu-ray] American Horror Story - Season 4 ...
nur EUR 21.26
[Blu-ray] Paddington ...
nur EUR 9.99
Dragonball Z - Box 7/10 (Episoden 200-230) [6 DVDs] ...
nur EUR 51.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 6341  Review zu: CSI - Crime Scene Investigation - Grabesstille 23.06.2006
Medienversand.at

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Marcus Kampfert



Nick wird bei einer Tatortermittlung entführt. Niemand hat etwas gesehen, und es gibt auch kein offensichtliches Motiv. Das gesamte CSI-Labor ist ratlos - bis eine Nachricht des Entführers auftaucht. Er will eine Million Dollar Lösegeld und zeigt Grissom und seinen Freunden auch, was er mit Nick gemacht hat: Durch einen Live Video-Stream via Computer sehen die Kollegen mit Entsetzen, dass Nick lebendig begraben wurde. Er liegt in einem Plexiglassarg, in dem eine Beleuchtung angebracht ist, so dass Nicks Kollegen ihn mit einem Klick zwei Minuten lang sehen können. Was sie nicht wissen: Jedes Mal, wenn sie Nick beobachten, wird die Luftzufuhr für Nicks klaustrophobisches Gefängnis unterbrochen und sein Sauerstoffvorrat immer knapper … der Kampf gegen die Zeit hat begonnen!

Cover CSI - Crime Scene Investigation - Grabesstille
Cover vergrößern




Im Handel ab:19.06.2006
Anbieter: Universum Film / UFA home entertainment
Originaltitel:CSI: Crime Scene Investigation - Grave Danger
Genre(s): TV-Serie
Regie:Quentin Tarantino
Darsteller:William L. Petersen, Marg Helgenberger, Gary Dourdan, George Eads, Jorja Fox, Eric Szmanda, Robert David Hall, Paul Guilfoyle, Michael Bacall, David Berman, Lois Chiles, Tony Curtis, Bruce Del Castillo, Rachel Goldberg, Frank Gorshin, Aimee Graham, Stephanie Hazlett-Gregg, Shannon Hazlett, Kenneth Jennings, Archie Kao, Wallace Langham, Louise Lombard, Dan Martin, Clark Middleton, Christopher Allen Nelson, Conor O'Farrell, Andrew Prine, John Saxon, Peter Story, Aisha Tyler, Marc Vann, Wayne Wilderson, Scott Wilson, Kim Yates
FSK:16
Laufzeit:ca. 85 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 2.0 Surround
Englisch: Dolby Digital 5.1
Bildformat:16:9 anamorph
Medien-Typ:1 x DVD-9
Regionalcode:2
Verpackung:Amaray Case
Untertitel: Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte,
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Pilotfilm CSI Las Vegas
  • Pilotfilm CSI Miami
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
Momox.de - Einfach verkaufen.


Überraschenderweise weicht der Bildtransfer ein wenig von den bisher offerierten zur Serie ab. Da Quentin Tarantino ebenfalls ein Meister der Filteranwendung ist, gibt es in Sachen Farbenspiel und Kontraste das gewohnt leicht verzerrte Geschehen. Der Schwarzwert pendelt zwischen befriedigend sowie gut hin und her. Die Änderung zu den bisherigen Folgen liegt in der Schärfe. Schlichen sich bis dato oft weiche Konturen ein und konnte auch mal ein Detail mangels Durchzeichnung fehlen, so kann man hier meist von einem knackscharfen Bild sprechen. Viel seltener lassen sich Einbußen in der Konturendarstellung verzeichnen. Während bei der Erstellung des Filmmaterials reichlich Filter verwendet wurden, verzichtete man darauf weitestegehend bei der Kodierung für die Disk. So ergibt sich jene gute Schärfe, aber eben auch ein Hintergrundrauschen, welches in einigen schlecht ausgeleuchteten Szenen deutlich über den Filmgrain hinausgeht. In seltenen Einstellungen scheint es sich allerdings um ein Blockrauschen zu handeln, das als Folge der Kompression ausgemacht werden kann, welche sich ansonsten allerdings - trotz nur durchschnittlicher Videobitraten um fünf Mbps - von der unauffälligen Seite zeigt. Geringfügiges Aliasing kann in der Wertung vernachlässigt werden.

Bewertung  8 von 10 Punkten




Die Vertonung bietet in der deutschen Formatierung leider bloß das Gewohnte. In DD 2.0 Stereo aufgespielt, lassen sich einige Effekte auf den Frontboxen gut abgrenzen, werden Stimmen sowie Score sauber wiedergegeben und sind immer wieder auch mal Hintergrundgeräusche ansatzweise direktional zu vernehmen. In Sachen Musik, die hier etwas mehr im Vordergrund steht (ein Markenzeichen Tarantinos), lässt sich eine etwas ausgefeiltere Dynamik heraushören. Dem gegenüber hat der Originaltrack in DD 5.1 zwar nur die formatbedingt bessere Räumlichkeit zu bieten, punktet da aber mit einigen guten Momenten. Sprache und Ausdruck wirken ein wenig rauer als in der guten Synchronisation.

Von der Scorekomposition her sicherlich ein Serienhighlight, ansonsten aber die gewohnt solide Tonkost, welche in Deutsch auf fünf, im Original sieben Punkte kommt.

Bewertung  6 von 10 Punkten




Das übliche gefällige Menüdesign mit ausufernden Animationen und Musikuntermalung bietet leider einen sehr beschränkten Ausblick auf Zusatzmaterial. Neben den Pilotfolgen von C.S.I. - CRIME SCENE INVESTIGATION und C.S.I. MIAMI gibt es bloß noch eine Trailershow des Anbieters, unter anderem mit einem DVD-Trailer zu allen C.S.I.-Serien. Die Doppelfolge lässt sich optional deutsch untertiteln (sogar für Hörgeschädigte), die Bonusepisoden müssen ohne auskommen.

Bewertung  2 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  6 von 10 Punkten


Quentin Tarantino inszeniert C.S.I. Was für ein Raunen ging da durch die Fangemeinde beider Läger. Die Anhänger der Serie dürften sich etwas verwundert die Augen gerieben haben, denn Tarantino ist ja schon ein Mann fürs Grobe. Jene aus dem Lager der Tarantino-Jünger waren sicherlich auch überrascht und hofften wohl auf ein Werk, welches seinen Spielfilmen ähnelt. In Sachen Bildkomposition trifft das natürlich zu, obwohl er sich nicht wirklich meilenweit vom Original entfernt, denn hier wurde ja eh schon oft mit Farbfiltern, außergewöhnlichen Perspektiven sowie Optiken herumexperimentiert. Seinen Stempel drückt er dieser Doppelfolge dann eigentlich auch nur an einer Stelle explizit auf, nämlich als C.S.I.-Ermittler Nick Stokes in seiner ausweglosen Situation einen Albtraum hat. Dieser wirkt wie frisch aus einem Tarantino-Streifen entsprungen und passt vom Inhalt sowie seiner Machart her nicht wirklich zum Serienformat. Auch nimmt diese Sequenz aus dem Abschnitt unnötig Tempo raus und führt die Situation des Protagonisten etwas ins Lächerliche, denn selbst wenn Stokes bis dahin immer mal einen sarkastischen Scherz machte, wirkt diese Reaktion weder angemessen noch glaubwürdig. Davon abgesehen handelt es sich bei GRABESSTILLE auch eher um einen Krimi, welcher sich auf die Protagonisten der Folge konzentriert. Die Ermittlungsarbeit rückt etwas in den Hintergrund. Der Thematik wegen fehlen auch typische Abschnitte einer jeden Folge wie die typischen C.S.I.Shots.

Mit dem Finale der fünften Staffel hat man wohl zusätzliche Zuschauer vor den Bildschirm locken wollen und können, die sich der hervorragenden Arbeit jener Forensiker beziehungsweise Tatortermittler des C.S.I. bisher erfolgreich entzogen hatten. Zwar ist dies einzig und allein den Erfolgen des zur „Kultperson“ ernannten Regisseurs Quentin Tarantino geschuldet, dürfte der Serie aber dennoch dauerhaft weiter verbesserte Quoten bescheren.

Inhaltlich gibt es ja auch kaum etwas zu bemängeln: Die Doppelfolge ist bis auf wenige Momente in der Mitte extrem spannend, clever inszeniert durch die kammerspielartige Hauptsequenz (Stokes scheinbar ausweglos lebendig begraben in einem mit Sauerstoff versorgten Glassarg) und dazu toll gespielt. Ob dies nun aber gleich ein Höhepunkt der Serie ist, entscheiden die Fans, welche ob der seltsam teamfreien Ermittlungsarbeit am Fall und der viel diskutierten, bereits erwähnten „tarantinoischen“ Traumsequenz gleichermaßen überrascht wie irritiert gewesen sein dürften. Der Rezensent jedenfalls hat die Doppelfolge ebenfalls mit gemischten Gefühlen beäugt, sich aber letztendlich entschieden, sie als innovative, vom bisherigen Schema abweichende Charaktererweiterung anzusehen und somit als Highlight der Staffel Fünf anzuerkennen. Nur selten zuvor durften nämlich Figuren der Serie so emotional und entgegen ihrer vorherigen sehr professionellen Art (inter-)agieren. Das belebt ein inzwischen eingefahrenes Format, welches nur noch wenig Neues zu Tage fördert in Sachen Ermittlungsarbeit und sich damit notwendigerweise noch mehr auf die weitere Ausarbeitung der Charaktere sowie die Einführung neuer konzentrieren muss. Man kann also sagen, dass Tarantino abgesehen von der unnötigen Traumsequenz, welche aber wohl seines Namens und Rufes wegen zugelassen wurde, praktisch fast alles richtig gemacht hat.

Bleibt zu hoffen, dass die sechste Staffel da ansetzt, wo die zweite Hälfte der fünften mit diesem Finale aufhörte und somit die inzwischen recht hohen Gagen der Hauptdarsteller gerechtfertigt bleiben!

Technisch bietet die Disk zum Serien-Special die gewohnt solide Technik. Bild und Ton genügen den Ansprüchen ohne Bestwerte zu erzielen. Extras gibt es allerdings im Sinne der Hintergrundinformation nicht, jedoch dürfen sich „Einsteiger“ über die Piloten von C.S.I. und C.S.I. MIAMI freuen.

Anm. d. Redaktion:
Bei C.S.I. - GRABESSTILLE handelt es sich übrigens um ein Vorabrelease des Serienspecials. Diese Doppelfolge ist nämlich auch auf der Staffelbox 5.2 enthalten, welche im Juli 2006 in den Handel kommt!






Und das meinen unsere Kollegen...

Fazit: 3,5/5
Die Doppelfolge "Grabesstille" hat bereits Kultstatus erreicht, wie so vieles, womit Quentin Tarantino zu schaffen hat. Doch zurecht gehört "Grave Danger", so der Originaltitel der beiden Episoden, zu den besseren Folgen der erfolgreichen TV-Serie "CSI". Universum veröffentlicht die Doppelfolge als einzelne DVD, wie die anderen Publisher weltweit, sodass Nicht-CSI-Fans ebenso in den Genuß der spa [...]
Review lesen






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   08.12.2016
  • Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)

      [ Weitere News ]