Medienversand.at
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
[Blu-ray] Outlander - Die komplette zweite Season ...
nur EUR 32.21
Star Trek - Raumschiff Enterprise: Die komplette Serie (23 D ...
nur EUR 59.95
Martin Rütter - nachSITZen [2 DVDs] ...
nur EUR 16.00
Australien in 100 Tagen: Der Kinofilm - Blu-ray ...
nur EUR 24.90
Unser Sonnensystem 3D (3D Blu-ray) ...
nur EUR 13.49
Star Trek - Enterprise: Die komplette Serie [27 DVDs] ...
nur EUR 39.97
[Blu-ray] Underworld - Blood Wars ...
nur EUR 17.99
[Blu-ray] Gänsehaut - Digibook (+ DVD) [Limited Edition] ...
nur EUR 16.99
[Blu-ray] Unter dem Sand - Das Versprechen der Freiheit ...
nur EUR 12.99
Die wilden Siebziger - Die Komplettbox mit allen 200 Folgen ...
nur EUR 92.17

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 3160  Review zu: Clerks - Die Ladenhüter - Blu Cinemathek - Vol. 33 06.06.2012
Medienversand.at

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Danny Walch



Erleben Sie in diesem Independent-Klassiker einen unvergesslichen Tag im Leben von Dante Hicks.
Als er morgens um 6 Uhr unsanft aus dem Schlaf gerissen wird, muss er feststellen, dass er an seinem eigentlich freien Tag nun doch arbeiten muss. In den folgenden 24 Stunden erlebt Dante allerhand Turbulentes: ein unfassbares sexuelles Bekenntnis seiner Freundin, ein total verrücktes Hockey Team und einen nicht enden wollenden Anstrom von verärgerten Kunden.

Cover Clerks - Die Ladenhüter - Blu Cinemathek - Vol. 33
Cover vergrößern




Im Handel ab:03.05.2012
Anbieter: STUDIOCANAL GmbH / Miramax Home Entertainment
Originaltitel:Clerks
Genre(s): Komödie
Regie:Kevin Smith
Darsteller:Brian O'Halloran, Jeff Anderson, Marilyn Ghigliotti
FSK:12
Laufzeit:ca. 92 min
Audio:Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Bildformat:High Definition (1.85:1) - 1080p
Medien-Typ:1 x Blu-ray
Regionalcode:B
Verpackung:Digipak
Untertitel: Deutsch, Englisch,
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Audiokommentar
  • „Hinter den Kulissen“ Trivia-Track zur Kinofassung
  • zusätzliche Sequenz - Ein animierter Kurzfilm
  • MTV Spots mit Jay & Silent Bob
  • Musikvideo „Can t Even Tell“ von Soul Asylum
  • Die Restauration von „Clerks“
  • Dokumentation „Snowball Effect“
  • 13 zusätzliche Szenen zu „Snowball Effect“
  • Dokumentation „Mae Day: The Crumbling of a Documentary“
  • Frage und Antwort Session mit Cast & Crew
  • „Was für eine nette Teeparty“: Das Making of von „Jay & Silent Bob schlagen zurück“
  • Kurzfilm „Das Fliegende Auto“
  • Probeaufnahmen der Darsteller für „Clerks“
  • Kinotrailer
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb


Technische Daten:

Codec: MPEG-4 AVC Video (High Profile 4.1)
Bitrate: 22034 kbps
Auflösung: 1080p / 23,976 fps / 16:9


Im Gegensatz zur Erstauflage von Miramax/Disney, welche im Bildformat 1,78:1 daherkam, liegt der Transfer von Studio Canal im originalen 1,85:1-Bildformat auf der Disc vor. Das bedeutet allerdings einen minimalen Verlust von Bildinformationen am oberen sowie unteren Bildschirmrand. In Sachen Bildqualität gibt es keine Unterschiede zwischen den beiden Auflagen. CLERKS wurde auf 16mm gedreht und sieht entsprechend sehr grobkörnig aus. Das zu sehende starke Rauschen wirkt aber weitgehend sauber und nur selten etwas digital, so dass man nicht sonderlich intensiv mit Filtern sowie digitalen Verschlimmbesserern gearbeitet hat. Das bezeugen auch die klar gezeichneten Konturen, welche nicht auffällig nachgeschärft erscheinen. Die Feinzeichnung ist durch das Ausgangsmaterial etwas limitiert, aber einer DVD des Films trotzdem überlegen. Man sieht viele Details der Ladeneinrichtung wie Schilder und Etiketten, die vorher nicht aufgefallen wären. Die Kompression arbeitet sauber und zeigt keine Anzeichen von Blockartefakten. Da es sich bei CLERKS um einen Schwarz-Weiß-Film handelt, entfällt eine Wertung der Farbdarstellung. Die Kontrastbalance wirkt dagegen sehr ausgewogen. Ab und zu tendiert das Weiß in Außenszenarien ein wenig zum Überstrahlen, das ist aber nicht der technischen Bearbeitung, sondern der Aufnahmetechnik geschuldet. Aufgrund der Low Budget-Optik darf man auch keine besondere Plastizität erwarten. Schmutz sowie analoge Defekte wurden beseitigt und stören den Filmgenuss nicht mehr.

Bewertung  6 von 10 Punkten




Verfügbare Tonspuren:

Kommentar: Dolby Digital Audio 2.0 / 48 kHz / 192 kbps
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1 / 48 kHz / 3867 kbps / 24-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 24-bit)


Auf dieser Blu-ray befindet sich lediglich eine englische Tonspur in DTS-HD Master Audio 5.1, da CLERKS nie in Deutsch synchronisiert wurde, was mit Verlaub aber auch ziemlich unmöglich wäre. Die Charaktere von Dante und Randal leben von ihrer jeweiligen Art zu sprechen, das kann man nur schwer in einer Synchronisation einfangen. CLERKS II hat das eindrucksvoll bewiesen, denn auf Deutsch ist dieser Film nur halb so lustig. Die Abmischung hat quasi keine Surroundeffekte zu bieten. Hier und da tönt mal ein Geräusch von hinten und die Filmmusik breitet sich über alle Lautsprecher toll im Raum aus. Das war's aber auch schon. Man muss allerdings auch betonen, dass CLERKS wahrlich kaum Effekt-Gelegenheiten bietet, denn der Film ist extrem dialoglastig. Auf der Front sind leichte Rechts-Links-Aktivitäten wahrnehmbar, meistens kommt aber alles flach von vorne. Die Dialoge schallen bestens verständlich aus dem Center und da der Sound on set aufgenommen wurde, wirkt er etwas mittig und hat wenig Dynamik in den Höhen zu bieten. Allerdings gibt es kein störendes Hintergrundrauschen oder andere Probleme.

Bewertung  7 von 10 Punkten




Untertitel für die Neuauflage von CLERKS sind in Deutsch und Englisch verfügbar. Die neue Blu-ray enthält alles Bonusmaterial der Miramax-Auflage. Zuerst wäre da die Urfassung von CLERKS samt Einführung durch Kevin Smith und Scott Mosier in SD-Auflösung und ziemlich schlechter Bildqualität, da die Quelle ein VHS-Band war. Begleitet wird diese allerdings von einem Audiokommentar von Kevin Smith, der unter anderem die speziellen Aspekte dieser Fassung anspricht, wodurch sich das Anhören durchaus lohnt, selbst wenn man den Kommentar der Kinofassung bereits kennt. Dieser wird von Regisseur Kevin Smith sowie dessen Crew gesprochen. Wie von Smith-Werken gewohnt geht es dabei extrem lustig zur Sache, wobei natürlich auch die Informationsvermittlung nicht außen vor bleibt. Ein Enhanced Trivia-Track blendet zusätzliche interessante wie witzige Infos über die Produktion sowie verschiedene Zähler (F-Wörter, Zigaretten, Schilder etc.) ein, während die Kinofassung läuft.

Es folgt die 87 Minuten lange Dokumentation "Was für eine nette Teeparty", dem Making of zu JAY UND SILENT BOB SCHLAGEN ZURÜCK, welches einen sehr tiefen Einblick hinter die Kulissen von View Askew erlaubt. Für diese Veröffentlichung wurde leider nicht die 3 Stunden lange Fassung herangezogen, sondern nur die Kurzfassung. Die zusätzliche Sequenz ist eine Zeichentrick-Szene, welche für die in den USA erschienene CLERKS X-Fassung geschaffen wurde. Es wird dort gezeigt, was im Beerdigungsinstitut wirklich passierte, da man dies nicht im Film sieht. In „Das fliegende Auto“ bekommt man einen achtminütigen Kurzfilm aus der Tonight Show mit Jay Leno zu sehen. Kevin Smith spricht dazu eine Einleitung. Anschließend folgen nicht weniger als acht MTV-Spots mit Jay und Silent Bob, optional ebenfalls mit Einleitung. Der Kinotrailer darf ebenso wenig fehlen wie das Musikvideo „Can't Even Tell“ von Soul Asylum. Es folgen danach drei Beiträge über das Restaurieren von CLERKS in Bezug auf Look und Sound. Eine Einleitung von Kevin Smith steht erneut zur Verfügung. Anschließend warten vier Clips vom Vorsprechen zu CLERKS darauf, vom Zuschauer betrachtet zu werden – natürlich ebenfalls mit Einleitung.

Die eineinhalb Stunden lange Dokumentation "Snowball Effect" berichtet über den Werdegang von Kevin Smith sowie den der weiteren View Askew-Mitgliedern inklusive der Entstehung von CLERKS. Ein Muss für jeden Fan stellt dieser tolle Mix aus Interviews sowie Aufnahmen von New Jersey und dem Privatleben der Personen dar. Natürlich werden auch Hintergrundinfos zur Entstehung des Films angeboten. MAE DAY ist die allererste View Askew-Produktion in Form einer Pseudo-Dokumentation über eine Transsexuelle und wird hier in voller Länge und mit einem Vorwort von Kevin Smith sowie Scott Mosier präsentiert. Die Pannen vom Dreh zu SNOWBALL EFFECT sind 13 an der Zahl und weniger wirkliche Pannen denn zusätzliche Szenen mit dem einen oder anderen peinlichen Moment. Fragen und Antworten zum 10. Jubiläum müssen Kevin Smith und seine Crew bei einer Podiumsvorstellung beantworten. Die Fragen werden dabei von Zuschauern gestellt, was zu sehr spontanen und lustigen Antworten führt.

Bewertung  9 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  7 von 10 Punkten


Kevin Smiths (DOGMA, ZACK AND MIRI MAKE A PORNO) Regiedebüt aus dem Jahr 1994 heißt CLERKS - DIE LADENHÜTER und ist nun von Studio Canal auf Blu-ray Disc erhältlich, nachdem die Rechte von Disney am Miramax-Katalog ausgelaufen sind. Der Film dreht sich um die beiden Angestellten und Kumpel Dante Hicks und Randal Graves. Während Dante im Quickstop, einem kleinen Lebensmittelladen, angestellt ist, verdingt sich Randal nebenan in einem heruntergekommenen Videostore seinen Lebensunterhalt. CLERKS zeigt einen Tag im öden Alltag der beiden. Dante ist mit sich selbst und seiner Situation unzufrieden, hat diverse Frauengeschichten am Laufen und ist immer leicht depressiv drauf. Randal dagegen genießt lieber das Leben und nervt Dante mit seinen doofen Sprüchen. Seinen Job erledigt er mehr schlecht als recht. Der gesamte Film besteht im Prinzip lediglich daraus, wie die beiden im Quickstop abhängen und über Gott, die Welt und Frauen diskutieren - unterbrochen nur durch ein Hockeyspiel sowie einen Besuch auf einer Beerdigung.

Und genau diese Realitätsnahe ist es, welche den Zuschauer an CLERKS fasziniert. Der Film hat schon fast den Charakter einer gespielten Doku-Soap. Der eher vernünftige Dante, der bei den Frauen immer in irgendwelche Fettnäpfchen tappt, wird von den abstrusen Sprüchen und der anarchistischen Lebensauffassung seines Kumpels Randal dauernd an den Rand des Wahnsinns getrieben. Brian O'Halloran und Jeff Anderson spielen Dante und Randal extrem witzig, aber zugleich realistisch und lebensnah. Hinzu kommt der Premierenauftritt von Jay und Silent Bob. Der Film gilt nicht umsonst als Kult, so dass im Jahr 2006 sogar das Sequel CLERKS II produziert wurde. Wer diesen gesehen hat, sollte aber auf keinen Fall Teil 1 verpassen, denn hier werden die Grundlagen für die Charaktere auf sehr witzige und unterhaltsame Weise gelegt.

Die Blu-ray Disc von Studio Canal bietet eine in Anbetracht des Ausgangsmaterials sehr gute Bild- und Tonqualität. Das Bonusmaterial ist der Wahnsinn und ein Fest für Kevin Smith-Fans!




Blu-ray Player: Panasonic DMP-BDT320
AV-Receiver: Yamaha RX-V2067
LED-TV: Toshiba 55YL768G

Center-Speaker: Magnat Quantum 613
Front-Speaker: Magnat Quantum 605
Surround-Speaker: Teufel "The Egg" MO 4 FCR
Subwoofer: Elac SUB 111.2






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
  • 01.12.2016
  • 20th Century Fox: Absolutely Fabulous - Der Film
  • 01.12.2016
  • Concorde: Die Veröffentlichungen im Januar 2017
  • 30.11.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 29.11.2016
  • Universum Film: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update

      [ Weitere News ]