Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Homeland - Die komplette Season 5 [4 DVDs] ...
nur EUR 29.99
Der Gott des Gemetzels ...
nur EUR 6.91
NCIS: Los Angeles - Die sechste Season [6 DVDs] ...
nur EUR 20.00
Die Indianer von Cleveland - DIE TRILOGIE - (Blu-ray) ...
nur EUR 22.91
[Blu-ray] American Horror Story - Season 5 ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] Die Nordsee von oben ...
nur EUR 24.90
Stromberg Box - Staffel 1-5 & der Kinofilm (11 Discs) ...
nur EUR 30.19
[Blu-ray] American Horror Story - Season 4 ...
nur EUR 21.26
[Blu-ray] Paddington ...
nur EUR 9.99
Dragonball Z - Box 7/10 (Episoden 200-230) [6 DVDs] ...
nur EUR 51.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 4269  Review zu: City of Violence - Gold Edition 09.02.2007
Momox.de - Einfach verkaufen.

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Danny Walch



Kommisar Tae-su erhält im fernen Seoul die schreckliche Nachricht vom Tode seines alten Freundes Wang-jae, der von einer Gruppe aufständischer Punks erstochen wurde. Er reist zur Beerdigung zurück in seinen Heimatort Onsung, wo er auf den Rest der alten Schulclique trifft. Viel hat sich seit seiner Abreise in Onsung verändert: Die Stadt leidet unter den mafiösen Machenschaften Pil-hos, einem ehemaligen Schulfreund von Tae-su und Wang-jae. Tae-su vermutet schon bald einen anderen Grund hinter Wang-jaes Tod und macht sich zusammen mit Seok-whan auf den Weg, den wahren Mörder zu finden und Wang-jaes Tod auf eigene Faust zu rächen...

Cover City of Violence - Gold Edition
Cover vergrößern




Im Handel ab:26.01.2007
Anbieter: WVG Medien GmbH / Splendid Entertainment
Originaltitel:Jjakpae
Genre(s): Action
Drama
Kriminalfilm
Regie:Seung-wan Ryoo
Darsteller:Jae-mo Ahn, Kil-Kang Ahn, Seok-yong Jeong, Deok-hyeon Jo, Doo-hong Jung, Byeong-ok Kim, Seo-hyeong Kim, Su-hyeon Kim, Beom-su Lee, Ju-shil Lee, Ju-wan On, Seung-wan Ryoo
FSK:16
Laufzeit:ca. 90 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 5.1
Koreanisch: Dolby Digital 5.1
Bildformat:16:9 (1.85:1) anamorph
Medien-Typ:1 x DVD-9
Regionalcode:2
Verpackung:Amaray Case
Untertitel: Deutsch,
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Making Of
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Interviews
  • Project Background
  • Martial Arts of
  • Production Design
  • Deleted & Alternative Scenes
  • High School Days
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
buch.de - einfach schnell


Das Bild von CITY OF VIOLENCE liegt im anamorphen 1,85:1-Format auf der DVD vor. Die Schärfe ist dabei zu jeder Zeit mindestens gut, manchmal sogar ausgezeichnet. Die Kantentrennung überzeugt durch klare Abgrenzungen, während feine Details wie etwa Falten oder Poren in Gesichtern zu erkennen sind, was eine überzeugende Detailzeichnung zur Folge hat. Rauschen macht sich hin und wieder auf Hintergründen bemerkbar, stört aber dank der nicht vorhandenen Block- beziehungsweise Artefaktbildung niemals. Die Farben wirken satt und natürlich – manchmal schon fast etwas zu intensiv. Ebenfalls nichts auszusetzen gibt es am Kontrast, der selbst beim nächtlichen Finale alles ins rechte Licht rückt und auf der anderen Seite trotzdem von einem tiefen Schwarz begleitet wird. Die Vorlage für das DVD-Master enthält darüber hinaus keinerlei analoge Defekte oder Schmutzpartikel.

Bewertung  8 von 10 Punkten




Zwei Dolby Digital 5.1-Tracks in Deutsch und Koreanisch zieren den Audio-Bereich des Films. Klanglich unterscheiden sich beide kaum voneinander. Die Mixe weisen ein hohes Maß an Surroundaktivität auf. Da gibt es einerseits den räumlichen Score sowie Umgebungsklänge, andererseits aber auch jede Menge direktionale Effekte, welche den hinteren Bereich dynamisch beleben. Der Subwoofer bleibt dabei ebenfalls nicht arbeitslos und baut an den richtigen Stellen oder bei der Musikwiedergabe Druck auf, welcher jedoch manchmal noch etwas kräftiger hätte ausfallen dürfen. Die Stimmen sind zu jeder Zeit perfekt verständlich, wobei hier die deutsche Synchronisation eine qualitativ gute Figur macht, wenngleich sie etwas steril abgemischt wurde, da sie sich von der Soundkulisse hörbar abhebt. Das Klangspektrum überzeugt in allen Lagen: Bässe, Mitten sowie Höhen werden unverzerrt und glasklar wiedergegeben.

Bewertung  8 von 10 Punkten




CITY OF VIOLENCE wurde mit deutschen Untertiteln ausgestattet, welche jedoch auf der Synchronisation basieren und in Szenen mit viel Text oftmals Problem haben, dem Treiben auf dem Schirm zu folgen. Ansonsten findet man auf der Filmdisk nur noch eine Trailershow.

Die Bonusscheibe beginnt mit dem Production Background of CITY OF VIOLENCE. Dieses zehnminütige Feature besteht hauptsächlich aus Interviews mit Mitgliedern von Cast und Crew, welche Wissenswertes zur Entstehung des Films vermitteln. Obwohl deutsche Untertitel vorhanden sind, hat man nicht die koreanischen Bildschirmeinblendungen übersetzt, so dass man nicht weiß, welche Person da gerade spricht. Der nächste Menüpunkt beschäftigt sich mit dem Production Design of CITY OF VIOLENCE. Sieben Minuten lang erzählt der Ausstatter (auf Grund des bereits erwähnten Umstandes können keine Namen identifiziert werden), wie das Set des großen Finales geschaffen wurde. Neben vielen Interviewbrocken sieht man auch Aufnahmen hinter den Kulissen. Das Making Of mit einer stattlichen Länge von 35 Minuten beleuchtet alle wichtigen Aspekte des Films und zeigt neben kurzen Interviews auch viel Material, welches während der Dreharbeiten beziehungsweise der Vorbereitungen zu diesen aufgenommen wurde. Die elf Minuten an Interviews wurden mit diversen Personen geführt und hintereinander geschnitten, wobei des Öfteren Hinter-den-Kulissen-Material das Ganze etwas auflockert. Erneut wird viel Interessantes über die Dreharbeiten preisgegeben.

Auf der zweiten Menüseite stehen zuerst zwei Features zur Auswahl, welche sich mit der Action of CITY OF VIOLENCE beschäftigen. Während sich die Technical Action (12 Minuten) auf die Kampfchoreografie sowie den Schnitt konzentriert, legt Emotional Action den Schwerpunkt eher auf den koreanischen Kampfstil. Der Regisseur legt hier viel wert darauf, seinen realistischen Kampfstil von dem übertriebenen anderer asiatischer Länder abzugrenzen. Als nächstes stehen die Martial Arts of CITY OF VIOLENCE auf dem Plan. Der erste Teil, Choice for an Action Film, beschäftigt sich mit der Wahl von Super 16mm, mit dem der Film gedreht wurde. Der Regisseur argumentiert hier, warum er sich für dieses Format und gegen die HDCam entschied. In Action Scene, dem zweiten Teil des Features, analysiert der Regisseur mehrere Actionszenen des Films. Der Beitrag Highschool Days of CITY OF VIOLENCE behandelt das Thema Schule an Hand von Erinnerungen von Beteiligten. Zum Schluss darf man sich noch neun Minuten an deleted and alternative Scenes mit Regiekommentar zu Gemüte führen.

Bewertung  6 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  8 von 10 Punkten


CITY OF VIOLENCE ist ein Martial Arts-Thriller von ARAHAN-Schöpfer Ryoo Seung-wan. Alles dreht sich um Tae-su und seine Jugendfreunde, die sich Jahre später anlässlich des gewaltsamen Todes seines Kameraden Wang-jae wieder treffen. Jedoch hat sich Pil-ho, ehemaliger Außenseiter der Clique, zu einem tyrannischen Gangsterboss hochgearbeitet, der am Tod von Wang-jae irgendwie beteiligt zu sein scheint. Tae-su, seines Zeichens Polizist aus Seoul, fängt an, nachzuforschen und begibt sich dabei in tödliche Gefahr...

Der Film vermischt Elemente aus typischen Mafia-Filmen mit furiosen Martial Arts-Sequenzen, welche im kongenialen Showdown gipfeln, als Tae-su mit seinem Kumpel ganz im Stil von KILL BILL die bösen Buben in einem riesigen Teehaus aufmischt. Dabei kommen allerhand Waffen wie Messer, Schlagstöcke oder auch nur die blanken Fäuste zum Einsatz. Die Kampfszenen sind im Gegensatz zu Hongkong-Produktionen eher schnörkellos und roh choreografiert, was sich nach Durchsicht des Bonusmaterials als Absicht herausstellt. Dabei wirkt Hauptdarsteller Jung Doo-hong (u. a. Action Director BROTHERHOOD, FIGHTER IN THE WIND) topfit und mit guter Athletik ausgestattet. Insgesamt ein sehr guter Actionthriller mit kleineren Längen, der aber besonders gegen Ende atemberaubende Kampfszenen offenbart.

Die Gold Edition von Splendid bietet sehr gute technische Eigenschaften und viel Bonusmaterial. Was will man mehr?






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   08.12.2016
  • Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)

      [ Weitere News ]