Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 11.12.2016)
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Adriano Celentano - SUPER-SAMMLERBOX mit 20 FILMKLASSIKER [7 ...
nur EUR 25.40
Die Sopranos - Die ultimative Mafiabox [28 DVDs] ...
nur EUR 59.99
Scrubs: Die Anfänger - Die komplette Serie, Staffel 1-9 [31 ...
nur EUR 52.99
[Blu-ray] True Blood Komplettbox Staffel 1-7 (exklusiv bei A ...
nur EUR 92.99
[Blu-ray] Hardcore (Limited Steelbook) ...
nur EUR 16.98
Die Nordsee von oben [DVD] ...
nur EUR 20.90
V - Superbox: The Complete Collection [8 DVDs] ...
nur EUR 19.97
The Knick - Die komplette zweite Staffel [4 DVDs] ...
nur EUR 27.99
[Blu-ray] The Pacific ...
nur EUR 18.90
Mary Poppins - Zum 45. Jubiläum (Special Collection) [2 DVD ...
nur EUR 9.97

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 4758  Review zu: Christiane F. - Wir Kinder vom Bahnhof Zoo 21.05.2012

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Danny Walch



Von Hasch kam sie zum Heroin. Die Sucht zwang sie auf den Strich zu gehen. Sie erlebte den Himmel und sie erlebte die Hölle: Christiane F. Mit vierzehn hatte sie schon alles durchgemacht, was in der Szene los war. Mit fünfzehn war sie am Ende. Rauschgift, die Droge die vermeintlich "Freiheit" verschafft, bietet letztendlich doch nur Siechtum und Tod. Christiane F. schaffte den Ausstieg aus der Szene. Viele andere aber bleiben zurück und setzen sich eines Tages den letzten, den "goldenen Schuß". Sie sind noch Kinder und haben doch schon ihre ganze Zukunft verspielt.

Cover Christiane F. - Wir Kinder vom Bahnhof Zoo
Cover vergrößern




Im Handel ab:10.05.2012
Anbieter: Eurovideo Bildprogramm GmbH
Originaltitel:Christiane F. - Wir Kinder vom Bahnhof Zoo
Genre(s): Drama
Regie:Uli Edel
Darsteller:Natja Brunckhorst, Thomas Haustein, Jens Kuphal, Reiner Wölk, Jan Georg Effeler, Christiane Reichelt
FSK:16
Laufzeit:ca. 131 min
Audio:Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1
Deutsch: DTS-HD 2.0
Bildformat:High Definition (1.78:1) - 1080p
Medien-Typ:1 x Blu-ray
Regionalcode:B
Verpackung:Blu-ray Case
Untertitel: Keine Untertitel
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Wendecover
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
Momox.de - Einfach verkaufen.


Technische Daten:

Codec: MPEG-4 AVC Video (High Profile 4.1)
Bitrate: 18787 kbps
Auflösung: 1080p / 23,976 fps / 16:9


CHRISTIANE F. - WIR KINDER VOM BAHNHOF ZOO liegt auf dieser Blu-ray Disc von EuroVideo im Bildformat 1,78.1 vor. Die Bildqualität lässt zwar auf einen relativ neue Abtastung schließen. Diese wurde aber leider allzu stark mit Rauschfiltern malträtiert. Das hinterlässt vor allem in den vielen dunklen Szenen deutliche Spuren. Das Filmkorn verwandelt sich dort zu einem grieseligen, digitalen Artefaktbrei, der extrem hässlich aussieht. In hellen Szenen sorgt die aggressive Filterstrategie dafür, dass es nur noch leicht rauscht, dafür allerdings sehr unregelmäßig und vor allem um Kanten und Linien herum (sogenanntes Moskito-Rauschen). Die Schärfe befindet sich in hellen Szenen phasenweise auf einem guten Niveau, wirkt dann aber auch immer wieder ziemlich soft, was vornehmlich für Totalen gilt. Nachtszenen fallen noch stärker ab - auch bedingt durch das extreme digitale Rauschen. Zum Glück wurde nur unwesentlich nachgeschärft, so dass keine auffälligen Doppelkonturen zu beklagen sind. Die Kompression arbeitet sauber und produziert keine zusätzlichen Blockartefakte. Die Farbwiedergabe erscheint sehr neutral und realistisch, was man ebenfalls von der Kontrastbalance behaupten kann. Der Schwarzwert sowie die daraus resultierende Plastizität des Bildes vermögen sicherlich keine Begeisterungsstürme auszulösen, wurden aber auch nicht künstlich gepusht, so dass es weder zum Versumpfen von Details noch zum Überstrahlen von Weiß kommt. Schmutzpartikel sowie analoge Defekte wurden zum größten Teil vom Ausgangsmaterial entfernt - es blitzt kaum noch etwas auf. Wirklich schade, dass das Bild so mit Rauschfiltern kaputtgefiltert wurde - ohne dies hätten wir mindestens einen Punkt mehr gegeben!

Bewertung  5 von 10 Punkten




Verfügbare Tonspuren:

Deutsch: DTS Audio 2.0 / 48 kHz / 320 kbps / 16-bit
Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1 / 48 kHz / 1992 kbps / 16-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 16-bit)


In Sachen Sound werden sowohl ein DTS 2.0 (Mono)- sowie ein DTS-HD Master Audio 5.1-Remix angeboten. Beide Tracks klingen sehr ähnlich, der Sechskanal-Mix bietet keine markanten Surroundeffekte und selbst die Musik von David Bowie wirkt frontlastig und verteilt sich praktisch nicht im Raum. Der Tiefbassanteil ist so gut wie nicht vorhanden. Auch auf der Front gibt es keine Rechts-Links-Trennung und die Stimmen übersprechen vom Center auf die Frontlautsprecher. Immerhin klingt der Sound sauber und warm. Es gibt keine Verzerrungen und der Klang präsentiert sich weder zu spitz noch zu blechern. Betont werden allerdings vor allem die Mitten, denn Bässe sowie Höhen wirken leicht unterrepräsentiert. Die Dialoge sind jedoch in jeder Szene problemlos zu verstehen, ohne steril zu klingen.

Bewertung  5 von 10 Punkten




Untertitel gibt es leider keine für CHRISTIANE F. - WIR KINDER VOM BAHNHOF ZOO. Das Bonusmaterial besteht aus dem neu geschnittenen Filmtrailer (HD) sowie eine Trailershow (HD) mit weiteren Titeln aus dem Programm von Eurovideo.

Bewertung  1 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  4 von 10 Punkten


CHRISTIANE F. - WIR KINDER VOM BAHNHOF ZOO ist ein packendes Drogendrama von Regisseur Uli Edel aus dem Jahr 1981. Der Film basiert auf der gleichnamigen Reportage des Magazins "Stern". Im Jahr 1977 hatten zwei Reporter des "Stern" Interviews mit der damals 15 Jahre alten, drogenabhängingen Christiane Felscherinow geführt und deren Drogenkarriere seit dem ersten Marihuanakonsum mit zwölf Jahren bis zu der damaligen Gegenwart nachgezeichnet und geschildert. Die Story wurde ein Bestseller, dasselbe galt auch für den von Bernd Eichinger produzierten Film, der hier als Blu-ray-Premiere vorliegt. Die Handlung orientiert sich stark an den tatsächlichen Ereignissen und zeigt den Weg des Scheidungskindes Christiane (Natja Brunckhorst; TOTEM) in die Drogenabhängigkeit. Sie fühlt sich alleine und obwohl ihre Mutter sich soviel wie möglich um sie kümmert, möchte sie verzweifelt gleichaltrige Freunde haben. Die findet sie zwar auch - allerdings in den falschen Kreisen der Drogen- und Stricherszene am Berliner Bahnhof Zoo. Dort lernt sie unter anderem auch den Junkie Detlev (Thomas Haustein) kennen, in den sie sich verliebt. Verzweifelt versuchen sie gemeinsam, dem Sumpf aus Drogen und Prostitution zu entkommen...

Auch nach 30 Jahren packt der Film den Zuschauer noch und hinterlässt ein ungutes Gefühl in der Magengegend. Die Inszenierung sowie Handlung werden dermaßen schnörkellos und in drastischen Bildern präsentiert, dass man sich des Öfteren klar machen muss, dass CHRISTIANE F. - WIR KINDER VOM BAHNHOF ZOO ein Film ist und keine Dokumentation! Allerdings wurde an etlichen authentischen Orten gedreht und es kamen auch Laiendarsteller von der Straße zum Zuge, um dem Film mehr Realismus zu verleihen. Und den gibt es hier in bedrückender Weise: Kiffen, Fixen, Spritzen, Prostitution - es wird nichts ausgelassen und verschwiegen, um die körperliche wie seelische Selbstzerstörung durch die Drogen zu zeigen. Dass der Film so gut funktioniert, dafür sorgen auch die tollen Kinderdarsteller, vor allem Natja Brunckhorst als Christiane F., deren plötzlicher Ruhm und Starrummel die junge Schauspielerin sogar zum zeitweisen Auswandern nach Frankreich zwang. Obwohl die damaligen Kritiken nicht nur positiv waren und dem Film vorwarfen, dass man zu dick und plakativ die Moralkeule schwingen wollte, ist CHRISTIANE F. - WIR KINDER VOM BAHNHOF ZOO doch einer der besten und wichtigsten deutschen Filme der Nachkriegszeit.

Die Blu-ray Disc zum Film kommt von EuroVideo und bietet solide, aber nicht zufriedenstellende Bild- und Tonqualität - hier wäre viel mehr möglich gewesen. In Sachen Bonusmaterial herrscht auf der Scheibe gähnende Leere.




Blu-ray Player: Panasonic DMP-BDT320
AV-Receiver: Yamaha RX-V2067
LED-TV: Toshiba 55YL768G

Center-Speaker: Magnat Quantum 613
Front-Speaker: Magnat Quantum 605
Surround-Speaker: Teufel "The Egg" MO 4 FCR
Subwoofer: Elac SUB 111.2






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   11.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 11.12.2016)
  • 08.12.2016
  • Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017

      [ Weitere News ]