Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Dr. Quinn - Ärztin aus Leidenschaft: Die komplette Serie (37 ...
nur EUR 94.98
The Neon Demon (Blu-ray) ...
nur EUR 12.49
Und vorne hilft der liebe Gott ...
nur EUR 14.99
[Blu-ray] Der Nachtmahr ...
nur EUR 12.99
[Blu-ray] Quatermain 1 - Auf der Suche nach dem Schatz der K ...
nur EUR 12.99
Die Munsters - Die komplette Serie [14 DVDs] ...
nur EUR 41.49
Die 2 - Komplette Serie [8 DVDs] ...
nur EUR 26.49
[Blu-ray] Quatermain 2 - Auf der Suche nach der geheimnisvol ...
nur EUR 11.49
The Walking Dead - Die komplette sechste Staffel [6 DVDs] ...
nur EUR 29.98
[Blu-ray] Heidi ...
nur EUR 10.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 5202  Review zu: Chocolate - Süß und tödlich 18.11.2008
Momox.de - Einfach verkaufen.

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Danny Walch



Zin (Ammara Siripong) ist Mitglied der thailändischen Mafia. Ihr Boss und Freund hat eines Tages Probleme mit den Yakuza, die sich in seine Geschäfte einmischen. Masashi, der Anführer der Yakuza (Hiroshi Abe) verliebt er sich in Zin. Dem Paar ist allerdings keine glückliche Zukunft beschert, so dass Masashi schließlich zurück in seine Heimat geht und Zin ihre gemeinsame Tochter Zen (JeeJa Yanin) zur Welt bringt.

Zen (JeeJa Yanin) ist Autistin und wächst versteckt von der Außenwelt vor dem Fernseher auf, wo sie mit Klassikern von Bruce Lee und anderen Kampfkunstfilmen ruhig gestellt wird. Den Rest ihrer Zeit verbringt sie am Fenster, von dem sie auf einen Trainingshof einer gegenüberliegenden Muay-Thai Schule sehen kann.

Eines Tages erkrankt Zin plötzlich an Krebs und benötigt dringend Geld für ihre Behandlung. Mooma, ein Freund der Familie, findet eine Liste, in dem einige Personen aus Zins alten Mafia-Tagen verzeichnet sind, die ihr noch Geld schulden. Zusammen mit der schlagkräftigen Zen sucht er diese auf um die Schulden einzutreiben ...

Cover Chocolate - Süß und tödlich
Cover vergrößern




Im Handel ab:18.06.2009
Anbieter: e-m-s / 3L Film
Originaltitel:Chocolate
Genre(s): Action
Regie:Prachya Pinkaew
Darsteller:JeeJa Yanin, Ammara Siripong, Hiroshi Abe, Pongpat Wachirabunjong
FSK:16
Laufzeit:ca. 89 min
Audio:Deutsch: DTS-HD 5.1
Thailändisch: DTS-HD 5.1
Bildformat:High Definition (1.85:1) - 1080p
Medien-Typ:1 x Blu-ray
Regionalcode:B
Verpackung:Blu-ray Case
Untertitel: Deutsch,
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Making Of
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Behind the Scenes
  • Originaltrailer
  • TV Spots
  • Bildergalerie
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb


Der MPEG-4-AVC-Transfer liegt im Seitenverhältnis 1,78:1 vor und wurde mit der FullHD-Auflösung von 1920x1080 Pixeln abgetastet. Obwohl CHOCOLATE vor allem in dunklen Sequenzen ein paar Schwächen aufweist, kann man doch mit dem Ergebnis sehr zufrieden sein. Denn in hellen Szenen wird man mit einer tadellosen Schärfe samt feiner Detailzeichnung sowie klaren Kanten durchweg positiv bedient. Die Werte in dunklen Sequenzen fallen dagegen etwas ab und manchmal lässt sich sogar ziemlich starkes Low-Light-Rauschen auf Hintergründen erkennen. Bis auf diese Ausnahmen kann man das Bild getrost als rauscharm bezeichnen, was die Kompression vor keine allzu hohen Hürden stellt. Die Farben wirken durchweg natürlich und satt. Das Schwarz könnte zwar etwas satter sein und lässt dunklere Sequenzen bisweilen etwas flach aussehen, dafür überzeugt der Kontrast in hellen Teilen umso mehr und zaubert eine gute Plastizität auf den Schirm. Schmutz oder Defekte gibt es keine auf der Materialvorlage.

Bewertung  8 von 10 Punkten




Zwei DTS-HD Master Audio-Tracks in Deutsch und Thai stehen dem Zuschauer zur Auswahl. Beide klingen bis auf die Dialoge in der jeweiligen Sprache quasi identisch. Obwohl die Mixe zwar viel druckvollen Tiefbass bieten, fehlt es durchweg an Surroundeffekten. Auch Umgebungsklänge sind nicht allzu präsent und daher bleibt der rückwärtige Hörraum unterrepräsentiert. Dafür bewegt sich die Abmischung auf der Front durchaus dynamisch nach rechts und links. Die Dialoge sind in beiden Sprachfassungen klar und satt, jedoch wirken die Sprecher der nicht hochklassig wirkenden deutschen Synchronisation etwas steril. Der Klang an sich zeigt eine grandiose Performance und bietet satte und breite Töne von der Front mit einer tadellosen Ausnutzung des gesamten Klangspektrums.

Bewertung  7 von 10 Punkten




Deutsche Untertitel für CHOCOLATE sind zwar vorhanden, diese weisen aber ein paar Rechtschreibfehler sowie Verwechslungen in Bezug auf die beiden Hauptfiguren Zin und Zen auf. Wurde man bei den bisherigen Blu-rays von e-m-s nicht gerade mit Bonusmaterial verwöhnt, bekommt der Käufer der Scheibe hier die volle Ladung an Extras mitgeliefert.

Das Making of hat eine Länge von 18 Minuten und lässt die Verantwortlichen hinter CHOCOLATE enthusiastisch über das neue weibliche Martial-Arts-Talent Yanin Vismitananda schwärmen, die natürlich ebenfalls ausgiebig zu Wort kommt und in Aufnahmen vom Set Einblicke in ihre Trainingseinheiten gewährt. Das Ziel von Regisseur Pinkaew und Stunt-Chef Panna Rittikrai, mit ihr eine Thai-Konkurrenz zu Michelle Yeoh und Zhang Ziyi zu schaffen, ist zwar extrem ehrgeizig, aber wahrlich nicht unmöglich. Fast 20 Minuten darf man sich danach bei den Dreharbeiten aufhalten, was im Endeffekt das Anschauen zusammengeschnittener und unkommentierter B-Roll-Aufnahmen bedeutet. Der Originaltrailer sowie TV-Spots stimmen auf CHOCOLATE ein, während die Bildergalerie knapp drei Minuten an Stills zeigt. Zum Abschluss wartet noch die obligatorische Trailershow.

Bewertung  3 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  7 von 10 Punkten


Regisseur Prachya Pinkaew und sein Stuntkoordinator Panna Rittikrai zeichnen für die besten Thai-Actionkracher der letzten Jahre verantwortlich. Mit ONG-BAK wurde Tony Jaa 2003 über Nacht zur neuen Martial-Arts-Hoffnung Asiens und in BORN TO FIGHT bekam man einige der atemberaubendsten Stunts der Filmgeschichte mit perfekter Choreografie zu sehen. Nachdem sich Pinkaew und Jaa wegen ONG-BAK 2 zerstritten und letzterer „sein“ Projekt alleine fortführte, musste ein neues Gesicht her. Bereits beim Casting von BORN TO FIGHT fiel Panna Rittikrai das große Talent von Yanin Vismitananda a.k.a. Yanin JeeJa auf, welche er fortan unter seine Fittiche nahm und vier Jahre lang trainierte. Das Ergebnis der Bemühungen liegt mit dem Actionkracher CHOCOLATE jetzt auf Blu-ray-Disc vor. Die Handlung dreht sich um die autistische Zen, deren Mutter Zin eine ehemalige Gangsterbraut ist und nach einem Verhältnis mit einem japanischen Yakuza mit folgender Schwangerschaft der Gewalt entsagte. Zen schaut sich zu Hause den ganzen Tag Martial-Arts-Filme an. Als ihre Mutter Zin an Krebs erkrankt und das Geld für Medikamente fehlt, finden Zen und ihr Cousin ein Verzeichnis mit Leuten, die ihrer Mutter Geld schulden. Da diese die Moneten nicht freiwillig rausrücken, greift die autistische Zen in ihrer letzten Verzweiflung zu rabiaten Methoden, denn das jahrelange Filmeschauen hat so seine Spuren hinterlassen. Leider möchte sich auch Zins ehemalige Gang an ihr rächen und so kommt es, dass Zen und Zin bald um ihr Leben kämpfen.

Nach zugegeben doch sehr gut gespielten 30 Minuten ohne nennenswerte Action, dafür aber mit der Charakterentwicklung der autistischen Zen von der Geburt bis ins junge Frauenalter, dreht CHOCOLATE dann den Turbo auf und bietet 50 Minuten nur noch hochspektakuläre Martial-Arts-Action ohne größere Pausen. Auch wenn Zen die Gegner gleich massenweise abfertigt und ein ebenbürtiger Kämpfer nie wirklich in Szene gesetzt wird, bliebt einem doch ein paar mal vor Staunen die Spucke weg. Sicherlich wurde hier und da etwas Drahtseil eingesetzt, aber das, was uns Hauptdarstellerin Yanin JeeJa in Sachen Schnelligkeit und Akrobatik zeigt, hat man seit Tony Jaas letztem Film nicht mehr gesehen. Zum Schmunzeln sind einige beabsichtigte Reminiszenzen an die Kampfstile von Tony Jaa und Bruce Lee, etwa Lees jaulender Kampfschrei und die tänzelnde Beinarbeit. Die Actionszenen wurden von Panna Rittikrai spektakulär und tadellos inszeniert und die Kameraarbeit sowie Ausstattung lassen für eine Thai-Produktion keine Wünsche offen. Insgesamt stellt CHOCOLATE ein famoses Martial-Arts-Feuerwerk dar, welches sich Genrefans auf keinen Fall entgehen lassen dürfen.

Die Blu-ray-Disc von e-m-s zeigt den Film in guter technischer Qualität und bietet einige Extras.






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
  • 02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update

      [ Weitere News ]