Momox.de - Einfach verkaufen.
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Homeland - Die komplette Season 5 [4 DVDs] ...
nur EUR 29.99
Der Gott des Gemetzels ...
nur EUR 6.91
NCIS: Los Angeles - Die sechste Season [6 DVDs] ...
nur EUR 20.00
Die Indianer von Cleveland - DIE TRILOGIE - (Blu-ray) ...
nur EUR 22.91
[Blu-ray] American Horror Story - Season 5 ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] Die Nordsee von oben ...
nur EUR 24.90
Stromberg Box - Staffel 1-5 & der Kinofilm (11 Discs) ...
nur EUR 30.19
[Blu-ray] American Horror Story - Season 4 ...
nur EUR 21.26
[Blu-ray] Paddington ...
nur EUR 9.99
Dragonball Z - Box 7/10 (Episoden 200-230) [6 DVDs] ...
nur EUR 51.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 5084  Review zu: Chasing Amy 17.12.2004
BMV-Medien

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Matthias Schmieder



Holden und Banky sind nicht nur die besten Kumpels, sondern auch die Schöpfer der Comic-Book-Hitserie "Bluntman & Chronic". Als sie auf einer Messe Kollegin Alyssa kennenlernen, gerät ihre wunderbare Freundschaft in Gefahr. Denn Holden verleibt sich Hals über Kopf in sie. Doch Alyssa ist - zur Erleichterung von Banky und zum Entsetzen von Holden - lesbisch. Zeit für Holden, sich die Frage zu stellen - "Können Männer und Frauen auch NUR befreundet sein?". Die beiden kommen sich näher, diskutieren über Beziehungen, Oralsex und Jungfräulichkeit und Alyssa merkt, dass sie Holden liebt. Aber nicht den Mann, sondern den Menschen...

Cover Chasing Amy
Cover vergrößern




Im Handel ab:06.12.2004
Anbieter: Universum Film
Originaltitel:Chasing Amy
Genre(s): Komödie
Regie:Kevin Smith
Darsteller:Ben Affleck, Joey Lauren Adams, Jason Lee, Ethan Suplee, Scott Mosier, Casey Affleck, Dwight Ewell, Guinevere Turner, Carmen Lee, Brian O'Halloran, Matt Damon, Alexander Goebel, Tony Torn, Rebecca Waxman, Paris Petrick, Welker White, Kelli Simpkins, John Willyung, Tse-Mach Washington, Ernest O'Donnell, Jason Mewes, Kevin Smith, Kristin Mosier, Virginia Smith, Mike Allred, Illeana Douglas, 'Krazy Joe' Fiore, Walter Flanagan, Robert Hawk, Brian Jude, Brian Lynch, Jeff Millstein, Vincent Pereira, Joe Quesada
FSK:16
Laufzeit:ca. 104 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1
Bildformat:16:9 (1.85:1) anamorph
Medien-Typ:1 x DVD-9
Regionalcode:2
Verpackung:Amaray Case
Untertitel: Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte, Englisch,
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Biographien Crew
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Intro Kevin Smith (Regie)
  • Audiokommentar
  • Entfernte + alternative Szenen
  • Verpatzte Szenen
  • Die "New Jersey"-Trilogie (Hintergrundinfos)
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb


Das Bild dieses seinerzeit als Low-Budget Produktion ausgelegten Filmes liegt im anamorphen 1,85:1 Format vor. Wie man persönlich von Kevin Smith in einem Vorspann zur DVD erfährt, wurden für die Erstellung des Transfers vorhandene Daten der älteren Laserdisc genutzt, was sich leider allzu deutlich in starken Qualitätsschwankungen äußert. Ein Großteil der Szenen ist mit einem überaus starken Rauschen behaftet, welches dem Bild in Verbindung mit einem deutlich schwachen Kontrastumfang jegliche Details raubt. Der Schärfepegel ist zwar als ausreichend zu bezeichnen, schwankt aber von Szene zu Szene. Zudem sind auch einige Verunreinigungen und Dropouts zu verzeichnen. Alleine die natürlichen und gut gesättigten Farben sind als Lichtblick des Transfers auszumachen.

Bewertung  5 von 10 Punkten




Der Ton liegt sowohl in Englisch als auch in Deutsch in Form einer Dolby Digital 5.1 Tonspur vor. Dialoge werden sehr voluminös und gut verständlich aus dem Center wiedergegeben. Leider heben sich diese sowohl im Original, wie auch bei der Synchronisation, oft stark von den Umgebungsgeräuschen ab, was einen „synthetischen“ Klang erzeugt. Sehr gut gelungen ist die Ansteuerung der Surround-Kanäle, welche auf diese Weise vom Score ausgiebig genutzt werden. Dennoch ist nicht nur der Soundtrack aus den hinteren Lautsprechern zu hören, auch Umgebungsgeräusche wurden gut in das Klangbild eingebettet. Glücklicherweise darf auch der Subwoofer seinen Beitrag zum Gesamthörerlebnis leisten und bringt ein ordentliches Fundament mit sich. Leider sind beide Tonspuren nur wenig dynamisch und bieten kaum Abwechslung bei der Abspiel-Lautstärke, zumeist bewegt sich der Ton auf einem Lautstärke-Niveau. Zudem lösen sie im Hochtonbereich nur unzulänglich auf, was sich stark auf das Klangbild der Dialoge auswirkt. Dennoch reicht es noch insgesamt für gute...

Bewertung  7 von 10 Punkten




Es kommt nicht allzu oft vor, dass die berühmt berüchtigte Firma „Criterion“ ihr Bonusmaterial für weitere Veröffentlichungen freigibt, doch hier war es zum Glück der Fall. So findet man auf der deutschen DVD die gleichen Zusatzfeatures wie auf der amerikanischen Criterion-Collection von „Chasing Amy“. Nach dem Einlegen der DVD wird zuerst ein einführender Kommentar von Regisseur Kevin Smith persönlich abgespielt, in welchem er auf einige Details dieser DVD-Veröffentlichung eingeht. Nach diesem kurzen Intro treffen wir auf ein teilanimiertes Menü im Comicstil, welches zusätzlich mit Musik unterlegt wurde.

Die Extras befinden sich im Menüpunkt Bonusmaterial und starten mit entfernten und alternativen Szenen . Hier finden sich sage und schreibe 24 Minuten entfallene Szenen, die zudem jeweils mit einem einführenden Kommentar von Kevin Smith abgespielt werden können. Zurück im Root-Menü stößt man auf weitere sechs Minuten verpatzter Szenen , sowie auf den amerikanischen und deutschen Trailer. Die New-Jersey-Trilogie berichtet in Form von Texttafeln über die immer wieder auftauchenden Charaktere „Jay and Silent Bob“ in Kevin Smith’s Filmen, sowie seiner Vorliebe immer am selben Ort zu drehen. Neben sechs kurzen Biographien des Regisseurs und einigen Schauspielern, werden noch zehn Trailer zu verschiedenen Filmen offeriert.

Doch das Beste kommt zum Schluss; denn die DVD beinhaltet auch den unglaublich komischen und dennoch informativen Audiokommentar mit Kevin Smith, Produzent Scott Mosier, Ben Affleck, Jason Mewes und einigen weiteren Personen. Highlight ist hierbei die abfällige Bemerkung Smiths über das damals noch junge Medium „DVD“. Die DVD ist wirklich reichhaltig ausgestattet, auch wenn die Berichterstattung etwas eintönig wirkt. Dennoch sind vor allem die alternativen Szenen sowie der Audiokommentar mehr als sehenswert.

Bewertung  7 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  6 von 10 Punkten


Auch wenn das Bild einige Mängel aufweist, kann die deutsche DVD-Veröffentlichung dank einer soliden Umsetzung der Tonspuren sowie durch die reichhaltigen Extras überzeugen. Erst nachdem „Dogma“ alle Tabus der christlich-religiösen Welt brach, wurde der Name Kevin Smith auch zu einem Begriff in Europa. Amerikanische Filmfans erkannten schon nach den Werken „Clerks“ und „Mallrats“ sein Potential, doch niemals schwappte die Euphorie über den großen Teich. Zwei Jahre bevor Kevin Smith jedoch anfing, „Dogma“ zu drehen, widmete er sich einem ganz besonderen Film: Chasing Amy. An sich bietet die Geschichte kaum Neues, denn die Schwulen-Thematik war auch 1997 schon nichts Innovatives mehr. Doch was macht dieses ungewöhnliche Liebesdrama dennoch zu etwas Besonderem?

Kevin Smith bewies auch bei „Chasing Amy“ großes Fingerspitzengefühl, was Dialoge, Charaktere und Atmosphäre angeht. Die anfänglichen Konversationen zwischen den Protagonisten könnten zynischer und dennoch näher am wirklichen Leben nicht sein. Seine Charaktere besitzen eine unglaubliche Tiefe und werden durch spielfreudige Schauspieler dargestellt. Das zu Beginn sehr lustige Szenario geht im Laufe der Zeit immer mehr in ein Liebesdrama weit abseits gängiger Hollywoodklischees über. Die Arbeit von Kevin Smith besticht nicht durch perfekte Photographien oder eine handfeste Inszenierung, vielmehr lässt er seinen Schauspielern genügend Spielraum, um echte Gefühle vermitteln zu können. Das Dreigespann aus Ben Affleck, Joey Lauren Adams und Jason Lee leistet hierbei großartige Arbeit. Vor allem der noch sehr unverbraucht und spielfreudig wirkende Ben Affleck konnte zu meiner persönlichen Überraschung deutliche Akzente in dieser Konstellation setzten. Aber auch Joey Lauren Adams spielt die sexuell irritierte Comiczeichnerin mit vielen Facetten und vor allem: Mit Gefühl! Wer glaubt, der Schöpfer von „Jay und Silent Bob“ tauge nur für infantile „Kiffer-Filme“, sollte sich eines Besseren belehren lassen und eines der schönsten und zugleich bedrückendsten Liebes-Dramen abseits gängiger Hollywood-Adaptionen anschauen. Für mich ist „Chasing Amy“ die Neuveröffentlichung des Monats; großes Gefühlskino mit Witz und Charme!






Und das meinen unsere Kollegen...

Fazit: 4/5
Universum Film präsentiert mit "Chasing Amy" einen ernsten Film von Kevin Smith, der dennoch mit viel Charme und ausgefeilten Dialogen daherkommt. Wer "Clerks" kennt, weiß, was hier geboten wird, wenngleich die komische Note des Themas fehlt. Wer mit Dialogfilmen nicht so gut klarkommt, sollte diesen Titel lieber meiden. Alle anderen werden aber zweifelsohne auf ihre Kosten kommen. Die technische [...]
Review lesen






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   08.12.2016
  • Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)

      [ Weitere News ]