Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
[Blu-ray] Heidi ...
nur EUR 10.99
Dragonball Z - Box 8/10 (Episoden 231-250) [4 DVDs] ...
nur EUR 35.99
Dragonball Z - Box 10/10 (Episoden 277-291) [3 DVDs] ...
nur EUR 35.99
Dragonball Z - Box 3/10 (Episoden 75-107) [6 DVDs] ...
nur EUR 51.99
Dragonball Z - Box 9/10 (Episoden 251-276) [5 DVDs] ...
nur EUR 35.99
[Blu-ray] Erlösung ...
nur EUR 12.99
[Blu-ray] Ein Hologramm für den König ...
nur EUR 14.99
[Blu-ray] Superman - Die Spielfilm Collection 1978-2006 ...
nur EUR 17.99
[Blu-ray] James Dean Collection ...
nur EUR 17.99
[Blu-ray] Police Academy Collection (7 Discs) ...
nur EUR 23.97

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 6509  Review zu: Catwoman 12.01.2005
BMV-Medien

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Danny Walch



Die schüchterne Grafikerin Patience Philips (HALLE BERRY) gerät im Kosmetikkonzern des despotischen George Hedare (LAMBERT WILSON) und seiner Frau, das kaltblütige Supermodel Laurel (SHARON STONE), zwischen die Fronten eines tödlichen Komplotts. Wie durch ein Wunder wird Patience gerettet – und neu geboren: mit der extremen Wahrnehmungsfähigkeit und Agilität einer Katze. Ein kompliziertes Doppelleben beginnt: Als übermenschlich starke Catwoman beginnt sie ihren Rachefeldzug...

Cover Catwoman
Cover vergrößern




Im Handel ab:18.01.2005
Anbieter: Warner Home Video
Originaltitel:Catwoman
Genre(s): Fantasy
Action
Regie:Pitof
Darsteller:Halle Berry, Benjamin Bratt, Sharon Stone, Lambert Wilson, Frances Conroy, Alex Borstein, Michael Massee, Byron Mann, Kim Smith, Christopher Heyerdahl, Peter Wingfield, Berend McKenzie, Chase Nelson-Murray, Manny Petruzzelli, Harley Reiner, Ona Grauer, Landy Cannon, Judith Maxie, Michael Daingerfield, Benita Ha, James Lloyd Reynolds, Jill Krop, Dagmar Midcap, Ryan Robbins, John Cassini, Patricia Mayen-Salazar, Diego Diablo Del Mar, Connor Crash Dunn, Michael P. Northey, Aaron Douglas, Peter Williams, Janet Varney, John Mann, Brooke Theiss, Michasha Armstrong, James Ashcroft, Herbert Duncanson, Larry Sullivan, Ashlea Earl, Lori Fung, Ursula Haczkiewicz, Alisoun Payne, Laurence Racine Choiniere
FSK:12
Laufzeit:ca. 100 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1
Bildformat:16:9 (2.40:1) anamorph
Medien-Typ:1 x DVD-9
Regionalcode:2
Verpackung:Amaray Case
Untertitel: Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte, Englische Untertitel für Hörgeschädigte, Deutsch, Englisch, Hebräisch, Arabisch,
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Original-Dokumentation "Die vielen Gesichter von Catwoman"
  • Hinter den Kulissen
  • Nicht verwendete Szenen
  • USA-Kinotrailer
Zusatzinfos: Erstauflage erschien im Pappschuber


Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
Momox.de - Einfach verkaufen.


Das Bild von CATWOMAN ist wirklich allererste Sahne. Ein glatter, fast rauschfreier Transfer erfreut das Herz des Zuschauers und offenbart jede Menge Details dank der tollen Gesamtschärfe. Mit einer Videobitrate von knapp 6 Mbps sind dann auch die vielen dunklen Szenen problemlos darstellbar, die Schärfe fällt auch hier nicht ab, wenngleich auf Hintergründen dann doch manchmal ein leichtes Rauschen festzustellen ist. Andere Einstellungen wirken wiederum etwas weich, so könnten Gesichter in Nahansichten ruhig noch etwas mehr Details zeigen. Vermutlich ist das sehr ruhige und stabile Bild das Resultat von leichten Rauschfiltern, die eben auch negative Nebeneffekte haben. Überhaupt hat man manchmal das Gefühl, dass Sharon Stone in ihren hellen Kostümen immer etwas überstrahlt und das Gesicht von Halle Berry immer besonders "glatt" bzw. makellos wirkt - das riecht nach digitaler Nachbearbeitung! Edge Enhancement ist hier nie ein Problem, das Bild wirkt auch ohne diese kleinen Helferlein ungeheuer plastisch und dreidimensional.

Die Farben sind knallbunt, stilbedingt übersättigt und meist mit einem grünlichen Touch versehen. Auch hier ist absolut kein Makel festzustellen. Der Kontrast ist sehr gut abgestimmt, nichts versumpft in schwarzem Farbbrei. Der Schwarzwert an sich ist ebenfalls fehlerfrei und driftet nie ins Gräuliche ab. Der Grünstich, der auch die Schwarzwerte beeinflusst, soll wie erwähnt eine künstlerische Absicht des Regisseurs sein. Die Abwesenheit von jeglichen Defekten oder Verschmutzungen stellt eine Selbstverständlichkeit bei derart neuem Material dar! Knapp an der Höchstnote vorbei!

Bewertung  9 von 10 Punkten




Auch beim Ton ließ sich Warner nicht lumpen und präsentiert zwei Audiospuren, die sich gewaschen haben. Musik und Action werden mit einem hämmernden Tiefbass untermalt, der das Haus in den Grundfesten erschüttert. Zu diesem gesellen sich permanente Effekte aus den Surroundlautsprechern hinzu. Während man in ruhigen Szenen eher dezente Umgebungseffekte vernimmt, hagelt es in den Actionszenen dynamische Effekte aus allen Richtungen, dass es eine Freude ist. Da wird selbst ein schwingender Scheinwerfer in der Theaterszene mit seinem basslastigen Schwung und dem feinen Knirschen des Kabels, an dem er hängt, zum Surrounderlebnis. Der Klang ist klar, Höhen, Mitten und Bässe sind fabelhaft.

Die Stimmen sind auch in der deutschen Fassung sehr gut in den Soundtrack integriert, der sich klanglich erfreulicherweise so gut wie nicht vom englischen Track unterscheidet. Die Sprüche von Catwoman wurden exzellent übersetzt und kommen in der deutschen Synchro sogar noch besser. Catwoman ist einer der wenigen Filme, bei denen mir die deutsche Synchronisation besser gefällt als das Original.

Bewertung  10 von 10 Punkten




Leider hat Warner nur eine Single-Disc veröffentlicht. So gibt es zwar einige Extras, aber insbesondere Pitof-Fans, die mehr von ihm sehen wollen, kommen hier nicht auf ihre Kosten: Kein Audiokommentar, kein Interview, einfach gar nichts! Statt dessen sind die Extras auf die Figur von Catwoman konzentriert, aber selbstverständlich deutsch untertitelt.

„Die vielen Gesichter von Catwoman“ ist eine halbstündige Dokumentation über die Comic- und Filmfigur Catwoman. Moderiert von Catwoman Nr. 3, Eartha Kitt, kommen alle Catwoman-Darstellerinnen (Julie Newmar (Batman TV-Serie 1966), Lee Meriwether (Batman – The Movie 1966), Eartha Kitt (Batman TV-Serie 1967), Adrienne Barbeau (Batman – The animated Series 1992), Michelle Pfeiffer (Batman returns 1992), Halle Berry (Catwoman 2004)), Schauspieler wie Adam West und Benjamin Bratt, eine Buchautorin und Comic- bzw. Filmleute zu Wort und geben ihre Statements ab.

„Hinter den Kulissen“ ist ein 13-minütiges Werbe-Making Of von der Stange, das alle Themenbereiche wie Kostüme, Action, FX etc. kurz anreißt, aber nicht ausführlich behandelt. Etliche Mitglieder von Cast & Crew loben sich wieder über den grünen Klee und propagieren, dass das ein wirklich toller Film ist! Immerhin wird bewiesen, dass Halle Berry viele der akrobatischen Kampfszenen tatsächlich selbst gemacht hat, was ich vorher nicht wirklich glauben wollte - Respekt!

„Zusätzliche Szenen“ gibt es ganze sechseinhalb Minuten in nicht-anamorphem Breitbild, allerdings auch nicht einzeln auswählbar, sondern am Stück. Neben dem erweiterten Ende, in dem man unter anderem mehr über den Abschluss der Polizeiermittlungen erfährt, gibt es noch eine längere Actionsequenz auf einem Schrottplatz, wo Patience vor Hunden flüchtet. Der Rest sind mehrere kleinere, aber dennoch interessante Handlungsschnipsel.

Den Abschluss des Bonusmaterials bildet der US-Kinotrailer.

Bewertung  5 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  9 von 10 Punkten


CATWOMAN war im Kino leider kein großer Erfolg vergönnt. Schade, denn der Film ist durchaus kurzweilig und bietet jede Menge Action mit einer großartigen, athletischen Halle Berry als Catwoman und Sharon Stone als fieser Gegenspielerin. Die Optik ist grandios und zeugt vom Können von Regisseur Pitof, dem „Schüler“ von Jean-Pierre Jeunet. So hat auch CATWOMAN den typischen Jeunet/Pitof-Style mit grünlichen Comic-Bildern und jeder Menge CGI-Effekten. Am ehesten kann man den Film optisch mit ALIEN 4 - DIE WIEDERGEBURT vergleichen, auch dort hat Pitof für die passende Optik gesorgt.

Die Story ist das große Manko des Films. Wie die BATMAN-Filme von Joel Schumacher hat auch CATWOMAN ein paar sehr absurde Einfälle, die den Film fast um seine Glaubwürdigkeit bringen. Das vorher viel kritisierte Kostüm von Halle Berry entpuppt sich dann aber doch als passend und aufreizend. Sicherlich hätte dem Film eine gesunde Portion Härte ebenfalls nicht geschadet, aber so bleibt am Ende dennoch ein sehr ordentlicher FSK 12-Popcornactioner, der deutlich besser als sein Ruf ist! Gebt CATWOMAN auf DVD unbedingt eine Chance!

Die DVD von Warner präsentiert den Film in sehr guter Bildqualität, der nur wenig zur Top-Note fehlt. Der Sound hingegen überzeugt auf der ganzen Linie, die Extras gehen für eine Einzeldisc in Ordnung – nicht mehr und nicht weniger.





BIG SOUND AWARD


Und das meinen unsere Kollegen...

Fazit: 3/5
In den ersten Minuten scheint es sich bei "Catwoman" um eine durchaus gute Verfilmung zu handeln, doch im weiteren Verlauf wirkt die bissige Catwoman etwas aufgesetzt. Halle Berry sieht zwar zum Anbeißen aus, doch das macht den Film im Endeffekt leider nicht besser. Die DVD leistet sich keine großen Ausrutscher und bietet neben netten, aber insgesamt maximal durchschnittlichen Extras noch eine gel [...]
Review lesen






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  •   06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
  • 02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
  • 01.12.2016
  • 20th Century Fox: Absolutely Fabulous - Der Film

      [ Weitere News ]