Medienversand.at
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Dr. Quinn - Ärztin aus Leidenschaft: Die komplette Serie (37 ...
nur EUR 94.98
The Neon Demon (Blu-ray) ...
nur EUR 12.49
Und vorne hilft der liebe Gott ...
nur EUR 14.99
[Blu-ray] Der Nachtmahr ...
nur EUR 12.99
[Blu-ray] Quatermain 1 - Auf der Suche nach dem Schatz der K ...
nur EUR 12.99
Die Munsters - Die komplette Serie [14 DVDs] ...
nur EUR 41.49
Die 2 - Komplette Serie [8 DVDs] ...
nur EUR 26.49
[Blu-ray] Quatermain 2 - Auf der Suche nach der geheimnisvol ...
nur EUR 11.49
The Walking Dead - Die komplette sechste Staffel [6 DVDs] ...
nur EUR 29.98
[Blu-ray] Heidi ...
nur EUR 10.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 4478  Review zu: Californication - Season 2 14.10.2010
Momox.de - Einfach verkaufen.

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Matthias Schmieder



"Achtung, diese Sendung ist nicht für Jugendliche unter 18 Jahre geeignet". Kein Wunder: Denn der frisch verlassene Bestsellerautor mit Schreibblockade David Duchovny alias Hank Moody lässt auch in Season 2 wieder nichts aus. Mit unstillbarem Verlangen nach Alkohol, Drogen und Frauen kämpft er sich zusammen mit seinem Freund Charlie Runkle (Evan Handler) durch das sonnige Kalifornien. Doch auch hier ist nicht alles Gold, was glänzt. Während seiner exzessiven Sex- und Alkoholeskapaden erlebt der eingefleischte Zyniker Hank tagtäglich die ungeschminkte Seite der Traumfabrik Hollywood, der er mit wunderbar bösartigen Kommentaren begegnet.

Episode 1: EIN ORALER AUSRUTSCHER
Am Ende der letzten Season beschlossen Hank (DAVID DUCHOVNY) und Karen (NATASCHA McELHONE) zu packen und nach New York zu fahren. Als Teil der Versöhnung unterzieht sich Hank auf Karens Bitte hin einer mörderischen Vasektomie. Später, nach einer Party bei dem Schallplattenproduzenten Lew Ashby (CALLUM KEITH RENNIE), wird Hank wegen Trunkenheit am Steuer und Angriff auf einen Beamten festgenommen.

Episode 2: DER GROSSE ASHBY
Nachdem er einen großmäuligen Polizisten verprügelt hat, findet sich Hank im Knast wieder. Karen, immer noch sauer auf Hank, weigert sich, die Kaution zu zahlen. Im Gefängnis
trifft Hank erneut auf Lew Ashby. Er schlägt vor, dass Hank Ashbys lang erwartete Biographie schreiben soll. Als Hank
ablehnt, zahlt Ashby die Kaution für beide – der Beginn einer wunderbaren Beziehung.

Episode 3: WIEDERSEHEN MIT TRIXIE
An Hanks erstem Tag als Biograph von Lew Ashby gibt es ein Wiedersehen mit Trixie (JUDY GREER), der Hure mit einem Herzen aus Gold, die Ärger säht, indem sie behauptet, dass Hank besser im Bett ist als Ashby. In der Zwischenzeit entdeckt Charlie eine von Marcys Klientinnen, eine Pornodarstellerin namens Daisy (CARLA GALLO). Charly gibt sich als ihr Agent aus, schiebt eine Nummer mit Daisy und wird so zum Darsteller eines improvisierten Pornofilmdrehs.

Episode 4: DER HEIRATSANTRAG
Hank und Karen veranstalten eine Dinnerparty für enge Freunde. Noch bevor jemand eintrifft, stellt Hank die alles entscheidende Frage, doch Karen bittet um Bedenkzeit. Es wird eine Nacht voller Überraschungen, denn beim Dinner kommt ans Licht, dass Hank wahrscheinlich der Vater von Sonjas Baby ist. Ashby stirbt beinahe an einer allergischen Reaktion auf Sushi und Karen entscheidet, dass sie Hank nicht heiraten kann.

Episode 5: VAGINATOWN
Nachdem er von Karen verlassen wurde, findet Hank Zuflucht auf Ashbys Anwesen. Um Hank von seinem Herzschmerz abzulenken, arrangiert Ashby eine Sexsession mit einer beliebten und doch unglaublich nervigen Starköchin. Charlie kümmert sich mittlerweile um seine neue Klientin Daisy, die es kaum abwarten kann, die Hauptrolle in einem Pornofilm namens Vaginatown zu übernehmen. Charlie trifft sich mit dem Regisseur des Films und sichert ihr die Rolle – aber erst, nachdem er 100.000 Dollar seiner Ersparnisse investiert hat.

Episode 6: CHARLIES GROSSER AUFTRITT
Hank beschließt, nach Lew Ashbys verflossener Liebe zu suchen. Er findet sie, überraschenderweise in der Gestalt einer Mom aus Beverly Hills. Hank ist schockiert, als er später in der Nacht sieht, wie Mia aus Ashbys Schlafzimmer kommt. Als der geplante Drehort ausfällt, wird aus dem Anwesen der Runkles das Set von Vaginatown und die Schwächen des Hauptdarstellers zwingen Charlie dazu, selbst vor der Kamera aktiv zu werden.

Episode 7: DIE MUTTER ALLEN ÜBELS
Hank und Karen besuchen eine Elternsprechstunde in Beccas Highschool. Hank kommt gut mit der Englischlehrerin
Mrs. Patterson klar, findet aber heraus, dass seine neueste mögliche Eroberung auch die Mutter von Beccas Freund Damien ist. Marcy gibt zu, dass sie ihren und Charlies gesamten Bargeldvorrat für Kokain ausgegeben hat und das zwingt Charlie dazu, Daisy mit seinem wertvollen Cabriolet zu bezahlen.

Episode 8: BEVERLY HILLS AFFÄREN
Hank verbringt den Tag bei Janie Jones, um mehr Hintergrundinformationen über ihre Beziehung zu Lew Ashby zu erhalten. Als Karen erfährt, dass Mia eine Affäre mit Ashby hat, rast sie zu seinem Haus, um ihn zur Rede zu stellen – stattdessen hat sie ein nettes Stelldichein mit dem legendären Produzenten. Charlie schickt Marcy zum Entzug und unterliegt Daisys Versuchung.

Episode 9: DER REIGEN
Hank verabredet sich mit Janie Jones zu einem Treffen bei einer Kunstausstellung in Venice, bei dem sie Hank zu sich nach Hause einlädt, doch er lehnt ab. Karen hat ein eher zufälliges Date mit Lew Ashby. Als sie wieder nach Hause kommt, wartet Hank schon mit der großen Neuigkeit auf sie, dass er nicht mit einer anderen Frau geschlafen hat. Und während der Streicheleinheiten zur Belohnung findet Karen einen beunruhigenden Knoten in Hanks Leistengegend.

Episode 10: SPRUNG INS UNGEWISSE
Während Hank ungeduldig auf die Resultate der Biopsie wartet, denkt er über sein Verhältnis zu Karen nach und wir machen einen Zeitsprung zu den Anfängen ihrer stürmischen Beziehung – ein Ereignis, das am gleichen Tag stattfindet wie der tragische Selbstmord eines berühmten Grunge-Rockstars. Zwischenzeitlich teilt Daisy Charlie mit, dass sie ausziehen möchte – doch Charlie will sie nicht gehen lassen.

Episode 11: EIN LETZTER FREUNDSCHAFTSDIENST
Um das Erscheinen von Mias Buch zu feiern, gibt Ashby eine Soiree auf seinem Anwesen. Marcy versucht - frisch aus der Reha - die sie umgebenden puderförmigen Versuchungen zu ignorieren. Nach ein paar Drinks zu viel und nachdem er Daisy mit Ronny Praeger gesehen hat, teilt Charlie Marcy mit, dass er die Scheidung will. Später, gerade als sich die Dinge wieder etwas zu beruhigen scheinen, als Ashby versucht, all seinen Mut zusammenzunehmen, um Janie Jones zu treffen, hat er eine Begegnung mit einer sehr üblen Sorte Kokain.

Episode 12: ABSCHIED
Alles hat einmal ein Ende und so schließt Hank die Biographie von Lew Ashby ab. Mia verlässt L.A. und wirbt für ihr Buch auf einer Tour quer durch das Land. Sonja bringt ihr Kind zur Welt und es ist offensichtlich nicht von Hank. Charlie ist gezwungen, bei einem BMW–Händler im Valley zu arbeiten, und Karen beschließt, einen Job in New York City anzunehmen. Die Familie kann endlich wieder nach Hause umziehen. Oder vielleicht doch nicht?

Cover Californication - Season 2
Cover vergrößern




Im Handel ab:07.10.2010
Anbieter: Paramount Home Entertainment
Originaltitel:Californication - Season 2
Genre(s): TV-Serie
Komödie
Regie:David Von Ancken
Darsteller:Pamela Adlon, David Duchovny, Evan Handler, Callum Keith Rennie, Madeleine Martin, Natascha McElhone, Rachel Miner, Ellen Woglom, Madeline Zima
FSK:18
Laufzeit:ca. 324 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1
Französisch: Dolby Digital 5.1
Italienisch: Dolby Digital 5.1
Bildformat:16:9 (1.78:1) anamorph
Medien-Typ:2 x DVD-9
Regionalcode:2
Verpackung:Doppel Amaray Case
Untertitel: Deutsch, Englisch, Italienisch, Französisch,
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Herz; Eier und Angebereien
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
buch.de - einfach schnell


Wie auch schon in der ersten Staffel macht das Bild von CALIFORNICATION eine nur durchschnittliche Figur. Der anamorphe 1.78:1-Transfer bietet zwar eine leicht höhere Schärfe als die Vorgängerstaffel, weist aber auch deutlich mehr Verfremdungen in Form von Farb- und Kontrastfiltern auf. Gerade Rückblenden zeigen eine sehr sepia/bräunliche Farbbalance, die mit mega-steilen Kontrasten nahezu alle helleren Bereiche gnadenlos übersteuern. Der bräunliche Einschlag geht auch in normalen Sequenzen nicht verloren, doch hier bleibt wenigstens der Kontrast in einem ordentlichen Rahmen.

Die Kompression hat hier und da ein paar Schwierigkeiten, denn zum einen sind immer mal wieder leichte Nachzieheffekte auszumachen und auch Blockartefakte vor allem im Hintergrund sind keine Seltenheit.

Bewertung  6 von 10 Punkten




Die DVDs bieten insgesamt vier Dolby Digital 5.1-Tonspuren, darunter jeweils eine Synchronisation in Deutsch, Französisch sowie Italienisch wie auch das englische Original. Als typischer O-Ton-Hörer ist der englische Track eher ernüchternd, denn die Dialoge wurden viel zu leise abgemischt, was in vielen Situationen dazu führt, dass die Sprache von Umgebungsgeräuschen und Soundtrack überdeckt werden. Die deutsche Synchro ist hingegen sauber ausbalanciert und liefert einen weitgehend homogenen Sound, lediglich die Umgebungsgeräusche kommen vielleicht einen Tick zu leise daher. Insgesamt ist das Wiedergegebene eher frontlastig, nur selten werden Umgebungsgeräusche Bild-logisch aus den Rear-Kanälen wiedergegeben, diese sind daher nahezu ausschließlich vom Soundtrack genutzt. Auch aus dynamischer Sicht hätte es insgesamt etwas mehr sein dürfen, denn vor allem im Tiefgang wirken die Tracks etwas zahnlos.

Bewertung  6 von 10 Punkten




Das Bonusmaterial ist nicht besonders umfangreich und zudem extrem belanglos. Den Anfang macht der Beitrag „Herz, Eier und Angebereien“, der in knapp acht Minuten die komplette zweite Staffel Revue passieren lässt und einige Interviews zu bieten hat. Das interaktive Feature „Calliwood“ ermöglicht es mit Hilfe der Fernbedienung einige Punkte auf einer Karte anzufahren, die dazu passende Ausschnitte aus der Serie abspielen und etwas Trivia über den Ort bieten – klingt langweilig, ist es auch. Weiter geht es mit dem ebenfalls völlig unnötigen, geradezu belanglosen Beitrag „Wie heißt das Mädchen?“, einem Feature bei dem man ein Video vorgespielt bekommt und am Ende den Namen der gezeigten Frau/Mädchen angeben muss. Wenn man alle sechs Gesichter erfolgreich identifiziert hat, wird man mit einem kurzen, langweiligen Beitrag über Enthaarung beglückt – super oder!? Den Abschluss macht die zudem enthaltende „Fotogalerie“.

Bewertung  2 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  5 von 10 Punkten


Mit CALIFORNICATION(USA, 2007) gelang David Duchovny nach seiner Karriere als Akte X-Agent Mulder vor knapp drei Jahren wieder der (erfolgreiche) Einstieg ins TV-Serien-Segment, nachdem er zuletzt nur noch durch Negativ-Schlagzeilen auf sich aufmerksam machte. Neben Drogen- und Alkoholexzessen war es vor allem seine Sex-Sucht, die dem ehemaligen steil aufsteigenden Sternchen zu ungewohnten Medieninteresse verhalf – umso amüsanter ist die Tatsache, dass Duchovny mit einer Serie wieder fußfassen konnte, die sich überwiegend und mit einigem Augenzwinkern um Sex dreht – da sag nochmal einer US-Schauspieler haben keinen Humor...

Staffel zwei des Überraschungserfolgs CALIFORNICATION schließt nahtlos an die Storyline des Vorgängers an, kommt aber leider nur schleppend in Fahrt. Erst nach einem Drittel der Staffel findet sich endlich der Haupt-Dreh-Und-Angelpunkt, der die weiteren Episoden maßgeblich beeinflusst. Die Qualität und Dramaturgie der ersten Staffel wird zwar bis zuletzt nicht ganz erreicht, dennoch bleibt die Serie eine willkommene Abwechslung im sonst eher prüden TV-Alltag (sieht man mal von SEX AND THE CITY ab).

Wer schon mit der 2007 erschienenen ersten Staffel von CALIFORNICATION nicht viel anzufangen wusste, wird auch mit dieser Veröffentlichung sicherlich nicht glücklich werden. Fans der Serie dürfen sich jedoch auf nahtlos an die Vorgeschichte anknüpfende und oftmals qualitativ ebenbürtige Episoden freuen, die nach der zwölften Folge aber leider schon wieder enden.

Aus technischer Sicht gibt es ebenfalls wenig zu mäkeln. Die Bildqualität ist vergleichbar mit der ersten Staffel, weist also leichte Nachzieheffekte und heftigen Filtereinsatz sowie teils übermäßig steile Kontraste auf. Die deutsche Synchronisation klingt gut und ausgewogen, das englische Original kann dank der viel zu leise abgemischten Dialoge kaum überzeugen. Das Bonusmaterial ist zwar nicht gerade mega-umfangreich, ist aber dennoch amüsant anzusehen.


Subjektive Filmwertung: 7 von 10 Humor-beweisende Hauptdarsteller






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
  • 02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update

      [ Weitere News ]