BMV-Medien
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
[Blu-ray] Police Academy Collection (7 Discs) ...
nur EUR 23.97
[Blu-ray] DCU Justice League vs. Teen Titans Steelbook (exkl ...
nur EUR 16.99
Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere -  Extended Edition ...
nur EUR 44.00
IMAX: Deep Sea (inkl. 2D-Version) [3D Blu-ray] ...
nur EUR 17.49
Hugo Cabret 3D [3D Blu-ray] ...
nur EUR 17.99
[Blu-ray] Mad Max - Collection ...
nur EUR 29.99
San Andreas [Blu-ray 3D] ...
nur EUR 13.98
World War Z - Extended Action Cut (+ BR) (+ DVD) [3D Blu-r ...
nur EUR 16.98
Im Herzen der See [3D Blu-ray] ...
nur EUR 12.90
Der Hobbit - Eine unerwartete Reise [3D Blu-ray] ...
nur EUR 13.87

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 6828  Review zu: Bullitt - Special Edition 21.08.2005
Momox.de - Einfach verkaufen.

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Stefan Mörkels



Der Polizist Frank Bullitt muss einen wichtigen Zeugen beschützen, der gegen das organisierte Verbrechen aussagen soll. Als der Mann dennoch bei einem Mordanschlag getötet wird, hält Bullitt seinen Tod geheim, um Zeit für seine Ermittlungen zu gewinnen. Peter Yates´ „Bullitt“ gilt als Klassiker des modernen Action-Films. Er etablierte Steve McQueen als ersten Superstar des Genres und setzte filmtechnische Maßstäbe, insbesondere mit der legendären, mehr als zehn Minuten langen Verfolgungsjagd. Dabei saß der draufgängerische McQueen tatsächlich höchstpersönlich hinter dem Steuer. „Bullitt“ wurde 1968 mit dem Oscar® für den Besten Schnitt ausgezeichnet.

Cover Bullitt - Special Edition
Cover vergrößern




Im Handel ab:22.07.2005
Anbieter: Warner Home Video
Originaltitel:Bullitt
Genre(s): Action
Regie:Peter Yates
Darsteller:Steve McQueen, Robert Vaughn, Jacqueline Bisset, Don Gordon, Robert Duvall, Simon Oakland, Norman Fell, Georg Stanford Brown, Justin Tarr, Carl Reindel, Felice Orlandi, Vic Tayback, Robert Lipton, Ed Peck, Pat Renella, Paul Genge, John Aprea, Al Checco, Bill Hickman, Barbara Bosson, Joanna Cassidy, Chuck Dorsett, Frank Gerstle
FSK:16
Laufzeit:ca. 109 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 1.0 Mono
Englisch: Dolby Digital 2.0 Surround
Spanisch: Dolby Digital 1.0 Mono
Bildformat:16:9 (1.85:1) anamorph
Medien-Typ:2 x DVD-9
Regionalcode:2
Verpackung:Doppel Amaray Case im Schuber
Untertitel: Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte, Englische Untertitel für Hörgeschädigte, Deutsch, Englisch, Dänisch, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch, Holländisch, Spanisch, Polnisch, Griechisch, Ungarisch, Slowenisch,
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Audiokommentare
  • Dokumentation: "Steve McQueens Streben nach Authentizität"
  • Zwei neue Original-Dokumentationen: "Steve McQueen - Die Coolness in Person" und "Auf Messers Schneide - Die Magie des Filmschnitts"
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb


Der anamorphe 1.85:1–Transfer dieses Action-Klassikers von 1968 kann sich sehen lassen und wurde im Vergleich zur Erstauflage aus dem Jahr 1998 sichtlich verbessert. Auf Anhieb fällt das saubere Bild auf, welches lediglich in den ersten Minuten durch einige Kratzer getrübt wird, die im weiteren Verlauf des Films aber nur noch selten auszumachen sind. Am Schwarzwert gibt es eigentlich nichts auszusetzen und auch der Kontrast kann als ausgewogen bezeichnet werden; die Farben leuchten sehr natürlich, ohne dabei übertrieben oder aufdringlich zu wirken, wovon unter anderem auch die Wiedergabe der Gesichtsfarbe profitiert.

Kompressionsbedingte Probleme, wie zum Beispiel Blockbildung oder ähnliches, sind durch den gesamten Film ebenfalls nicht zu sehen, was auf die durchschnittliche Bitrate von etwas über sechs Mbps* zurückzuführen sein dürfte. Dabei weist das Bild immer eine überdurchschnittlich gute Schärfe auf und bildet gerade in Nahaufnahmen auch Details wie kleine Fältchen, Poren oder Schweiß auf der Stirn sauber ab - überraschend positiv sogar in relativ dunklen Einstellungen. Doppelkonturen sind keine zu sehen, lediglich die Präsenz eines leichten Hintergrundrauschens lässt sich nicht leugnen. Dieses wiederum fällt aber auf einem normalen TV-Gerät eigentlich kaum oder nur selten auf und wird erst auf besserer Hardware (beispielsweise PC-Monitoren oder Projektoren) wirklich sichtbar, kann dabei jedoch nicht als störend bezeichnet werden, egal welche Peripherie zum Einsatz kommt.

Für einen fast 38 Jahre alten Film ein wirklich gutes Ergebnis, welches dem Käufer der Special Edition hier geboten wird.

* inkl. der Audiospuren

Bewertung  8 von 10 Punkten




Die deutsche und spanische Synchronisation liegt jeweils nur in Dolby Digital 1.0 (Mono) vor, während der englische Originalton in 2.0 (Surround) abgemischt und auf der DVD abgelegt wurde. Von den technischen Differenzen zwischen Mono und Surround-Sound einmal abgesehen, liegt der Hauptunterschied beider Spuren - die Spanische wurde nicht getestet – vor allem in der Wiedergabe. Während bei der deutschen Tonspur alle Dialoge relativ dumpf, dafür jedoch frei von jeglichem Rauschen erklingen, merkt man im direkten Vergleich mit dem englischen Ton, dass dieser um einiges heller und damit subjektiv natürlicher erklingt. Egal, für welche der beiden Spuren man sich auch entscheidet, die Stimmen der Protagonisten sind immer sehr gut zu verstehen und geben keinen Grund zur Klage.

Anmerkung: Wer den deutschen Ton gewählt hat, braucht bei Minute 1:35:25 weder seinen Fernseher noch die Heimkinoanlage überprüfen. Obwohl Bullitt hier eindeutig noch einen Kommentar von sich gibt, ist dies lediglich an seinen Lippen zu sehen, nicht aber zu hören. Ob es bei der Synchronisation ein Versehen oder Absicht war, dürfte sich heute wohl nicht mehr klären lassen. Wer hören möchte, was genau Bullitt noch Wichtiges zu sagen hat, muss auf den Originalton umschalten.

Bewertung  5 von 10 Punkten




Pappschuber scheinen in Mode zu kommen, denn wie bereits bei CONSTANTINE, hat Warner auch der Special Edition von BULLITT einen spendiert, welcher bei späteren Nice-Price-Veröffentlichungen mit Sicherheit nicht mehr zum Lieferumfang gehören wird. Nach Einlegen der DVD steht zuerst die Wahl der Sprache an, obwohl diese technisch heute eigentlich überflüssig ist. Das Hauptmenü besteht im Hintergrund aus einigen Filmszenen mit passend unterlegter Musik. Die Übergänge zu den jeweiligen Untermenüs wurden nett animiert, danach sind diese jedoch nur noch statisch und ohne Sound.

Neben dem USA-Kinotrailer sowie dem Audiokommentar von Regisseur Peter Yates in Filmlänge (ohne deutsche Untertitel), befindet sich auf der ersten DVD noch die Dokumentation Bullitt: Steve McQueens Streben nach Authentizität (09:49) (entgegen dem Audiokommentar stehen hier auch deutsche Untertitel optional zur Verfügung). Diese verrät dem Zuschauer, dass ein Großteil der Dreharbeiten an Original-Schauplätzen (beispielsweise in einem realen Krankenhaus inkl. Ärzte und Schwestern) aufgenommen wurde und Steve McQueen die gefährlichen Stunts - egal ob per pedes auf der Landebahn bei startenden Flugzeugen am San Francisco Airport oder der wilden Autoverfolgung mit über 160 km/h - selbst gedreht hat.

Das Menü der zweiten DVD ist noch etwas spärlicher: Rein statisch und ohne Musik; außerdem erwarten den Zuschauer lediglich drei Punkte inkl. der Sprachwahl. Was im ersten Augenblick ein wenig dünn klingen mag, enthält zusammengerechnet knappe drei Stunden an Bonusmaterial – Untertitel können optional zugeschaltet werden.

Die gut 84minütige Dokumentation Steve McQueen: Die Coolness in Person zeigt quasi seinen kompletten Werdegang, angefangen als Statist, über verschiedene Rollen in kleineren Fernsehserien, bis hin zum Film, der Steve McQueen weltbekannt machte. Dabei werden auch die persönlichen Höhen und Tiefen nicht vergessen. Dieser Beitrag vermittelt all das in einer Ausführlichkeit, die man nur selten zuvor gesehen hat.

Auf Messers Schneide: Die Magie des Filmschnitts hat mit dem Film selber eigentlich kaum etwas zu tun (dieser kommt aber dennoch einige Sekunden darin vor) und den Weg wahrscheinlich nur auf die DVD gefunden, weil BULLITT 1968 einen Oscar® für den besten Schnitt erhalten hat. Dabei wird anhand verschiedener Filmausschnitte (DANTES PEAK, TERMINATOR 2, PULP FICTION, RESERVOIR DOGS, BASIC INSTINCT, SCHINDLERS LISTE u.v.v.a.) und den jeweiligen Kommentaren der Regisseure sowie Cutter die eigentliche Arbeit des „Editors“ aufgezeigt. Dabei wird sehr gut deutlich, wie wichtig, je nach Genre aber auch unterschiedlich diese Arbeit für den Erfolg eines Filmes ist. Dank der Lauflänge von 95 Minuten wird das Thema dabei nicht einfach nur angerissen, sondern dem Zuschauer ausführlichst erklärt.

Manchmal ist weniger einfach mehr, was hier eindrucksvoll unter Beweis gestellt wurde.

Bewertung  8 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  7 von 10 Punkten


BULLITT is back! Ganz eindeutig, denn Warner hat mit dieser Special Edition erneut bewiesen, dass auch zu älteren Titeln mit ein wenig gutem Willen noch interessante Neuauflagen zusammengestellt und auf den Markt gebracht werden können. Dabei hat man nicht einfach nur das detailarme und weichgezeichnete Bild der Erstauflage aus dem Jahr 1998 auf die DVD geklatscht, sondern einen komplett neuen Transfer anfertigen lassen, der kürzlich auch auf der RC1 Verwendung fand. Aber nicht nur das, auch das informative Bonusmaterial der amerikanischen Veröffentlichung wurde komplett übernommen.

Aber, was macht diesen Streifen zum Klassiker des modernen Action-Films? Neben dem Schnitt - für den es außerdem 1968 einen Oscar® von der Academy gab - ist es eindeutig Bullitt selbst, verkörpert durch Steve McQueen. Ein Profi der gelassen seinen Job macht, sich von nichts und Niemandem einschüchtern lässt und dabei immer den Überblick behält. Das ganze wird im Grunde dadurch noch getoppt, dass man als Zuschauer weiß, dass Steve McQueen sämtliche Stunts persönlich gedreht hat und auch in der legendären Autoverfolgung selbst am Steuer saß.

Wenn man das Alter – die Dreharbeiten wurden vor gut und gerne 38 Jahre abgeschlossen - des Materials berücksichtigt, wurde auch hier dieses Mal sehr gute Arbeit geleistet. BULLITT, heute noch so cool wie in den Sechzigern – kaufen!






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
  • 02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
  • 01.12.2016
  • 20th Century Fox: Absolutely Fabulous - Der Film
  • 01.12.2016
  • Concorde: Die Veröffentlichungen im Januar 2017

      [ Weitere News ]