BMV-Medien
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Universal: Die Veröffentlichungen im Mai 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
[Blu-ray] Ice Age - Kollision voraus! ...
nur EUR 9.99
The Great Wall (4K Ultra HD) (+ Blu-ray) ...
nur EUR 28.99
Unsere Zeit ist jetzt ...
nur EUR 12.99
Die Mumie Trilogie - Blu-ray - Limited Steelbook [Limited Ed ...
nur EUR 29.99
Arrival ...
nur EUR 9.99
[Blu-ray] Perfect Blue ...
nur EUR 9.97
Störche - Abenteuer im Anflug ...
nur EUR 9.99
Independence Day: Wiederkehr ...
nur EUR 9.99
Die Mumie - Blu-ray - Limited Steelbook [Limited Edition] ...
nur EUR 14.99
Die Mumie: Das Grabmal des Drachenkaisers - Blu-ray -  Limi ...
nur EUR 14.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 3713  Review zu: Brit Box - Vol. 1 25.02.2011
Medienversand.at

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Carlito Brigante



Der britische Film ist ein vielfältiger und fassettenreicher Teil der internationalen Filmkultur. Mit der BRIT-BOX Vol. 1 - einer Auswahl an preisgekrönten Meisterwerken des britischen Kinos - wollen wir dem britischen Film ein Denkmal setzen. Eine Filmreihe, die man gesehen haben muss und in jeder gute DVD Sammlung gehört. Ein Muss für jeden Filmliebhaber - im Paket zum attraktiven Preis!

- This is England
- HUSH
- London to Brighton

Cover Brit Box - Vol. 1
Cover vergrößern




Im Handel ab:02.12.2010
Anbieter: ASCOT ELITE Home Entertainment
Genre(s): Action
Darsteller:Thomas Turgoose, Stephen Graham, Jo Hartley, William Ash, Christine Bottomley, Andreas Wisniewski, Claire Keelan, Stuart McQuarrie, Lorraine Stanley, Johnny Harris
FSK:16
Laufzeit:ca. 271 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1
Bildformat:Diverse
Regionalcode:2
Untertitel: Keine Untertitel
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
Momox.de - Einfach verkaufen.


THIS IS ENGLAND
(1,85:1; anamorph) Die Schärfe lässt zu wünschen übrig. Das Bild wirkt weich und detailarm. Die Farben sind bewusst blass und kraftlos gehalten. Der Kontrast ist ein bisschen steil, was zu Überstrahlungen führt. Es gibt ein leichtes Bildrauschen und die Kompression fällt auf durch wiederholte Unruhen und Blockbildung.

HUSH
(2,35:1; anamorph) Da der Film überwiegend nachts und in der Dunkelheit spielt, sind die Anforderungen und auch die Resultate andere. Die Schärfe ist nicht immer optimal, der Kontrast ist aber ausgewogen und sorgt für eine recht gute Durchzeichnung. Der Film hat bearbeitete und deshalb oft kräftige Farben. Es gibt ein deutliches Rauschen und auch die Kompression könnte besser sein.

LONDON TO BRIGHTON
(2,35:1; anamorph) Der Film zeichnet sich durch einen rauen Look aus. Die Schärfe ist nur mittelmäßig, der Kontrast etwas steil und es gibt ein sichtbares Bildrauschen. Die Farben sind gewollt ein wenig blass und kraftlos gehalten, um die triste Atmosphäre zu unterstützen. Die Kompression macht durch ständige Unruhen auf sich aufmerksam.

Bewertung  7 von 10 Punkten




THIS IS ENGLAND
Beide Tonspuren, Deutsch und Englisch, sind in Dolby Digital 5.1 vorhanden. Aufgrund der Natur des Filmes ist die Abmischung natürlich überwiegend frontlastig. Dennoch entsteht durch Musik und Umgebungsgeräusche, die vornehmlich aus den hinteren Boxen kommen, eine ansatzweise räumliche Klangkulisse, die die Atmosphäre des sonst ruhigen Dramas unterstützt.

HUSH
Die deutsche Synchro ist in DD 5.1 und in DTS vorhanden, die englische OF nur in DD 5.1. Die Abmischung ist bei allen Spuren einen Tick zu frontlastig, aber das stört nicht weiter, denn der Rest ist gut gelungen. Beide DD 5.1-Fassungen bieten einen durchaus dynamischen und satten Sound mit vielen Soundeffekten und Umgebungsgeräuschen, so dass sich ein ordentlicher Raumklang einstellt. Die zusätzliche DTS-Spur ist noch mal ein bisschen voluminöser und kräftiger.

LONDON TO BRIGHTON
Die zwei Fassungen, Deutsch und Englisch, sind in Dolby Digital 5.1 vorhanden. Der Film selbst ist mehr ein ruhiges Drama. Deshalb sollte man nicht zu viel erwarten. In der Tat ist die Abmischung überwiegend frontlastig ausgefallen, sie kann aber durch Elemente wie Musik und Umgebungsgeräusche eine gewisse räumliche Klangkulisse aufbauen.

Es gibt für alle drei Filme optionale deutsche Untertitel.

Bewertung  8 von 10 Punkten




THIS IS ENGLAND
Es gibt nur einen Trailer, den aber wahlweise in Deutsch oder Englisch.

HUSH
Es gibt ein Making of (ca. 38 min), sechs Interviews (ca. 32 min), die Featurette: Beim Dreh (ca. 22 min), die unkommentierte Bilder von den Dreharbeiten präsentiert, und einen deutschen Trailer.

LONDON TO BRIGHTON
Die Extras bestehen aus einem Audiokommentar der Filmemacher, einer Behind the Scenes-Featurette (ca. 9 min), einem alternativen Ende (ca. 1 min), Deleted Scenes (ca. 11 min), dem Vorsprechen von Georgia (ca. 4 min), einer Fragen und Antworten-Runde (ca. 25 min) sowie einem Trailer. Die Extras liegen mit Ausnahme des Audiokommentars alle in Englisch mit optionalen Untertiteln vor.

Bewertung  5 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  7 von 10 Punkten


Die BRIT BOX – VOL 1. besteht aus:

THIS IS ENGLAND UK, 2006 / Regie: Shane Meadows
Shane Meadows ist einer von Englands vielversprechendsten Regisseuren, man braucht sich nur den von ihm stammenden brillanten DEAD MAN’S SHOES anzusehen. Doch auch THIS IS ENGLAND schlägt in diese Kerbe und manifestierte bereits Meadows Reputation.

Sein autobiographisch angehauchter Film erzählt von den Anfängen der Skinhead-Subkultur, noch weitgehend ohne den späteren Hang zum Rechtsradikalismus und Fremdenhass. Ein Junge sehnt sich nach Anerkennung und landet bei den Skinheads, die ihm ein Gefühl der Sicherheit und Zugehörigkeit geben. Alles könnte so schön sein, doch die Harmonie erlebt einen Einbruch, denn in die Idylle platzt ein alter Freund der Gruppe, der aus dem Gefängnis kommt und mit seinem martialischen und radikalen Auftreten die Gruppe spaltet. Von hier an läuft einiges schief und endet zwangsläufig tragisch.

Der Film ist ruhig und unspektakulär, denn er erzählt von den kleinen alltäglichen Nöten und Freuden. Untermalt ist er mit einem 1980er Jahre Soundtrack. Durch die behutsame, zurückhaltende Inszenierung und der hervorragenden Besetzung gelang ein berührendes Sozialdrama, in dem Meadows sich eines moralischen Zeigefingers enthält. Er beobachtet und zeigt lediglich, das aber so gut, dass es eine wahre Freude ist. Das alles macht THIS IS ENGLAND zu einem anspruchsvollen, großartigen Filmereignis.

Shane Meadows hat die Story übrigens in einer vierteiligen TV-Mini-Serie fortgesetzt: THIS IS ENGLAND ’86 (2010)


HUSH UK, 2009 / Regie: Mark Tonderai
HUSH ist das Regiedebüt von Mark Tonderai (auch Drehbuch), der mit dem Film einen schnörkellosen Thriller ablieferte. Er verwendet eine simple, aber effektive Drehbuchidee, die weitere Konflikte aufwirft. Die Freundin des Helden trennt sich von diesem, nachts an einer Tankstelle. Daraufhin wird sie als zufälliges Opfer von Mädchenhändlern entführt. Unser Held macht sich auf die Suche nach ihr. Währenddessen erfährt er aber noch, dass sie ihn bereits betrogen hat. Das stürzt ihn in Zweifel und dennoch versucht er alles, um sie zu befreien.

Der Film ist wendungsreich, spannend, hat ein hohes Erzähltempo und wurde generell gut gemacht. HUSH ist eben ein Low Budget-Film, der das Beste aus seinen beschränkten Möglichkeiten macht und trotzdem in Sachen Bildgestaltung, Schnitt, Musik oder Cast überzeugt. Damit erweist er sich als Kleinod im Genre.


LONDON TO BRIGHTON UK, 2006 / Regie: Paul Andrew Williams
Regisseur Paul Andrew Williams schuf mit LONDON TO BRIGHTON kraftvolles Brit-Kino. Trotz (oder gerade aufgrund) bescheidender finanzieller Mittel gelang ihm ein dreckiges, raues Großstadt-Thriller-Drama.

Der Indie-Streifen erzählt wundervoll direkt von sozialem Elend und dem Mut zur persönlichen Verantwortung. Der Plot ist einfach, aber effektiv. Die Story wird zum Teil in Rückblenden aufgeschlüsselt, die nach und nach die Vorgeschichte beleuchten. Es gibt ein paar Wendungen und nicht alles ist das, als was es zunächst erscheint, denn man hat sich für den Schluss noch etwas Besonderes einfallen lassen.

Gewählt wurde ein semi-dokumentarischer Ansatz, der die Realität abbildet. Der ganze Film wurde mit Handkamera gedreht und ist immer dicht am Geschehen dran. Die Darsteller sind allesamt gut, was sich mit der straffen Regie zu einem intensiven Seherlebnis verdichtet. Kein Hochglanz-Gangster-Kunststück á la Guy Ritchie und Konsorten, sondern ein intensives Stück Filmkunst.






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   24.03.2017
  • Universal: Die Veröffentlichungen im Mai 2017
  • 23.03.2017
  • 20th Century Fox: Vom Strafprozess zum medialen Großspektakel
  • 23.03.2017
  • Universum Film: Die Veröffentlichungen im Mai 2017
  • 22.03.2017
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Mai 2017
  • 21.03.2017
  • KSM: Die Veröffentlichungen im Mai 2017

      [ Weitere News ]