Momox.de - Einfach verkaufen.
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Homeland - Die komplette Season 5 [4 DVDs] ...
nur EUR 29.99
Der Gott des Gemetzels ...
nur EUR 6.91
NCIS: Los Angeles - Die sechste Season [6 DVDs] ...
nur EUR 20.00
Die Indianer von Cleveland - DIE TRILOGIE - (Blu-ray) ...
nur EUR 22.91
[Blu-ray] American Horror Story - Season 5 ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] Die Nordsee von oben ...
nur EUR 24.90
Stromberg Box - Staffel 1-5 & der Kinofilm (11 Discs) ...
nur EUR 30.19
[Blu-ray] American Horror Story - Season 4 ...
nur EUR 21.26
[Blu-ray] Paddington ...
nur EUR 9.99
Dragonball Z - Box 7/10 (Episoden 200-230) [6 DVDs] ...
nur EUR 51.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 7026  Review zu: Breaking Dawn 07.04.2005
BMV-Medien

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Michael Holland



Eve, eine engagierte junge Medizin-Studentin wird dem psychisch Kranken Don Wake zugewiesen! Ziel ist es an seine verborgenen Gedanken zu gelangen. Don’s Mutter wurde auf brutalste Weise ermordet, und nur er weiß was passiert ist. Bei tiefgründigeren Nachforschung von Eve warnt Don sie, wenn sie weiter macht begibt sie sich in große Gefahr, dann bekommt Sie es mit dem absolut Bösen zu tun, mit dem Malachi. Aber Eve hält dies alles für Paranoid. Doch plötzlich spielen sich Don’s Warnvorstellung vor ihrem Auge ab. Aber was ist Alptraum, was ist Realität? Der Malachi verfolgt Eve auf Schritt und Tritt. Der einzige der Sie jetzt retten kann ist Don Doch der verlangt jetzt von Ihr, ihn aus der Anstalt zu befreien, um dem Ganzen ein Ende zu setzen. Am Rande der Vernunft muss sie nun eine schwerwiegende Entscheidung treffen, wird es ihr gelingen sich den Wahnvorstellungen zu entziehen, und kann sie es mit dem Malachi aufnehmen …

Cover Breaking Dawn
Cover vergrößern




Im Handel ab:21.03.2005
Anbieter: Splendid Entertainment
Originaltitel:Breaking Dawn
Genre(s): Horror
Drama
Regie:Mark Edwin Robinson
Darsteller:Kelly Overton, James Haven, Sarah-Jane Potts, Hank Harris, Edie McClurg, Kathryn Joosten, Isaac C. Singleton Jr., Diane Venora, Joe Morton, Dave Ruby, Cici Lau, Gregory Scott Cummins, Austin Peck, Kelly Bellini, Jennette McCurdy, Marilyn McIntyre, David C. Robinson, Peter James Smith, Wendy Worthington, Vanessa Thorpe, Paul Fleck
FSK:16
Laufzeit:ca. 83 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1
Bildformat:16:9 (1.78:1) anamorph
Medien-Typ:1 x DVD-5
Regionalcode:2
Verpackung:Amaray Case
Untertitel: Keine Untertitel
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb


Besonders auffällig sind im Bildtest die stark schwankenden Farbwerte: Befindet sich Eve bei Don in der Heilanstalt, wirkt alles sehr nüchtern, teils sogar bleich und wenig überzeugend. Tritt sie dann wieder hinaus in die "normale" Welt oder hält sich zu Hause auf, umgeben sie so kräftige Farben, dass sie manchmal schon einen übersättigten Eindruck hinterlassen. Da dies aber vermutlich eine (wenn auch alberne) visuelle Spielerei ist, fließt sie in die Gesamtwertung nicht ein.

Sehr wohl berücksichtigt wird allerdings - neben dem teils zum Gräulichen neigenden Schwarzwert - die ziemlich indifferente Schärfe. Objekte oder Personen im Vordergrund bildet sie zwar klar und deutlich ab, wobei die dabei erreichte Plastizität meist wirklich gut gefällt. Kommt es aber zu Bewegungen beziehungsweise entfernen sich Bildausschnitte in den Hintergrund, verschwimmt alles ziemlich deutlich, weshalb Details untergehen. Auch der Kontrast überzeugt nicht in jedem Fall, sondern ist szenenweise einfach zu dunkel. Darüber hinaus muss man Rauschen quasi über die gesamte Lauflänge in Kauf nehmen, obwohl es niemals wirklich störende Ausmaße annimmt. Positiv vermerkt sei abschließend, wie selten Dropouts oder Kratzer den optischen Genuss trüben - dafür neigen gerade Kanten allerdings immer ein wenig zum Flimmern.

Insgesamt keine Meisterleistung, doch ein annehmbares Ergebnis, wofür es solide sechs Punkte gibt.

Bewertung  6 von 10 Punkten




Setzt man zu Beginn des Films noch große Hoffnungen in die Akustik, weil sich der Subwoofer durchaus überzeugend zu Wort meldet und auch sonst ein ziemlich gelungenes tonales Horror-Ambiente geschaffen wird, ist die Freude über den Sound im weiteren Verlauf doch relativ begrenzt. Zwar überzeugt der melancholisch-treibende Score und schafft manchmal sogar Ansätze von Räumlichkeit, aber sonst präsentiert sich das Klangbild eher zurückhaltend. Der Subwoofer macht nach dem anfänglichen Aufbäumen nahezu völlig Pause, und auch die Rears kommen kaum zum Einsatz - zwar dürfen sie Feinheiten des Soundtracks oder einzelne Effekte wiedergeben, das allerdings nur höchst selten. Meist herrscht im hinteren Bereich himmlische Ruhe, die dann zusätzlich ein leichtes Rauschen hörbar macht. Somit konzentriert sich das Geschehen also fast ausschließlich auf die Front; dies allerdings recht überzeugend.

Immerhin heben sich im deutschen Track (Dolby Digital 5.1) Dialoge gut aus dem sonstigen Umfeld ab und bleiben stets verständlich. Was wie eine Selbstverständlichkeit klingt, ist im englischen Original (ebenfalls DD 5.1) leider nicht gegeben: Dort wurden die Stimmen so leise abgemischt, dass sie teils einfach unverständlich sind. Zudem wirkt alles irgendwie "muffiger", steriler und zurückhaltender.

Letztlich geht der Ton also in Ordnung, nutzt die ihm gegebenen Möglichkeiten aber bei weitem nicht aus, was einerseits sehr schade ist und andererseits nur ganz knappe sechs Punkte bringt.

Bewertung  6 von 10 Punkten




Hier kommen wir nun zum düstersten Kapitel dieser Silberscheibe, denn es ist Splendid nicht gelungen, auch nur ein einziges Extra (abgesehen von der animierten und soundunterlegten Hauptauswahl sowie Filmschnipseln als Überleitungen zu Submenüs) auf die DVD zu pressen. Nicht einmal der Trailer fand seinen sonst angestammten Platz und auf Untertitel muss ebenfalls verzichtet werden. Das ist arg schwach!

Bewertung  1 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  5 von 10 Punkten


Potenzielle Zuschauer, die BREAKING DAWN nach Lesen der Inhaltsangabe in der Erwartung eines klassischen Horrorfilms ansehen, werden sehr enttäuscht sein. Zwar beginnt alles so blutig wie furios, aber dann fällt der Erzählfluss auf ein recht ruhiges Niveau, werden einzelne Sequenzen oft wiederholt und breitet sich eine eher stille Atmosphäre im Raum aus. Was jetzt vermutlich negativ klingt, ist es jedoch auf keinen Fall.

Denn BREAKING DAWN möchte weder in Körperflüssigkeiten waten noch auf den ausgetretenen cineastischen Pfaden vom Schwarzen Mann und der sympathischen, in großer Gefahr schwebenden Heldin wandeln. Wer sich darauf einlässt, erlebt stattdessen ein trügerisch leises Psychodrama, das so subtil wie konsequent auf eine Pointe zusteuert, welche erfahrene Kinogänger und DVD-Fans zwar schon vorher erahnen könnten, die aber dennoch selbst dann nichts von ihrer Wirkung verliert. Weil plötzlich scheinbar unnötige Szenen absolut Sinn machen, keine Frage unbeantwortet bleibt und man sich ärgert, nicht besser auf Details geachtet zu haben. Mit vorhandener Affiniät zu englischen Wortspielen stellt man fest, dass sogar der Titel eine neue Bedeutung gewinnt...

Letztlich entwickelt BREAKING DAWN nach dem ersten Erleben einen gewissen THE SIXTH SENSE-Effekt: Die Wahrscheinlichkeit, dass so mancher Zuschauer den Silberling gleich noch mal einlegt, um viel genauer hinzusehen und alle Einzelheiten zu erfassen, ist nämlich recht hoch. Im Fazit haben wir es hier also mit einem absoluten Geheimtipp zu tun!

Umso bedauerlicher, dass die Umsetzung auf DVD nicht gerade vom Hocker reißt. Ernsthaft meckern kann man über Bild und Ton zwar nicht, aber trotzdem wäre mehr möglich gewesen. Und der völlige Verzicht auf Extras ist nicht nur schade, sondern schon ein echtes Ärgernis.






Und das meinen unsere Kollegen...

Fazit: 2,5/5
Viel bleibt nicht mehr zu sagen. Die DVD liefert anständige Werte, ohne aber wirklich zu gefallen. Auch diese Scheibe wird in der unendlichen Weite der Mittelmäßigkeit versinken. Stiefmütterlich wurden vor allem die Extras behandelt. Nichtmal der obligatorische Trailer hat es auf die Scheibe geschafft. Das ist schon recht enttäuschend. Der Film selber ist ganz nett anzusehen - mehr aber auch nich [...]
Review lesen






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   08.12.2016
  • Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)

      [ Weitere News ]