Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Homeland - Die komplette Season 5 [4 DVDs] ...
nur EUR 29.99
Der Gott des Gemetzels ...
nur EUR 6.91
NCIS: Los Angeles - Die sechste Season [6 DVDs] ...
nur EUR 20.00
Die Indianer von Cleveland - DIE TRILOGIE - (Blu-ray) ...
nur EUR 22.91
[Blu-ray] American Horror Story - Season 5 ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] Die Nordsee von oben ...
nur EUR 24.90
Stromberg Box - Staffel 1-5 & der Kinofilm (11 Discs) ...
nur EUR 30.19
[Blu-ray] American Horror Story - Season 4 ...
nur EUR 21.26
[Blu-ray] Paddington ...
nur EUR 9.99
Dragonball Z - Box 7/10 (Episoden 200-230) [6 DVDs] ...
nur EUR 51.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 4577  Review zu: Bloodrayne - The Third Reich 19.06.2011
Medienversand.at

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Danny Walch



2. Weltkrieg, 1943: An der Ostfront, am Abgrund der Apokalypse, stellen sich die Widerstandskämpfer Nathaniel (Brendan Fletcher), Vasyl (Willam Belli) und Magda (Annett Culp) gegen die Besatzer. Doch der nie enden wollende Nachschub an Soldaten unter der Leitung des gewissenlosen Kommandanten Brandt (Michael Paré) sichert die deutsche Stellung und somit auch die Durchfahrt von Transportzügen in die Todeslager, in denen der psychotische Lagerarzt (Clint Howard) entsetzliche Experimente an den Gefangenen durchführt. Seine größte Vorliebe ist es, Vampire aufzuschneiden. Rayne (Natassia Malthe) – halb Mensch, halb Vampir – stellt sich auf die Seite der Widerstandskämpfer und gerät in einen blutigen Kampf mit dem teuflischen Kommandanten Brandt. Zunächst ahnt Rayne nicht, dass Brandt sich mit ihrem Blut infiziert hat und eine Armee der Untoten zum Leben erweckt. Rayne und der Widerstand müssen die Vampirtruppen ausschalten, bevor die Untoten nach Berlin gelangen und Hitler zum unsterblichen Diktator krönen.

Cover Bloodrayne - The Third Reich
Cover vergrößern




Im Handel ab:24.06.2011
Anbieter: WVG Medien GmbH / Splendid Entertainment
Originaltitel:Bloodrayne 3 - The Third Reich
Genre(s): Horror
Regie:Uwe Boll
Darsteller:Natassia Malthe, Michael Pare, Clint Howard
FSK:18
Laufzeit:ca. 76 min
Audio:Deutsch: DTS-HD 5.1
Englisch: DTS-HD 5.1
Bildformat:High Definition (2.35:1) - 1080p
Medien-Typ:1 x Blu-ray
Regionalcode:B
Verpackung:Blu-ray Case
Untertitel: Deutsch, Holländisch,
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Making Of
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Interviews
  • Wendecover
  • Audiokommentar
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb


Technische Daten:

Codec: MPEG-4 AVC Video (High Profile 4.1)
Bitrate: 19970 kbps
Auflösung: 1080i / 25 fps / 16:9


BLOODRAYNE 3 liegt auf dieser Blu-ray Disc im Bildformat 2,35:1 vor. Der Transfer ist als 1080i mit 25 Bildern geflaggt, es handelt sich jedoch um einen nativen 25p-Transfer, der problemlos progressiv wiedergegeben werden kann. Leider ist in der Blu-ray Spezifikation kein 1080p25 vorgesehen, deshalb dieser "Umweg". Die Bildqualität dieser neuen, auf 35mm-Film gedrehten Produktion ist fast optimal. Das Geschehen wirkt sehr scharf und detailliert - egal ob in Naheinstellungen oder Totalen. Konturen wirken sehr klar, aber nicht nachgeschärft. Ein geringes analoges Rauschen ist mitunter zu erkennen, fällt aber so geringfügig aus, dass es praktisch nicht weiter auffällt. Die Kompression arbeitet äußerst sauber und bildet keine erkennbaren Artefakte. Die Farben erscheinen etwas düster, aber sehr satt und nicht stark durch Filter verfremdet. Die Kontrastbalance wirkt ausgewogen. Weißer Schnee überstrahlt nicht, dunkle Szenarien verschlucken nichts. Trotzdem ist der Schwarzwert nahezu perfekt und das Bild plastisch. Schmutz oder analoge Defekte findet man auf dem Ausgangsmaterial für diesen Blu-ray-Transfer keine.

Bewertung  9 von 10 Punkten




Verfügbare Tonspuren:

Englisch: DTS-HD Master Audio / 5.1 / 48 kHz / 2307 kbps / 16-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 16-bit)
Deutsch: DTS-HD Master Audio / 5.1 / 48 kHz / 2323 kbps / 16-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 16-bit)
Kommentar engl.: DTS Audio / 2.0 / 48 kHz / 384 kbps / 16-bit
Kommentar dt.: DTS Audio / 2.0 / 48 kHz / 384 kbps / 16-bit


Die beiden Tonspuren in Deutsch und Englisch wurden in DTS-HD Master Audio 5.1 abgemischt. Unterschiede lassen sich praktisch nicht heraushören, da beide Tracks offensichtlich auf der gleichen Abmischung basieren. Diese kann in den Actionszenen mit direktionalen Effekten aufwarten, lässt allerdings die typische Aggressivität und Dynamik von Großproduktionen etwas vermissen. Räumlichkeit wird meistens nur durch die Musik erzeugt. Selbst Umgebungsklänge sind nicht so präsent, wie man sich das gerne wünschen würde. Der Subwoofer hat gut zu tun die Action mit Druck zu unterlegen, wird aber auch niemals ans Limit getrieben. Die Dialogwiedergabe ist in beiden Sprachfassungen einwandfrei, wobei die Qualität der deutschen Synchronisation in Ordnung, aber nicht umwerfend ist. Sie wirkt aber doch leicht steril abgemischt. Die allgemeine Klangqualität bietet einen tadellosen Sound mit klaren Höhen, breiten wie satten Mitten sowie netten Bässen. Mit der Brachialdynamik einer Big Budget-Produktion kann BLOODRAYNE 3 zwar nicht mithalten, aber schlecht ist das Gebotene keinesfalls.

Bewertung  7 von 10 Punkten




Deutsche sowie holländische Untertitel gibt es für BLOODRAYNE 3. Die zwei kultigen Audiokommentare von Uwe Boll in Deutsch oder Englisch sorgen vor allem in ersterer Variante für viele heitere Momente, da Boll wieder mal kein Blatt vor den Mund nimmt und die Situation der Filmwirtschaft sowie den Fortschritt der Dreharbeiten kritisch analysiert. Auch für seine Hauptdarstellerin Natassia Malthe, welche er bereits beim Kommentar zu BLOODRAYNE 2 nicht gerade zimperlich verbal zur Schnecke machte, bekommt erneut ihr Fett weg und wird von ihm zum Beispiel als "gehirnamputiert" bezeichnet. Immerhin war sie billig und machte, was er wollte. Diese Momente sind es, die die Kommentare von Uwe Boll ein ums andere Mal zu einem Highlight machen, wenngleich der englische Kommentar deutlich zahmer ausfällt. Weiterhin findet man ein 28 Minuten langes Making Of auf der Scheibe, welches witzige Aussagen von Uwe Boll selber, seinen Darstellern und seiner Crew beinhaltet. Dabei geht es vor allem zu Beginn eher um die umstrittene Person von Uwe Boll mit einigen eingeschnittenen Onelinern vom Set, bei denen man sich vor Lachen kaum halten kann. Bei den Aufnahmen und Interviews vom Set über die Dreharbeiten geht es nicht weniger humorvoll zu, meistens allerdings eher unfreiwillig. Etwa wenn man die Entstehung der Lesbenszene betrachtet, wo sich Boll und Malthe über deren bisherige Nacktszenen unterhalten und über die Gestaltung der Sexszene diskutieren, wobei Boll sehr "deutliche" Worte wählt, um die Szene zu beschreiben, während die Malthe eher dümmlich-naiv rüberkommt. Zum Schluss gibt es noch ein sechs Minuten langes Interview mit Autor Michael C. Nachoff, der darüber spricht wie das Skript entstand und seine Meinung über Uwe Boll kundtut. Natürlich darf auch etwas Werbung in Form der Trailershow (HD) zu Titeln des Labels Splendid Film nicht fehlen.

Bewertung  4 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  7 von 10 Punkten


Mit BLOODRAYNE 3 - THE THIRD REICH steht dem Zuschauer nun der dritte Teil der "legendären" Videospiel-Saga von Regie-Enfant Terrible und Film-Staatsfeind Nr. 1 Uwe Boll um den weiblichen Dhampir Rayne ins Haus. Ein Dhampir ist halb Mensch, halb Vampir und vereint die positiven Eigenschaften beider Wesen in sich. Rayne nutzt diese hier, um 100 Jahre nach BLOODRAYNE 2 nun mit den bösen Nazi-Schergen aufzuräumen. Insbesondere mit Kommandant Ekart Brand (Michael Paré; DAS PHILADELPHIA EXPERIMENT), der zu gerne Raynes (Natassia Malthe; DEAD OR ALIVE) Halbvampir-Blut Adolf Hitler injizieren würde, damit dieser ein Dhampir und damit unbesiegbar wird. Rayne und eine Gruppe Widerstandskämpfer wollen dies natürlich mit aller Macht verhindern.

Mit knappen 10 Millionen Dollar Produktionskosten war BLOODRAYNE 3 - THE THIRD REICH für eine Boll-Produktion der jüngeren Vergangenheit ziemlich teuer. Nach seinem 60 Millionen-Debakel DIE SCHWERTER DES KÖNIGS musste sich Uwe Boll erst mal finanziell wieder erholen und kleine Brötchen backen. Um diese Produktion zu stemmen dachte er sich dagegen einen ganz besondere Kniff aus: Der clevere Geschäftsmann tat sich mit dem kroatischen Studio Jadran Film zusammen, welches bereits an den Karl May-Verfilmungen der 1960er Jahre beteiligt war und drehte in denselben Kulissen nicht nur einen sondern gleich drei Filme! Neben BLOODRAYNE 3 - THE THIRD REICH entstanden noch die Parodie BLUBBERELLA sowie der Pseudo-Dokumentarfilm AUSCHWITZ. Beide Filme benutzen viel Material aus BLOODRAYNE 3. Inhaltlich besann sich der Regisseur auf das, was die Fans der Videospiele seiner Meinung nach sehen wollen: Action, Sex und Gewalt. Das gibt es hier auch tatsächlich zu genüge. Auch wenn das Gezeigte qualitativ doch eher B-Movie-Niveau erreicht, besitzt BLOODRAYNE 3 einen trashigen Unterhaltungsfaktor. Die Mischung aus schlecht choreografierter Action, jeder Menge nackter Tatsachen, miesen Schauspielern und einigen Gore-Szenen dürfte Fans des anspruchslosen Kinos vielleicht unterhalten. Natassia Malthe gibt als Rayne eine blasse Figur ab, was nicht verwundert, wenn man sie im Making Of so reden hört. Man muss da schon den Kopf schütteln, wie profillos und oberflächlich doch ein Mensch sein kann. Eigentlich war ja ursprünglich Kristanna Loken aus BLOODRAYNE 1 wieder für die Hauptrolle vorgesehen. Doch die verzockte sich bei den Gehaltsforderungen, so dass Uwe Boll doch lieber auf die "billige Alternative" aus BLOODRAYNE 2 zurück griff. Der Rest der Darstellerriege besteht aus der üblichen Boll-Stammbesetzung wie Brendan Fletcher, Michael Paré oder Clint Howard, welche man aus unzähligen anderen Boll-Werken kennt. Insgesamt ist BLOODRAYNE 3 - THE THIRD REICH ein trashiges B-Actionfilmchen, mit dem man durchaus Spaß haben kann - man sollte aber keinen wirklich guten Film erwarten.

Spaß macht bei der Blu-ray vor allem der Audiokommentar von Uwe Boll - einmal mehr lohnt sich die BD schon deshalb! Auch das Bild ist wirklich toll, der Sound dagegen lässt etwas nach.




Blu-ray Player: Pioneer BDP-LX52
AV-Receiver: Denon AVR-2311
LED-TV: Toshiba 55YL768G

Center-Speaker: Magnat Quantum 613
Front-Speaker: Magnat Quantum 605
Surround-Speaker: Teufel "The Egg" MO 4 FCR
Subwoofer: Elac SUB 111.2






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   08.12.2016
  • Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)

      [ Weitere News ]