Momox.de - Einfach verkaufen.
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Homeland - Die komplette Season 5 [4 DVDs] ...
nur EUR 29.99
Der Gott des Gemetzels ...
nur EUR 6.91
NCIS: Los Angeles - Die sechste Season [6 DVDs] ...
nur EUR 20.00
Die Indianer von Cleveland - DIE TRILOGIE - (Blu-ray) ...
nur EUR 22.91
[Blu-ray] American Horror Story - Season 5 ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] Die Nordsee von oben ...
nur EUR 24.90
Stromberg Box - Staffel 1-5 & der Kinofilm (11 Discs) ...
nur EUR 30.19
[Blu-ray] American Horror Story - Season 4 ...
nur EUR 21.26
[Blu-ray] Paddington ...
nur EUR 9.99
Dragonball Z - Box 7/10 (Episoden 200-230) [6 DVDs] ...
nur EUR 51.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 4828  Review zu: Blob - Schrecken ohne Namen 06.03.2006

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Dennis Meihöfer



Ein Meteoritenschauer stört die abendliche Kleinstadtidylle. Doch was Steve (Steve McQueen) und Jane (Aneta Corseaut) zunächst für eine riesige Sternschnuppe halten, entpuppt sich als ein todbringendes, extraterrestrisches Schleimmonster, das alles Leben aufsaugt und auslöscht. Das Wesen scheint unaufhaltsam zu wachsen und gegen Feuer und modernste Waffentechnik resistent zu sein. Nur Kälte scheint es stoppen zu können.

Wird die Armee es schaffen, die Bedrohung aus dem All in die Eiswüste der Arktis zu vertreiben, oder wird der „Blob“ die Menschheit vernichten?

Cover Blob - Schrecken ohne Namen
Cover vergrößern




Im Handel ab:27.10.2005
Anbieter: e-m-s
Originaltitel:The Blob
Genre(s): Science Fiction
Klassiker
Regie:Irvin S. Yeaworth Jr.
Darsteller:Steve McQueen, Aneta Corsaut, Earl Rowe, Olin Howlin, Alden Stephen Chase, John Benson, George Karas, Lee Paton, Elbert Smith, Hugh Graham, Vince Barbi, Audrey Metcalf, Jasper Deeter, Tom Ogden, Elinor Hammer, Pamela Curran, Ralph Roseman, Charlie Overdorff, David Metcalf, Josh Randolph, George Gerbereck, Julie Cousins, Kieth Almoney, Eugene Sabel, Robert Fields, James Bonnet, Anthony Franke, Molly Ann Bourne, Diane Tabben
FSK:12
Laufzeit:ca. 83 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 2.0 Mono
Englisch: Dolby Digital 2.0 Mono
Bildformat:16:9 (1.66:1) anamorph
Medien-Typ:1 x DVD-9
Regionalcode:2
Verpackung:Amaray Case
Untertitel: Keine Untertitel
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Biographien Crew
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • englischsprachiger Audiokommentar vom Produzenten Jack H. Harris und dem Filmhistoriker Bruce Eder
  • englischsprachiger Audiokommentar von Regisseur Irwin S. Yeaworth Jr. und Schauspieler Tony Fields
  • Artworkgalerie mit internationalem Artwork
  • Filmografie zu Steve McQueen
  • alte deutsche Titelsequenz
  • 12-seitiges Booklet
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb


e-m-s lizenzierte für diese Veröffentlichung das neu erstellte Master der 2002 in den USA veröffentlichten Criterion-DVD. Dieser anamorphe 1.66:1-Transfer zeigt toll, was man noch alles aus einem über 45 Jahre alten Low Budget-Film herausholen kann. Während der Bildstand ruhig ist, wurden Verunreinigungen großteils entfernt und tauchen nur noch dezent auf. Die Schärfe ist meistens gut. Vor allem in vielen Nahaufnahmen überrascht die saubere Kantendarstellung. Lediglich in der Tiefe scheint die Genauigkeit des Bildes ein wenig schlechter zu sein. Hier wurde erfreulicherweise nicht versucht, mittels Filtern das dezente Rauschen und die leichte Körnigkeit zu beseitigen. Farblich erstrahlt der Film frisch wie am ersten Tag und lässt das Alter nur am Design der Kulissen erkennen. Dagegen ist der Schwarzwert nicht immer überzeugend. Gerade gegen Ende in der dunklen Nacht werden einige Bildelemente verschluckt, während dabei die einzelnen Differenzierungen zu unnatürlich wirken. Außerdem ist teils ein leichtes Helligkeitsflackern auszumachen, welches aber kaum störend auffällt. Bei einer Bitrate von 7.85 Mb/sec. arbeitet die Kompression sauber im Hintergrund.

Bewertung  7 von 10 Punkten




Die deutsche Dolby Digital 2.0 (Mono)-Tonspur kann ihr Alter leider nicht verbergen. Sie klingt vor allem recht dumpf, was sich besonders in den Dialogen bemerkbar macht. Neben einem durchgehenden Rauschen lassen sich auch einige Knackser ausmachen. Bei all dem ist die Sprachverständlichkeit dennoch gut und man kann insgesamt gesehen noch zufrieden sein. Die englische Spur, welche ebenfalls in DD 2.0 (Mono) vorliegt, hört sich besser an. Sie ist weniger dumpf und bietet ein natürlicheres Klangbild. Ein Rauschen lässt sich dennoch auch hier ausmachen, ist allerdings dezenter und fällt nicht in allen Szenen hörbar auf. Die Dialoge sind - entgegen vieler dieser Genrefilme älteren Jahrganges – überraschend sauber zu verstehen!

Bewertung  4 von 10 Punkten




Als informativster Teil der Extras entpuppen sich schnell die beiden Audiokommentare. Der erste wird von dem 2004 verstorbenen Regisseur Irvin S. Yeaworth und Schauspieler Tony Fields gesprochen. Hierbei gibt es Wissenswertes über Produktion, einzelne Szenen, Darsteller, Effekte im Film und einige andere Punkte. Auf der nächsten Spur kommen Produzent Jack H. Harris sowie der Filmhistoriker Bruce Eder zu Wort. Während letzterer etwas mehr auf die spezielleren Fakten wie beispielsweise einzelne Darsteller oder die Geschichte eingeht, erzählt Harris mehr über Hintergründe der Produktion und die Entstehung des Filmes. Anscheinend wurden alle Kommentare separat aufgenommen und später zusammengemischt. Dies ist allerdings durch jeweils längere Sprechzeiten der Beteiligten angenehm gelöst worden. Weiter geht es mit dem original US-Kinotrailer (1:54), dem deutschen Kinotrailer (2:16) der Wiederaufführung (Titel: ANGRIFF AUS DEM WELTALL) und dessen entsprechender VHS-Titelsequenz (1:31). Die Slideshow - Artworkgalerie mit internationalen Artworks (3:00) ist selbstablaufend und mit dem Titelsong von Five Blobs unterlegt. Abgerundet wird die Disk durch vier Filmo- und Biografien sowie Clips zu acht weiteren e-m-s Veröffentlichungen. Obligatorisch gibt es unter der Bezeichnung "Der Blob lässt grüßen" noch die DVD-Credits. Das Keep Case beinhaltet neben dem Werbeheft noch ein zwölfseitiges Booklet mit einem interessanten Text von Ralf E. Hopf sowie sehenswerten Bildern (Plakate, Aushangbilder und Filmprogramm).

Leider gibt es keinerlei Untertitel. Wer des Englischen nicht mächtig ist, sollte von dieser Note 3 Punkte abziehen.

Bewertung  5 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  5 von 10 Punkten


THE BLOB... das ist, um es auf den Punkt zu bringen, ein roter Wackelpudding, der ständig wächst und nicht damit aufhören will. Ja, richtig gelesen: ein roter Wackelpudding! Doch anstatt wie jeder normale Mensch einfach einen Löffel zu nehmen und ihn aufzuessen, bekommen alle Beteiligten panische Angst und es wird quasi der Notstand ausgerufen. Nun gut, wenn solch ein Pudding aus dem All auf die Erde plumpst, sollte man schon vorsichtig sein, doch benehmen sich alle beinahe so, als stände der Küblböck vor ihnen und würde "In The Jungle" trällern. Trotz dieser, bei logischem Denken idiotischen Geschichte, bietet der Film seinen Reiz und weiß zu unterhalten. Daran hat unter anderem die handwerklich gute Arbeit großen Anteil. Der Regisseur verstand anscheinend sein Fach, die Effekte sind gelungen und als Schauspieler hat man schon Schlimmeres gesehen. So zieht sich das Spektakel über seine kurze Laufzeit von 83 Minuten, während einen die dämlichen Filmcharaktere köstlich amüsieren und man schlichtweg Spaß an dem ganzen Treiben hat. Trash par excellence.

Die Firma e-m-s hat eine gute Wahl getroffen, indem sie Bild, Ton und fast alle Extras von Criterion - der bisher besten Veröffentlichung weltweit – übernommen hat. Es wurden lediglich noch die deutsche Tonspur, einige Features und ein neues Menü hinzugefügt. Trotz der „nur“ fünf erreichten Punkte absolut empfehlenswert.






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   08.12.2016
  • Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)

      [ Weitere News ]