Momox.de - Einfach verkaufen.
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
[Blu-ray] Outlander - Die komplette zweite Season ...
nur EUR 32.21
Star Trek - Raumschiff Enterprise: Die komplette Serie (23 D ...
nur EUR 59.95
Martin Rütter - nachSITZen [2 DVDs] ...
nur EUR 16.00
Australien in 100 Tagen: Der Kinofilm - Blu-ray ...
nur EUR 24.90
Unser Sonnensystem 3D (3D Blu-ray) ...
nur EUR 13.49
Star Trek - Enterprise: Die komplette Serie [27 DVDs] ...
nur EUR 39.97
[Blu-ray] Underworld - Blood Wars ...
nur EUR 17.99
[Blu-ray] Gänsehaut - Digibook (+ DVD) [Limited Edition] ...
nur EUR 16.99
[Blu-ray] Unter dem Sand - Das Versprechen der Freiheit ...
nur EUR 12.99
Die wilden Siebziger - Die Komplettbox mit allen 200 Folgen ...
nur EUR 92.17

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 4451  Review zu: Black Swan 30.06.2011
Momox.de - Einfach verkaufen.

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Danny Walch



In dem Psychothriller "Black Swan" bekommt die junge, aufstrebende Ballerina Nina (Natalie Portman) die Doppelrolle ihres Lebens: In "Schwanensee" soll sie sowohl den unschuldigen weißen als auch den dämonischen schwarzen Schwan verkörpern. Während sie die perfekte Besetzung für den weißen Schwan ist, muss sie für den Gegenpart der Figur lernen loszulassen und die dunkle Seite in sich hervorbringen.

Angetrieben von dem charismatischen Ballettdirektor Thomas Leroy (Vincent Cassel) versucht sie verzweifelt ihre Blockaden zu überwinden. Ausgerechnet die neue, attraktive Kollegin Lily (Mila Kunis) hat all das, was Nina zu fehlen scheint. Droht Nina sogar die Rolle an Lily zu verlieren?

Ninas Verzweiflung wächst und sie stößt einen ebenso befreienden wie selbstzerstörerischen Prozess an, bei dem die Grenzen zwischen Wahn und Wirklichkeit verschwimmen. Aber ungeachtet aller Gefahren treibt Nina ihre Vorbereitungen für die Premiere des Stücks weiter - denn für sie zählt nur eines: Vollkommenheit.

Cover Black Swan
Cover vergrößern




Im Handel ab:10.06.2011
Anbieter: 20th Century Fox Home Entertainment
Originaltitel:Black Swan
Genre(s): Thriller
Regie:Darren Aronofsky
Darsteller:Natalie Portman, Vincent Cassel, Mila Kunis, Barbara Hershey, Winona Ryder, Toby Hemingway
FSK:16
Laufzeit:ca. 108 min
Audio:Deutsch: DTS 5.1
Italienisch: DTS 5.1
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Spanisch: Dolby Digital 5.1
Portugiesisch: Dolby Digital 5.1
Bildformat:High Definition (2.40:1) - 1080p
Medien-Typ:1 x Blu-ray
Regionalcode:B
Verpackung:Blu-ray Case
Untertitel: Deutsch, Englisch, Türkisch, Dänisch, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch,
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Triple Play
  • inkl. Digital Copy
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
Momox.de - Einfach verkaufen.


Technische Daten:

Codec: MPEG-4 AVC Video (High Profile 4.1)
Bitrate: 28504 kbps
Auflösung: 1080p / 23,976 fps / 16:9


Die Blu-ray Disc zu BLACK SWAN von 20th Century Fox bietet das Originalformat 2,35:1. Um den schummrigen, schmuddeligen Look von BLACK SWAN zu erzielen, setzte Regisseur Darren Aronofsky einmal mehr überwiegend auf Super 16mm-Aufnahmen. Bereits in THE WRESTLER und REQUIEM FOR A DREAM setzte er auf diese Aufnahmetechnik. In den U-Bahn-Szenen wurde dagegen ausnahmsweise mit Digitalkameras von Canon gedreht. Die Schärfe des Transfers ist trotz der allgegenwärtigen Körnung des 16mm-Ausgangsmaterials sehr gut. Naheinstellungen zeigen feine Details und Totalen wirken trotz Kornschleiers noch recht knackig. Nachgeschärft wurde ebenso wenig wie rauschgefiltert, was bei diesem Ausgangsmaterial fatale Folgen hätte haben können. Trotzdem muss man sagen, dass gerade bei Totalen die verringerte analoge Auflösung von 16mm gegenüber 35mm etwas Gesamtschärfe kostet. Die Kompression arbeitet sauber und bildet nirgends Artefakte. Die Farben erscheinen satt und sehr natürlich. Ausufernde Farbfilter kommen in BLACK SWAN nicht zum Einsatz. Die Kontrastbalance schließt sich diesem Umstand an und bietet sehr ausgewogene Weiß- und Schwarzwerte ohne Überstrahlen oder Versumpfen von Feinheiten. Nachteil der eher düsteren und realitätsnahen Optik ist natürlich, dass keine poppige Plastizität erzielt wird, wie man sie von Hollywood-Blockbustern gewohnt ist. Schmutz sowie analoge Defekte sind des Weiteren auf dem Ausgangsmaterial nicht zu sehen!

Bewertung  9 von 10 Punkten




Verfügbare Tonspuren:

Englisch: DTS-HD Master Audio / 5.1 / 48 kHz / 3622 kbps / 24-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 24-bit)
Deutsch: DTS Audio / 5.1 / 48 kHz / 768 kbps / 24-bit
Italienisch: DTS Audio / 5.1 / 48 kHz / 768 kbps / 24-bit
Spanisch: DTS Audio / 5.1 / 48 kHz / 768 kbps / 24-bit
Englisch: Dolby Digital Audio / 5.1 / 48 kHz / 448 kbps
Portugiesisch: Dolby Digital Audio / 5.1 / 48 kHz / 448 kbps
Spanisch: Dolby Digital Audio / 5.1 / 48 kHz / 448 kbps


Während Freunde des englischen Originals mit feinem DTS-HD Master Audio 5.1 verwöhnt werden, liegt die deutsche Synchronisation leider nur in DTS 5.1 vor. Allerdings halten sich die Unterschiede der Tracks in Sachen Klang in Grenzen. Man muss schon sehr gutes Equipment haben, um dem Original einen Hauch mehr Druck und Volumen attestieren zu können. Der Surround-Mix bietet nicht nur feine Umgebungsklänge sowie kleinere Effekte, die subtile Atmosphäre erzeugen und den Zuschauer mitten ins Geschehen versetzen. Nein - Highlight der Abmischung ist die fulminante Integration der Musik von BLACK SWAN. Egal ob Schwanensee, Score oder Techno-Beats in der Nachtclub-Szene. Die Musik schallt brillant aus den Boxen und füllt den Hörraum perfekt aus. In einer Szene im Ballettsaal hört man ein Klavier spielen, während die Kamera im Trainingsraum herumschwenkt. Und das Klavierspiel wandert entsprechend direktional im Hörraum umher - wunderbar! Der Subwoofer darf gekonnt die Musik sowie einige der surrealen Szenen unterstützen. Tiefenbass kommt trocken, aber präzise, wenngleich der Subwoofer sicherlich nicht an seine Grenzen getrieben wird. Die Dialogwiedergabe ist in beiden Sprachfassungen einwandfrei und auch die deutsche Synchronisation weiß qualitativ zu gefallen. Die allgemeine Klangqualität bietet ein glasklares Klangbild mit fein auflösenden Höhen, satten Mitten sowie präzisen Bässen.

Bewertung  9 von 10 Punkten




Untertitel für BLACK SWAN gibt es in Deutsch, Englisch sowie einigen weiteren Sprachen. Die Blu-ray ist randvoll mit Bonusmaterial, welches sich folgendermaßen aufteilt:


  • "Die Entstehung von BLACK SWAN" (HD, 49 Min.): Drei Kurzdokumentationen, welche die Dreharbeiten in Form von Interviews und Aufnahmen vom Set komplett durchleuchten. Dabei angenehm werbefrei und super interessant, weil man gut sieht, mit welch geringen Mitteln BLACK SWAN entstand.

  • Original-Kinotrailer in HD

  • "Das Ballett Schwanensee" (HD, 3 Min.): Zusammenfassung der Schwanensee-Handlung

  • "Produktionsdesign" (HD, 4 Min.): Produktionsdesignerin Therese DePrez und Darren Aronofsky erklären die Sets und Kulissen von BLACK SWAN.

  • "Kostümdesign" (HD, 4 Min.): Kostümdesignerin Amy Westcott und der Regisseur erklären die Entstehung und Auswahl der Kostüme.

  • Zwei Interviews (HD, 2x3 Min.): Natalie Portman und Darren Aronofsky erzählen über die Handlung, Figuren sowie die Entstehung von BLACK SWAN.

  • "Natalie Portmans Vorbereitung auf die Rolle" (HD, 4 Min.): In einem weiteren Interview erklärt die Actrice, wie sie sich über ein Jahr auf die Rolle vorbereitete. Man kann nur erahnen, welche Mühen die Darstellerin auf sich genommen haben muss, um die Rolle spielen zu können.

  • "Tanzen mit der Kamera" (HD, 2 Min.): Natalie Portman erklärt die Schwierigkeiten, sich beim Tanzen mit der Kamera zu bewegen.

  • Fünf Interviews: (ca. 25 Min.): Die Darsteller Natalie Portman, Vincent Cassel, Barbara Hershey und Winona Ryder erzählen über ihre Rollen und Figuren. Darren Aronosfky spricht eher allgemein über den Film und die Herausforderungen ihn zu machen.

  • Live Extras: Trailer sowie ein Clip "Methamorphosis" zu BLACK SWAN


Bewertung  7 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  9 von 10 Punkten


BLACK SWAN ist ein Psycho-Drama von Regisseur und Genrespezialist Darren Aronofsky (THE WRESTLER, THE FOUNTAIN) aus dem Jahr 2010. Die Handlung des mit nur 13 Millionen Dollar nicht besonders teuren Films dreht sich um die New Yorker Ballerina Nina Sayers (Natalie Portman; LEON - DER PROFI), die im Ensemble des exzentrischen Ballettdirektors Thomas Leroy (Vincent Cassel; DOBERMANN) für die Neufassung von Tschaikovskys "Schwanensee" steht. Als Leroy die bisherige Prima Ballerina Beth MacIntyre (Winona Ryder; EDWARD MIT DEN SCHERENHÄNDEN) absetzt, gilt es die Doppel-Hauptrolle des Weißen und Schwarzen Schwans neu zu besetzen. Obwohl Leroy die scheue Nina, welche unter ihrer matriarchalischen Mutter (Barbara Hershey; FALLING DOWN) ein tristes Dasein abseits der Bühne und Trainingsräume fristet, nicht für die ideale Besetzung des Schwarzen Schwans hält, gibt er Nina die Rolle. In Vorbereitung auf die Uraufführung beginnt Nina, wie besessen zu trainieren, um den Ansprüchen Leroys gerecht zu werden. Langsam aber sicher entwickelt sie zudem paranoide Tendenzen, denn sie fürchtet, dass die anderen Ballerinen - vor allem die rassige Lily (Mila Kunis; THE BOOK OF ELI) - ihre Schwäche ausnutzen und sich die Rolle selber ergattern wollen. Nina steigert sich in einen Wahn, aus dem es scheinbar kein Entkommen gibt...

Die Handlung von BLACK SWAN ist eigentlich eine Parabel auf die Handlung von "Schwanensee" selbst. Der Weiße Schwan, das heißt die unschuldige Nina zu Beginn des Films, verwandelt sich langsam aber sicher in den Schwarzen Schwan, wenn Ninas Halluzinationen überhand nehmen und sie unter dem Erfolgsdruck des Direktors und ihrer Mutter langsam mental zusammenbricht. Nina ist in einer Welt gefangen, aus der sie fliehen will, aber nicht kann. Sie möchte so sein wie ihre Konkurrentin Lily, die keineswegs zugeknöpft und scheu durch die Welt geht, sondern genau das Gegenteil von Ninas Charakter darstellt. Dabei beginnt der Film doch recht harmlos. Man fühlt sich zu Beginn an Paul Verhoevens SHOWGIRLS erinnert, wenn BLACK SWAN das Ballett-Milieu hinter den Kulissen zeigt. Allerdings ist das Werk von Darren Aronofsky darstellerisch schon zu diesem Zeitpunkt eine ganze Welt über SHOWGIRLS anzusiedeln. Im weiteren Verlauf und mit der Entwicklung des Charakters von Nina verwandelt sich BLACK SWAN zunehmend in einen real gewordenen Albtraum, wenn langsam aber sicher Realität und Halluzinationen verschwimmen. Was ist real, was ist eingebildet? Aronofsky packt diese Sequenzen in wunderbar verstörende, bizarre Bilder, die beim Finale mit der Schwanensee-Aufführung ihren visuellen Höhepunkt erreichen. Die Leistungen der Darsteller sind durch die Bank fabelhaft. Besonders vor Natalie Portman, die auch körperlich für diese Rolle alles gab und zu Recht mit dem Oscar für die beste weibliche Hauptrolle belohnt wurde, muss man den Hut ziehen. Dies alles macht BLACK SWAN zu einem wunderbaren, teilweise verstörenden Trip in die menschliche Psyche, die unter Erfolgsdruck kollabiert. Die wunderbaren Ballett-Sequenzen sowie der phänomenale Score runden dieses Meisterwerk zusätzlich ab.

Die Blu-ray Disc von 20th Century Fox zeigt BLACK SWAN in sehr guter Bild- und Tonqualität. Das Bonusmaterial ist umfangreich und interessant, es fehlt aber ein wenig an Highlights.




Blu-ray Player: Pioneer BDP-LX52
AV-Receiver: Denon AVR-2311
LED-TV: Toshiba 55YL768G

Center-Speaker: Magnat Quantum 613
Front-Speaker: Magnat Quantum 605
Surround-Speaker: Teufel "The Egg" MO 4 FCR
Subwoofer: Elac SUB 111.2






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
  • 01.12.2016
  • 20th Century Fox: Absolutely Fabulous - Der Film
  • 01.12.2016
  • Concorde: Die Veröffentlichungen im Januar 2017
  • 30.11.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 29.11.2016
  • Universum Film: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update

      [ Weitere News ]