Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Homeland - Die komplette Season 5 [4 DVDs] ...
nur EUR 29.99
Der Gott des Gemetzels ...
nur EUR 6.91
NCIS: Los Angeles - Die sechste Season [6 DVDs] ...
nur EUR 20.00
Die Indianer von Cleveland - DIE TRILOGIE - (Blu-ray) ...
nur EUR 22.91
[Blu-ray] American Horror Story - Season 5 ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] Die Nordsee von oben ...
nur EUR 24.90
Stromberg Box - Staffel 1-5 & der Kinofilm (11 Discs) ...
nur EUR 30.19
[Blu-ray] American Horror Story - Season 4 ...
nur EUR 21.26
[Blu-ray] Paddington ...
nur EUR 9.99
Dragonball Z - Box 7/10 (Episoden 200-230) [6 DVDs] ...
nur EUR 51.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 4141  Review zu: Birthday Girl 14.07.2003

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Thomas Scholz



"From Russia with Love", so lautet der Name der Website, über die sich John Buckingham (Ben Chaplin) seine zukünftige Frau bestellt. Denn auf dem konventionellen Weg hat der schüchterne Bankangestellte bisher noch nicht seine Traumfrau gefunden - außerdem: wo steht denn geschrieben, dass man seiner Zukünftigen im Supermarkt begegnet?

John führt ein unspektakuläres, um nicht zu sagen, langweiliges Leben im Londoner Vorort St. Albans. Er ist der Typ Mann, der beim schönen Geschlecht nicht unbedingt einen bleibenden Eindruck hinterlässt und bei fälligen Beförderungen in der Bank gerne übersehen wird; gentlemanlike, ordnungsliebend, fleißig, aber eben auch ein wenig langweilig. Seine russische Braut sollte fließend Englisch sprechen, eine hübsche Erscheinung mit guten Manieren sein und nicht rauchen, kurz, sie sollte zu ihm passen und sein Leben bereichern.

Doch die Frau (Nicole Kidman), die er am Flughafen abholt, ist gänzlich anders. Ein wenig schlampig gekleidet, Kette rauchend und entgegen aller Versprechen ohne jede Englischkenntnisse. Der enttäuschte John würde die mysteriöse Nadia am liebsten wieder zurück nach Russland schicken, bei der Vermittlungsagentur meldet sich aber nur ein Anrufbeantworter, auch der gewünschte Rückruf erfolgt nicht. Immerhin kommen sich die beiden in den nächsten Wochen ein bisschen näher und John bemerkt, dass man auch ohne viel Konversation eine Menge Spaß haben kann, die universelle Sprache der Liebe wird eben doch überall auf der Welt verstanden.

Über das russisch-englische Wörterbuch, das John ihr schenkt, kann Nadia sich zwar nicht wirklich freuen, zumindest kann sie ihm aber mitteilen, dass sie heute Geburtstag hat. Die kleine Feier im Hause Buckingham nimmt allerdings eine ungeahnte Wendung, als Nadias Cousin Yuri (Mathieu Kassovitz) mit seinem Freund Alexei (Vincent Cassel) vor der Tür steht. Die beiden zwielichtigen Russen unternehmen auch nach mehreren Tagen keine Anstalten, wieder aus dem beschaulichen Leben im Reihenhaus zu verschwinden.

Längst hat John mit einiger Beklemmung bemerkt, dass er nicht mehr der Herr des Hauses ist und auch Alexeis begehrliche Blicke auf Nadia entgehen ihm keineswegs. Als die beiden finsteren Gesellen Nadia als Geisel nehmen und Yuri ganz unverblümt eine Menge Geld von John fordert, sieht dieser nur eine einzige Möglichkeit: Er muss die eigene Bank ausrauben. Noch ahnt er nicht, dass dies erst der Anfang ist...

Cover Birthday Girl
Cover vergrößern




Im Handel ab:04.06.2003
Anbieter: Concorde Home Entertainment
Originaltitel:Birthday Girl
Genre(s): Thriller
Regie:Jez Butterworth
Darsteller:Nicole Kidman, Ben Chaplin, Vincent Cassel, Mathieu Kassovitz, Kate Lynn Evans, Stephen Mangan, Alexander Armstrong, Sally Phillips, Jo McInnes, Ben Miller, Jonathan Aris, Katya Barton-Chapple, Rebecca Clarke, Mark Gatiss, Raj Ghatak, David Mark, Steve Pemberton, Jack Pierce, Reece Shearsmith, Alan Stocks, J.J. Toba
FSK:12
Laufzeit:ca. 90 min
Audio:Deutsch: DTS 5.1
Deutsch: Dolby Digital 5.1
Deutsch: Dolby Digital 2.0 Stereo
Englisch: Dolby Digital 5.1 (dt. Untertitel nicht ausblendbar)
Englisch: Dolby Digital 2.0 Stereo (dt. Untertitel nicht ausblendbar)
Bildformat:16:9 (1.85:1) anamorph
Medien-Typ:1 x DVD-9
Regionalcode:2
Verpackung:Amaray Case
Untertitel: Deutsch,
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Musikvideo(s)
  • Cast & Crew Infos
  • Behind the Scenes
  • Produktionsnotizen
  • Fotogalerie
  • DVD-ROM Part
Zusatzinfos:
  • Die Verleih-DVD ist von Eurovideo

    Infos zum Film bei der OFDb
    Infos zum Film bei der IMDb

  • Sowohl Vorlage als auch Transfer zeigen sich über weite Strecken sehr annehmbar. Leider kann jedoch keine Teildisziplin wirklich glänzen. Die Farben sind gut, tendieren jedoch teilweise zu einem leichten Grünstich. Auch der Kontrast ist eigentlich gut, läßt jedoch merklich in dunkleren Szenen nach. Die Schärfe ist nur meistens, aber nicht immer auf der Höhe. Zu allem Überfluß haben sich auch noch ein oder zwei auffällige Dropouts eingeschlichen. Das Musterflimmern des roten Stickpullis macht die Palette der kleinen Fehler komplett.

    Keiner der Kritikpunkte ist zentral oder verdirbt gar das Sehvergnügen. Alles in allem verhindert sie aber Höchstnoten im Bereicht Bildqualität. Für einen Film aus dem Jahr 2001 leicht enttäuschend, hätte man doch wesentlich mehr machen können.

    Bewertung  7 von 10 Punkten




    Da umwerfende Klangkulissen in der Handlung nicht vorkommen, können die Tonspuren der DVD sich auch nur in geringem Umfang beweisen. Was jedoch zu hören ist macht einen tadellosen Eindruck. Frei von Verzerrungen und deutlich kommen beide deutschen Tonspuren rüber. Die Musik von Stephen Warbeck ist dezent und passend. Gerne meldet sich hier der Subwoofer mit den spannungsaufbauenden Beats zu Wort. Für die Filmkategorie „Thriller“ eine durchaus ansprechende Umsetzung, die ihre Klasse durch die fehlenden Surroundeffekte und Soundgewitter nicht unter Beweis stellen kann.

    Bewertung  7 von 10 Punkten




    Die Zugaben zum Hauptfilm sind leider dünn ausgefallen. Abgesehen von den obligatorischen Trailern und einer Fotogalerie gibt es fast überausführliche Infos zu Cast & Crew. Das Behind-the-Scenes Featurette ist wie so oft belanglos, die Interviews mit Schauspielern und Regisseur leider zerhackt und ähnlich einem Mosaik. Nette Zugabe ist das Musikvideo von Robin Williams’ und Nicole Kidmans Song „Something Stupid“.

    Bewertung  5 von 10 Punkten





    Technisches Fazit:  Bewertung  7 von 10 Punkten


    Eine durchschnittliche Scheibe für einen fast unterdurchschnittlichen Film. Der Streifen verpaßt es, die Zuschauer in irgend einer Form für die Charaktere zu interessieren und kann nie den Eindruck einer offensichtlichen Inszenierung abschütteln. Die DVD hingegen bringt nichts, was diese Mängel auffangen könnte. Eine Reihe kleiner Fehler und Schwächen im Bild, kombiniert mit wenig Möglichkeiten beim Ton und nur begrenzt wertvollem Bonusmaterial verdient leider keine Höchstnoten. Wer den Film im Kino mochte, kann die Scheibe bei einem günstigen Angebot durchaus erstehen. Allen anderen sei vor dem Kauf der Gang zur Videothek empfohlen.






    © DVD-Palace Home Entertainment




      Reviews
    Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

    Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
    Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
    Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
    Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
    Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
    Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
    Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
    Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
    Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

    [Weitere Reviews]


      News
  •   08.12.2016
  • Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)

      [ Weitere News ]