Medienversand.at
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: KNM: Die Veröffentlichungen im Mai 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Pedal the World - 18.000km l 365 Tage l 22 Länder ...
nur EUR 17.49
TRIEB - TANZEN HEISST LEBEN ...
nur EUR 12.50
[Blu-ray] Stirb langsam 1-5 ...
nur EUR 23.11
Guardians of the Galaxy Vol. 2 ...
nur EUR 24.99
[Blu-ray] Star Trek 11 - Die Zukunft hat begonnen - Steelboo ...
nur EUR 6.99
[Blu-ray] Sherlock - Staffel 4 (exklusiv bei Amazon.de) [Li ...
nur EUR 19.99
Allein gegen die Zeit ...
nur EUR 11.49
Sherlock - Staffel 4 (exklusiv bei Amazon.de) [Limited Editi ...
nur EUR 17.99
[Blu-ray] Guardians of the Galaxy Vol. 2 ...
nur EUR 29.99
Guardians of the Galaxy Vol. 2 [3D Blu-ray] [Limited Edition ...
nur EUR 39.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 3708  Review zu: Beyond the Front Line - Kampf um Karelien 11.06.2012
BMV-Medien

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Carlito Brigante



Finnland 1942. Die finnische Armee setzt alle verfügbaren Kräfte an der Ostfront ein, um die übermächtige Rote Armee aufzuhalten. Leutnant Harry Järv befehligt die Aufklärungs- und Kampftrupps des Infanterie-Regiments IR61. Immer wieder begeben er und seine Männer sich hinter die Frontlinie, um gezielt russische Posten zu überfallen. Sie sind sehr erfolgreich, doch der psychische Druck für Järvs Männer wird immer größer, nicht zuletzt, weil die Russen Scharfschützen gegen sie einsetzen.

Im Juni 1944 wird das Regiment in Marsch gesetzt, denn die Russen haben eine Großoffensive in Karelien gestartet. Oberstleutnant Marttinen bringt die letzten Sturmgeschütze in Stellung und schwört das IR 61 auf ein hartes Gefecht ein. Er will unter allen Umständen die Stadt Tienhaara auf der karelischen Landenge halten, denn Marttinen weiß: Wenn Tienhaara fällt, ist die Straße nach Helsinki frei und Finnland nicht mehr zu halten.

Cover Beyond the Front Line - Kampf um Karelien
Cover vergrößern




Im Handel ab:22.05.2012
Anbieter: ASCOT ELITE Home Entertainment
Originaltitel:Framom främsta linjen
Genre(s): Kriegsfilm
Regie:Ake Lindman
Darsteller:Tobias Zilliacus, Ilkka Heiskanen, Christoffer Westerlund
FSK:16
Laufzeit:ca. 127 min
Audio:Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1
Finnisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Bildformat:High Definition (1.85:1) - 1080p
Medien-Typ:1 x Blu-ray
Regionalcode:B
Verpackung:Blu-ray Case
Untertitel: Deutsch, Englisch, Holländisch, Französisch, Polnisch,
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Making Of
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Interviews
  • Wendecover
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
buch.de - einfach schnell


Das Bild (1,85:1; 1080p/25) ist nicht besonders überragend. Da das Ausgangsmaterial 16mm war und man dieses für das Kino auf 35mm aufgeblasen hat, musste man mit erhöhtem sichtbaren Filmkorn rechnen. In der Tat kann man ein dadurch verursachtes starkes Bildrauschen ausmachen, welches wie ein dichter Schleier über dem Film liegt und die Schärfewerte drückt. Es fehlt dem ganzen Transfer so an Details, weshalb vieles einfach viel zu weich wirkt. Der Kontrast ist recht ausgewogen, aber der Schwarzwert ist leider nicht immer wirklich satt. Zu oft tendiert er zu einem trüben Grau. Die Farben wurden nachbearbeitet und sehen nun, wie bei modernen Kriegsfilmen mittlerweile üblich, blass und praktisch ausgewaschen aus. Vereinzelt fallen kleine analoge Defekte wie Dropouts auf. Die Kompression arbeitet aber unauffällig.

Bewertung  8 von 10 Punkten




Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1
Finnisch: DTS-HD Master Audio 5.1

Beide Fassungen machen ihre Sache ganz gut. Die Abmischung sorgt für ständige Aktivitäten in allen Boxen und das auch in ruhigeren Momenten. Musik und Umgebungsgeräusche bilden eine schöne Kulisse, die direktionale Effekte ebenso beinhaltet wie einzelne subtile Elemente. In den Kriegs- und Schlachtszenen kann der Ton nochmal extra auftrumpfen und sorgt durch Explosionen und Gewehrfeuer für viel Action. Hier kommt auch der Subwoofer vermehrt zum Einsatz und vervollständigt das gute Bild durch einen tollen Basssound.

Es gibt optionale deutsche, englische, französische, niederländische und polnische Untertitel.

Bewertung  9 von 10 Punkten




Das Bonusmaterial besteht aus einem Making of (ca. 22 min) und einem Interview mit Harry Järv (ca. 9 min), der die Vorlage für den Film ist.

Die Extras liegen beide in Finnisch mit optionalen deutschen Untertiteln vor.

Bewertung  3 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  8 von 10 Punkten


FRAMOM FRÄMSTA LINJEN bzw. BEYOND THE FRONT LINE (Finnland, 2004) basiert auf wahren Begebenheiten während des Zweiten Weltkriegs, genauer gesagt während des Fortsetzungskrieges (1941 - 1944), der kurz nach dem Winterkrieg (1939 - 1940) zwischen Finnland und der Sowjetunion stattfand, als das kleine Land im Norden Europas sich einer Übermacht ausgeliefert sah und verzweifelt um seine Souveränität kämpfte. Teil des Filmes ist sind auch die schwedischen Freiwilligen, die die Finnen in diesem scheinbar unfairen Kräftemessen unterstützen wollten, um nicht als direkter Nachbar des feindseligen kommunistischen Staates zu enden.

Der Film erzählt im einzelnen vom Unteroffizier Harry Järv und seinen Männern im Infanterieregiment 61, die Missionen hinter den feindlichen Linien durchführten, seien es reine Aufklärungsmissionen oder Kampfaufträge, um feindliche Stellungen auszuschalten.

Leider vermag es der Film nicht auf Dauer zu fesseln, da nicht nur die Inszenierung teilweise erschreckend amateurhaft und dilettantisch ausfiel, sondern auch keine nachvollziehbare narrative Struktur vorhanden ist, der man folgen kann. Der Ablauf der Geschehnisse ist äußerst sprunghaft. Es gibt immer wieder sinnlose Szenen, die für sich genommen schöne kleine Anekdoten erzählen, aber irgendwie wie eingestreut wirken, da sie keinerlei Funktion für den Rest des Filmes erfüllen. Auch die Hauptfigur verschwindet z.B. kurz vor Ende einfach aus dem Film und man bleibt ohne Identifikation zurück, da man mit den restlichen, eher unbekannten Figuren wenig anfangen kann. Eingestreut werden übrigens auch Archivaufnahmen und Fotos des echten Järv, die den nachgestellten Szenen eine größere Glaubhaftigkeit vermitteln sollen.

Die Laufzeit von ca. 125 Minuten erscheint eindeutig zu lang für das was man zu erzählen hat. Es gibt viel zu viele ruhige Momente, in denen rein gar nichts passiert, die nichts wirklich aussagen oder einem die Figuren näher bringen. Die Distanz zu den Soldaten wird einfach nie überwunden. Im Gegenteil, langweilige Gespräche mit trivialen Dialogen fangen des Öfteren an zu nerven. So wirkt der Streifen immer mal wieder sehr langatmig.

Wenn es dann an die Kriegs- und Actionszenen geht, hätte man einiges herausholen können. Unglücklicherweise versagte man auch hier. Zu sehen bekommt man stattdessen unspektakuläre, ziemlich lahme Schießereien zu sehen. Überhaupt, wie bereits oben erwähnt, wurde der ganze Film seltsam gefilmt, schwach geschnitten und ist mit vielen handwerklichen Fehlern versehen. Da hätte es schon eines besseren Regisseurs bedurft.

BEYOND THE FRONT LINE ist ein fragmentarisch erzählter, handwerklich schwacher Film, der oft unbeholfen wirkt, über kaum Spannung verfügt, maue Darsteller, die steif und hölzern agieren, aufweist und dazu in den eigentlich elementaren Actionszenen absolut keinen Eindruck hinterlässt. Was für eine vertane Chance.






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   28.04.2017
  • KNM: Die Veröffentlichungen im Mai 2017
  • 26.04.2017
  • Studio Hamburg: Große Geschichten: Berühmte Ärzte der Charité
  • 25.04.2017
  • Eurovideo: Die Veröffentlichungen im Juni 2017
  • 25.04.2017
  • Studio Hamburg: Eiger - Wer wird der Nächste sein?
  • 24.04.2017
  • 20th Century Fox: Die Veröffentlichungen im Juni 2017

      [ Weitere News ]