Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
[Blu-ray] Outlander - Die komplette zweite Season ...
nur EUR 32.21
Star Trek - Raumschiff Enterprise: Die komplette Serie (23 D ...
nur EUR 59.95
Martin Rütter - nachSITZen [2 DVDs] ...
nur EUR 16.00
Australien in 100 Tagen: Der Kinofilm - Blu-ray ...
nur EUR 24.90
Unser Sonnensystem 3D (3D Blu-ray) ...
nur EUR 13.49
Star Trek - Enterprise: Die komplette Serie [27 DVDs] ...
nur EUR 39.97
[Blu-ray] Underworld - Blood Wars ...
nur EUR 17.99
[Blu-ray] Gänsehaut - Digibook (+ DVD) [Limited Edition] ...
nur EUR 16.99
[Blu-ray] Unter dem Sand - Das Versprechen der Freiheit ...
nur EUR 12.99
Die wilden Siebziger - Die Komplettbox mit allen 200 Folgen ...
nur EUR 92.17

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 4450  Review zu: Bernds Hexe - Staffel 1 + 2 18.09.2006
Medienversand.at

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Fabian Sell



Diese zauberhafte Comedy entführt in das Leben der Familie Bauermann, das ebenso komisch wie chaotisch ist...
Auf den ersten Blick führt Bernd Bauermann ein perfektes Leben: Er arbeitet als Angestellter in einer Bank und bewohnt mit seinem Sohn Max und seiner Frau Katja ein schmuckes Reihenhaus...doch Bernd hat ein paar Probleme, von denen niemand etwas ahnt: Bernds zauberhafte Gattin Katja ist nämlich eine wahrhaftige Hexe, die mit ihren überirdischen Talenten die ganze Familie auf Trab hält. Leider beherrscht die Webdesignerin ihre Zaubersprüche nicht so richtig und verschätzt sich gerne in deren Auswirkungen. Erschwerend kommt noch hinzu, dass natürlich niemand etwas von Katjas magischen Kräften erfahren darf - und Bernds Eltern ständig auf der Matte stehen. Und auch in der Bank läuft es nicht ganz so rund: Seine gutaussehende Kollegin Brigitte kümmert sich mehr um Partys und Männer, so dass die ganze Arbeit an Bernd hängen bleibt…

Staffel 1:
- Folge 1 - Auf den Hund gekommen
- Folge 2 - Die schwarze Hexe
- Folge 3 - Der perfekte Mann
- Folge.4 - Liebestrüffel
- Folge 5 - Der Krankheitsmagnet
- Folge 6 - Zaubern verboten
- Folge 7 - Der andere Bernd
- Folge 8 - Der Wahrheitstrank

Staffel 2:
- Folge 9 - Die Hexentante
- Folge 10 - Die Zeitfalle
- Folge 11 - Der Bankraub
- Folge.12 - Der vertauschte Bernd
- Folge 13 - Der Steinzauber
- Folge 14 - Zwei Väter sind einer zuviel
- Folge 15 - Prinz gesucht
- Folge 16 - Die Seniorenrebellen
- Folge 17 - Der Horrorabend
- Folge 18 - Das verschwundene Zauberbuch
- Folge 19 - Die übersinnliche Frida
- Folge 20 - Die Computerheldin

Cover Bernds Hexe - Staffel 1 + 2
Cover vergrößern




Im Handel ab:18.09.2006
Anbieter: Universum Film / RTL
Originaltitel:Bernds Hexe
Genre(s): TV-Serie
Komödie
Regie:Sophie Allet-Coche, Stefan Lukschy
Darsteller:Bernd Stelter, Andrea Brix, H.H. Müller, Max Müller, Sophie Adell
FSK:12
Laufzeit:ca. 460 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 2.0 Stereo
Bildformat:4:3 Vollbild (1.33:1)
Regionalcode:2
Untertitel: Keine Untertitel
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Funcut "Total verhext"
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb


Der Vollbild 1.33:1-Transfer wurde mit Filtern nachträglich behandelt, was zwar für angenehme Schärfewerte sorgt, anderseits jedoch leichte bis mittelprächtige Doppelkanten offeriert. Zusätzlich lässt sich bei expliziter Betrachtung zuweilen Aliasing erkennen. Die Farben sind stets kräftiger, wenn auch nie leuchtender oder knalliger Präsenz, wobei der Kontrast – in hellen Settings – noch stabil bleibt. In nächtlichen oder bewusst verdunkelten Aufnahmen wirkt das Schwarz jedoch nur mäßig gesättigt und wird zuweilen sogar von einem leichten bis starken Rauscheffekt unterstützt. Bei expliziter Betrachtung lässt sich zudem deutliches Flächenrauschen heller Bildinhalte ausmachen, das oftmals sogar dezent in den Vordergrund tritt.

Bewertung  6 von 10 Punkten




BERNDS HEXE liegt in Dolby Digital 2.0 (Stereo) auf Deutsch vor. Die Sprachverständlichkeit ist dabei durchaus als sehr gut zu bezeichnen, während die Hintergrundkulisse dagegen eher enttäuschend ausfällt. Die Musikuntermalung ertönt sehr klar. Ebenso wie das restliche Geschehen wird diese jedoch ohne stereotonale Effekte wiedergegeben.

Bewertung  4 von 10 Punkten




Die animierten und mit Soundeffekten ausgestatteten Hauptmenüs der auf drei DVDs verteilten Episoden gewähren Zugriff auf leider starre Untermenüs. Bonusmaterial ist in Form der Featurette Funcut „Total verhext“ lediglich auf der dritten DVD präsent. Dabei handelt es sich um einen promotionslastigen Zusammenschnitt von den angeblich aufwendigsten Szenen der ersten und zweiten Staffel. Aufnahmen vom Set gibt es lediglich in geringem Ausmaß. Zudem melden sich die Akteure nur zu bestimmten Szenen zu Wort, ohne dabei auf hintergründige Details einzugehen. Wer an anderen DVD-Produktionen aus dem Hause Universum Film interessiert ist, dem steht zudem die übliche Trailershow zur Verfügung.

Bewertung  2 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  4 von 10 Punkten


BERNDS HEXE ist eine der erfolgreichsten TV-Serien auf dem deutschen Markt. Die Pilotfolge wurde im Jahre 2002 von über sieben Millionen Fernsehzuschauer mitverfolgt. Aufgrund des hohen Erfolges wurde nach den ersten beiden Seasons noch eine dritte produziert. Nun sind die Staffeln eins und zwei kollektiv auf DVD erhältlich.

Die Grundidee der Serie ist durchaus als exzeptionell zu bezeichnen: Bernd Bauermann (Bernd Stellter) könnte eigentlich ein glücklicher Mensch sein. Er führt eine scheinbar friedliche Ehe mit seiner hübschen Frau Katja (Gabriela Benesch), hat einen vorlauten Sohn (Simon Roesberg) und arbeitet als Bankangestellter. Doch seine Gattin ist eine Hexe, die ihre Zauberkräfte nicht richtig unter Kontrolle halten kann. Und das nur Katjas Arbeitskollege Udo (Oliver Polak) und Sohn Max Bescheid wissen, macht das Ganze freilich nicht einfacher…

So gilt es Episode für Episode die Konsequenzen der angewendeten Zauberkräfte zu beseitigen, ohne dass dabei Bernds Vorgesetzter Anton Rosske (Max Müller), Arbeitskollegin Brigitte Keil (Sophie Adell) sowie Bernds Eltern Frieda Bauermann (Andrea Brix) und Gunther Bauermann (H. H. Müller) davon Wind bekommen. Der prätentiöse Filmfreund wird wohl anfänglich die Trivialität dieses Sujets beanstanden, sollte diese gewagte These durch die extravaganten Ideen dieser zaubervollen Geschichten jedoch schnell wieder vergessen. So verwandelt sich einmal Bernds Chef in einen Hund, andermal geraten Liebestrüffel in die falschen Hände, während wiederum ein andermal eine Computerheldin plötzlich in die reale Welt gebeamt wird. Kritik bleibt an dieser Stelle dennoch nicht aus, denn nebensächliche Handlungsstränge sind eher die Seltenheit. Stattdessen konzentrieren sich die Drehbücher, von wenigen erfreulichen Ausnahmen abgesehen, ausschließlich auf einen Plot, der generell immer mit den Auswirkungen der Zauber zu tun hat. Insofern werden den vorgeschriebenen Charakteren auch keine Möglichkeiten gegeben, ihre anfänglichen Fähigkeiten und Eigenschaften weiter aus- oder eben abzubauen. So haben sie allesamt diverse „Startattribute“, die sich im Laufe der Zeit nicht verändern, was dem Ganzen auf Dauer etwas an Intensität und Spannung nimmt. Zudem wechselt der Handlungsort meistens nur zwischen Bernds Arbeitsplatz und seinem zu Hause. Andere Gefilde betritt die Serie in beiden Staffeln nur ungern. Dies zerrt zwar gewaltig am Abwechslungsreichtum, erschafft auf anderer Seite – so muss man es ehrlicherweise sagen - doch eine gewisse Vertrautheit. Der Fan weiß, was jede Folge auf ihn zukommt. Fast alle vorkommenden Charaktere sind ihm bereits vertraut. Neue Nebenpersonen werden eigentlich nur vorübergehend eingeführt, um diverse Handlungsstränge zu ermöglichen.

Und weil der Rezensent gerade kritisiert: So schön die Idee der zaubernden Ehefrau doch ist, dessen Umsetzung ist dermaßen kitschig und mit Klischees belastet, dass es jedem echten Freund mystischer Gegebenheiten dem Magen umdreht. Wenn Katja einen ihrer Zauber vollführt, so erinnert das doch sehr stark an subtile Kindergeschichten. Dies mag jedoch als subjektive Empfindung zu werten sein, denn zugegebenermaßen passt es doch recht gut in das eigentliche Szenario. Ernst oder nur ansatzweise anspruchsvoll ist BERNDS HEXE nämlich in keinem Moment. Vielmehr wird das Ganze bewusst ins Lächerliche gezogen. Bernd, ohnehin die Leitfigur der Serie, hat immer einen sarkastischen One-Linern auf den Lippen und nimmt selbst die verrücktesten, eigentlich gefährlichen Situation mit Humor. Udo ist, um dessen Vokabular anzuwenden, der ultrastylische Checker. Längst erwachsen, aber eigentlich immer noch ein Kind. Der 12-jährige Max verhält sich stets pfiffig und darf auch ab und zu einen amüsanten Spruch zum Besten geben. Einzig eher humorlos tritt Katja auf. Dies sollte jedoch insofern verständlich sein, da sie schließlich stets für den ganzen Schlamassel verantwortlich ist. Durch ihr typisches Rentnerverhalten ungewollt komisch wirken Bernds Eltern, die auch immer wieder Zielscheibe sarkastischer Äußerungen sind. Gleiches gilt für seinen untalentierten Chef Anton Rosske, welchen er durch seine ungenierte Weise zuweilen fast in den Wahnsinn treibt. Arbeitskollegin Brigitte Keil verkörpert dagegen wohl die sexistische und orientierungslose Blondine. Das mag charakteristisch eher klischeehaft erscheinen, passt zu den restlichen Protagonisten jedoch wie die berühmte Faust aufs Auge.

Ebenso passend ist die schauspielerische Verkörperung der beschriebenen Charaktere. Jegliche Darsteller scheinen perfekt auf die vorgeschriebene Rolle abgestimmt und wissen diese durchaus gut auszufüllen. Vor allem brilliert natürlich Bernd Stellter, der den Familienvater mit musikalischem Können und fehlendem handwerklichen Talent grandios darstellt. Doch auch die anderen Akteure wissen zu gefallen. Gabriela Benesch, rothaarig und schlank, hätte man als hexende Ehefrau wohl kaum besser platzieren können. Oliver Polak und Simon Roesberg sind schon allein des Aussehens wegen wie für die Rolle geschaffen und wissen zudem auch durch ihr schauspielerisches Geschick positiv aufzufallen. Zusammen mit der extravaganten Grundidee und des sarkastisch bissigen Humors ist dies auch Mitauslöser für den hohen Unterhaltungsfaktor sowie der Autonomie von BERNDS HEXE. Wie seine Frau Katja ist zwar auch die Serie selbst nicht ohne Mängel, doch eine gute Portion Spaß bereitet das Ansehen durchaus...

Das Bild ist leicht überdurchschnittlich, der Ton bietet fernseh-typischen 2.0 Dolby Digital Stereo-Sound. Extras existieren lediglich in Form der werbelastigen Featurette Funcut "Total verhext".

Subjektive Filmwertung: 7 von 10 Zaubertränken






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
  • 01.12.2016
  • 20th Century Fox: Absolutely Fabulous - Der Film
  • 01.12.2016
  • Concorde: Die Veröffentlichungen im Januar 2017
  • 30.11.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 29.11.2016
  • Universum Film: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update

      [ Weitere News ]