Medienversand.at
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
[Blu-ray] Police Academy Collection (7 Discs) ...
nur EUR 23.97
[Blu-ray] DCU Justice League vs. Teen Titans Steelbook (exkl ...
nur EUR 16.99
Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere -  Extended Edition ...
nur EUR 44.00
IMAX: Deep Sea (inkl. 2D-Version) [3D Blu-ray] ...
nur EUR 17.49
Hugo Cabret 3D [3D Blu-ray] ...
nur EUR 17.99
[Blu-ray] Mad Max - Collection ...
nur EUR 29.99
San Andreas [Blu-ray 3D] ...
nur EUR 13.98
World War Z - Extended Action Cut (+ BR) (+ DVD) [3D Blu-r ...
nur EUR 16.98
Im Herzen der See [3D Blu-ray] ...
nur EUR 12.90
Der Hobbit - Eine unerwartete Reise [3D Blu-ray] ...
nur EUR 13.87

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 4558  Review zu: Berlin - Alexanderplatz - Arthaus Premium 22.02.2008

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Danny Walch



Franz Biberkopf verlässt das Gefängnis mit dem festen Vorsatz, von nun an ein anständiges Leben zu führen. Zunächst hält er sich als Straßenverkäufer auf dem Berliner Alexanderplatz über Wasser, doch durch die Bekanntschaft mit dem Ganoven Reinhold gerät er wieder auf die schiefe Bahn. Bei einem missglückten Einbruch werfen ihn Reinholds Männer aus dem Auto und er verliert er einen Arm. Sein einziger Lichtblick ist die hübsche Prostituierte Mieze, die ihn beschwört, sich von seinen kriminellen Freunden zu lösen. Doch die Phantome seiner Vergangenheit lassen sich nicht so einfach abschütteln …

Cover Berlin - Alexanderplatz - Arthaus Premium
Cover vergrößern




Im Handel ab:22.02.2008
Anbieter: Kinowelt Home Entertainment / Arthaus
Originaltitel:Berlin - Alexanderplatz
Genre(s): Drama
Kriminalfilm
Regie:Phil Jutzi
Darsteller:Heinrich George, Maria Bard, Margarete Schlegel, Bernhard Minetti, Gerhard Bienert, Albert Florath, Paul Westermeier, Oskar Höcker, Hans Deppe, Käthe Haack, Julius Falkenstein, Jakob Tiedtke, Siegfried Berisch, Arthur Mainzer, Karel Stepanek, Ernst Behmer, Paul Rehkopf, Anna Müller-Lincke, Hermann Krehan, Heinrich Schroth, Heinrich Gretler, Willi Schur, Walter Werner, Karl Harbacher, Franz Weber, Paul Kemp
FSK:12
Laufzeit:ca. 84 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 2.0 Mono
Bildformat:4:3 Vollbild (1.33:1)
(s/w)
Medien-Typ:1 x DVD und 1 x Audio-CD
Regionalcode:2
Verpackung:Digipak mit Schuber
Untertitel: Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte,
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Hörspiel „Die Geschichte vom Franz Biberkopf“ als Audio-CD (ca. 80 Min.)
  • Heinrich-George-Dokumentation „Wenn sie mich nur spielen lassen“ (ca. 65 Min.)
  • Drehbuchauszüge
  • Filmhistorische Dokumente
  • Fotogalerie
  • Biografie Heinrich George
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
Momox.de - Einfach verkaufen.


BERLIN-ALEXANDERPLATZ liegt im originalen Vollbild auf dieser Premium Edition von Arthaus vor. Das Bild der restaurierten Berlinale-2007-Fassung, weist eine angenehme Schärfe auf. Die Kanten werden deutlich getrennt und es sind noch gut Details erkennbar. Filmkorn und digitales Rauschen fallen nicht störend aus, die Kompression arbeitet bis auf gelegentliche Blockbildungen auf Hintergründen nahezu fehlerlos. Die Kontrastwerte des Schwarz-Weiß-Transfers wirken insgesamt etwas flach und hell, sind im Großen und Ganzen aber noch vollkommen in Ordnung. Helligkeitsschwankungen sowie viele Kratzer und Schmutzpartikel trüben schlussendlich noch den Seheindruck in auffallendem Maße.

Bewertung  5 von 10 Punkten




Deutsches Dolby Digital 2.0-Doppelmono gibt es auf dieser DVD zu hören. Der Track wurde, im Gegensatz zum Bildtransfer, nicht aufwändig überarbeitet. Leider entpuppt sich das schnell als Fehler – anscheinend gab es kein besseres Material mehr – denn die Tonqualität ist gelinde ausgedrückt miserabel. Die Stimmen klingen dermaßen verzerrt und dumpf, dass man des Öfteren Probleme bekommt, das Gesprochene zu verstehen. Die Geräusche sind da nicht viel besser, alles wirkt hochtonig und kratzig, was man bei einem Film dieses Alters aber noch verschmerzen könnte, wenn denn wenigstens die Dialoge noch einwandfrei verstanden werden könnten. Die Musik wird dagegen relativ anständig wiedergegeben, auch wenn sie ebenfalls nicht annähernd frei von Verzerrungen ist und sehr dünn aus den Boxen schallt.

Bewertung  3 von 10 Punkten




Dem Tonmanko kann man mit deutschen Untertiteln auf der Arthaus-Disk entgegenwirken. Im Bonusmaterial findet man die 65-minütige Dokumentation über Heinrich George „Wenn sie mich nur spielen lassen“, in welcher vor allem Mitglieder der George-Familie und Weggefährten über den bekannten Mimen berichten. Besonderes Augenmerk wird darauf gelegt, zu zeigen, dass Heinrich George kein Nazi war, sondern sich nur aus Liebe zum Beruf mit diesen arrangierte. Weiter geht es mit einer Fotogalerie, welche seltene Werbemotive zum Film enthält. Auch die Biografie von Heinrich George ist auf der Disk noch zu finden. Wenn man sie in einen Computer schiebt, erhält man Zugriff auf ein PDF-Dokument mit filmhistorischen Dokumenten wie Zeitungsartikeln, FSK-Protokoll oder Werbebroschüren zu BERLIN-ALEXANDERPLATZ, welche aus der Deutschen Kinemathek Berlin zusammengetragen und eingescannt wurden.

Weiterhin liegt auf einer Audio-CD das Hörspiel „Die Geschichte vom Franz Biberkopf“ zum Anhören bereit, welches auf dem Roman basiert.

Bewertung  5 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  5 von 10 Punkten


Piel Jutzis BERLIN-ALEXANDERPLATZ ist eine Art Milieustudie rund um den Alexanderplatz in Berlin in den 1930er Jahren. Sie basiert auf dem gleichnamigen Roman von Alfred Döblin aus dem Jahre 1929. Anhand der Figur des Arbeiters und Kleinkriminellen Franz Biberkopf wird uns das Leben der damaligen Unterschicht nähergebracht, die im Entstehungsjahr des Films 1931 geprägt war von der Armut und Verzweiflung aufgrund der Inflation, der rezessiven Wirtschaft sowie des aufstrebenden Naziregimes.

Biberkopf wird aus dem Gefängnis entlassen und versucht sich zunächst als Straßenverkäufer. Als der finanzielle Erfolg ausbleibt und er in einem ehemaligen Kameradenkreis aufgrund seiner Ehrlichkeit in Misskredit gerät, lässt er sich auf ein krummes Ding mit dem Ganoven Reinhold ein, was für Biberkopf fatale Folgen nach sich zieht. Die Figur des Franz Biberkopf wird von Heinrich George dargestellt, der zwischen 1920 und 1945 ein bekannter deutscher Schauspieler war. Nach seiner erzwungenen Kollaboration mit den Nationalsozialisten (um seinen Beruf weiter ausüben zu können) wurde er von den Sowjets 1945 im ehemaligen Konzentrationslager Sachsenhausen interniert und starb dort ein Jahr später. Er hinterließ Ehefrau und zwei Kinder, von denen Götz George heute zu den größten deutschen Filmstars zählt. BERLIN-ALEXANDERPLATZ gilt als sein bekanntestes Werk und ist nicht nur aufgrund des Hauptdarstellers, sondern auch wegen der spannenden wie tragischen Geschichte eine absolute Empfehlung für alle Klassiker-Fans.

Die Arthaus Premium Edition zeigt BERLIN-ALEXANDERPLATZ in der 2007er Berlinale-Fassung, welche ein ordentliches Bild, aber schlechten Sound aufweist. Die Extras sind nicht sehr zahlreich, aber interessant.






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
  • 02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
  • 01.12.2016
  • 20th Century Fox: Absolutely Fabulous - Der Film
  • 01.12.2016
  • Concorde: Die Veröffentlichungen im Januar 2017

      [ Weitere News ]