Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Homeland - Die komplette Season 5 [4 DVDs] ...
nur EUR 29.99
Der Gott des Gemetzels ...
nur EUR 6.91
NCIS: Los Angeles - Die sechste Season [6 DVDs] ...
nur EUR 20.00
Die Indianer von Cleveland - DIE TRILOGIE - (Blu-ray) ...
nur EUR 22.91
[Blu-ray] American Horror Story - Season 5 ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] Die Nordsee von oben ...
nur EUR 24.90
Stromberg Box - Staffel 1-5 & der Kinofilm (11 Discs) ...
nur EUR 30.19
[Blu-ray] American Horror Story - Season 4 ...
nur EUR 21.26
[Blu-ray] Paddington ...
nur EUR 9.99
Dragonball Z - Box 7/10 (Episoden 200-230) [6 DVDs] ...
nur EUR 51.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 4989  Review zu: Beowulf & Grendel 10.12.2006
BMV-Medien

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Danny Walch



Das spannende Abenteuer-Action Movie entführt die Zuschauer ins mittlealterliche Island, wo Riesen und Ungeheuer ein brutales Regiment führen...

Um das Jahr 500 wird das Land der kühnen Dänen von einem menschenverschlingenden Ungeheuer namens Grendel heimgesucht. So wird die von König Hrothgar gerade eingeweihte Met-Halle zum Schauplatz mehrerer blutiger Massaker an dem dänischen Volk. Grund für diese schrecklichen Ereignisse ist der sinnlose Mord an Grendels Vater, den Hrothgar vor 20 Jahren begangen hat.
Die Dänen werden des Ungeheuers nicht Herr. Hilfe erhalten sie von dem berühmten jugen Helden Beowulf, der mit 14 Gefährten zu ihnen segelt. Beowulf fühlt sich den Dänen verpflicht, denn König Hrothgar hatte seinem Vater vor vielen Jahren Gastrecht gewährt, da dieser wegen einer Fehde sein Land verlassen musste.

Beowulf, der inzwischen die Kraft von 40 Männern besitzt, nimmt den Kampf mit dem Riesen auf ...

Cover Beowulf & Grendel
Cover vergrößern




Im Handel ab:11.12.2006
Anbieter: Universum Film / UFA home entertainment
Originaltitel:Beowulf & Grendel
Genre(s): Abenteuer
Action
Drama
Regie:Sturla Gunnarsson
Darsteller:Gerard Butler, Ingvar Eggert Sigurðsson, Stellan Skarsgård, Sarah Polley, Eddie Marsan, Tony Curran, Martin Delaney, Rory McCann, Ronan Vibert, Hringur Ingvarsson, Spencer Wilding, Gunnar Eyjólfsson, Philip Whitchurch, Mark Lewis, Elva Ósk Ólafsdóttir, Ólafur Darri Ólafsson, Steinunn Ólína Þorsteinsdóttir, Gísli Örn Garðarsson, Gunnar Hansson, Benedikt Clausen, Steindór Andersen, Matt John Evans, Jon Einarsson Gustafsson, Þröstur Leó Gunnarsson, Arnór Hákonarson, Þórður Helgi Guðjónsson, Kristín Hrönn Gunnarsdóttir, Daði Freyr Guðjónsson, Egill Ólafsson, Helgi Björnsson, Bryjar Ágústsson, Helgi Marteinn Ingason, Tómas Axel Ragnarsson, Bárður Smárason, Guðmundur Karl Sigurdórsson
FSK:16
Laufzeit:ca. 100 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1
Bildformat:16:9 (1.78:1) anamorph
Medien-Typ:1 x DVD-9
Regionalcode:2
Verpackung:Amaray Case
Untertitel: Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte, Englisch,
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Interviews
  • Featurette I + II
  • König Hrothgar
  • B-Roll
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb


Das Bild von BEOWULF & GRENDEL liegt leider im falschen Bildformat auf der Disk vor. Statt dem originalen 2,35:1-Breitbild muss der Zuschauer mit anamorphem 1,78:1 Vorlieb nehmen. Immerhin handelt es sich hier nicht um einen gezoomten Bildausschnitt, sondern um einen, welcher oben und unten geöffnet wurde.

Die Schärfe des Transfers liegt in einem guten, oftmals auch hervorragenden Bereich, was Kantentrennung und Detailzeichnung angeht. Rauschen wurde weitestgehend eliminiert, wobei hier ein leichter Filter für Ruhe, aber auch etwas Schärfeverlust sorgt. Die Kompression arbeitet sauber. Lediglich in Szenen mit Nacht und Nebel macht sich gelegentlich leichte Artefaktbildung bemerkbar. Die Farben wirken in vielen Szenen nordisch kühl, aber stets natürlich. Kontrast und Schwarzlevel bescheren mit ihren tadellosen Ausprägungen dem Transfer einen plastischen Bildeindruck. Die Vorlage enthält weder Schmutz noch analoge Defekte, was man jedoch in Anbetracht des jungen Produktionsalters nicht anders erwarten konnte. Knappe...

Bewertung  8 von 10 Punkten




Die beiden Tracks in Deutsch und Englisch wurden in Dolby Digital 5.1 kodiert. Der Originalton hat eine minimal räumlichere Abmischung zu bieten, ansonsten halten sich die Unterschiede in Grenzen. Besonders in den Actionszenen gibt es einige direktionale Effekte zu hören, wenngleich die Mixe insgesamt doch etwas zahm wirken. Hier merkt man, dass BEOWULF & GRENDEL kein Hollywood-Blockbuster ist. Umgebungsgeräusche sorgen in den ruhigeren Szenen neben der Wiedergabe des Scores für etwas Leben auf den hinteren Kanälen. Der Bass arbeitet ebenfalls nicht am Limit, bekommt aber immerhin regelmäßig etwas zu tun.

Die Stimmen sind zu jeder Sekunde verständlich und die Qualität der deutschen Synchronisation kann sich ebenfalls sehen lassen. Das Klangspektrum umfasst recht tiefe Bässe und klare Höhen - auch hier alles im Lot. Das ergibt in der Summe eine Wertung besseren Mittelfeld.

Bewertung  7 von 10 Punkten




Neben deutschen Untertiteln für Hörgeschädigte verfügt der Hauptfilm auch über englische. Die Trailershow im Hauptmenü gehört mittlerweile zum Standard. Das Bonusmaterial beginnt mit der dreieinhalbminütigen „Featurette Beowulf & Grendel“, welche im Wesentlichen ein Werbe-Making-Of darstellt. Während auf dem Bildschirm Filmszenen ablaufen, erzählt jemand etwas über die Geschichte des Films sowie die titelgebenden Figuren. Nur selten werden kurze Interviewfetzen oder Material von den Dreharbeiten eingespielt. Fast gleich lang ist die anschließende „Featurette König Hrothgar“, welche den Hintergrund der Figur anhand von Kommentaren im Off sowie auf dem Schirm erläutert. Der Trailer zum Film darf natürlich ebenfalls nicht fehlen. Knapp sechs Minuten einer unkommentierten B-Roll stehen als nächstes auf dem Plan, bevor das Bonusmaterial mit sechs Interviews, die mit den Hauptdarstellern, dem Regisseur, dem Kameramann sowie dem Drehbuchautor geführt werden, ausklingt. Hier gibt es dann trotz der relativ kurzen Spielzeit der Clips zum ersten und letzten Mal brauchbare Informationen zu der Entstehung von BEOWULF & GRENDEL.

Bewertung  3 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  7 von 10 Punkten


BEOWULF & GRENDEL basiert auf der bekannten nordischen Sage „Beowulf“. Die gleichnamige Hauptfigur ist ein wackerer Held, wie er typischer nicht sein kann. Mit Mut, Ehre und anderen üblichen Tugenden stellt sich der vom Volk der Gauten stammende Schwertkämpfer im hier verfilmten ersten Teil der Sage dem Monster Grendel, welches in der vorliegenden Produktion als trollartiges Wesen dargestellt wird. Grendel terrorisiert das Königreich der Dänen, in welchem König Hrothgar dem Morden der Bestie machtlos gegenübersteht und Hilfe bei Beowulf sucht. Unzweifelhaft wäre der Stoff für ein Fantasyepos à la HERR DER RINGE wie geschaffen, doch die isländisch-kanadische Koproduktion wurde durch das Budget leider dermaßen eingeschränkt, dass man - obwohl sie durchaus ihre Stärken hat - letztendlich der vertanen Chance hinterhertrauert.

Jedoch soll eines von Anfang an klargestellt werden: BEOWULF & GRENDEL ist beileibe kein schlechter Film! Es fehlen ihm jedoch die großen Dimensionen von Hollywood-Blockbustern. Dafür überzeugt er durch die toll eingefangenen Schauplätze in Island, die schnell Wikinger-Feeling aufkommen lassen. Der Mangel an Nordmänner-Filmen mag deshalb auch ein Grund sein, warum die Produktion letztendlich doch ganz nett anzuschauen ist. Bei den Darstellern hat man sich der zweiten Reihe bedient. Mit Gerard Butler (PHANTOM DER OPER) und Sarah Polley (DAWN OF THE DEAD) wurden die Hauptrollen mit Darstellern besetzt, die nicht zur ersten Garde Hollywoods gehören, aber immer wieder gerne in größeren Nebenrollen besetzt werden. Die gute schauspielerische Leistung beider Akteure rechtfertigt dies. Stellan Skarsgard (RONIN) - als König der Dänen unter seinem Rauschebart kaum zu erkennen - hat dagegen fast schon ein Heimspiel.

Regisseur Sturla Gunnarsson (RARE BIRDS) setzt auf eine schnörkellose Optik, die ohne jedwede CGI-Effekte auskommt. Klassisches Make-up setzt Grendel und das Meermonster in Szene. Apropos Meermonster: Das Drehbuch schwächelt bisweilen etwas und lässt den Zuschauer über gewisse Beziehungen zwischen den Figuren im Unklaren. So hat der Rezensent erst durch Nachforschung bei Wikipedia erfahren, dass dieses Meermonster die Mutter von Grendel ist. Im Film wird das nirgends erklärt. Weiterhin wirken die Dialogzeilen zu modern - da werden auch schonmal das F-Wort und andere Ausdrücke, die nicht in die Zeit passen, benutzt. Auf der anderen Seite überzeugt die Ausstattung von BEOWULF & GRENDEL. Die Dänen-Siedlung wirkt dank des Verzichts auf Hochglanzoptik sehr authentisch, was ebenfalls auf die Kostümierung der Protagonisten zutrifft. Wer kein Epos wie die literarische Vorlage erwartet, erhält einen kurzweiligen Fantasyfilm mit Nordmann-Ambiente - nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Die DVD von Universum Film zeigt die Produktion im falschen, aber verschmerzbaren Bildformat. Die Qualtät der Technik ist jedoch allgemein gut. Auch ein paar Extras mit geringem Infomationsgehalt haben es auf den Silberling geschafft.






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   08.12.2016
  • Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)

      [ Weitere News ]