Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Homeland - Die komplette Season 5 [4 DVDs] ...
nur EUR 29.99
Der Gott des Gemetzels ...
nur EUR 6.91
NCIS: Los Angeles - Die sechste Season [6 DVDs] ...
nur EUR 20.00
Die Indianer von Cleveland - DIE TRILOGIE - (Blu-ray) ...
nur EUR 22.91
[Blu-ray] American Horror Story - Season 5 ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] Die Nordsee von oben ...
nur EUR 24.90
Stromberg Box - Staffel 1-5 & der Kinofilm (11 Discs) ...
nur EUR 30.19
[Blu-ray] American Horror Story - Season 4 ...
nur EUR 21.26
[Blu-ray] Paddington ...
nur EUR 9.99
Dragonball Z - Box 7/10 (Episoden 200-230) [6 DVDs] ...
nur EUR 51.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 4384  Review zu: Begegnungen am Ende der Welt 17.01.2011
BMV-Medien

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Danny Walch



Im ewigen Eis der Antarktis lebt von der Außenwelt abgeschnitten eine kleine Gruppe von Menschen unter extremsten Bedingungen.

Täglich riskieren diese knapp 1000 Männer und Frauen im Dienst der Wissenschaft Leben und (mentale) Gesundheit.

Werner Herzog und sein Kameramann Peter Zeitlinger haben sich auf eine sehr persönliche Expedition an den Südpol begeben, um jene Menschen und die bemerkenswertesten Orte dieses Territoriums aufzusuchen.

Unter zum Teil lebensgefährlichen Bedingungen spürt Herzog mit seiner Kamera über und unter der Eisdecke eine bis dato unbekannte Welt auf, die in ihrer schier unglaublichen Anmutung und Schönheit wie eine fremde, beinahe surreale Welt aus einer fernen Galaxie auf uns Menschen wirkt.

Cover Begegnungen am Ende der Welt
Cover vergrößern




Im Handel ab:26.11.2010
Anbieter: WVG Medien GmbH / Polyband
Genre(s): Dokumentation
Regie:Werner Herzog
FSK:o. A.
Laufzeit:ca. 99 min
Audio:Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Bildformat:High Definition (1.78:1) - 1080p
Medien-Typ:1 x Blu-ray und 1 x DVD
Regionalcode:B
Verpackung:Blu-ray Case
Untertitel: Keine Untertitel
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • ca. 379 Min. Bonusmaterial
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
buch.de - einfach schnell


Technische Daten:

Codec: MPEG-4 AVC Video (High Profile 4.1)
Bitrate: 24745 kbps
Auflösung: 1080i / 25 fps / 16:9


Der Transfer zu BEGEGNUNGEN AM ENDE DER WELT liegt im Bildformat 1,78:1 vor, wurde aber nur in 1080i mit 25 Bildern pro Sekunde auf die Blu-ray Disc gebannt. Zudem weist die Bildqualität einige kleinere Mängel auf. Die Schärfe erweist sich als wechselhaft, kann aber über weite Strecken eine sehr gute Detailzeichnung aufbieten. Allerdings fallen Bewegungsunschärfen sowie phasenweise deutliche Nachschärfungsartefakte in Form von Doppelkonturen auf. Rauschen gibt es nur sehr wenig und wenn, dann eher in dunkleren Sequenzen. Die Kompression arbeitet sauber ohne auffällige Blockbildung. Die Farben erscheinen äußerst natürlich und wunderbar gesättigt. So stellt man sich eine Dokumentation in HD vor! Die Kontrastbalance wurde sehr ausgewogen gewählt. Nichts wirkt sumpfig oder zu hell, sofern nicht die Drehbedingungen einen Einfluss darauf gehabt haben. Auch der Schwarzwert kann dadurch überzeugen, wenngleich er sicherlich nicht so abgrundtief daherkommt wie bei visuell komplex komponierten Spielfilmen. Schmutz sowie analoge Defekte findet man schlussendlich keine auf dem Ausgangsmaterial.

Bewertung  8 von 10 Punkten




Verfügbare Tonspuren:

Englisch: DTS-HD Master Audio / 5.1 / 48 kHz / 1783 kbps / 16-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 16-bit)
Deutsch: DTS-HD Master Audio / 5.1 / 48 kHz / 1906 kbps / 16-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 16-bit)
Kommentar: Dolby Digital Audio / 2.0 / 48 kHz / 192 kbps


Nun ja, was soll man von einer Dokumentation berichten, die einen DTS-HD Master Audio 5.1-Mix in Deutsch und Englisch besitzt. Die Abmischung ist frontlastig und benutzt nur selten die rückwärtigen Lautsprecher zum Einsatz von Umgebungsgeräuschen. Richtige Effekte gibt es nicht und auch der Subwoofer hat so gut wie nichts zu tun. Die Kommentare von Werner Herzog kommen aber sauber aus dem Center und sind bestens zu verstehen. Auch der Klang erscheint durchweg sehr satt und klar. Verzerrungen sind nicht zu hören. Es sei noch erwähnt, dass die deutsche Fassung unvollständig ist, da der Film für die deutsche Ausstrahlung auf Discovery Channel-Länge gekürzt wurde. Die US-Kinoversion, die hier auf der Blu-ray vorliegt, läuft 100 Minuten. Die Differenz in der deutschen Sprachfassung wird durch Untertitel kompensiert.

Bewertung  6 von 10 Punkten




Deutsche Untertitel sind sowohl für die Dokumentation an sich, als auch den Audiokommentar von Werner Herzog, Produzent Henry Kaiser sowie Kameramann Peter Zeitlinger vorhanden. Dieser erweist sich als ideale Ergänzung zum Hauptfilm, da doch einige interessante Aspekte und Anekdoten der Dreharbeiten und der gefilmten Menschen in der Antarktis verraten werden, die man nicht im Bild sieht. Der neunminütige Beitrag "South Pole Exorcism" ist ein Film von Henry Kaisers erstem Aufenthalt in der Antarktis im Jahr 2001. Was man dort sieht, sind teilweise ziemlich verrückte Sachen wie ein Gitarrenspiel am Südpol, Rockkonzerte oder Laienschauspieltheater zur Unterhaltung der Besatzung. Dann gibt es auf der Blu-ray noch den Originaltrailer zu BEGEGNUNGEN AM ENDE DER WELT zu sehen.

Die Bonus-DVD beginnt mit dem 67 Minuten langen Interview von Werner Herzog durch Jonathan Demme im Museum of the Moving Image. Obwohl das Ganze vor Lobhudelei nur so trieft, bekommt man doch einen tollen Einblick, wie Werner Herzog seine Filme und besonders den vorliegenden kreiert und wie er von außen gesehen wird. Interessant und lustig ist hier zum Beispiel die Korrespondenz zwischen Herzog und Filmkritiker Roger Ebert. Anschließend folgt der 36 Minuten lange Kurzfilm "Under the Ice" von Henry Kaiser, der dem Zuschauer die Welt unter der antarktischen Eisdecke vorstellt. Das Pendant dazu heißt "Over the Ice", dauert elf Minuten und enthält Aufnahmen der Schneegebirge, die nicht in BEGEGNUNGEN AM ENDE DER WELT aufgenommen wurden. Das "South Pole Video Diary" ist wie der Name schon sagt ein 17 Minuten langes Videotagebuch, das vom Geist eines verstorbenen Robbenschützers gemacht wurde - man merkt schon, dass es hier nicht 100% ernst zugeht. Immerhin bekommt man weitere tolle Aufnahmen der Station am Südpol zu sehen. Im Beitrag "Guitars in Antarctica" (20 Min.) spielt Henry Kaiser im Schnee und Eis Gitarre und zeigt sein eindrucksvolles Können. "Nagisa Sampling" dagegen zeigt in zehn Minuten, wie eine Tierschutzorganisation unter Wasser eine Zählung der Artenvielfalt durchführt. "The Long Take at Arrival Heights" zeigt eine zehnminütige Kamerafahrt unter Wasser mit tollen Bildern. Dagegen geht es in "Stacy & Skinny @ the Jetty" in fünf Minuten um ein merkwürdig aussehendes Gerät unter Wasser, das scheinbar Aufnahmen vom Meeresboden macht. Und ganz zum Schluss gibt es mit "Two Divers + Jellyfish + Anemone" noch einen Clip zu sehen, in welchem in vier Minuten zwei Taucher bei einem Tauchgang auf eine Qualle treffen, deren Tentakel sich am Boden an Anemonen verheddern.

Bewertung  6 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  7 von 10 Punkten


Neben seinen Spielfilmen wie zuletzt BAD LIEUTENANT - COP OHNE GEWISSEN ist Werner Herzog auch für seine Dokumentationen wie GRIZZLY MAN oder LITTLE DIETER NEEDS TO FLY bekannt. In seinem Werk BEGEGNUNGEN AM ENDE DER WELT verschlug es den gebürtigen Bayer in die Antarktis, wo er allerdings nicht schon wieder einen Film über Pinguine machen wollte, sondern über die Menschen, die dort leben. Auf der Station McMurdo trifft Herzog mit seinem Team auf allerlei skurrile Personen - risikofreudige Abenteurer und Aussteiger, die dem Büroalltag entfliehen wollten. Er dokumentiert das Leben und Arbeiten im ewigen Eis, unternimmt Ausflüge in das eisige Meer unter der meterdicken Eisschicht sowie an den Rand eines aktiven Vulkans. Vorher müssen die Protagonisten aber erst mal ein Diplom ablegen, damit sie sich in der unwirtlichen Kälte frei bewegen können. Dazu wird ein Whiteout (Verschwimmen von Himmel und schneebedecktem Grund, wodurch man nur noch eine weiße Fläche sieht) simuliert, indem man dem Filmteam lustig bemalte, weiße Eimer auf den Kopf setzt und so ihren Orientierungssinn schärft. Natürlich dürfen auch Pinguine hier nicht fehlen, obwohl sich Herzog eher für die Wissenschaftler interessiert als für die Tiere selbst. Nur ein einzelnes Tier erregt seine Aufmerksamkeit, weil es sich extrem atypisch für die Spezies verhält. Werner Herzog schafft es, durch solche Sachen den Zuschauer an den Schirm zu fesseln, weil er neben wunderschönen Bildern der Antarktis Sachen und Personen zeigt, die man normalerweise nicht in Dokumentationen findet. Auch seine verhaltenen, ruhig vorgetragenen Kommentare, die nicht oberlehrerhaft wirken, fallen in BEGEGNUNGEN AM ENDE DER WELT positiv auf. Insgesamt eine äußerst sehenswerte Dokumentation über ungewöhnliche Menschen an einem ungewöhnlichen Ort, die man unbedingt einmal gesehen haben sollte.

Die Blu-ray Disc kommt von Polyband und bietet ein HD-Bild mit leichten Schwächen. Der Sound ist gut, das Bonusmaterial umfangreich, aber leider nicht in HD.






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   08.12.2016
  • Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)

      [ Weitere News ]