BMV-Medien
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Homeland - Die komplette Season 5 [4 DVDs] ...
nur EUR 29.99
Der Gott des Gemetzels ...
nur EUR 6.91
NCIS: Los Angeles - Die sechste Season [6 DVDs] ...
nur EUR 20.00
Die Indianer von Cleveland - DIE TRILOGIE - (Blu-ray) ...
nur EUR 22.91
[Blu-ray] American Horror Story - Season 5 ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] Die Nordsee von oben ...
nur EUR 24.90
Stromberg Box - Staffel 1-5 & der Kinofilm (11 Discs) ...
nur EUR 30.19
[Blu-ray] American Horror Story - Season 4 ...
nur EUR 21.26
[Blu-ray] Paddington ...
nur EUR 9.99
Dragonball Z - Box 7/10 (Episoden 200-230) [6 DVDs] ...
nur EUR 51.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 4403  Review zu: Be Cool 03.08.2011
Momox.de - Einfach verkaufen.

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Danny Walch



Nachdem sein Freund bei einem gemeinsamen Mittagessen erschossen wird, nutzt Chili die Gelegenheit, dessen Frau Edie zu besuchen und sich dabei als Geschäftspartner für ihr Independent-Label zu bewerben. Mit einem vielversprechenden jungen Popsternchen im Schlepptau muss Chili sich mit ihrem pseudocoolen Manager, dessen schwulen Bodyguard mit Schauspielerambitionen, russischen Gangstern und einem wortgewaltigen Rap-Produzenten rumschlagen. Um die Firma zu retten, einen Hit zu landen – und vor allem ohne dabei selbst draufzugehen.

Cover Be Cool
Cover vergrößern




Im Handel ab:15.07.2011
Anbieter: 20th Century Fox Home Entertainment / MGM Home Entertainment
Originaltitel:Be Cool
Genre(s): Komödie
Action
Regie:F. Gary Gray
Darsteller:John Travolta, Uma Thurman, Vince Vaughn, Cedric the Entertainer, André 3000, Steven Tyler, Robert Pastorelli, Christina Milian, Paul Adelstein, Debi Mazar, Gregory Alan Williams, Harvey Keitel, The Rock, Danny DeVito, James Woods, Wyclef Jean, Fred Durst, Sergio Mendes, Gene Simmons, RZA, Joe Perry, Anna Nicole Smith, Anthony J. Ribustello, Steve Maye, Alex Kubik, Darren Carter, Carol Duboc, Minae Noji, Arielle Kebbel, Kimberly J. Brown, Jordan Moseley, Margaret Travolta, Scott Adsit, Brian Christensen, Nick Loren, Craig Susser, George Fisher, Frank Lloyd, Sahar Simmons, Serdar Kalsin, Frank Nyi, Noelle Scaggs, Joyce Tolbert, Tom Hamilton, Brad Whitford, Joey Kramer, Russ Irwin, Will i Am, Stacy Ferguson, Apl.de.Ap, Taboo, Steve Lucky, Carmen Getit, Chris Lewis, Daryl Jones, Alex-Andre Watkins, Floyd Tremmel, Quincy Taylor, Will Harris, Kimberly Wyatt, Kasey Campbell, Ashley Roberts, Nicole Scherzinger, Leon C. Carswell, Jovan Clayton, Corinthea Henderson, Micah Jenkins, Donyelle Jones Denise, Clifford McGee, Rashad Miles, Oscar Orosco, Quinette Price, Jerry 'Flo' Randolph, Shellee Samuels, Roel Suasin, Christopher Toler, Ceasare Willis, Shanell Woodgett, Ivan 'Flipz' Velez, Lesa Maiava, Mervyn Lilo, Ryan Ashley, Shannon Beach, Karen Dyer, Alison Faulk, Annette Nicole, Autum Perry, Christian Perry, Nathan Prevost, Gustavo Vargas, Vitaly Yasnogorodsky, Christopher Ahuja, Stephen Castello, Tabbert Filler, Seth Green, Hans Raith, Juting Tsang, Tarita Virtue
FSK:12
Laufzeit:ca. 119 min
Audio:Deutsch: DTS 5.1
Französisch: DTS 5.1
Italienisch: DTS 5.1
Russisch: DTS 5.1
Spanisch: Dolby Digital 2.0 Surround
Portugiesisch: Dolby Digital 2.0 Surround
Japanisch: Dolby Digital 2.0 Surround
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Bildformat:High Definition (2.40:1) - 1080p
Medien-Typ:1 x Blu-ray BD50
Regionalcode:B
Verpackung:Blu-ray Case
Untertitel: Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte, Englische Untertitel für Hörgeschädigte, Türkisch, Dänisch, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch, Holländisch, Italienisch, Japanisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch, Russisch,
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Making Of
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • The Rock als Elliot im Musikvideo: „You ain’t woman enough to take my man”
  • Nahaufnahmen der Darsteller
  • Entfallene Szenen
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb


Technische Daten:

Codec: MPEG-4 AVC Video (High Profile 4.1)
Bitrate: 35594 kbps
Auflösung: 1080p / 23,976 fps / 16:9


Der Blu-ray-Transfer von BE COOL liegt im Bildformat von 2,35:1 auf dieser Disk von MGM und 20th Century Fox vor. Der Film ist zehn Jahre jünger als SCHNAPPT SHORTY und auch die Bildqualität zeugt davon. Das Bild wirkt deutlich frischer und bietet eine sehr gute Schärfe mit klaren, nicht auffällig nachgeschärften Konturen sowie einer feinen Detailzeichnung. Die letzte Brillanz fehlt aber leider noch, trotzdem bekommt man hier Top-Werte geboten. Die Körnung des analogen Ausgangsmaterials ist zu erkennen, aber sehr fein und total unaufdringlich. An der Kompression gibt es ebenfalls nichts auszusetzen, wobei auch diese MGM/Fox-Blu-ray mit einer exorbitant hohen Bitrate arbeitet. Die Farbgebung ist bewusst etwas gelbstichig gehalten, daher kommen die Töne nicht völlig natürlich daher. Dennoch ist die Sättigung absolut tadellos. Dasselbe kann man auch von der Kontrastbalance behaupten, die zwar einen Hauch angehoben wurde, aber kaum zum Überstrahlen tendiert, jedoch im Gegenzug mit einem tiefen Schwarzwert sowie überzeugender Plastizität aufwartet. Zu guter Letzt gibt es auf dem Ausgangsmaterial praktisch weder Schmutz noch analoge Defekte zu sehen, was auf ein recht aktuelles Master hindeutet.

Bewertung  9 von 10 Punkten




Verfügbare Tonspuren:

Englisch: DTS-HD Master Audio / 5.1 / 48 kHz / 4215 kbps / 24-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 24-bit / DN -4dB)
Französisch: DTS Audio / 5.1 / 48 kHz / 768 kbps / 24-bit / DN -4dB
Deutsch: DTS Audio / 5.1 / 48 kHz / 768 kbps / 24-bit / DN -4dB
Italienisch: DTS Audio / 5.1 / 48 kHz / 768 kbps / 24-bit / DN -4dB
Russisch: DTS Audio / 5.1 / 48 kHz / 768 kbps / 24-bit / DN -4dB
Spanisch: DTS Audio / 5.1 / 48 kHz / 768 kbps / 24-bit / DN -4dB
Japanisch: Dolby Digital Audio / 2.0 / 48 kHz / 256 kbps / DN -4dB / Dolby Surround
Portugiesisch: Dolby Digital Audio / 2.0 / 48 kHz / 256 kbps / DN -4dB / Dolby Surround
Spanisch: Dolby Digital Audio / 2.0 / 48 kHz / 256 kbps / DN -4dB / Dolby Surround


Wie von Titeln von MGM und Fox gewohnt, gibt es HD-Sound nur bei der englischen Fassung in DTS-HD Master Audio 5.1. Dagegen wurde die deutsche Synchronisation lediglich in DTS 5.1 abgemischt und hat erneut leichte Probleme mit der Tonhöhe, die nicht ganz korrekt, sondern leicht zu tief geraten ist. Ansonsten basieren beide Tonspuren aber auf derselben Abmischung. Diese bietet ein schön weiträumiges Klangfeld mit Umgebungsklängen wie Verkehrslärm, die den ganzen Hörraum auszufüllen vermögen. Für eine Komödie gibt es auch recht viele Surroundeffekte, wie etwa Autos, die durchs Bild fahren. Die Musik schallt ebenfalls sehr breit und räumlich aus den Boxen und der Subwoofer wird zwar niemals zu Höchstleistungen getrieben, darf das Geschehen aber mit angenehmem Druck unterlegen. An der Dialogwiedergabe lässt sich bis auf den Tonhöhen-Fauxpas bei der deutschen Fassung nichts kritisieren, zumindest was die Verständlichkeit angeht. Die allgemeine Klangqualität bietet einen sehr luftigen, weiträumigen Sound mit toller Mittenwiedergabe sowie klaren, aber nicht überstrapazierten oder effekthascherischen Höhen. Das Bassfundament ist für eine Komödie wirklich gut.

Bewertung  8 von 10 Punkten




Untertitel für BE COOL gibt es in diversen Sprachen, darunter auch Deutsch und Englisch. DAs Bonusmaterial beginnt mit dem 22 Minuten langen Making Of, welches eine Mixtur aus Interviews mit den Darstellern und Machern, Szenen vom Set sowie Filmszenen darstellt. Das feature ist nicht zu werbelastig und bietet genug Informationsgehalt, um den Zuschauer bei der Stange zu halten. Aber scheinbar hatten alle viel Spass beim Drehen des Films, zumindest sieht man lachende Gesichter allerorten. Anschließend folgen 14 entfallene Szenen mit einer Länge von 18 Minuten, die teilweise witzig und sehenswert sind. Spass am Set hatte man sichtlich, wie dieser über sieben Minuten lange Auszug von Pannen und Versprechern zeigt. Danach folgt The Rock als Elliot im Musikvideo "You ain't woman enough to take my man", die vollständige, vier Minuten lange Version von The Rocks aberwitzigem Auftritts als schwuler Sänger.

Das vier Minuten lange Feature "Nahansicht: Tanzpartner" wirft einen Blick hinter die Kulissen der Tanzszene mit Uma Thurman und John Travolta, wobei natürlich Erinnerungen an PULP FICTION wach werden. Die "Nahaufnahme: The Rock" ist mit sechs Minuten etwas ausführlicher und widmet sich sowohl seiner aberwitzigen Rolle als auch dem Menschen Dwayne Johnson am Set. Weiter geht es mit der "Nahaufnahme: André 3000", in welcher in fünf Minuten Hintergrundinformationen zu André Benjamin vermittelt werden - natürlich mit Interviewschnipseln und Aufnahmen von den Dreharbeiten. Genau dasselbe gibt es auch in der "Nahaufnahme: Cedric the Entertainer" für einen weiteren Darsteller - diesmal sechs Minuten lang. Die "Nahaufnahme: Christian Milian" dauert ebenfalls sechs Minuten und geht mit denselben Mitteln auf die junge Darstellerin der Rolle von Linda Moon ein. Zum Abschluss gibt es noch den Original-Kinotrailer zu BE COOL.

Bewertung  6 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  8 von 10 Punkten


BE COOL ist das Sequel zum 1995er Überraschungshit SCHNAPPT SHORTY von Barry Sonnenfeld. Die Fortsetzung entstand zehn Jahre später ebenfalls nach einer Literaturvorlage von Elmore Leonard, diesmal allerdings unter der kreativen Leitung von Regisseur Gary F. Gray (GESETZ DER RACHE). Die Handlung dreht sich erneut um den ehemaligen Kredithai und jetzigen Erfolgs-Filmproduzenten Chili Palmer (John Travolta; BORN TO BE WILD), der vom Filmbusiness die Schnauze voll hat und gerne Musikproduzent werden möchte. Die Chance dazu sieht er gekommen, als der Musikproduzent Tommy Athens (James Woods; THE SPECIALIST), über den Chili eigentlich einen Film machen sollte, vor seinen Augen erschossen wird. Dessen Frau Edie (Uma Thurman; KILL BILL) möchte das hoch verschuldete Musikstudio weiterführen und benötigt einen Investor - Chili sieht seine Chance gekommen! Allerdings braucht das Studio einen zugkräftigen Star. Chili gelingt es, die talentierte R&B-Sängerin Linda Moon (Christina Milian) vom skrupellosen Plattenboss Nick Carr (Harvey Keitel; BAD LIEUTENANT) abzuwerben, doch um Lindas Vertrag zu lösen, muss sich Chili mit der Russenmafia anlegen...

Wie SCHNAPPT SHORTY das Filmbusiness mit all seinen Facetten und Macken auf die Schippe nimmt, bekommen hier bei BE COOL die typischen Klischees der Musikindustrie ihr Fett weg. Egal ob zuhälterähnliche Manager, schmierige Plattenbosse, die nicht an guter Musik interessiert sind, sondern nur Kohle im Sinn haben, talentierte, aber zu Gunsten des schnellen Dollars verheizte Talente und nicht zuletzt kriminelle Elemente, die ebenfalls profitieren wollen - man erkennt vieles wieder, wovon man in den Medien hört und liest. Natürlich nimmt sich BE COOL nur selten richtig ernst, wenngleich es sich hier eher um eine Satire denn reinrassige Komödie handelt. Das Grundgerüst der Handlung besitzt einen realistischen, ernsthaften Unterton, wobei der Humor von den schrulligen, skurrilen Charakteren sowie den spritzigen Dialogen ausgeht. Also im Prinzip dasselbe wie bei SCHNAPPT SHORTY. Allerdings besitzt der Nachfolger nicht dessen Unbekümmertheit und Leichtigkeit. Viele Gags werden etwas übersteuert und zu stark ‚over the top’ ausgewälzt, anstatt den Zuschauer nachdenken zu lassen, was hier jetzt gerade auf die Schippe genommen wird. Trotzdem bleibt BE COOL nicht zuletzt auf Grund der vielen Anspielungen auf andere Filme ein unterhaltsames Vergnügen. Die Tanz-Szene zwischen Uma Thurman und John Travolta erinnert nicht umsonst an PULP FICTION. Auch die gut aufgelegten Darsteller heben das Niveau des Films spürbar an. Vor allem Dwayne ‚The Rock’ Johnson als schwuler Bodybuard-Möchtegern-Schauspieler hat die Lacher auf seiner Seite und Vince Vaughn spielt hier vielleicht eine seiner lustigsten Rollen überhaupt. Insgesamt ist BE COOL eine recht witzige und gelungene Satire auf das Musikbusiness, wenngleich vor allem im Vergleich zum Vorgänger das gewisse Etwas, der Biss und die Leichtigkeit ein wenig abhanden gekommen sind.

Die Blu-ray Disc von MGM im Vertrieb von 20th Century Fox zeigt BE COOL in sehr guter Bild- und Tonqualität. Das Bonusmaterial ist umfangreich, aber bereits von der DVD bekannt.




Blu-ray Player: Pioneer BDP-LX52
AV-Receiver: Denon AVR-2311
LED-TV: Toshiba 55YL768G

Center-Speaker: Magnat Quantum 613
Front-Speaker: Magnat Quantum 605
Surround-Speaker: Teufel "The Egg" MO 4 FCR
Subwoofer: Elac SUB 111.2






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   08.12.2016
  • Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)

      [ Weitere News ]