Medienversand.at
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Homeland - Die komplette Season 5 [4 DVDs] ...
nur EUR 29.99
Der Gott des Gemetzels ...
nur EUR 6.91
NCIS: Los Angeles - Die sechste Season [6 DVDs] ...
nur EUR 20.00
Die Indianer von Cleveland - DIE TRILOGIE - (Blu-ray) ...
nur EUR 22.91
[Blu-ray] American Horror Story - Season 5 ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] Die Nordsee von oben ...
nur EUR 24.90
Stromberg Box - Staffel 1-5 & der Kinofilm (11 Discs) ...
nur EUR 30.19
[Blu-ray] American Horror Story - Season 4 ...
nur EUR 21.26
[Blu-ray] Paddington ...
nur EUR 9.99
Dragonball Z - Box 7/10 (Episoden 200-230) [6 DVDs] ...
nur EUR 51.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 8507  Review zu: Back to Gaya 30.09.2004
Momox.de - Einfach verkaufen.

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Matthias Schmieder



Gaya, eine traumhafte Welt jenseits unserer Vorstellungskraft, ist in Gefahr. Auf mysteriöse Weise ist der lebenswichtige Zauberstein verschwunden. Wer hat den magischen Stein entführt und warum? Um diese Frage zu beantworten, werden die zwei gegensätzlichen Helden Buu und Zino, die durchtriebenen Schnurks und die wunderschöne Alanta ausgesandt. Die Suche treibt die sechs kleinen Gefährten in unsere große Welt. Dort haben sie eine Nacht Zeit den Stein zu finden um Gaya zu retten.

Cover Back to Gaya
Cover vergrößern




Im Handel ab:24.09.2004
Anbieter: Warner Home Video
Originaltitel:Back To Gaya
Genre(s): Animation
Regie:Lenard Fritz Krawinkel, Holger Tappe
FSK:6
Laufzeit:ca. 97 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 5.1
Bildformat:16:9 (2.35:1) anamorph
Medien-Typ:1 x DVD-9
Regionalcode:2
Verpackung:Amaray Case im Schuber
Untertitel: Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte, Keine Untertitel
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Audiokommentar von Regisseur Lenard Krawinkel und Produzent Holger Tappe
  • „Crank & Ratner“ – 3D-Kurzfilm
  • HD-Sequenz auf großem DVD Rom Part
  • Musikvideo „Hooray“ von Frameless
  • Original Dokumentation „Vom Storyboard zum Film“ mit Multi-Angle Filmsequenz
  • Original Dokumentation „Sprachaufnahmen & Interviews“
  • PC-Game Demo
  • und vieles mehr...
Zusatzinfos: Kino-Start: 18.03.2004

Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
buch.de - einfach schnell


Wie man es von animierten Filmen gewohnt ist, besticht auch hier das Bild durch eine hervorragende Qualität. Da der Film komplett am Computer entstanden ist, wurde auch das anamorphe 2,35:1 Bild direkt und ohne Umwege auf die DVD transferiert. Gleich zu Beginn fällt die Detailtreue und der Detailreichtum des Transfers positiv auf. Die Schärfe sowie der Kontrast verleihen dem Bild geradezu „plastische“ Formen. Die Farben wirken sehr kräftig und „natürlich“, wobei sich der Farbumfang von sanften bis hin zu sehr grellen Farbtönen erschließt. Vor allem Nahaufnahmen sind mit ihren detaillierten Darstellungen eine Augenweide, so sind sogar die computergenerierten Fasern der Kleidung noch gut zu erkennen. Einziges Manko ist ein leichter Schärfeverlust bei Objekten die sich nicht im Vordergrund befinden, so verschwinden schon mal einige feine Nuancen des Bildes, was den positiven Gesamteindruck aber auf keinen Fall schmälert. Durch die direkte Übertragung treten auch keinerlei „analoge“ Störungen wie Rauschen oder Verunreinigungen im Bildmaterial auf. Eine absolut gelungene Leistung, die Warner für die Veröffentlichung des ersten komplett animierten deutschen Filmes erbracht hat.

Bewertung  9 von 10 Punkten




Auch beim Ton wurde nicht „gekleckert“ sondern „geklotzt“. Die auf der DVD enthaltene deutsche Dolby Digital 5.1 Tonspur braucht sich hinter der Konkurrenz nicht zu verstecken. Schon zu Beginn baut sie durch den sehr gelungenen Soundtrack eine dichte Soundkulisse auf, die mit vielen direktionalen Split-Surroundeffekten bestückt worden ist. Auch der Subwoofer bekommt kaum eine ruhige Minute, denn dieser darf für einen Kinderfilm ungewöhnlich viele „Schockwellen“ durchs heimische Kino schicken. Sehr gut gefällt auch der Detailreichtum der Tonspur, denn alle Töne werden auch bis in die obersten Lagen fein und präzise aufgelöst. Die Dialoge werden gut verständlich und sehr dynamisch über den Centerlautsprecher wiedergegeben.

Durch die umfassenden Effekte und tollen Basseinlagen ergibt sich eine sehr hohe Dynamik, die einen großen Spassfaktor am Gesehenen bzw. Gehörten vermittelt. Absolutes Highlight ist das Finale des Filmes, bei dem man sich durch das Stampfen des überdimensionalen Roboters in den Film „Jurassic Park“ versetzt fühlt. Leider reicht die Performance nicht ganz für einen „Big Sound Award“, da hier die Effekte noch etwas differenzierter zur Front aufspielen hätten müssen, doch die 10 Punkte auf unserer Skala erreicht der überragende Sound ohne Probleme.

Bewertung  10 von 10 Punkten




Für "Back to Gaya" hat Warner ein ordentliches Paket an zusätzlichen Features hinzugepackt. Unter dem Menüpunkt „Die Welt von Gaya“ gibt es viele interessante Informationen zu entdecken. Zuerst wird der internationale, sowie der deutsche Trailer zum Abspielen angeboten. Über das nächste Menü "Vom Stoyboard zum Film“ gelangt man zu einer Auswahl von acht äußerst interessanten Kurzdokus. Der erste Punkt „Zeichnen und Modellieren“ zeigt in ca. 3 Minuten, wie die ersten Skizzen der Charaktere entstanden sind und daraus 3-D Modelle gefertigt wurden, um den Animateuren die Arbeit zu erleichtern. Der Punkt „Motion Capture“ enthüllt ein Feature, in dem detailliert auf das Motion Capture Verfahren eingegangen wird und wie sich die Schauspieler hierbei verhalten müssen. Das 2 Minuten dauernde „3D-Animatic“ zeigt, wie man am Computer mit virtuellen Kameras und Szenen umgehen muss, um daraus eine fertige Sequenz zu erstellen. Als wesentlicher Punkt dieses Untermenüs profiliert sich aber das Feature „Pipeline Figuren“ in dem ungefähr 6 Minuten detailliert erklärt wird, wie die 3D-Modelle schließlich zu ihren Bewegungen und Mimik kommen. Aber auch die Modellierung von Kleidung, Poren, Falten und Haare wird dem Zuschauer sehr gut verständlich nahe gebracht.

Wie die verschiedenen fertigen Figuren des Filmes zu ihrer synchronen Lippenbewegung kommen wird bei „Arbeitsbild und Animation der Sprache“ näher erläutert. Im letzten Feature „Multi Angel“ dieses Unterpunktes werden vier gleiche Sequenzen aus verschiedenen Produktionsphasen nebeneinander gezeigt, was schon sehr beeindruckend ist. Zurück im Root-Menü findet man den Punkt „Sprachaufnahmen und Interviews“, in dem Studioaufnahmen der Synchronisation mit Bulli, Vanessa, Sebastian Höffner, dem Drehbuchautor und dem Regisseur gezeigt werden. In kurzen Interviews gehen die Synchronsprecher zusätzlich auf ihre Figur ein. Wieder zurück wird nun die „Filmmusik“ angewählt. Hier gibt es wiederum drei verschiedene Punkte anzuwählen, bei denen man 3 Minuten der Score Aufnahmen in den Abbyroad Studios in London betrachten kann, sowie einige Szenen mit der Band „Frameless“, die den Titelsong beisteuerten. Dieser kann auch als Musikvideo ausgewählt und abgespielt werden.

Ist man mit der Filmmusik fertig findet man wiederum einen „Weiter-Button“, der uns direkt zur „Premieredokumentation“ führt, in der einige Aufnahmen des Premiereabends gezeigt werden. Neben diesen umfassenden Extras zum Film lässt sich noch der Kurzfilm „Crank&Ratner“ auswählen. Ein besonderes Feature, das vor allem Fans des Genres interessieren könnte, ist der Audiokommentar von Lenard Krawinkel der nicht nur auf den Film sondern auch auf die verwendete CGI-Technik eingeht. Als besonderen Leckerbissen offeriert der DVD-Rom Part noch eine HD-Sequenz des Filmes, was aber einen guten PC voraussetzt. Daneben findet sich noch eine Videospiel-Demo und 14 Poster zum Drucken sowie ein Screensaver. Bei dieser DVD steckt das Potential nicht nur im Bild und Ton, auch die Extras können uneingeschränkt überzeugen und sprechen nicht nur die Jüngeren unter uns an.

Bewertung  8 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  9 von 10 Punkten


Mit dieser DVD ist Warner eine großartige Umsetzung des Filmes geglückt. Das Bild bewegt sich auf höchstem Niveau und auch der Ton ist bombastisch. Wer sich dann noch durch die vielseitigen Extras wühlt, wird schließlich vollends glücklich mit seiner Anschaffung sein. „Back to Gaya“ ist der erste komplett animierte Film aus deutschen Landen. Schon von der ersten Minute an merkt man, mit wie viel Liebe zum Detail hier gearbeitet wurde. Die Animationen sind wirklich gelungen und mit vielen feinen Nuancen versehen. Ein Vergleich mit dem demnächst erscheinenden „Shrek 2“ zeigt zwar, dass Hollywood hier die Nase noch etwas vorne hat, doch beweist man mit „Back to Gaya“ dass man auch in Europa den Anschluss nicht verpasst hat.

Geht man von der optischen zur inhaltlichen Bewertung über, wird die Kluft zu den amerikanischen Produktionen schon wieder größer. Leider schafft es die Charakterzeichnung nicht, solch große Sympathien gegenüber den Figuren zu entwickeln, wie man es von „Disney Pixar Produktionen“ wie „Findet Nemo“ gewohnt ist. Zu eindimensional und geradlinig sind die Charaktere ausgelegt, so fehlt es vor allem am Charme und dem bekannten subtilen Humor der schon früh dieses Genre prägte (Stichwort: Shrek/Märchen). Leider bietet die Story nur mäßige Unterhaltung, denn oft erscheinen Handlungen wie aus der Luft gegriffen. Dennoch ist der Spassfaktor nicht zuletzt wegen der hervorragenden DVD-Umsetzung und der guten Synchronisation gewährleistet. „Back to Gaya“ ist ein netter CGI-Spass, der zeigt, dass auch wir Deutschen etwas von Animationsfilmen verstehen und den Anschluss nicht verpasst haben, doch das nächste Mal sollte neben der technischen Umsetzung auch etwas mehr auf den Humor und die Story geachtet werden.






Und das meinen unsere Kollegen...

Fazit: 4,5/5
"Back to Gaya" ist der erste deutsche CGI-Film. Leider hat er nicht den erwünschten Erfolg gehabt. Vielleicht ist der DVD ja ein besseres Schicksal beschieden. An der technischen Qualität wird es jedenfalls nicht liegen. Es gibt zahlreiche Extras, das Menü weiß zu gefallen, das Bild ist tadellos und der Ton kann, abgesehen von den genannten Mängeln, auch überzeugen. [...]
Review lesen






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   08.12.2016
  • Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)

      [ Weitere News ]