Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Homeland - Die komplette Season 5 [4 DVDs] ...
nur EUR 29.99
Der Gott des Gemetzels ...
nur EUR 6.91
NCIS: Los Angeles - Die sechste Season [6 DVDs] ...
nur EUR 20.00
Die Indianer von Cleveland - DIE TRILOGIE - (Blu-ray) ...
nur EUR 22.91
[Blu-ray] American Horror Story - Season 5 ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] Die Nordsee von oben ...
nur EUR 24.90
Stromberg Box - Staffel 1-5 & der Kinofilm (11 Discs) ...
nur EUR 30.19
[Blu-ray] American Horror Story - Season 4 ...
nur EUR 21.26
[Blu-ray] Paddington ...
nur EUR 9.99
Dragonball Z - Box 7/10 (Episoden 200-230) [6 DVDs] ...
nur EUR 51.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 4209  Review zu: Antichrist 31.03.2010
Medienversand.at

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Danny Walch



Ein trauerndes Paar zieht sich in ihre einsame Hütte, "Eden", in den Wäldern zurück. Sie kämpft nach dem Tod des kleinen Sohnes mit Trauer und Schuldgefühlen, die in ihr eine Depression hervorrufen. Er ist Psychiater und will sie dort im Wald, vor dem sie sich so sehr fürchtet, therapieren. Doch er muss bald erkennen, dass sehr viel mehr hinter dem Verhalten seiner Frau steckt, und beide stürzen in der Abgeschiedenheit der Hütte in eine Spirale aus Sex und Gewalt...

Cover Antichrist
Cover vergrößern




Im Handel ab:18.03.2010
Anbieter: ASCOT ELITE Home Entertainment / MFA+ Filmdistribution
Originaltitel:Antichrist
Genre(s): Horror
Regie:Lars von Trier
Darsteller:Charlotte Gainsbourg, Willem Dafoe
FSK:18
Laufzeit:ca. 104 min
Audio:Deutsch: DTS-HD 5.1
Englisch: DTS-HD 5.1
Bildformat:High Definition (2.35:1) - 1080p
Medien-Typ:1 x Blu-ray
Regionalcode:B
Verpackung:Blu-ray Case
Untertitel: Deutsch,
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Making Of
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Interviews
  • Audiokommentar Lars von Trier
  • Wendecover
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb


Technische Daten:

Codec: MPEG-4 AVC Video High Profile 4.1
Bitrate: 23564 kbps
Auflösung: 1080i / 25 fps / 16:9


ANTICHRIST wurde von Regisseur Lars von Trier in 25p komplett digital gefilmt und besitzt das Seitenverhältnis 2,35:1. Da es für die Auflösung 1920x1080 keine Norm für 25p gibt, hat man sich entschlossen, den Film in 1080i/25Hz auf die Disk zu bringen, was die originale Framerate noch am ehesten repräsentiert. Gedreht wurde ANTICHRIST überwiegend mit RedOne-Kameras, wobei hier teilweise Einstellungen mehrmals gedreht und dann übereinandergelegt wurden. Das Ergebnis ist eine traumähnliche, aber halt ziemlich softe Optik, die dem Arthouse-Kino entsprechend beabsichtigt ist. Konturen erscheinen weich, aber sauber und fast rauschfrei. Einige Sequenzen ohne diese Technik wirken dann aber knackig und scharf, wie man sich das von HD-Material erwartet. Die Kompression arbeitet allerdings sauber und produziert nur gelegentlich leichte Artefakte. Die Farben von ANTICHRIST sind sehr monoton und kühl gehalten. Das Geschehen wurde mit einem blau-grünen Filter versehen, entsättigt und der Kontrast angehoben, so dass die Hell-Dunkel-Abstufungen ziemlich hart wirken. Das extrem tiefe Schwarz besitzt eine starke Dominanz und gelegentlich überstrahlen auch helle Flächen leicht. Schmutz oder analoge Defekte findet man auf dem rein digitalen Ausgangsmaterial logischerweise nicht.

Bewertung  7 von 10 Punkten




Verfügbare Tonspuren:

Englisch: DTS-HD Master Audio / 5.1 / 48 kHz / 2123 kbps / 16-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 16-bit)
Deutsch: DTS-HD Master Audio / 5.1 / 48 kHz / 2118 kbps / 16-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 16-bit)
Kommentar: DTS Audio / 2.0 / 48 kHz / 768 kbps / 16-bit


Auf dieser Blu-ray Disc findet man zwei DTS-HD Master Audio 5.1-Tracks in Deutsch und Englisch. ANTICHRIST nutzt die Kanäle eher weniger für aggressive Effekte, sondern eine sehr intensive, räumliche Wiedergabe von Umgebungsklängen, die teilweise auch direktional ausgerichtet sind, sowie Musik. Beides hüllt den Zuschauer richtiggehend ein und nimmt ihn gefangen. Auch der Subwoofer hat genug zu tun, währen die Front sehr breit und lebendig auf den Zuschauer einwirkt. Stereoaktivitäten wie Waldgeräusche erweisen sich als sehr präsent. Die Dialoge sind in beiden Sprachfassungen zu jeder Zeit bestens verständlich, wobei auch die deutsche Synchronisation durch passende Sprecher überzeugt. Die Klangqualität bietet einen extrem dynamischen Sound mit vollen Mitten, klaren Höhen sowie tollen Bässen.

Bewertung  8 von 10 Punkten




Deutsche Untertitel für den Hauptfilm sind vorhanden. Leider nicht übersetzt wurde der Audiokommentar von Regisseur Lars von Trier sowie Maurice Smith. Ersterer besitzt einen deutlichen Akzent, was das Anhören etwas anstrengend macht. Trotzdem wird ein interessanter Einblick in den Entstehungsprozess von ANTICHRIST gewährt, den man sich nach Möglichkeit nicht entgehen lassen sollte. So wird zum Beispiel erwähnt, dass Hauptdarsteller Willem Dafoe eigentlich nicht für die Hauptrolle angedacht war. Nach einigem Drängeln, weil er zur Zeit keinen Job habe, entschied sich van Trier aber doch für Dafoe, obwohl er ursprünglich jüngere Darsteller wollte.

Das weitere Bonusmaterial ist komplett in HD gehalten und beginnt mit einem 44 Minuten langen Interview mit Charlotte Gainsbourg, in welchem die Hauptdarstellerin vieles über die Arbeit mit dem Regisseur und Willem Dafoe, aber auch ihren Charakter sowie die Handlung zum Besten gibt. Im Prinzip das gleiche, nur viel kürzer und knapper wird anschließend im Interview mit Willem Dafoe, das acht Minuten läuft, vermittelt. Der acht Minuten lange Beitrag "Der Teufel in ihr" beschäftigt sich mit der Mythologie der Frau, vor allem ihrer angeblichen dunklen Seite. Zu Wort kommt dabei neben Lars von Trier auch eine Expertin. Den visuellen Effekten von ANTICHRIST wurden 16 Minuten gewidmet, in denen es vornehmlich darum geht, mit welchen visuellen Techniken und Tricks der Kameramann Anthony Dod Mantle die tollen Bilder des Films eingefangen hat. Geständnisse des Regisseurs Lars von Trier dagegen gibt einen fünfminütigen Einblick, wie die psychischen Probleme des Regisseurs in der Figur von Charlotte Gainsbourgh verarbeitet wurden. Der Musik zum Film wurden 13 Minuten gewidmet, wobei es hier auch viel um die kuriosen Soundeffekte von ANTICHRIST geht, zu denen Kristian Eidnes Andersen Stellung bezieht.

Anschließend findet man eine Featurette über Produktionsdesign und Filmausstattung, welche fünf Minuten läuft und die unmittelbar Beteiligten über die Schauplätze des Films berichten lässt. Als nächstes folgt ein Beitrag namens "Die drei Bettler", welcher sich neun Minuten mit dem Tiertrainer sowie den entsprechenden Szenen in ANTICHRIST beschäftigt. Der Punkt "Behind the Scenes & Making Of" dauert sieben Minuten und zeigt die Vorproduktion des Films. Der letzte Punkt ist den Spezialeffekten und Requisiten von ANTICHRIST vorbehalten. In neun Minuten darf man einen weiteren Einblick auf die Spezialeffekte erhaschen, diesmal eher auf Masken, Gegenstände und Prothesen fokussiert.

Die Extras von der Cannes-Premiere fehlen hier leider. Besonders die Pressekonferenz, wo von Trier von einem britischen Journalisten attackiert wird, sowie der Kinotrailer werden schmerzlich vermisst. Die Blu-ray Disc besitzt allerdings ein Wendecover.

Bewertung  5 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  7 von 10 Punkten


Der dänische Regisseur Lars von Trier, der zu der minimalistisch ausgelegten Dogma-Film-Bewegung gezählt wird, stellt mit ANTICHRIST ein neues, provozierendes Werk vor. Der selbst schwer unter psychischen Problemen leidende Regisseur verarbeitet in diesem Film seine "Krankheit", indem er diese in die weibliche Protagonistin des Films projiziert. Sowohl Sie (Charlotte Gainsbourg, 21 GRAMM) als auch Er (Willem Dafoe, MANDERLAY), ihr Ehemann, haben keinen Namen, sondern werden vollkommen anonym dargestellt. Als beide beim Sex nicht aufpassen und ihr Sohn vom geöffneten Fenster des Kinderzimmers stürzt und zu Tode kommt, bricht für Sie eine Welt zusammen. Er - beruflich Psychiater - möchte seine mittlerweile stark depressive Frau therapieren und fährt mit ihr in eine abgelegene Hütte in den Wald. Doch als sich die Krankheit Depression mit der Furcht vor dem unbekannten und unheimlichen Wald vermischt, entwickelt sich aus den Emotionen und Leidenschaft bald ein Strudel aus Sex und Gewalt.

Bekanntheit hat ANTICHRIST vor allem durch die berüchtigten Sex- und Gewaltszenen erlangt. Diese sind zwar durchweg heftig anzuschauen, aber absichtlich so kurz, dass dem Zuschauer schnell klar wird, dass sie nur ein Mittel dafür sind, die emotionale Eskalation der Beziehung zwischen den Protagonisten grafisch darzustellen. Denn diese Entwicklung, untermalt mit wunderschönen Bildern der Natur, ist der Kern der Handlung. Eingeleitet wird der Film mit einer fantastischen Sequenz, die komplett in Zeitlupe abläuft und den leidenschaftlichen Sex der beiden zeigt und als Kontrast dazu den Tod des Kindes durch Gegenschnitte hammerhart serviert. Die Darsteller spielen fantastisch auf, wenngleich es sicherlich schade ist, dass Eva Green (007 - CASINO ROYALE) nach Vertragsstreitigkeiten die Rolle der weiblichen Hauptfigur nicht annehmen konnte. Immerhin hat sie mit Bernardo Bertoluccis DIE TRÄUMER einen doch ähnlich anspruchsvollen (und freizügigen) Film zu Buche stehen. Für Willem Dafoe war es nach MANDERLAY die zweite Zusammenarbeit mit Regisseur Lars von Trier und es machte ihm offensichtlich großen Spaß, denn warum sonst hat er den Regisseur so lange mit Anrufen genervt, bis er die Rolle bekam. Insgesamt ist ANTICHRIST sicherlich keine leichte Kost, aber ein visuell phänomenales Psychodrama mit super Darstellern.

Die Blu-ray Disc von MFA+ im Vertrieb von Ascot Elite zeigt ANTICHRIST in angemessener Bild- und Tonqualität. Vor allem letztere überzeugt, während erstere stilbedingt sicherlich kein HD-Demomaterial darstellt. Das Bonusmaterial ist reichhaltig, könnte aber noch besser sein.






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   08.12.2016
  • Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)

      [ Weitere News ]