Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Homeland - Die komplette Season 5 [4 DVDs] ...
nur EUR 29.99
Der Gott des Gemetzels ...
nur EUR 6.91
NCIS: Los Angeles - Die sechste Season [6 DVDs] ...
nur EUR 20.00
Die Indianer von Cleveland - DIE TRILOGIE - (Blu-ray) ...
nur EUR 22.91
[Blu-ray] American Horror Story - Season 5 ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] Die Nordsee von oben ...
nur EUR 24.90
Stromberg Box - Staffel 1-5 & der Kinofilm (11 Discs) ...
nur EUR 30.19
[Blu-ray] American Horror Story - Season 4 ...
nur EUR 21.26
[Blu-ray] Paddington ...
nur EUR 9.99
Dragonball Z - Box 7/10 (Episoden 200-230) [6 DVDs] ...
nur EUR 51.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 3175  Review zu: Anonymus 29.01.2013
Medienversand.at

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Danny Walch



Angesiedelt in der politischen Schlangengrube des elisabethanischen Englands, spekuliert ANONYMUS über eine Frage, die schon seit vielen Jahrhunderten zahlreiche Wissenschaftler und kluge Köpfe von Mark Twain und Charles Dickens bis hin zu Henry James und Sigmund Freud beschäftigt hat, nämlich: Wer war der Autor der Stücke, die William Shakespeare zugeschrieben werden? Zahlreiche Experten haben darüber diskutiert, Bücher wurden geschrieben und Gelehrte haben ihr ganzes Leben der Aufgabe gewidmet, die Theorien, die die Autorenschaft der berühmtesten Werke der englischen Literatur umgeben, zu bewahren oder zu zerstreuen. ANONYMUS gibt eine mögliche Antwort und konzentriert sich dabei auf eine Zeit, als sich politische Intrigen, verbotene Romanzen am Königlichen Hof und die Machenschaften habgieriger Aristokraten, die die Macht des Throns an sich reißen wollten, an einem der ungewöhnlichsten Orte widerspiegelten: der Londoner Bühne.

Cover Anonymus
Cover vergrößern




Im Handel ab:16.05.2012
Anbieter: SONY Pictures Home Entertainment
Originaltitel:Anonymous
Genre(s): Thriller
Historienfilm
Regie:Roland Emmerich
Darsteller:Rhys Ifans, Vanessa Redgrave, Joely Richardson, David Thewlis, Xavier Samuel, Derek Jacobi
FSK:12
Laufzeit:ca. 130 min
Audio:Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Französisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Portugiesisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Thailändisch: Dolby Digital 5.1
Bildformat:High Definition (2.35:1) - 1080p
Medien-Typ:1 x Blu-ray
Regionalcode:B
Verpackung:Blu-ray Case
Untertitel: Deutsch, Englisch, Türkisch, Dänisch, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch, Holländisch, Französisch, Arabisch, Koreanisch,
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Kommentar mit Roland Emmerich und Drehbuchautor John Orloff
  • Entfallene Szenen
  • Wer ist der wahre William Shakespeare?
  • Erweiterte Szenen
  • Sprech-Akte
  • Mehr als Spezialeffekte
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb


Technische Daten:

Codec: MPEG-4 AVC Video (High Profile 4.1)
Bitrate: 24968 kbps
Auflösung: 1080p / 23,976 fps / 16:9


Der Blu-ray-Transfer von ANONYMUS liegt auf dieser Blu-ray Disc von Sony Pictures im Bildformat 2,40:1 vor. Der Film wurde mit der Arri Alexa-Kamera rein digital gedreht und besitzt eine wunderbare Bildqualität. Die Schärfe ist durchgehend sehr hoch. Kleinste Details werden sauber herausgearbeitet und Konturen erscheinen sehr klar und nicht nachgeschärft. Bildrauschen ist praktisch nur in einigen dunklen Szenen vorhanden. Trotzdem wirkt das Bild niemals steril-digital, sondern atmosphärisch. Die Kompression arbeitet sauber und zeigt keinerlei Artefaktbildung. Die Farben wurden bewusst stark verfremdet und stilisiert. Es dominieren triste Grau- und Brauntöne, bunte Farben gibt es nur selten. Die Sättigung ist allerdings stets einwandfrei. Die Kontrastbalance wirkt leicht steil, um die Plastizität zu fördern. Zum Überstrahlen von Weiß oder Absaufen von Details im Schwarz kommt es allerdings nicht. Dafür wirkt das Bild sehr plastisch und dreidimensional. Schmutz oder analoge Defekte gibt es auf dem rein digitalen Ausgangsmaterial sowieso nicht.

Bewertung  9 von 10 Punkten




Verfügbare Tonspuren:

Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1 / 48 kHz / 2238 kbps / 16-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 16-bit)
Französisch: DTS-HD Master Audio 5.1 / 48 kHz / 2205 kbps / 16-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 16-bit)
Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1 / 48 kHz / 2203 kbps / 16-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 16-bit)
Portugiesisch: DTS-HD Master Audio 5.1 / 48 kHz / 2224 kbps / 16-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 16-bit)
Kommentar: Dolby Digital Audio 2.0 / 48 kHz / 192 kbps / Dolby Surround
Thai: Dolby Digital Audio 5.1 / 48 kHz / 640 kbps


Der Sound von ANONYMUS liegt sowohl im englischen Original als auch der deutschen Synchronisation als DTS-HD Master Audio 5.1-Mix vor. Beide Tracks basieren auf demselben Ausgangs-Mix und klingen nahezu identisch. Für einen Historienfilm mit nicht viel Action ist das Sounddesign sehr überzeugend. Nicht nur gibt es in den Actionszenen durchweg tolle Surround-Effekte, auch in den ruhigeren Sequenzen gibt es kleine Geräusche, die den Hörraum ausfüllen und sehr viel Räumlichkeit. Die wird zum Beispiel durch das Publikum im Globe-Theater oder auch durch die Filmmusik erzeugt. Die Front bietet saubere Kanaltrennung mit klasse Rechts-Links-Aktivtäten, während der Subwoofer in den richtigen Sequenzen zu Hochform aufläuft, wenngleich er genrebedingt sicherlich nicht unter Dauerfeuer steht. Die Dialogwiedergabe ist in beiden Sprachfassungen absolut super und die deutsche Synchronisation ist qualitativ über jeden Zweifel erhaben. Die allgemeine Klangqualität präsentiert sich mit einer brillanten Höhenauflösung, brachialen Mitten sowie kernigen Bässen.

Bewertung  9 von 10 Punkten




Untertitel für den Hauptfilm gibt es in Deutsch, Englisch sowie einigen weiteren Sprachen. Ebenfalls übersetzt wurde der Audiokommentar von Regisseur Roland Emmerich sowie Autor John Orloff, welche tolle Details zur Produktion, aber auch den verschiedenen Theorien hinter dem Mysterium William Shakespeares preisgeben und so nicht nur am Film kleben. Man merkt, dass sich die Macher richtig für den Stoff interessierten. Die drei entfallenen Szenen (HD) dauern nur drei Minuten und enthalten minimale und daher nicht sonderlich interessante Handlungserweiterungen. Dasselbe gilt auch für die zwei erweiterten Szenen (HD), welche vier Minuten dauern. Der 13 minuten dauernde Beitrag "Mehr als nur Spezialeffekte" (HD) zeigt die feinen, da meistens relativ subtilen Computereffekte in ihrer Entstehung. Neben Interviewschnipseln bekommt man erklärende Rohanimationen sowie Zwischenstufen zu sehen, damit man erkennen kann, wie sich ein Effekt entwickelt. In "Wer ist der wahre William Shakespeare" (HD) geben Darsteller sowie Verantwortliche in elf Minuten relativ belanglose Kommentare zum Thema William Shakespeare ab, die erklären sollen, wer dieser Mann wirklich war. Da es sich hier nicht um Expertenmeinungen handelt, ist der Informationsgehalt nicht sonderlich hoch. In "Sprech-Akte" (HD) geht es um die Besetzung des Films. Emmerich war es wichtig, dass die Schauspieler sowohl optisch als auch sprachlich in die Zeit Shakespeares passen und der Regisseur erklärt hier einleuchtend, warum er wen gecastet hat.

Bewertung  5 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  8 von 10 Punkten


ANONYMUS ist ein etwas ungewöhnliches Werk in der ansonsten von Action-Blockbustern dominierten Filmografie des schwäbischen "Spielbergle" Roland Emmerich, dessen Werke wie INDEPENDENCE DAY oder THE DAY AFTER TOMORROW Hunderte Millionen Dollar an den Kinokassen einspielten. Mit "nur" 30 Millionen Dollar Budget schuf er hier einen spekulativen Historienfilm rund um das Mysterium um den englischen Lyriker sowie Dramatiker William Shakespeare. Der Film basiert auf Annahmen des Oxford-Lagers und spielt gegen Ende der Regentschaft von Königin Elizabeth I (Vanessa Redgrave; ABBITTE). Edward de Vere (Rhys Ifans; THE AMAZING SPIDER-MAN), der 17. Earl of Oxford, ist ein Adliger, dessen Nähe zur Königin ihn an den Intrigen und politischen Schmutzigkeiten über die Thronfolge teilhaben lässt. Seinen Frust schreibt er in Lyrik und Dramatik nieder, jedoch ist es einem Mann von seinem Stande nicht erlaubt, so etwas zu schreiben oder zu veröffentlichen. Deshalb beauftragt er den jungen Bühnenregisseur Ben Jonson (Sebastian Armesto; FLUCH DER KARIBIK 4) seine Stücke in dessen Namen zu veröffentlichen. Jonson zögert jedoch und führt das erste Stück anonym auf, da er seinen eigenen Namen nicht mit fremdem Ruhm schmücken möchte. Da das Stück ein Riesenerfolg wird, nutzt der erfolglose Schauspieler und Playboy William Shakespeare (Rafe Spall; PROMETHEUS) die Gunst der Stunde und präsentiert sich selbst als Autor der Stücke. Dadurch wird er zum gefeierten Star des Volkes. Derweil entbrennt im Königshaus ein blutiger Kampf um die Nachfolge der Königin...

Eigentlich besteht der Film aus zwei Handlungssträngen: Der eine ist der Kampf um die Nachfolge von Königin Elizabeth I. zwischen dem Hause Oxford sowie dem Hause Essex, der andere zeigt biografisch das schwere Leben von Edward de Vere, der schon als Jugendlicher eine Leidenschaft für die Lyrik und Dramatik entwickelte, aber sie niemals ausleben konnte, bis er Ben Jonson damit beauftragt, die Stücke zu veröffentlichen. Nebenbei wird er in politische Verwirrungen verwickelt, die ihn aber eigentlich gar nicht so sehr interessieren. Die Folgen bekommen er und seine Familie aber zu spüren. Die beiden Handlungsstränge sind sehr spannend sowie visuell wunderbar inszeniert. Und das, obwohl fast alles im Studio Babelsberg und nicht on Location gedreht wurde. Trotz dem sehr geringen Budget sind die Spezialeffekte aber klasse und lassen ANONYMUS vom Production Value her gesehen hochwertiger wirken als er eigentlich ist. Einen ebenfalls extrem wichtigen Faktor stellen dabei die wunderbaren Darsteller dar, wobei Roland Emmerich bewusst auf große Namen verzichtet hat, sondern vornehmlich Charakterdarsteller verpflichtete. Grandios fällt hierbei vor allem die Performance von Vanessa Redgrave als alte und kranke Elizabeth I. aus! Wer von ANONYMUS einen typischen Emmerich-Krawall-Actioner erwartet, wird von diesem Werk bitter enttäuscht werden. Wer auf spannend inszenierte, gespielte sowie erzählte, historische Stoffe mit viel Drama steht, der dürfte an diesem Film aber auf jeden Fall Gefallen finden!

Die Blu-ray Disc von Sony Pictures zeigt ANONYMUS in exzellenter Bild- und Tonqualität. Das Bonusmaterial ist bis auf den Kommentar etwas zu oberflächlich ausgefallen.




Blu-ray Player: Panasonic DMP-BDT320
AV-Receiver: Yamaha RX-V2067
LED-TV: Toshiba 55YL768G

Center-Speaker: Magnat Quantum 613
Front-Speaker: Heco Celan XT 701
Surround-Speaker: Klipsch RB-51
Subwoofer: Elac SUB 111.2






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   08.12.2016
  • Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)

      [ Weitere News ]