BMV-Medien
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
[Blu-ray] Outlander - Die komplette zweite Season ...
nur EUR 32.21
Star Trek - Raumschiff Enterprise: Die komplette Serie (23 D ...
nur EUR 59.95
Martin Rütter - nachSITZen [2 DVDs] ...
nur EUR 16.00
Australien in 100 Tagen: Der Kinofilm - Blu-ray ...
nur EUR 24.90
Unser Sonnensystem 3D (3D Blu-ray) ...
nur EUR 13.49
Star Trek - Enterprise: Die komplette Serie [27 DVDs] ...
nur EUR 39.97
[Blu-ray] Underworld - Blood Wars ...
nur EUR 17.99
[Blu-ray] Gänsehaut - Digibook (+ DVD) [Limited Edition] ...
nur EUR 16.99
[Blu-ray] Unter dem Sand - Das Versprechen der Freiheit ...
nur EUR 12.99
Die wilden Siebziger - Die Komplettbox mit allen 200 Folgen ...
nur EUR 92.17

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 3920  Review zu: Alarm im Weltall 07.10.2010
BMV-Medien

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Danny Walch



Auf der Suche nach den Überlebenden eines vor 20 Jahren verschollenen Raumschiffs stößt Captain Adams auf dem idyllischen Planeten Altair auf den Wissenschaftler Dr. Morbius und seine Tochter. Als es kurz danach zu mysteriösen Attacken auf Adams und seine Crew kommt, wird klar: Dr. Morbius hat etwas zu verbergen...

Cover Alarm im Weltall
Cover vergrößern




Im Handel ab:17.09.2010
Anbieter: Warner Home Video
Originaltitel:Forbidden Planet
Genre(s): Drama
Science Fiction
Thriller
Regie:Fred M. Wilcox
Darsteller:Walter Pidgeon, Anne Francis, Leslie Nielsen, Warren Stevens, Jack Kelly, Richard Anderson, Earl Holliman, Robby the Robot, George Wallace, Robert Dix, Jimmy Thompson, James Drury, Harry Harvey Jr., Roger McGee, Peter Miller, Morgan Jones, Richard Grant, James Best, William Boyett, Frankie Darro, Marvin Miller, Les Tremayne
FSK:12
Laufzeit:ca. 98 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 1.0 Mono
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Spanisch: Dolby Digital 1.0 Mono
Französisch: Dolby Digital 1.0 Mono
Portugiesisch: Dolby Digital 1.0 Mono
Bildformat:High Definition (2.40:1) - 1080p
Medien-Typ:1 x Blu-ray BD50
Regionalcode:B
Verpackung:Blu-ray Case
Untertitel: Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte, Englische Untertitel für Hörgeschädigte, Französisch, Spanisch, Portugiesisch,
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Dokumentationen
  • Featurette
  • Kurzfilm
  • Nicht verwendete Szenen
  • UNPUBLISHED SCENES
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb


Technische Daten:

Codec: VC-1 Video (Advanced Profile 3)
Bitrate: 20816 kbps
Auflösung: 1080p / 23,976 fps / 16:9


ALARM IM WELTALL besitzt auf dieser Blu-ray Disc von Warner Home Video das originale Bildformat 2,35:1. Der Film wurde aufwändig restauriert und bietet für einen über 50 Jahre alten Film eine gute Schärfe, welche deutlich mehr Details offenbart als das DVD-Pendant. Natürlich sollte man aber keine Wunder erwarten, denn unter objektiven Gesichtspunkten wirkt die Optik durchweg leicht soft. Ebenfalls muss man aber auch mit einer sehr prägnanten Körnung leben, die sich permanent über das Bild legt. Der Filmgrain ist allerdings natürlicher Bestandteil des Ausgangsmaterials und daher beabsichtigt. Konturen werden klar gezeichnet und wurden nicht erkennbar nachgeschärft. An der Kompression kann man ebenfalls nichts aussetzen, da Blockartefakte nicht zu sehen sind. Die knalligen und bunten Farben stellen sicherlich ein Highlight dieses Transfers dar. Hier wurde auch im Zusammenwirken mit der ausgesprochen guten Kontrastbalance sehr saubere Arbeit geleistet. Der Schwarzwert ist tief und der Film besitzt eine überzeugende Plastizität für ein Werk dieses Alters. Schmutz sowie analoge Defekte wurden nahezu restlos vom Ausgangsmaterial entfernt.

Bewertung  8 von 10 Punkten




Verfügbare Tonspuren:

Englisch: DTS-HD Master Audio / 5.1 / 48 kHz / 3298 kbps / 24-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 768 kbps / 24-bit)
Französisch: Dolby Digital Audio / 1.0 / 48 kHz / 192 kbps / DN -4dB
Deutsch: Dolby Digital Audio / 1.0 / 48 kHz / 192 kbps / DN -4dB
Portugiesisch: Dolby Digital Audio / 1.0 / 48 kHz / 192 kbps / DN -4dB
Spanisch: Dolby Digital Audio / 1.0 / 48 kHz / 192 kbps / DN -4dB
Spanisch: Dolby Digital Audio / 1.0 / 48 kHz / 192 kbps / DN -4dB


Wie gewohnt gibt es von Warner Home Video zur deutschen Synchronisation keinen HD-Sound, sondern nur lahmes Dolby Digital 1.0 (Mono) aus dem Center-Lautsprecher. Das englische Original dagegen wurde neu gemischt in DTS-HD Master Audio 5.1 und hörbar restauriert. Es klingt nämlich Welten besser als die doch ziemlich dünne und unspektakuläre deutsche Fassung, die zwar einen sauberen Sound ohne Störgeräusche oder Verzerrungen bietet, aber auch keinerlei Effekte sowie eine ausgefeilte Höhenauflösung oder Volumen in den Mitten aufzufahren vermag. All dies macht das Original besser. Der Score schallt fast räumlich aus den Boxen, Effekte von hinten wirken zwar diffus und wenig präzise, aber es tut sich immerhin etwas. Der Tiefenbass hat aber Sendepause. Dafür wirken die Mitten schön breit und die Höhen sauber. Natürlich sind Verzerrungen, Rauschen sowie Störgeräusche kein Thema. Die Dialoge sind zu guter Letzt in beiden Sprachfassungen bestens zu verstehen und wirken nirgends zu dumpf oder zu steril.

Einzelwertung:

Englisch: 6,5 / 10 Punkte
Deutsch: 5 / 10 Punkte


Bewertung  6 von 10 Punkten




Untertitel gibt es in Deutsch, Englisch sowie diversen weiteren Sprachen. Das Bonusmaterial erweist sich als wahrlich reichhaltig. Bereits zu Beginn bekommt man die fast einstündige Dokumentation "Watch the Skies! - Science Fiction, die 50er und wir" zu sehen, in der Persönlichkeiten wie George Lucas, James Cameron, Ridley Scott und Steven Spielberg zu Wort kommen und ihre Faszination für das Genre ausdrücken. Die Einflüsse auf das eigene Schaffen, die Ursprünge, Entwicklungen sowie die klassischen Motive dieser Filme und Epoche bleiben natürlich ebenfalls nicht unberücksichtigt. Anschließend folgt die 27 Minuten lange Dokumentation "Unglaublich! - Hintergründe zu ALARM IM WELTALL", die sich auf die Entstehung sowie Auswirkungen des Films konzentriert. Bekannte Gesichter wie John Carpenter, Joe Dante oder Dennis Muren teilen dem Zuschauer ihre Gedanken mit und wie ALARM IM WELTALL ihre eigenen Werke beeinflusst hat. Ein großer Teil des Features konzentriert sich auf die Spezialeffekte, wobei auch Beteiligte zu Wort kommen und erklären wie verschiedene Spezialeffekte realisiert wurden. Man sieht dabei auch etwas Archivmaterial von den Dreharbeiten. "Robby der Roboter - Erschaffung einer Sci-Fi-Ikone" ist eine Hommage an den heimlichen Hauptdarsteller des Films. Man sieht in 14 Minuten, wie Robby der intelligente Roboter erschaffen wurde und wie er andere Filmroboter später beeinflusst hat. Auch Bastler, die Robby nachbauen, werden dabei erwähnt.

Die nicht verwendeten Szenen dauern 13 Minuten und sind teilweise nur in Rohfassungen ohne Effekte erhalten. Teilweise handelt es sich um neue Szenen, teilweise um Erweiterungen vorhandener. Leider ist die Bildqualität sehr schlecht. Verlorengegangenes Filmmaterial hat ALARM IM WELTALL ebenfalls zu bieten. In den knapp zehn Minuten sieht man Testaufnahmen von Szenen, die heute nicht mehr erhalten sind. "The Invisible Boy - Der Film" ist die 90 Minuten lange B-Movie-Fortsetzung zu ALARM IM WELTALL, welche aber nur in Schwarz-Weiß vorliegt. Ein netter Film mit ordentlicher Bildqualität. Die zwei Ausschnitte der MGM Parade stellen im Wesentlichen Promo-Clips zu Werbezwecken dar. Die Episode "Robot Client" aus der Serie "The Thin Man" dauert 26 Minuten und enthält einen Auftritt von Robby dem Roboter. Zum Abschluss gibt es noch die Trailer zu ALARM IM WELTALL sowie THE INVISIBLE BOY zu sehen.

Bewertung  7 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  7 von 10 Punkten


ALARM IM WELTALL ist ein Science-Fiction-Film aus dem Jahr 1956. Das Werk gilt gemeinhin als die Stilikone des Science-Fiction-Films der 1950er Jahre und hat viele spätere Produktionen maßgeblich beeinflusst. Egal ob STAR TREK oder STAR WARS - alle haben sie Elemente aus ALARM IM WELTALL entliehen. Es war der erste Film, der mit einem hohen Budget und bahnbrechenden Spezialeffekten eine ernst zu nehmende außerirdische Welt kreieren konnte, ohne ins Lächerliche abzudriften. Die Story ist dabei simpel und wurde später auch in etlichen Episoden von diversen STAR TREK-Serien vielfach durchgekaut. Die Crew eines Erden-Raumschiffs reist zum weit entfernten Planeten Altair IV, weil die dortige menschliche Kolonie nichts von sich hören lässt. Als die Mannschaft um Commander Adams (Leslie Nielsen, DIE NACKTE KANONE) in den Orbit eintritt, wird sie vom gastgebenden Wissenschaftler Dr. Morbius recht frostig empfangen. Trotzdem landet die Besatzung entgegen aller Warnungen auf dem Planeten und trifft Morbius (Walter Pidgeon, QUO VADIS?) sowie dessen hübsche Tochter Alta (Anne Francis). Der Rest der Expedition ist allerdings auf grausame Weise ums Leben gekommen. Denn auf dem Planeten treibt ein furchtbares Monster sein Unwesen...

Sieht man sich den Film an, fällt auf, dass Vieles an die klassische STAR TREK-Serie erinnert. Die Kulissen, die Kostüme, die Handlung und auch die Charaktere hat man so schon in der zehn Jahre später entstandenen Science-Fiction-Serie gesehen. Offensichtlich hat sich Gene Roddenberry stark von ALARM IM WELTALL inspirieren lassen. Absolut verblüffend schienen damals die immer noch toll anzusehenden Spezialeffekte, während der kultige Roboter Robby allerlei heitere Sprüche zum Besten gibt, welche den Humor-Faktor des Films darstellen. Trotzdem wirkt der Film auch heute nie albern oder trashig, sondern auf eine gewisse Weise charmant. Schön ist es auch mal Leslie Nielsen als Jungspund in einer Rolle zu sehen, in der er nicht herum blödelt - für Fans der "nackten Kanone" sicherlich interessant. Insgesamt kann man ALARM IM WELTALL als Genreklassiker bezeichnen, der das Science-Fiction Genre in den 1950er Jahren wegweisend beeinflusst hat - weg vom Trash hin zu Qualität und Spannung. In Ehren ergraut bietet er auch heute noch kurzweilige Unterhaltung für Jedermann.

Die Blu-ray Disc von Warner Home Video zeigt ALARM IM WELTALL in bestechender Bild- und Tonqualität - was wieder mal nicht für die lahme deutsche Synchronisation gilt. Dafür erntet aber auch das unterhaltsame Bonusmaterial durch die Bank dicke Pluspunkte.






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
  • 01.12.2016
  • 20th Century Fox: Absolutely Fabulous - Der Film
  • 01.12.2016
  • Concorde: Die Veröffentlichungen im Januar 2017
  • 30.11.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 29.11.2016
  • Universum Film: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update

      [ Weitere News ]