BMV-Medien
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
[Blu-ray] Outlander - Die komplette zweite Season ...
nur EUR 32.21
Star Trek - Raumschiff Enterprise: Die komplette Serie (23 D ...
nur EUR 59.95
Martin Rütter - nachSITZen [2 DVDs] ...
nur EUR 16.00
Australien in 100 Tagen: Der Kinofilm - Blu-ray ...
nur EUR 24.90
Unser Sonnensystem 3D (3D Blu-ray) ...
nur EUR 13.49
Star Trek - Enterprise: Die komplette Serie [27 DVDs] ...
nur EUR 39.97
[Blu-ray] Underworld - Blood Wars ...
nur EUR 17.99
[Blu-ray] Gänsehaut - Digibook (+ DVD) [Limited Edition] ...
nur EUR 16.99
[Blu-ray] Unter dem Sand - Das Versprechen der Freiheit ...
nur EUR 12.99
Die wilden Siebziger - Die Komplettbox mit allen 200 Folgen ...
nur EUR 92.17

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 4692  Review zu: 72 Stunden - The Next Three Days 02.08.2011
BMV-Medien

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Danny Walch



Das Glück von John und Laura Brennan scheint perfekt, bis eines Tages ein Spezialkommando ihr Haus stürmt und Laura verhaftet wird. Die Anklage: Mord. Obwohl die Indizien eine klare Sprache sprechen, glaubt John felsenfest an Lauras Unschuld. Als sie verurteilt wird, kennt John nur noch ein Ziel: seine Frau befreien, mit allen Mitteln, mit allen Konsequenzen und um jeden Preis ...

Cover 72 Stunden - The Next Three Days
Cover vergrößern




Im Handel ab:07.07.2011
Anbieter: Kinowelt Home Entertainment
Originaltitel:The next three days
Genre(s): Thriller
Regie:Paul Haggis
Darsteller:Russell Crowe, Elizabeth Banks, Liam Neeson, Olivia Wilde
FSK:16
Laufzeit:ca. 133 min
Audio:Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Bildformat:High Definition (2.35:1) - 1080p
Medien-Typ:1 x Blu-ray
Regionalcode:B
Verpackung:Blu-ray Case
Untertitel: Deutsch,
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Making Of
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Wendecover
  • Geschnittene und erweiterte Szenen
  • Outtakes
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb


Technische Daten:

Codec: MPEG-4 AVC Video (High Profile 4.1)
Bitrate: 23497 kbps
Auflösung: 1080p / 23,976 fps / 16:9


Der Blu-ray-Transfer von 72 STUNDEN besitzt das originale Bildformat 2,35:1. Die Bildqualität kann sich dabei durchaus sehen lassen, wenngleich man bei einem brandneuen Film sicherlich kaum etwas anderes erwartet. Die Schärfe ist durchgehend sehr hoch und zeigt sowohl feine Details als auch klare Konturen, die nicht erkennbar nachgeschärft wurden. Dunkle Szenen wirken allerdings etwas weniger knackig als helle und auch die durchgehend mindestens leichte Körnung ist hier etwas stärker. Die Kompression arbeitet sauber und bildet keine auffälligen Blockartefakte. Die Farbgebung wechselt des Öfteren von natürlichen Tönen bis hin zu mit einem düsteren Blaufilter getränkten Szenarien. Die Sättigung der Farben ist aber stets perfekt und wie vom Regisseur beabsichtigt. Besonders hervorragend gestaltet sich der knackige Kontrast, der mit einem tollen Schwarzwert punktet ohne dabei das Weiß zum Überstrahlen zu verleiten. Dies ergibt insgesamt ein wunderbar plastisches Bild, welches einmal mehr beweist, dass man nicht immer am Kontrastregler herumfummeln muss, um beeindruckende Ergebnisse zu erhalten! Schmutz sowie analoge Defekte findet man auf dem Ausgangsmaterial indes nicht.

Bewertung  9 von 10 Punkten




Verfügbare Tonspuren:

Englisch: DTS-HD Master Audio / 5.1 / 48 kHz / 2544 kbps / 24-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 24-bit)
Deutsch: DTS-HD Master Audio / 5.1 / 48 kHz / 2829 kbps / 24-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 24-bit)
Kommentar: DTS-HD Master Audio / 2.0 / 48 kHz / 1539 kbps / 24-bit (DTS Core: 2.0 / 48 kHz / 768 kbps / 24-bit)


Sowohl das englische Original als auch die deutsche Synchronisation wurden auf dieser Blu-ray in DTS-HD Master Audio 5.1 abgemischt. Beide Tracks basieren auf demselben Ursprungs-Mix, man hört nämlich keine besonders erwähnenswerten Unterschiede. Die Actionszenen glänzen dann auch durch einige nette Surroundeffekte, welche sich gut im Raum verteilen. Der Großteil des Films ist allerdings eher ruhig und frontlastig, wenngleich Umgebungsklänge sowie Musik den Hörraum phasenweise ganz gut füllen. Die Frontkanäle besitzen eine überzeugende Kanaltrennung und der Subwoofer darf sich ebenfalls vorrangig bei den Actionszenen mit ins Geschehen einklinken, wird aber nicht wirklich ins Schwitzen gebracht. Die Dialogwiedergabe ist in beiden Sprachfassungen einwandfrei und die Qualität der deutschen Synchronisation kann als sehr gut bezeichnet werden. Am Klang gibt es im Prinzip nichts auszusetzen. Man setzt eher auf realistische Lagen denn brachiale Dynamik und so bekommt man sehr warme und satte Mitten, klare, aber nicht übertriebene Höhen sowie ein wohliges Bassfundament.

Bewertung  8 von 10 Punkten




Deutsche Untertitel sind für 72 STUNDEN vorhanden. Den Film begleitet optional ein Audiokommentar von Regisseur Paul Haggis, Produzent Michael Nozik sowie Cutterin Jo Francis, der ebenfalls übersetzt wurde. Vermittelt werden ausführliche Details über die Dreharbeiten, die Darsteller, aber auch handwerkliche Prozesse wie Schnittentscheidungen und -techniken. Ein recht netter Kommentar ohne viele Längen, aber auch kein Highlight, was hier geboten wird. Das Making of (HD) dauert 19 Minuten und bietet die übliche Promo-Mixtur aus Interviews mit Beteiligten, Aufnahmen vom Set sowie Filmausschnitten. Erfreulicherweise fällt es nicht allzu euphorisch aus und bleibt recht sachlich und interessant. Die sieben Minuten lange Featurette "The Men of the next three days" (HD) beschäftigt sich mit den Darstellern, wie und warum sie gecastet wurden und welche Vorzüge Regisseur und Produzenten bei ihnen sahen. Anschließend folgt die acht Minuten dauernde Featurette "True escapes for love" (HD), in welchem von Darsteller Patrick Berghe historische Gefängnisausbrüche mit Liebe als Motiv vorgestellt werden. Die Outtakes laufen drei Minuten und enthalten Patzer, Versprecher sowie Pannen am Set, die zum Teil recht witzig sind. Weiter geht es dann mit satten zwei Minuten an geschnittenen und erweiterten Szenen (HD), die nicht alle, aber zu einem großen Teil interessant und sehenswert sind, da sie die Handlung sowie Charaktere um zusätzliche Facetten erweitern. Das Schlagschlüssel-Video (HD) dauert zwei Minuten und zeigt wie man einen Schlüssel "nachbearbeitet", damit er in das Schloss einer Gefängniszelle passt. Zum Abschluss gibt es noch den Trailer in Deutsch und Englisch (HD) sowie eine Trailershow (HD) von Kinowelt-Titeln zu sehen.

Bewertung  6 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  8 von 10 Punkten


72 STUNDEN - THE NEXT THREE DAYS ist ein Remake des französischen Thrillers OHNE SCHULD von Regisseur und Autor Fred Cavayé aus dem Jahr 2008. Wer jetzt denkt, dass ein Remake sowieso immer schlechter ist, als das Original, der wird hier eines Besseren belehrt, denn Erfolgregisseur und -autor Paul Haggis (L.A. CRASH) hat gekonnt die Stärken des Originals übernommen und die Schwächen ausgemerzt. In die Rollen von Diane Krüger und Vincent Lindon schlüpfen hier Elizabeth Banks und Russell Crowe als Ehepaar Lara und John Brennan.

Als Lara eines Abends aus heiterem Himmel von der Polizei wegen Mordverdachts verhaftet wird, bleibt John allein mit dem kleinen Sohn zurück. Obwohl Lara rechtskräftig verurteilt wird, ist er nachwievor von ihrer Unschuld überzeugt und versucht alles, um eine Wiederaufnahme des Verfahrens zu erwirken. Doch nicht mal seine engsten Freunde glauben angesichts der erdrückenden Beweislast an Laras Unschuld. So fasst John den tollkühnen Plan, mit einer waghalsigen Aktion Lara aus dem Knast zu befreien. Doch um diesen Plan in die Tat umzusetzen sind akribische und langwierige Vorbereitungen sowie einige finanzielle Mittel nötig...

Einen der wichtigsten Unterschiede zum französischen Original serviert Paul Haggis gleich zu Beginn. Während dieser nämlich bereits am Anfang klar macht, dass die weibliche Hauptfigur unschuldig ist, lässt Paul Haggis diese Frage bewusst offen und richtet auch die weitere Handlung danach aus. Diese folgt aber immerhin noch grob dem Original und besitzt eine weitaus düsterere sowie dichtere Atmosphäre. John Brennan ist eigentlich ein kleiner Englischlehrer in Pittsburgh und muss in dieser Situation über sich hinauswachsen. Nicht nur, was seinen Intellekt betrifft, sondern auch Skrupel müssen vom Familienvater abgelegt werden, denn die Beschaffung von liquiden Mitteln für die Flucht geht nicht ohne kriminelle Methoden von Statten. Paul Haggis inszeniert besonders den Teil mit der Planung, bei der bei Weitem nicht alles glatt läuft, enorm spannend und geht dann im letzten Filmdrittel zu einer packenden Verfolgungsjagd durch Pittsburgh über, die zu Fuß, auf Schienen und auf vier Rädern bestritten wird. Die Action wurde dabei bewusst bodenständig gehalten. Unglaubwürdige Stunts und Explosionen gibt es hier nicht, dafür aber einen fabelhaften Score von Danny Elfman und Moby. Aber all die Qualität der Macher nützt natürlich nichts, wenn die Darsteller nichts taugen. Bei Russell Crowe und Elizabeth Banks ist hier aber alles in Butter - beide liefern eine absolut überzeugende, intensive Vorstellung. Auch die Nebenrollen sind mit Brian Dennehy (RAMBO), The RZA (REPO MEN), Olivia Wilde (TRON LEGACY), Daniel Stern (KEVIN - ALLEIN ZU HAUS), Jason Beghe (X-MEN - FIRST CLASS) und Liam Neeson (THE A-TEAM) überaus prominent besetzt. Was letztendlich bleibt ist ein packender, aber einfühlsamer Thriller mit viel Spannung, wirklich netten Actionszenen sowie kaum vorhandenen Längen - Paul Haggis in Hochform halt!

Die Blu-ray Disc von Kinowelt/Arthaus zeigt 72 STUNDEN in sehr guter Bild- und Tonqualität, welche kaum zu wünschen übrig lassen. Auch die Ausstattung überzeugt durch Qualität und Quantität in hohem Maß.




Blu-ray Player: Pioneer BDP-LX52
AV-Receiver: Denon AVR-2311
LED-TV: Toshiba 55YL768G

Center-Speaker: Magnat Quantum 613
Front-Speaker: Magnat Quantum 605
Surround-Speaker: Teufel "The Egg" MO 4 FCR
Subwoofer: Elac SUB 111.2






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
  • 01.12.2016
  • 20th Century Fox: Absolutely Fabulous - Der Film
  • 01.12.2016
  • Concorde: Die Veröffentlichungen im Januar 2017
  • 30.11.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 29.11.2016
  • Universum Film: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update

      [ Weitere News ]